konsolenkost.de

 
Wii Schweine Party
 
 
Schweine Party - Wii
Kilian Pfeiffer (24.02.2010)

SYSTEM: Wii-PAL
PUBLISHER: F+F Distribution
GENRE: Minispiele
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-4
NUNCHUK: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: 3+
PLII/HDTV: Nein/Nein
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Eine „Schweine Party" – schön und gut! Was könnte man sich darunter wohl vorstellen? Sich gemeinsam im Dreck suhlen, die Party des Nachbarn zur absoluten Katastrophe verkommen lassen oder aber Schwein sein und sprichwörtlich die „Sau rauslassen"? Nicht ganz. „Schweine Party" für Wii ist eine reine Minispiel-Sammlung, die in typischer Weise daherkommt. Leider bietet sie nichts weiter, als die bloße Zusammenstellung altbekannter sportlicher Disziplinen, abgestimmt auf das Schweine-Setting.

Menus und die Story....

Weder bietet „Schweine Party" eine besondere Story, noch sind es vergleichbare Rahmenbedingungen, die den Titel in besonderer Weise charakterisieren. Der Titel wartet mit nichts weiter als einer bloßen Abfolge einzelner Minispiele auf, die zunächst freigeschaltet werden müssen. Das Einzige, was an vorliegendem Spiel anders ist, ist das witzige Scheinchen-Setting – und die Tatsache, dass Ihr mit bis zu drei weiteren Freunden die Wii unsicher machen könnt.

Das Gameplay....

Viele Schweine kochen in „Schweine Party" den sprichwörtlichen Gameplay-Brei. Zunächst wählt Ihr Euch ein pinkfarbenes Tier aus, das im Folgenden Euren Protagonisten darstellt, mit welchem Ihr alle vorhandenen Disziplinen bestreitet. Diese sind allesamt über die Grenzen bekannt, aber – in diesem Spiel – auf sehr spezielle, einzigartige Weise präsentiert. Die jeweiligen Settings sind so gewählt, dass sie zwar dem sportlichen Bereich zugeordnet werden können, dennoch aber der landwirtschaftlichen Umgebung entnommen wurden. So sind es etwa Mistgabeln, die Ihr im Speerwurf hinfort werft, keine gewöhnlichen Speere. Auch ist es keine Tartanbahn, über die Ihr im 100-Meter-Sprint hetzt, sondern eine etwas schlammige Matschbahn, die als Austragungsstätte fungiert.

Ein paar Beispiele, für die zu wählenden Sportarten gefällig? Gerne, here weg go: Im 100-Meter-Sprint liegt es an Euch, welchen Platz Ihr einnehmen werdet. Hierzu müsst Ihr abwechselnd die Wii-Fernbedienung und das Nunchuk auf- und abschwingen, um Speed aufzunehmen, einen Fehlstart solltet Ihr nach bestem Gelingen vermeiden. Der Hürdenlauf funktioniert in ähnlicher Weise, nur müsst Ihr hier noch zusätzlich einen Button betätigen, um die Hindernisse zu nehmen und hinter Euch zu lassen. Überhaupt sind viele Disziplinen sehr ähnlich umgesetzt, die Wii-Steuerung lässt kaum andere Möglichkeiten offen. Nichtsdestotrotz machen die Medaillenjagden Spaß, wenngleich der Langzeitspaß auf der Strecke liegen bleibt. Da helfen auch die aus mehreren Wettbewerben bestehenden Challenges nichts.

Beim Turmspringen vollführt Ihr Figuren und schwingt dazu die Wii-Fernbedienung, den Figuren entsprechend, umher. Eine Aneinanderreihung bestimmter Figuren führt dazu, dass Ihr Punktemultiplikatoren einstreicht, die Euch bessere Ergebnisse bescheren. Rübenwurf und Schwimmen sind weitere Sportarten, die Euch im Schweine-Universum erwarten. Wer’s mag...

Grafik & Sound....

„Schweine Party" schaut gar nicht mal so schlecht aus, bedenkt man, dass der Titel für das Casual-Publikum entwickelt wurde. Oberflächlich bleibt das Spielprinzip zu jeder Zeit, aber dennoch sind die Texturen und die Darstellungsweisen der Umgebung nicht von schlechten Eltern. Zuzuschauen bringt Unterhaltung und immerhin ist es ja das, was man sich von einem Titel wünscht.

Weder erwartet den Käufer des Titels deutsche Sprachausgabe noch besonders ausführliche Textpassagen, die das Spiel bereicherten. Die Musikuntermalung unterstreicht das Schweine-Setting und gibt keinerlei Anlass für Beschwerden.

Multiplayer....

Bis zu vier Spieler können sich in die Wettbewerbe bei „Schweine Party" einschreiben. Dies bereitet wesentlich mehr Spaß, als wenn man alleine unterwegs ist und schweinische Rekorde knackt. Gruppenspiele bieten Unterhaltung, besonders tiefgängige Ausflüge auf den Bauernhof solltet Ihr Euch aber dennoch nicht versprechen. Dazu ist der Titel zu minispiellastig und bietet auf Dauer zu wenig Abwechslung.

Fazit....

Ganz witzig ist „Schweine Party" für zwischendurch, aber mehr gibt’s dann auch nicht zu vermelden. Warum man sich in der heutigen Zeit damit begnügt, die Wii mit sehr günstig produzierter Software zu begnügen, will uns nicht recht einleuchten. Wesentlich mehr Beachtung würde der Titel auf sich ziehen, sähe die Umsetzung nicht so „schnell entwickelt" aus. Klar, Unterhaltung bringt der Titel für kurze Zeit. Jedoch zu kurz, wie wir finden.

 

+ "schweinische" Minispiele
+ Multiplayer für vier Personen
- wenig Spielumfang
- oberflächliches Spielprinzip

GRAFIK: 65%

SOUND/EFFEKTE: 63%

MULTIPLAYER: 63%

GESAMTWERTUNG: 54%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de