konsolenkost.de

 
Wii We Sing - 80s
 
 
We Sing - 80s - Wii
Kilian Pfeiffer (19.11.2012)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: Nordic Games
GENRE: Musikspiel
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 3 Seiten
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 1-5
NUNCHUK: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK0
PLII/HDTV: Ja/Ja
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Wow! Was für Musik! Über 30 Original-Songs. Und das Beste: Allesamt Lieder aus den 80ern. So mancher dürfte in nostalgische Glücksmomente fallen. Bei "We Sing - 80s" wird Euch ein ganzer Reigen an toller Mucke geliefert. Natürlich im bewährten "We Sing"-Gewand. Beim Entwickler "Nordic Games" verlässt man sich erneut auf das, was man kann, und erntet auch in der x-ten Variante ein Top-Ergebnis.

Menus und die Story....

Alle "We Sing"-Spiele folgen einem ähnlichen Aufbau. Demnach solltet Ihr Euch darüber im Klaren sein, dass die Unterschiede nur in der Songauswahl liegen. Was Euch erwartet, ist ein Liederreigen mit einer gelungenen Auswahl an 80er-Jahre-Songs mit fantastischen Melodien, bei denen man einfach mitsingen muss. Wie es sich für einen Multiplayer-Titel gehört, erwarten Euch einige interessante Gruppen-Modi, acht an der Zahl, die sich von bis zu vier Personen bestreiten lassen. Im besten Fall habt Ihr vier USB-Mikrofone zur Hand - dann steht der Karaoke-Party nichts mehr im Weg.

Das Gameplay....

Über beiliegende Mikrofone (das Spiel gibt es im Handel aber auch als Stand-alone-Version) gibt es kaum viel zu verlieren. Bei Musik-Titeln für die Wii hat es sich ja bereits etabliert, dass Logitech die Mikrofone beisteuert, demnach ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass dies auch bei "We Sing - 80s" der Fall ist. Allerdings gibt es den Titel auch als Stand-alone-Produkt. Der eigentliche Spielbildschirm setzt sich immer recht ähnlich zusammen. Ein solcher besteht in der Regel aus diversen Tonhöhenlinien, bei welchen man erkennt, in welcher Relation die eigens gesungenen Noten zu jenen stehen, die vom jeweiligen Song erwartet werden. Liegt Ihr falsch, seht Ihr das an eingeblendeten Linien, die über- respektive unterhalb der jeweiligen Tonhöhenlinie liegen. Trefft Ihr die Noten, hagelt es Punkte, die Euch die Highscore versüßen. Um Euch das Spiel zu vereinfachen, werden die jeweiligen, im unteren Bildschirmbereich erscheinenden Texte farblich dargestellt - entsprechend des aktuellen Liedfortschritts. Die Liedauswahl erfolgt anhand einiger, in Rotation befindlicher Song-Covers.

Jedoch bereitet der Titel im Singleplayer-Modus bei weitem nicht so viel Spaß, wie etwa im Gruppenspiel. Dies liegt daran, dass man alleine die über 30 Songs recht schnell durchgehört hat. Das ist zwar amüsant, aber das eigentliche Flair des Titels offenbart sich erst im Gruppenspiel. Wesentlich mehr Motivation kommt dabei auf, wenn Ihr Euch mit menschlichen Mitspielern messt - je mehr Kontrahenten (maximal vier) mitspielen, desto besser.

Grafik & Sound....

Das größte Schmankerl, das dem Spieler zuteilwird, ist das entsprechende, originalgetreue Video von anno dazumal, das auf die Spieldisc gebannt wurde und das im Hintergrund eines jeden Songs abläuft. Ihr erkennt also die jeweiligen Texte, die es nachzusingen gilt und erfreut Euch am offiziellen Video, das über die Mattscheibe flimmert. Weitere grafische Raffinessen bietet der Titel nicht. Die Musikzusammenstellung ist gelungen, die 80er-Songs überzeugen am laufenden Band.

Multiplayer....

Richtig spaßig wird es in der Gruppe: Etwa dann, wenn Ihr abwechselnd ans Werk geht oder aber den jeweiligen Part eines bestimmten Sängers/einer bestimmten Sängerin im Lied übernehmt. Ob Star-Notes-Funktion, Jukebox oder aber Gesangsunterricht. Insgesamt wird die Abwechslung bei "We Sing - 80s" großgeschrieben. Dass sich ein Karaoke-Abend besonders gut in der Gruppe macht, ist hinlänglich bekannt. Daher solltet Ihr ein paar Freunde um Euch scharen. Der stundenlange Spaß ist garantiert! Deutsche Hits inklusive!

Fazit....

Wer in alten Zeiten schwelgen möchte, wer singen will und Original-Videos über die Mattscheibe flimmern lassen möchte - der ist bei "We Sing - 80s" genau richtig. Wie auch schon in den zahlreichen Serienvorgängern habt Ihr es mit einem altbewährten Konzept zu tun. Gemeinsames Trällern - und der Spaß ist über Stunden gesichert. Wegen des gelungenen Umfangs werdet Ihr auch nach vielen Wochen noch gerne mit Freunden die 80er Jahre - sangestechnisch - unsicher machen.

Hier noch ein Überblick über die Songs, die sich in "We Sing - 80s" tummeln:

" The Bangels - Eternal Flame
" Blondie - The Tide Is High
" Cameo - Word Up!
" Culture Club - Do You Really Want to Hurt Me
" Cyndi Lauper - True Colors
" Dexys Midnight Runners - Come On Eileen
" Duran Duran - Rio
" Extrabreit - Hurra, Hurra, die Schule brennt
" Falco - Rock Me Amadeus
" Felix de Luxe - Taxi Nach Paris
" Frankie Goes To Hollywood - The Power Of Love
" Howard Carpendale - Ti Amo
" Hubert Kah True - Sternenhimmel
" The Human League - Don't You Want Me
" Kylie Minogue - I Should Be So Lucky
" Lionel Richie - All Night Long (All Night)
" Lisa Stansfield - All Around the World
" Münchener Freiheit - Tausendmal Du
" Paula Abdul - Straight Up
" Queen - I Want to Break Free
" Rainhard Fendrich - Macho Macho
" Roxette - The Look
" Sade - Smooth Operator
" Sandra - (I'll Never Be) Maria Magdalena
" Simple Minds - Alive & Kicking
" Spandau Ballet - True
" Spider Murphy Gang - Skandal im Sperrbezirk
" Tears for Fears - Shout
" Toto - Africa
" Udo Lindenberg - Horizont

 

+ 30 Originalsongs mit Videos
+ gelungener Mehrspieler-Part
+ einfache Herangehensweise
+ bewährtes Spielprinzip
- DLC wünschenswert
- alleine auf Dauer öde

GRAFIK: 64%

SOUND/EFFEKTE: 85%

MULTIPLAYER: 84%

GESAMTWERTUNG: 79%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de