konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung Kopfhörr RS 130 der Firma Sennheiser
Ihr kriegt was auf die Ohren! In zweifacher Hinsicht ist diese Aussage korrekt! Zum einen, da es sich bei dem „RS 130“ um einen Funkkopfhörer aus dem Hause „Sennheiser“ handelt, zum anderen wegen des einzigartigen Sounderlebnisses, das Euch hierbei erwartet. Der „RS 130“ ist nicht nur ein optisch gelungenes, dennoch eher zurückhaltendes Objekt, sondern insbesondere hinsichtlich der integrierten Technik beinahe wegweisend für die Konkurrenz. Klar, dass dies seinen Preis hat, aber angesichts der Tatsache, dass 5.1-Soundsysteme wesentlich portemonnaieunfreundlicher sind, trifft man mit dem „RS 130“ eine ausgezeichnete Wahl. Dennoch wollen wir Euch das vorliegende Produkt im Detail näher vorstellen, denn immerhin gibt es einige Fakten zu erfahren, die bei kabelgebundenen Kopfhörervarianten nicht zutreffen würden.

Da wäre zum einen die ungeschlagene Reichweitenfunktion. Der Hersteller wirbt mit 150 Metern, im Praxistest und angesichts zahlreicher Wände, welche die Empfangsstation vom Kopfhörer trennten, lässt sich sagen, dass das Produkt einen ausgesprochen großzügig ausgefallenen Empfangsrahmen aufweist. Nicht nur an HiFi-Geräten lässt sich der „RS 130“ einsetzen, auch in Verbindung mit dem heimischen Fernsehgerät funktioniert die technisierte Melange hervorragend. Und genau das Hörerlebnis ist Ausschlaggeber dafür, dass man den Einsatz eines Kopfhörers zukünftig mit anderen Augen betrachten wird. Tief dringt der Bass in den Gehörgang des Spielers ein, lässt hohe Töne in perfekter Weise das Trommelfell umspielen – und dies ganz ohne Rauschen, trotz der fehlenden Kabelgebundenheit. Nicht nur die integrierte Aussteuerungsautomatik zeichnet sich dafür verantwortlich, sondern auch das zuschaltbare Raumklang-Feature, das jeden Spielfilm, aber auch jede Wii-Software hinsichtlich ihrer Klangintensität versüßen wird. Auf Wunsch könnt Ihr direkt am Kopfhörer die Lautstärke regulieren, ebenso die Gerätschaft komplett abschalten.

Perfekt funktioniert die Ladetechnik an der Senderstation über einen Metallbügel. So müsst Ihr das mobile Gerät nur auf den Bügel legen, die Kontakte sorgen dann dafür, dass Strom fließt. Zwischen 15 und 20 Stunden – je nach Lautstärke – dürfte eine Ladung ausreichen, der Hersteller selbst wirbt mit rund 22 Echtzeitstunden. Was aber vor allem hinsichtlich längerer Kopfhörer-Einsätze wesentlich ist, ist der optimale Tragekomfort, der Euch durch die weichen Ohrpolster und den gepolsterten Bügel der mobilen Gerätschaft gewährt wird. Selbstverständlich ist es möglich, das Kopfteil an das eigene Haupt anzupassen.

Obwohl der Preis des „RS 130“ nicht bei jedermann Freudensprünge hervorrufen dürfte, sei eines wichtig und deutlich festzustellen: überlegt man sich den Kauf eines Kopfhörersystems, entspricht oftmals „billig“ nicht gleich „gut“. Nicht nur aus eigener Erfahrung können wir davon ein Liedchen trällern. Das Geld ist also gut investiert und wird Euch viele Jahre lang gute Dienste erweisen. Immerhin kann sich „Sennheiser“ als Entwickler des ersten offenen Kopfhörers betiteln. Einige Jahrzehnte Erfahrung lasten somit auf den Schultern des Qualitätsherstellers. Ist Euch ein „echtes“ Soundsystem zu teuer, dennoch optimaler Raumklang lieb und etwas wert, solltet Ihr beim „RS 130“ zuschlagen. Das Ohr wird es Euch danken!

Die offizielle RS 130 Kopfhörer Website

Die RS 130 Kopfhörer

Preis: 110,00 Euro

kilian.pfeiffer@mag64.de (20.02.2008)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de