konsolenkost.de

 
Wii ABBA - You Can Dance
 
 
ABBA - You Can Dance - Wii
Kilian Pfeiffer (20.02.2012)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: Neko
GENRE: Musikspiel
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 3 Seiten
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 1-5
NUNCHUK: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK0
PLII/HDTV: Ja/Ja
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.35 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

ABBA gehört zu einer der erfolgreichsten Bands auf dem Planeten. Ihre Hits sind jedem ein Begriff, ihre Melodien unverkennbar. Auch wenn es die vier Musiker in der gemeinsamen Aufstellung nicht mehr gibt, wird ihr Erbe weitergetragen. So auch für Nintendos Wii, wo mit "ABBA - You can Dance" auf der Erfolgswelle der Karaoke- und Tanzspiele ein weiterer Software-Vertreter durchaus Platz hat.

Menus und die Story....

Das Musical "Mamma Mia" ist damals mit großem Erfolg gestartet. Warum also nicht auch auf der Wii, wo sich allein die "Just Dance"-Reihe millionenfach verkauft hat? Das dachte sich auch Ubisoft und strickte mit der entsprechenden Lizenz ein reines ABBA-Spiel, das ohne großen Schnickschnack daherkommt. Im Hauptmenü angekommen, wird schnell klar, was den Spieler dort erwartet: 26 Songs, die in verschiedenen Modi dargebracht werden können. Natürlich existieren verschiedene Schwierigkeitsgrade, die Ihr einstellen könnt. Ob Tanz-Modus, Karaoke-Modus oder ein Musical-angelehnter Spezial-Modus mit eigener Rahmenhandlung werden angeboten. Bis zu drei weitere Mitspieler erlaubt das Spiel.

Das Gameplay....

Wie auch schon in anderen Vertretern auf der Wii ist es eine spezielle Leiste, in der Erfolg und Misserfolg Eures Tuns dargestellt werden. Die Leiste befindet sich am Bildschirmrand, der Liedtext, der für den Karaoke-Modus relevant wird, am unteren Bildschirmrand. Was für ein Tanzspiel wichtig ist: Kleine Bilder zeigen Euch, was von Euch als Spieler als nächstes erwartet wird. Heißt es also, die Arme gleichzeitig nach oben zu schwingen oder aber den einen in die Höhe zu strecken, den anderen in Richtung Boden - dann wird es hier gezeigt. Die Piktogramme laufen über den Bildschirm - und nur über die Mini-Bildchen erfahrt Ihr den nächsten auszuführenden Schritt. Wobei es auch die Möglichkeit gibt, die Bilder komplett abzuschalten und Euch ganz auf den Vortanzenden zu konzentrieren. Dieser Modus sollte vor allem von Fortgeschrittenen angegangen werden. Eingängig sind die Tanzübungen in jedem Fall. Gut, dass es verschiedene Schwierigkeitsgrad-Einstellungen gibt. Ungeübte kommen trotzdem schnell ins Schleudern - und vor allem, wenn sie die Hilfsanzeigen ausschalten. Resultat Eurer Tanzversuche sind aufploppende Beschreibungen, ob Euch der Tanz in ausreichendem Maße gelungen ist. Einen Takt verpasst? Dann ist der "Perfect"- Status schon gar nicht mehr machbar. Aber was soll's: Jeder fängt mal klein an.

Der Karaoke-Modus ist für jene gedacht, die gerne singen. Denn eigentlich richtet sich der Titel vor allem an die Tanzfreunde. Aber natürlich gibt es zu jedem Song auch einen eingeblendeten Text. Mikrofone braucht Ihr allerdings ebenfalls. Diese liegen dem Spiel nicht bei. Es gibt auch kein Bundle im Handel, dass Euch "ABBA - You can Dance" mit Mikrofonen bieten könnte. Schade. Wii-kompatible Eingabegeräte gibt es im Fachhandel zwischenzeitlich aber auch einzeln zu kaufen. Dass Spaß vorprogrammiert ist, dürfte schnell klar werden: Überall dort, wo sich Freunde in der Gruppe treffen, gemeinsam singen oder tanzen, kommt Freude auf. Das war in der "Just Dance"-Reihe schon so, das ändert sich auch nicht beim vorliegenden Titel.

Grafik & Sound....

Auch bei "ABBA - You can Dance" gibt es wieder Videos. Was uns ganz gut gefällt, ist die Tatsache, dass diese nicht mehr in so grellem Ton daherkommen. Das war in Ubisofts Vorzeigeserie häufig etwas anders. Da musste man schon mal die Augen zusammenkneifen, um den Bildschirm überhaupt betrachten zu können. Ganz so schlimm ist es dann doch nicht: Aber die Zurücknahme der ganz grellen Neonfarben ist ein Schritt, den wir mit Wohlgefallen annehmen… Zur Musik gibt es kaum etwas zu sagen: hervorragend! Wenn man allerdings auf den ABBA-Sound so gar nicht steht, sollte man es sich tunlichst überlegen, zuzugreifen.

Multiplayer....

Bis zu vier Spieler werden bei der Klassiker-Versoftung tätig. Entweder als Tänzer, als Sänger oder im Mischmasch. Das macht Spaß, bringt gute Unterhaltung und funktioniert selbstverständlich auch hier bestens. Wer es nicht glaubt, sollte selbst reinschauen…

Fazit....

Dass sich die Käuferschar in Grenzen halten wird, ist angesichts der Tatsache, dass das Spiel nur Songs einer einzigen Band bietet, logisch. Bei "Just Dance" und seinen Fortsetzungen gibt es musikalische Abwechslung, was die Interpreten angeht. Bei "ABBA - You can Dance" ist das nicht der Fall. Das ist aber nicht weiter schlimm - sofern man die Musik mag. Dann ist man hier an bester Stelle. Schart man zusätzlich auch noch ein paar Freunde um sich, ist dynamischer Spaß für lange Abende garantiert.

 

+ 26 ABBA-Songs
+ Bewährtes Spielprinzip
+ gelungener Mehrspieler-Part
+ einfache Herangehensweise
- alleine auf Dauer langweilig

GRAFIK: 60%

SOUND/EFFEKTE: 85%

MULTIPLAYER: 80%

GESAMTWERTUNG: 75%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de