konsolenkost.de

 
Wii Disney Pixars OBEN
 
 
Disney Pixars OBEN - Wii
Kilian Pfeiffer (14.10.2009)

SYSTEM: Wii-PAL
PUBLISHER: THQ
GENRE: Action
SPIELER: 1-2 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-3
NUNCHUK: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: K.E.
PLII/HDTV: Nein/Nein
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.25 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Ob unten, ob oben, ob rechts oder links – eigentlich doch ziemlich gleichgültig, für welche Richtung man sich in einem Heißluftballon entscheidet. Nicht so bei „Oben", dem doch etwas merkwürdig anmutenden, neuen Disney/Pixar-Streifen, der derzeit in den Lichtspielhäusern der Nation läuft und schon viele Kinobesucher in die plüschigen Sessel locken konnte. Für Nintendo-Konsolen gibt es dieses Mal wieder zwei Versoftungen, eine für Wii, eine zweite für den Nintendo DS. Wer es gerne bunt hat, liest weiter – und wundert sich besser nicht über den doch sehr unkonventionellen Spieletitel.

Menus und die Story....

Carl Fredricksens Frau ist vor einiger Zeit verstorben, den Traum seiner langjährigen Ehefrau will der kurz vor der Abschiebung ins Altenheim stehende Herr aber noch in die Tat umsetzen. Das Wohnhaus muss zu den Paradiesfällen, jenem Ort, den sich Carls Frau immer als den schönsten aller vorstellbaren Orte erträumt hatte. Was liegt da näher, als das Haus an ein paar Luftballons zu hängen und in die Weiten des Himmels zu entschweben?

Carl und Russell, der blinde Passagier, sind ein waschechtes Team. Zumindest im TV-basierenden Videospiel, denn dort darf sich ein Spieler entweder alleine aufmachen oder er bricht in das Abenteuer samt Partner auf. Ihr habt richtig gelesen: „Oben" lässt sich im Koop-Modus spielen und in der Tat ist das dadurch erzeugte Spielgefühl deutlich intensiver als im Einzelspieler. Allerdings kann der Unterhaltungswert nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Spielzeit mit nicht einmal fünf Echtzeitstunden deutlich zu gering bemessen wurde. An einem verlängerten Nachmittag hat man den Titel durchgespielt, das Einzige, was sich für einen zweiten Durchgang lohnen würde, wäre das Einsammeln zusätzlicher Münzen, um bessere Verdienstabzeichen freizuschalten.

Das Gameplay....

Eigentlich gebührt „Oben" ein Abzeichen allein dafür, dass es seine Sache als typischer Lizenztitel gar nicht so schlecht macht. Zugegeben: Der Titel ist linearer als linear, der Schwierigkeitsgrad nicht der Rede wert, die Spielzeit dürftig. Aber das Erkunden der bunten Welt bedeutet Fun – wenngleich auch nur für einige, wenige Stunden. So steuert Ihr Carl durch grüne Waldlandschaften oder dunkle Höhlen, schlagt mit Eurem Gehstock diverse, in der Umgebung herumstehende Objekte zu Kleinholz oder geht auf Insektenjagd (je nach Level warten unterschiedliche Gattungen darauf, eingesammelt zu werden). Allerdings ist das Einsammeln Russell vorbehalten, da Carl die wuseligen Insekten lieber mit dem Stock zerquetscht. Zunächst seid Ihr mit Carl und Russell unterwegs, dem unschlagbaren Duo – der Alte und der Junge -, die sich gegenseitig helfen müssen, um das Haus, das noch immer an Luftballons hängt, unbeschädigt zu den Paradiesfällen zu befördern. Sich gegenseitig unter die Arme zu greifen, ist bei „Oben" Pflicht, etwa dann, wenn Carl eine lianenbestückte Wand nach oben klettert, um im Folgenden Russell über die Kante nach oben zu ziehen. Russell hingegen kann an schmalen Simsen entlang balancieren. Gemeinsam helfen sie sich über Abgründe oder unterstützen sich im Kampf. Spottgesten haben beide drauf. Damit werden einzelne Gegner im Spiel abgelenkt und stellen zunächst keine Gefahr mehr da. Wenn beispielsweise eine Horde wütender Hunde auf Euch losstürmt, gilt es zu entscheiden, welchen Partner Ihr einsetzt, um den Angriff abzuwehren. Ob das nun mit flinken Abwehrreaktionen geschieht oder doch mit einem Ballontier, das Ihr zuvor als Item eingesammelt habt, bleibt Euch überlassen. Mit Hörgeräten verscheucht Ihr die tierischen Opponenten, eine Trompete dient ebenfalls dazu, Hunde und Fledermäuse zu stören und Reißaus nehmen zu lassen.

