konsolenkost.de

 
Wii Transformers 3 - Das Videospiel
 
 
Transformers 3 - Das Videospiel - Wii
Kilian Pfeiffer (12.10.2012)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: Behaviour
GENRE: Action
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 2-4
NUNCHUK: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK12
PLII/HDTV: Ja/Ja
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.35 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Wie unglaublich atemberaubend war das Aha-Erlebnis, das man für sich empfand, als man den ersten Transformers-Kinofilm sah? Monströse, gleichzeitig sympathisch wirkende Superhelden, die sich in hochklassigen Action-Scharmützeln die Raketen um die "Ohren" pfefferten. Technisch war das, was da auf der Kinoleinwand gezeigt wurde, eine Offenbarung. Der zweite und der dritte Teil eroberten ebenso die Kinosäle dieser Welt - doch bei Weitem war das Kawumms des Erstlings bereits ausgereizt. Inhaltlich konnte man sich nicht mehr mit Lorbeeren bekleckern. Umso besser, dass es parallel dazu Versoftungen gab und gibt. Heute stellen wir Euch "Transformers 3" für die Wii vor.

Menus und die Story....

Megatron, der Bösewicht, hat zugeschlagen. Sein Ziel: Das menschliche Dasein auszulöschen, was auch sonst. Also müssen die Guten, die Autobots, mal wieder alles tun, um dieses Vorhaben zu verhindern. Obwohl das Spiel an den dritten Film-Teil angelehnt ist, spielt Ihr diesen nicht nach. Vielmehr widmet Ihr Euch der Vorgeschichte des Films. Das Spiel ist also das Prequel zum Kinostreifen und setzt da an, wo "Transformers - Kampf um Cybertron" für die Wii damals aufgehört hatte. Bezeichnend ist, dass es auf Nintendos Heimkonsole recht viele Transformers-Umsetzungen gibt. Also Spiele, die in ihrer Qualität durchaus Nennenswertes ablieferten, die aber auch genauso Inhalte zeigten, die nicht der Rede wert waren. Bei "Transformers 3" ist die Sache zwiespältig…

Das Gameplay....

Sieben Kapitel lang ist "Transformers 3" - und damit kein wirkliches Umfang-Schwergewicht. Abwechslungsreich ist das Spiel in Sachen Charakter-Wahl. Zwar wird Euch vorgeschrieben, auf welcher Seite Ihr in das überdimensionierte Supergerät steigt, dennoch bringt es gute Unterhaltung, wenn Ihr mal auf der guten Seite, etwa als Bumblebee oder Optimus Prime zuschlagt, oder aber Starscream spielt, einen jener Fieslinge auf der Decepticons-Seite. Wie dem auch sei: Alle Transformers haben spezielle Eigenschaften, die generelle Steuerung bleibt aber weitestgehend gleich. Ob Ihr nun scharfschützenmäßig auf Zielfang geht (Mirage) oder aber in die Weite des Himmels emporsteigt (Starscream) bleibt kapitelabhängig und entzieht sich Eurer Wahl-Möglichkeiten.

Das Besondere an den Transformers war schon immer ihre Wandelbarkeit. Hin vom kampfstarken Roboter zur superheftigen Kawumm-Karre, die alles klein macht, was sich Euch in den Weg stellt. Als Roboter ist die kämpferische Überlegenheit noch eingeschränkter Natur. Natürlich könnt Ihr feuern und Feinde beharken, doch weit kommt Ihr damit noch nicht. Ein Transformationszustand später seid Ihr schon deutlich flinker unterwegs, könnt auf einen durchschlagenderen Waffeneinsatz zurückgreifen und es bedarf keiner Nachladeaktion mehr. Die vollkommene Verwandlung findet erst statt, nachdem Ihr in die Rolle eines Fahrzeugs geschlüpft seid. Also weg vom langsamen Roboter, hin zum Superflitzer, dessen Steuerung alles andere als gut gelungen ist. Notwendig ist das Fahrzeug-Dasein aber nur höchstselten. Mehr Sinn macht es, wenn Ihr als "Zwischending" flott unterwegs und mit mächtiger Waffenausstattung auf Gegnersuche seid. Man ballert dann was das Zeug hält, die Action kann sich durchaus sehen lassen und macht auch auf weiter Strecke sehr viel Spaß. Logisch: Der Tiefgang ist bei "Transformers 3" ist nicht gerade hoch, aber erwartet man sich das als Transformers-Fan? Nein! Was man sich aber durchaus hätte erwarten können, ist eine anständig lange Kampagne. Dieses Ziel hat der Entwickler leider total verfehlt. Schon nach wenigen Stündchen habt Ihr "Transformers 3" erfolgreich beendet. Ohne größere Schwierigkeiten, ohne unüberwindbare spielerische Hürden. Allein die Endgegner sind eine Erwähnung wert und machen Lust auf mehr. Auch wenn Ihr für einen Sieg nicht mehr braucht als einen ausdauerfreudigen Daumen, um das Geballere so lange durchzuhalten, bis ein Ende in Sicht ist.

Grafik & Sound....

Schade, schade, dass das dauernde Laden nicht abgestellt wurde. Das ist nervig und unterbricht den ansonsten flüssigen Spielverlauf in störender Weise. Denn in optischer Sicht ist das Spielgeschehen durchaus gelungen. Die Zerstörungsorgien sind gut in Szene gesetzt, wenn auch nicht ganz so gut wie in den Filmen. Das ist natürlich noch mal ein ganz anderes, eigenes Kaliber. Ein paar Ruckler, teils schwammige Texturen - Punkt, die dem Titel negativ angekreidet werden müssen. Trotzdem bleiben die Explosionen in einem anständigen Rahmen, der Lust macht, dem Bildschirmgeschehen beizuwohnen.

Multiplayer....

Auf einen Koop-Modus müssen Käufer des Spieles leider verzichten. Einen solchen gab es einst in früheren Serien-Teilen. Dieser wurde aber gestrichen - unverständlich! Und trotzdem sind Mehrspieler-Modi vertreten, die in der Gruppe gezockt werden dürfen. Drei Spielmodi gibt es bei "Transformers 3", darunter die Eroberung. Kurzfristig macht das Ganze auf der Handvoll Karten auch Spaß. Trotzdem hätte ein kooperatives Spielen der Sache die Krone aufgesetzt.

Fazit....

Auch wenn der dritte Filmteil nicht mehr das verspricht, was einst der Erstling auf das Parkett legte, werden aschechte Fans auch der Versoftung eine Chance geben. Obwohl man sich nicht zu viel erwarten sollte, wird erneut actionreiche Kost geboten, die für zwischendurch eine gute Figur macht. Das Spiel selbst ist recht geradlinig gestrickt, Ihr folgt einem klaren roten Faden. Leider seid Ihr schon nach wenigen Spielstunden am Ende angekommen. Das trübt den Gesamteindruck deutlich, zumal es sich hierbei ja um einen Vollpreistitel handelt. Trotzdem ist das Ergebnis kein schlechtes.

 

+ Action satt
+ einfache Herangehensweise
+ gute Präsentation
- knapper Umfang
- immerzu das Gleiche
- beschnittenes Gruppenspiel
- nerviges Laden

GRAFIK: 75%

SOUND/EFFEKTE: 74%

MULTIPLAYER: 70%

GESAMTWERTUNG: 72%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de