konsolenkost.de

 
Wii Himmel und Huhn: Ace in Action
 
 
Himmel und Huhn: Ace in Action - Wii
Kilian Pfeiffer (22.09.2007)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: Avalanche
GENRE: Action
SPIELER: 1-2 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 2-5
NUNCHUK: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: 7+
PLII/HDTV: Nein/Nein
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS:
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Ein Gockel erobert den Weltraum! In "Disneys Himmel und Huhn - Ace in Action" begebt Ihr Euch genau auf die Spuren dieses mit rotem Kamm auftauchenden Superhelden und erobert in cooler Action-Manier nicht nur das Herz einer Frau, sondern auch das große weite All. Konnte bereits der vergangene Disney-Streifen in seiner Aufmachung und dem dargebotenen Wortwitz überzeugen, versuchen es die Mannen bei "Buena Vista Games", den guten Weltraum-Eroberern die gleichen Zutaten zu spendieren, um einen ähnlich gelungenen Mix an Genialität auf die Beine zu stellen. Ob den Software-Programmierern dieser Erfolg gelungen ist, erfahrt Ihr im folgenden Test. Viel Spaß!

Menus und die Story....

Gleich zu Beginn im Hauptmenü ("Neues Spiel", "Spiel laden", "2-Spieler-Spiele", "Extras") wird offensichtlich, was vorliegender Titel zu bieten hat. Insbesondere die einmalige, äußerst lange Einführungssequenz stimmt Euch auf die Hintergrundgeschichte des Titels ein und gibt Aufschluss darüber, was Euch während der nächsten zehn bis zwölf Stunden erwarten wird. Eine stimmungsvolle und beispiellos gelungene Synchronisation der Sprecher durchzieht das gesamte Spiel, Zwischensequenzen und Kommentare sind perfekt implementiert worden - das kann man bereits am Anfang des Titels regelrecht hören und spüren.

Besonders für Freunde des Films von Belang dürften die Extras sein, die Euch neben den bereits frei gespielten Filmszenen einen ganzen Berg an konzeptionellen Bildern auftischen und Euch gegen Bares angenehme Spielmelodien präsentieren, die Ihr jederzeit anhören könnt. Selbst an einen Mehrspieler-Modus hat man bei den Entwicklern gedacht, wobei dieser für zwei Personen geeignet ist. Auch wenn man anfangs meinen könnte, bei "Disneys Himmel und Huhn - Ace in Action" handle es sich um eine lahme Filmumsetzung: Man würde definitiv falsch liegen, denn derartig actiongeladene Weltraumeinsätze hat man schon lange nicht mehr zu Gesicht bekommen. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad generell eher gering ausfällt. Auf den Spaß kommt es an und der wird im Spiel in jedem Fall groß geschrieben. In einer fliegenden Kampfscheune unterwegs, übernehmt Ihr unter anderem die Rolle von Ace, einem Soldaten, dessen Mut einen jeden anderen übertreffen dürfte. Mit Hilfe von Abby, einer gewieften Pilotin, sowie Ed, dem schwer bewaffneten Panzerschützen, geht es auf in ein abwechslungsreiches, effektgeladenes Action-Feuerwerk. Elfie Edel und ihre treue Seele, Gerti Gans, warten bereits darauf, sich von Euch in die Schranken weisen zu lassen. Ob zu Fuß, im Raumgleiter oder dem waffenstrotzenden Superpanzer - was Euch vor die Flinte kommt, wird platt gemacht.

Das Gameplay....

Wie zu Beginn eingangs erwähnt, ist der Spielumfang des Titels recht ordentlich ausgefallen, wobei Spielveteranen den Schwierigkeitsgrad als zu einfach empfinden dürften. Nichtsdestotrotz stimmt die Unterhaltung bei dem linearen Weltengeballer. Im Laufe der Zeit bereist Eure Crew die unterschiedlichsten Plätzchen im Universum. Neben dem Mond auch den Mars, macht Zwischenstopp auf dem Saturn, ebenso der Pluto wird von der Crew angeflogen. Der große Vorteil, den das Spiel bietet und welchen viele andere Software-Titel vermissen lassen, ist die Tatsache, dass ständig neue Spielelemente auftauchen und dem Spieler dadurch nie langweilig wird - bis zum Abspann!

