konsolenkost.de

 
Wii Playmobil Circus: Manege Frei
 
 
Playmobil Circus: Manege Frei - Wii
Kilian Pfeiffer (20.12.2010)

SYSTEM: Wii-PAL
PUBLISHER: HMH
GENRE: Minispiele
SPIELER: 1-8 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Nein
SCHWIERIGKEIT: 2-6
NUNCHUK: Ja (BB)
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK0
PLII/HDTV: Nein/Nein
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.35 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Es ist ein Paradies für Kinder. Nicht nur für Junggebliebene, sondern auch für Erwachsene, die das Kindsein nicht scheuen – und gerne in den Zirkus gehen. Nur für Junggebliebene ist indes vorliegender Titel gedacht, „Playmobil – Circus", der auf der Wii erscheint und in einem reichhaltigen Sammelsurium witzig präsentierte Zirkus-Einlagen zum Besten gibt.

Menus und die Story....

Der Zirkus ist in der Stadt. Und weil dies eine Seltenheit darstellt, gibt es viele Bewohner, die sich maßlos auf das Ereignis freuen, schon ganz gespannt darauf sind, was sie alles erwarten wird. Als Spieler müsst Ihr all jene Attraktionen nachspielen, die Teil des Playmobil-Zirkus‘ sind. Ihr beweist Euch in verschiedenen Modi und legt die höchste Punktzahl auf das Parkett, um Clown X, den Besten unter den Besten, vom Thron zu stoßen.

Das Gameplay....

„Playmobil – Circus" ist ein recht simpel gehaltenes Spielunterfangen, das in einigen Teilen mit dem Wii Balance Board bestritten werden darf. In den Minispielen agiert Ihr vornehmlich mit der Wii-Fernbedienung und dem Nunchuk, bestreitet ein paar Bewegungen und greift nach den großen Punktzahlen, um den Highscore zu knacken. Bevor Ihr allerdings in der Manege Euer ganzes Können zeigt, geht es in die Zirkusschule, in der Ihr Schritt für Schritt jenes Handwerkszeug lernt, das Ihr im Folgenden benötigt. Anders ausgedrückt: Ihr müsst zunächst alle Minispiele mindestens einmal erfolgreich hinter Euch gebracht haben, um in der kleinen und der großen Manegen-Show auf den Putz hauen zu dürfen. Natürlich gilt es immer, die meisten Punkte einzusacken, um ganz weit oben in der Bestenliste zu landen.

Die im Spiel enthaltenen Games sind witzig, aber offenbaren kaum spielerischen Anspruch. Eine kurze Texteinleitung, und schon kann es losgehen. Ob Ihr etwa Hühner im richtigen Moment durch Schwingen der Controller per Wippe auf ein Podest katapultiert, eine Kuh auf einem Fangtuch in die Höhen des Zirkuszeltes befördert und in der Luft Kunststückchen an den Tag legt oder einem Löwen in das weit geöffnete Maul einen Zuckerlolli schiebt, um diesen erst dann wieder flink herauszuziehen, wenn der Löwe an drei gleiche Fressalien denkt, bleibt in den meisten Fällen Euch überlassen. Allerdings nicht mehr dann, wenn es an die Präsentation der Zirkusnummern geht. Dann solltet Ihr überall ein gutes Händchen beweisen, Affenmusik per Richtungstasten spielen oder aber Hühnereier jonglieren. Die Aufgaben sind vielfältig, in ihrer Anzahl aber insgesamt zu mickrig, um dauerhaft überzeugen zu können. Was uns gefiel, ist die Tatsache, dass jedes Minispiel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gespielt werden darf, der Anspruch also zunimmt. Weil Ihr verschiedene Medaillen gewinnen könnt, ist die Motivation gleich nochmals deutlich erhöht – Ziel des Spieles ist es, besagten Clown X in allen Disziplinen vom Thron zu stoßen und der beste Zirkus-Playmobilianer aller Zeiten zu werden.

Grafik & Sound....

An gute alte Gamecube-Zeiten erinnert die Optik von „Playmobil Circus". Recht bunt ist das Geschehen, die Texturen nicht gerade ein Hingucker. Dafür ist alles recht zweckmäßig in der Darstellung, die Renderszenen sind in Ordnung. Eine Pseudosprachausgabe und kunterbunter Animier-Sound passen zum Plastik-Männchen-Geschehen.

Multiplayer....

Mit zwei Fernbedienungen dürft Ihr Euch in das Geschehen wagen und kämpfen, was das Zeug hält. Wer mehr Punkte hat, gewinnt. So ist das Spiel, die Regeln sind verhältnismäßig simpel. Allerdings hält der Spaß nicht für ewig an.

Fazit....

„Playmobil Circus" ist ein kurzfristiges Vergnügen für all die Spieler, die sich der Playmobil-Serie verpflichtet fühlen. Eigentlich ist die Lizenz nur Zugpferd, nichts weiter. Das Spiel hätte auch genauso ohne Lizenz funktioniert. Für ein paar Stündchen ist man mit dem Gebotenen auch ganz gut bedient. Habt Ihr den Dreh aber einmal raus, sind die Minispiele sehr schnell erfolgreich beendet.

 

+ witzige Minispiele
+ Playmobil-Lizenz
- simpel umgesetzt
- fehlende Story

GRAFIK: 55%

SOUND/EFFEKTE: 63%

MULTIPLAYER: 67%

GESAMTWERTUNG: 63%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de