konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung des Wii U GamePad High-Capacity Battery (2550mAh) der Firma Nintendo
Eine Schwäche schon zum Start des Wii U Zeitalters war der etwas schwache Akku des Gamepads. Je nach Nutzung war bereits nach 3 -4 Stunden Schluss mit Action und man musste das Ladekabel anstöpseln. Man hat sich mit der Zeit daran gewöhnt und arrangiert, wirklich zufriedenstellend ist das aber natürlich nicht. Schon damals war ich der Meinung, dass es wohl nicht lange dauern würde, bis es Alternativen gibt. Leider solle ich da mal nicht Recht behalten. Zumindest was Third Party Produkte angeht. Dennoch gibt es mittlerweile Abhilfe, die wir nach gut 2 Jahren auch gut gebrauchen können. Und da wir wohl nicht die einzigen sind, wollen wir das Ganze gleich mal mit einer Hardware Vorstellung verbinden.

Denn seit einiger Zeit gibt es endlich die besagte Alternative. Dazu als Original Produkt aus dem Hause Nintendo, so dass man sich davon einiges erwarten konnte. Und wie sich zeigen sollte, leistet der Ersatz-Akku aus dem Hause Nintendo auch das was man erwarten darf, wenn man mit dem Pad spielt. Wie beim GCN Adapter ist man auch hier preislich mittlerweile mal durch alle möglichen Sphären gegangen. Aktuell hat er sich zwischen 25 und 30 Euro eingepegelt, was man als empfehlenswerten Preis bezeichnen kann. Wie bei Nintendos Handhelden ist ein Akkutausch auch keine große Sache mehr. Nicht umsonst findet man in der Verpackung neben dem Akku selber auch gleich einen passenden Schraubenzieher, um das Akku-Fach auf der Rückseite des Pads zu öffnen. Interessantes sieht man gleich danach. Denn der originale Akku ist nicht nur leistungstechnisch schwach, sondern auch von der Bauform eigentlich zu klein für das Fach. Erst der später erhältliche und hier vorgestellte Akku passt komplett in die dafür vorgesehene Form. Ein Schelm wer da böses denkt. ;-) Sei’s drum. Nintendo wird wohl meinen, er wäre nicht rechtzeitig zum Launch fertig geworden. ;-))

Der neue Akku hat rein vom Papier her eine klar höhere Leistung. Bot der originale Akku eine Leistung von 1500mAh, so kommt der neue mit 2550mAh daher, was schon rein von den Zahlen her zeigt was nun möglich sein sollte. Und die Tests im Alltagsgebrauch untermauern dies auch. In unseren ersten Spielsessions mit mehrmaligen Ladezyklen ergibt sich ein klares Bild samt Empfehlung. Spiele die nicht durchgängig auch 1:1 auf dem Pad gespielt werden, oder die TV Anzeige einfach nur duplizieren, erreichen eine Laufzeit von 7-9 Stunden mit dem neuen Akku. Erst wenn man ausnahmslos Grafikintensive Spiele auf dem Pad spielt, geht der Wert auf gut 5-6 Stunden herunter. Allerdings sind auch das noch Welten gegenüber dem Original Akku. Von daher eine äußerst sinnvolle Anschaffung für Vielspieler, die nicht ständig nach wenigen Stunden das Ladekabel anschließen wollen. Für den aktuellen Preis kann man sich den Akku auf jeden Fall ins Haus holen.

Der eingebaute neue Akku

Die Verpackung

Preis: ca.25 Euro

matthias.engert@mag64.de (09.02.2015)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de