Seid Ihr als Einzelspieler in „Oben" unterwegs, wechselt Ihr – je nach Situation (etwa, wenn Hebel in Gang gesetzt werden müssen) – zwischen den Charakteren, zwei menschliche Mitspieler hingegen können zeitgleich agieren und die sehr schlauchförmig laufenden Levels bestreiten. Sammelbare Gegenstände wie Tennisbälle oder Ballon-Eichhörnchen können auf Knopfdruck aktiviert werden und bereiten den Gegnern einen unguten Aufenthalt in der virtuellen „Oben"-Welt. Abwechslungsreich sind die Fluglevels, in welchen Ihr „Pilotwings"-gleich in die Lüfte aufsteigt und „Dogfights" austragt. Witzig ebenso: diverse Rutschbahn-Stages. Dort geht es auf dem Hosenboden eine gefahrenreiche Strecke entlang, die mit vielen Münzen bestückt wurde. Wer die Steuerung verinnerlicht hat, wird ohne weiteres gute Ergebnisse erzielen. Überhaupt ist die Steuerung sehr einfach und funktioniert in jeder Situation.

Grafik & Sound....

Trotz der Tatsache, dass die Areale immer sehr ähnlich aufgebaut sind, ist das Spiel eine optisch hübsche Angelegenheit geworden. Relativ bunt ist das Geschehen, jederzeit für Kinder geeignet, ein Fest für Klein und Groß. Die gerenderten Zwischensequenzen sind schön in Szene gesetzt und sorgen für viele abwechslungsreiche Momente im Spiel. Lizenztitel sehen häufig so aus wie „Oben" – und das ist gut so!

Eine tolle deutsche Sprachausgabe, eine Musik wie aus dem Bilderbuch, Soundeffekte, vergleichbar mit denen aus einem Film. „Oben" überzeugt auch in akustischer Hinsicht, da wären die vielen Opponenten-Sounds, die „brachiale" „Dogfight"-Action im Comic-Look sowie die ständigen Kommentare, die sich die Spielcharaktere um die Ohren pfeffern – je nach Situation.

Multiplayer....

Wie eingangs schon erwähnt ist es der Koop-Modus, der das Sahnehäubchen des Spieles bildet. Zusammen zu spielen, ist das größte der Gefühle, deutlich besser als wenn man alleine unterwegs ist. Zusätzliche Modi wie der Hundekämpfer-Angriff machen kurzfristig ebenso Spaß, der Kooperationspart ist aber dennoch das Höchste der Gefühle.

Fazit....

„Oben" ist ein gelungener Lizenztitel, der aber an seinem Umfang krankt. Der Abwechlungsreichtum des Gameplays kann sich sehen lassen, da wären nicht nur die spielerischen Einlagen, die man nur gemeinsam lösen kann, die aber nicht weiter anspruchsvoll sind, sondern auch die bunte Vielfalt was die Flugeinlagen, Rutschpartien oder Bosskämpfe angeht. Leider ist nach wenigen Stunden das Vergnügen schon wieder vorbei. Freunde des Films dürfen aber zugreifen – dann könnt Ihr selbst entscheiden, ob es nach links, rechts, oben oder unten gehen soll.

 

+ gute Lizenz
+ sympathisches Setting
+ gelungener Koop-Modus
+ gute, deutsche Sprachausgabe
- kurze Spielzeit
- sehr linear

GRAFIK: 70%

SOUND/EFFEKTE: 74%

MULTIPLAYER: 73%

GESAMTWERTUNG: 69%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de