konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung Wii Gun der Firma Pebble Entertainment
Von Nintendo gibt es bereits einen Zapper, der qualitativ eine gute Figur abgibt. Von „Pebble Entertainment“ gibt es ebenfalls eine Zapper-ähnliche „Gun“, die in der Tat noch einen Deut besser abschneidet. Nein, das ist nicht übertrieben, entspricht der Wahrheit und erfreut uns umso mehr, da es sich um ein nicht lizenziertes Produkt handelt, welches nicht nur hinsichtlich seiner Verarbeitung, sondern auch hinsichtlich der Handhabung sowie der maschinengewehrgleichen Optik hervorragende Ergebnisse liefert. Dank des verwendeten Hartplastiks ist das, was man in der Hand hält, äußerst robust und vermittelt das Gefühl kein Billigprodukt in Händen zu halten.

Vergleichbar mit dem originalen Zapper von Nintendo setzt man auch hier den Nunchuk an das Ende der „Gun“, eine interne Führung lässt das zumeist störende Kabel komplett im Schießeisen verschwinden. Der Vordergriff ähnelt dank geriffelter Oberfläche an einen Maschinengewehrknauf. Der Abzug funktioniert mithilfe einer kleinen, an einen Kugelschreiber erinnernden, metallenen Feder vollkommen problemlos, da die Wii-Remote leichtgängig von oben in die „Gun“ eingelegt werden, der „B“-Button an deren Unterseite dadurch betätigt werden kann. Eine zusätzliche, etwas zerbrechlich wirkende Plastikabdeckung fixiert die Wii-Fernbedienung von oben. Insbesondere beim Einlegen solltet Ihr darauf achten, dass die Abdeckung durch Unachtsamkeit nicht beschädigt wird. Im Gesamten betrachtet, ist die „Gun“ aber ein optimales Zubehörteil, nicht nur für „Link’s Crossbow Training“, sondern ebenfalls für „Ghost Squad“ sowie „Resident Evil – Umbrella Chronicles“ geeignet. Überlegt Ihr den Kauf dieses Zubehörs, solltet Ihr Euch das „Pebble Entertainment“-Produkt ganz genau ansehen!

Wii Gun

Preis: ca.14 Euro

kilian.pfeiffer@mag64.de (10.05.2008)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de