Dass das Setting in eine sehr futuristisch wirkende Dimension gebannt wurde, macht viel her. Haltet Ihr Euch vor Augen, dass das gesamte Spiel letztendlich als Videospiel im Videospiel angesiedelt ist und Hühnchen Junior begeistert mit seinen Freunden vor der Glotze sitzt, um die Wii-Controller zu schwingen, ist das Lachen garantiert. Von ihrem Handwerk haben die Macher des Titels Verstand, das ist erkennbar. Doch werfen wir zunächst mal einen Blick auf die eigentliche Mission, die es während der Spielzeit zu bestreiten gilt: Wie schon erwähnt, bewegt Ihr Euch mit Ace auf dem "Boden der Tatsachen" durch die einzelnen Missionen, die bunt durchgemischt - fliegend, schießend, laufend - über Euch hereinbrechen. Ein großes Lob verdient bei der abwechslungsreichen Hetzjagd auf Eure Widersacher vor allem die gelungen umgesetzte Steuerung. So zielt Ihr mit der Wii-Fernbedienung, gleichgültig ob Ihr im Flieger, im Panzer oder eben zu Fuß unterwegs seid. Butterweiche Richtungswechsel sind die Folge, nur selten reagiert die Steuerung etwas dröge, im Grunde kann man solche selten auftretenden Situationen aber unter "ferner liefen" abhaken. Den Großteil des Spieles ballert Ihr Euch durch Widersachermassen, die Euch in den Weiten des Alls als Raumschiffe beharken, ebenso existieren Fußtruppen en masse, auch zerstörerische Megapanzer mit wuchtigen Kawummen "bevölkern" die weitläufigen Landschaften.

Obwohl jeder der 24 Levels strikt linear verläuft, wirken die Missionen rund - nicht nur wegen der organischen Strukturen, sondern vielmehr durch das klare Ziel, das Euch vor Augen schwebt: Den Level erfolgreich zu beenden und möglichst viele Moneten auf dem Konto zu vereinen. So genanntes "Eichelium" steckt in beinahe jedem Feind und allen in der Landschaft zu zerstörenden Objekten. Seltene "Mega-Eichelium"-Items bescheren einen wahren Punkteregen - je mehr des Rohstoffs Ihr gesammelt habt, desto durchschlagendere Upgrades für Primär- und Sekundärwaffen warten auf Euch. Schmerzhaftere Wirkungen seitens der Munition, sei es zu Fuß, im Panzer oder in der Luft, lassen Euch zum absoluten Videospiel-Helden aufsteigen. Habt Ihr ausreichend "Eichelium" in petto, verbessert Ihr die Schilde, rüstet das Raumschiff mit effektgewaltiger Sekundärmunition (Gegnerverwirrung, Zielsuchraketen, Megabombe, etc.) auf oder kauft - nur so zum Spaß - einen Mehrspieler-Level für rasante Multiplayer-Partien. Ebenfalls lässt sich die Gesundheitsanzeige dauerhaft erweitern, so dass selbst heftige Zwischengegner, die übrigens immer einer speziellen Strategie unterliegen, kein Problem darstellen sollten.

Folgerichtig existieren nicht nur rasante Schießprügel, die Ihr als Ace, Ed (Panzer) und Susi (Pilotin) bedienen dürft, sondern auch gewöhnliche Spezialfertigkeiten kommen in den Stages zum Einsatz. Ace wird im späteren Spielverlauf ohne weiteres mit den Krallenstiefeln an Drahtzäunen empor klettern und mit Hilfe der Power-Bänder Stahltüren zerstören können, Susi hingegen im Weltraumdüser Minenfelder hinwegschleudern und gigantische Asteroiden "knacken". Als Dritter im Bunde sei Ed zu erwähnen, der in seinem Panzergefährt über kurze Strecken hinweg fliegen kann, seine Kontrahenten mit dem Rammbock bearbeiten darf oder - bei Gelegenheit - einen Warp nutzt.

