konsolenkost.de

 
Wii Völkerball aka Dodgeball
 
 
Völkerball aka Dodgeball - Wii
Kilian Pfeiffer (22.09.2009)

SYSTEM: Wii-PAL
PUBLISHER: TopWare
GENRE: Sport
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Nein
SCHWIERIGKEIT: 2-6
NUNCHUK: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: 12+
PLII/HDTV: Nein/Nein
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Das gute alte Völkerball-Spiel dürfte den meisten noch aus Schulzeiten bekannt sein. Dort freuten wir uns damals immer wie ein Schnitzel, wenn es mal wieder Zeit für eine Runde Völkerball war. Wenn dann wieder mal je zwei Teams mit jeweils sechs Mann (wahlweise auch mehr) die Turnhalle bevölkerten und Schabernack mit dem Ball trieben. Nun gibt es das klassische Kultspiel auch für die Wii, entwickelt von Southpeak Games, die derzeit einige interessante Versoftungen auf der Releaseliste stehen haben.

Menus und die Story....

„Völkerball aka Dodgeball" unterliegt einem sehr einfach gehaltenen Grundprinzip, das jedem Spieler schnell in Fleisch und Blut übergehen dürfte. Weil man sich an die Arbeit gemacht und dem Spiel eine Story verpasst hat, geht das Konzept auf. Völkerball kann Spaß machen, auch auf längere Sicht – eben dank der Storyline, die um den Titel herum gestrickt wurde. Sieben kleine Kapitel gilt es zu bestreiten, etwa vier bis sechs Stunden werdet Ihr an „Völkerball aka Dodgeball" sitzen, ehe Ihr das Ende erreicht habt. Insgesamt stehen sieben Teams zur Wahl – Piraten, Ninjas, Zombies, Roboter, Aliens, Monster sowie die Pilz-Boys, besser bekannt als Mushroom Men J. All jene Charaktere stehen miteinander in Beziehung, es geht um Verrat, heimtückische Machenschaften und eine Hochzeit, ja, richtig gelesen, eine Hochzeit. Sowohl im Einzelspieler-Modus, als auch im Multiplayer geht es auf die Völkerball-Jagd.

Das Gameplay....

Die Regeln sind leicht zu begreifen, ebenso wie der Schwierigkeitsgrad des Spieles, der nicht sonderlich hoch angesetzt wurde, im Laufe der Zeit aber nach und nach ansteigt. Zwei Völkerball-Varianten warten darauf, gezockt zu werden, kaum zu glauben, dass diese auch auf Dauer motivieren. In der Tat bereitet es eine Menge Spaß, sich immer wieder in Duelle zu stürzen, gegen andere Mannschaften zu siegen und erfolgreich den Platz wieder zu verlassen. „DodgeBrawl" ist die actionbetonte Variante des Spieles, in dem die zwei Teams sich auf dem gesamten Platz bewegen dürfen. Mit dem Dodgeball (Völkerball) gilt es nun, das gegnerische Team auszuschalten. Mit der Wii-Remote werft Ihr, Super-Würfe bescheren Euch unhaltbare Punkte. Je öfter ein Gegner getroffen ist, desto schneller sinkt seine Energieleiste, ehe sie komplett verbraucht ist. Dann ist das Gegenüber ausgeknockt und Ihr habt einen Kontrahenten weniger auf dem Spielfeld. Spezialfertigkeiten wie Superwürfe (mit einem Feuerstreifen hinterlegt) und Würfe aus dem Sprung heraus, machen viel her und erzielen meist auch die gewünschte Wirkung.

Im „DodgeBall" befindet Ihr Euch im klassischen Spielmodus, aus sechs Mann (natürlich weiblich und männlich zugleich) besteht ein Team, drei davon befinden sich im Feld, die anderen drei gegenüberliegend als Linienrichter. Feldspieler und Linienrichter müssen nun durch geeignetes Passen die gegnerischen Feldspieler beharken und sie letztendlich ausschalten. Einzigartige Fähigkeiten einzelner Team-Mitglieder sorgen für spielerische Abwechslung, die Motivation bleibt gewahrt. Achten solltet Ihr zu jeder Zeit auf Eure Ausdaueranzeige, die bei viel Herumgehopse schnell in die Knie geht. Der zu spielende Charakter benötigt dann eine kurze Verschnaufpause, ehe er wieder aktiv in das Spielgeschehen einsteigen darf. Weil die Steuerung sehr gut funktioniert, das Passen nicht besser hätte umgesetzt werden können (auf Knopfdruck!) und die Spielweise so locker-flockig von der Hand geht, ist „Völkerball aka Dodgeball" nicht nur für alte Völkerballer einen Blick wert. Auch wenn die Spielzeit nicht die längste ist, Spaß bereitet der Titel – vor allem im Multiplayer, auf den wir im Folgenden noch genauer eingehen werden.

Grafik & Sound....

In Sachen grafischer Umsetzung haben sich die Macher kein Bein ausgerissen, das Spielfeld bietet eine gute Übersicht, die technische Kost bleibt auf Gamecube-Niveau und ist in Zeiten optischer Grafikschmankerl nicht gerade up-to-date. Was zählt, sind die netten Animationen der Spielcharaktere, die Zwischenszenen laufen in bloßen Standbildern ab, was nicht der Moderne entspricht, aber eben eine kostengünstige Lösung darstellt. Gut, dass es einige Schauplätze gibt, an welche man sich begibt, etwa ein Feld, eine Alien-Raumstation oder ein schneebedecktes Waldstück.

Sprachausgabe gibt es bedauerlicherweise keine, obwohl einige Texte im Spiel vorkommen, vor allem während der Standbilder-Sequenzen. Der Sound hingegen kann sich sehen lassen und erinnert an so manchen Super Nintendo-Klassiker, der bereits ähnliche Akustik-Kost bot. Die musikalische Untermalung passt bestens zum Geschehen und daher ein großes Lob an die Sound-Fraktion. Habt Ihr gut hingekriegt!

Multiplayer....

Bis zu vier Spieler gleichzeitig sind möglich in „Völkerball aka Dodgeball", das sich im Gruppenspiel als interessante Versoftung heraus kristallisiert. Das gegenseitige Zuspiel, die Würfe, die Action – Laune kommt dabei auf, Unterhaltung der klassischen Art, so, als befände man sich wieder in der Schulzeit, in der Turnhalle, dort, wo alles angefangen hat.

Fazit....

„Völkerball aka Dodgeball" ist kein Überflieger, nein, das kann ein Titel auch nicht sein, wenn man es mit einer einzigen Sportart (eigentlich eine Schulsportart!) zu tun hat, die keinen besonderen Tiefgang mit sich bringt. Witzigerweise macht das Unterfangen aber Spaß, was nicht zuletzt an der Story liegen dürfte, die man speziell für den vorliegenden Titel gestrickt hat. Hinzu kommen einige Challenges, die es ebenso zu bestehen gilt und die es dann faustdick hinter den Ohren haben. Der klassische Schulhofsport lebt weiter, dank Southpeak Games und hoffentlich einigen Lesern, die bei „Völkerball aka Dodgeball" zuschlagen werden.

 

+ Völkerball in reinster Form
+ sieben witzige Teams
+ zwei Spielmodi
+ guter Sound
+ Hintergrundstory
- keine allzu lange Spielzeit
- fehlender Tiefgang

GRAFIK: 58%

SOUND/EFFEKTE: 76%

MULTIPLAYER: 70%

GESAMTWERTUNG: 69%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de