konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung der Wii Charging Station der Marke Brooklyn
Im Zeitalter der Wii Konsole gibt es ein Thema über das die Spieler sich immer wieder beklagen, das leidige Batterien Wechseln bei intensivem Spielen. Ein Punkt der mit der Zeit durchaus auch ins Geld geht und nicht zu unterschätzen ist. Wie ich schon zum Start der Konsole fand, ein idealer Ansatzpunkt für die Zubehör Hersteller. Wie sich zeigen sollte dauerte es auch nicht lange bis Lösungen für dieses Problem auf den Markt kamen. Das Zauberhwort heißt natürlich Akkus, die man immer wieder Geldschonend aufladen kann und so seine Ausgaben für Batterien drastisch reduziert. Genau um so ein Produkt dreht sich die Vorstellung.

Die Zubehör Marke Brooklyn der Firma Vidis begleitet die Nintendo Spieler schon einige Jahre und ist also kein Neuer in der Szene. Mit der Charging Station packen sie nun genau dieses Problem an. Das Gerät ist nichts anderes als eine externe Ladestation, die neben Schalen für Aufnahme zweier Remotes einen Ladeschacht für einen Akku besitzt. Was man aufgrund der Packung erst auf den zweiten Blick mitbekommt ist die Tatsache das man hier 2 Akkus mitliefert. Hintergrund ist natürlich das man mit dem einem gerade spielt und gleichzeitig den zweiten immer wieder Laden kann. Diese Akkus gibt es zwar auch einzeln zu kaufen, die Ladestation ist dennoch der lohnenswertere Ansatz.

Angeschlossen wir die Ladestation an den USB Anschluß euer Wii Konsole. Die mitgelieferten Akkus kommen als 1800mAh/2,4 Volt NiMH Varianten daher. Kleines Highlight der Charging Station sind sind deren Lichter. Zum einen habt Ihr ein lange LED auf der Oberseite und der komplett transparente Boden leuchtet. Logisch das hier die Farbe Blau eine Rolle spielt. Solange der Akku geladen wird ist die obere in Rot gehalten. Zumindest teilweise, denn hier kann man auch kleine Kritik anbringen, da die Lampe oft schneller auf Blau umspringt, ehe der Akku wirklich voll geladen ist. Hat man beide einmal je 12 Stunden geladen greifen aber die Hersteller Angaben was die Ladezeiten angeht. Später im Alltagsgebrauch reichen knappe 4 Stunden ehe der Akku voll ist. Die Spielzeit mit einem voll geladenen Akku reicht je nach Spiel für 6-9 Stunden. Hier greift eben der Vorteil das Ihr einen Akku laden könnt und mit einem spielt. Deshalb empfinde ich die Spielzeit auch als ausreichend.

Positiv ist dabei das Ihr via Ein/Aus Schalter die Charging Station bedienen könnt. Ist der Akku voll schaltet man die Ladestation aus und hat dennoch über die obere LED das blaue Licht zur Verfügung. Gerade im dunkeln ein echter Hingucker und durchaus edel durch seine Lichtspielchen wenn die obere LED und der komplette Boden leuchten. Bis auf die nicht immer konform gehende rote Farbe der LED ist die Charging Station eine Investition wert. Ich für meinen Teil möchte das ganze nicht mehr missen und lästiges Batterie Wechseln entfällt für die Zukunft. Wie das ganze auf lange Sicht mit der Haltbarkeit aussieht wird die Zukunft zeigen. Einen intensiven Einsatz haben die Akkus bei uns allemal vor sich. :-)

Die Wii Charging Station

Preis: 29,95 Euro

matthias.engert@mag64.de (22.07.2007)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de