Dank der perfekten Spielmarkierungen im Spiel wisst Ihr immer Bescheid, was als nächstes auf dem Plan steht, wer mit den Waffen beharkt werden soll, beziehungsweise wo das zu erfüllende Missionsziel liegt. Oftmals müssen alle Feinde in einem Bereich ausgelöscht werden, bevor das Skript weitergesponnen wird und Ihr beispielsweise die nächste Tür betreten könnt. Wart Ihr erfolgreich, habt den Level unter gewissen Voraussetzungen bestanden und möglichst viel "Eichelium" eingesammelt, blüht ein heißer Bonus, der ebenso auf Eurem Einkaufspunktekonto verrechnet wird. Nebenbei sind es nicht nur die heißen Gefechtsauseinandersetzungen mit der Gegnerschaft, die zum Weiterspielen motivieren, sondern das genauso spannende Energiekugeln-Minispiel, das ab und an auf Ace wartet. Hier müsst Ihr im richtigen Moment farbige Energiekügelchen auf das entsprechende Schloss schießen, wobei sich Letztere inständig drehen und Euer Vorhaben dadurch immens erschwert wird. Von Mal zu Mal verkompliziert sich die vorgegebene Schlosskombination - zusätzliche Kugelfarben erscheinen und fiese Wesen attackieren Eure mittig angeordnete Waffe.

Grafik & Sound....

Bunt und effektvoll - das beschreibt "Disneys Himmel und Huhn - Ace in Action" am besten. Zu jedem Zeitpunkt explodieren Objekte auf dem Bildschirm und verwandeln diesen in ein buntes Feuerwerk grafischer Effekthascherei. Dennoch entspricht die Grafik keiner Bombe, sondern pendelt sich im besseren Mittelmaß ein - die Wii würde mehr leisten können, dies fällt aber in der Prioritätenliste weit zurück, da das Gameplay wesentlich mehr wiegt und richtig Eindruck schinden kann. Die weiten Levels mit den landschaftlichen Gegebenheiten, aber auch der Weltraum, in dem riesige Luftschiffe langsam an Euch vorbeischweben, gefallen. Das Gesamtkonzept stimmt einfach, auch ohne Xbox 360-Grafik.

Ebenso die Musik: Fantastisch, was die kreative Soundschmiede aufs Parkett legt. "Star Wars" lässt des Öfteren grüßen, Ohrwurm-Melodien vom Feinsten. In spannenden Momenten setzt eine passende Musikunterlegung ein, auch die Soundeffekte passen in das Konzept. Begeistert waren wir aber vor allem von der tollen Synchronisation - deutsche Sprachausgabe gekoppelt mit ungemein witzreichen Kommentaren. So wünscht man sich das als Spieler!

Multiplayer....

Für zwei Spieler integrierten die Mannen von "Buena Vista Games" einen Multiplayer-Part, in welchem Ihr Euch im Duell auf den Putz hauen könnt. In rasanten Gleiterflügen und brachialen Panzerfahrten beharkt Ihr Euch in ausladenden Gegenden, sammelt fleißig Items und versohlt dem Gegner den virtuellen Po. CPU-Feinde erschweren Euch ebenfalls das Leben. Das Resultat ist ein gut gelungener Mehrspieler-Modus, der von Zeit zu Zeit richtig Spaß verbreitet.

Fazit....

"Disneys Himmel und Huhn - Ace in Action" ist zwar ein Lizenzspiel, hat aber dennoch das Zeug zum kleinen Geheimfavoriten unter den actiongeladenen Pseudo-Adventures. Selbstverständlich müsst Ihr auf simple Ballereien stehen, um dem Spiel etwas abzugewinnen. Jedoch zeichnet sich der Titel durch seinen ungemeinen Charme und das erzeugte Flair aus, das im Laufe der Spielzeit konstant hinzu gewinnt. Viele Power-Ups und zahllose Erweiterungen für Waffen und Fortbewegungsmittel überzeugen weiterhin. Überragender Sound und tolle Spielbarkeit vollenden schlussendlich das gelungene Lizenzprodukt. Der Blick in das Händlerregal wird von uns daher empfohlen!

 

+ einfache Handhabung
+ abwechslungsreiches Spielprinzip
+ zahlreiche Power-Ups
+ Energiekugel-Minispiel
+ professionelle Sprachausgabe
+ überzeugende Musikunterstützung
- relativ leicht zu meistern
- kaum wirkliche Rätsel
- "spezielle" Charaktere

GRAFIK: 75%

SOUND/EFFEKTE: 86%

MULTIPLAYER: 75%

GESAMTWERTUNG: 82%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de