konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung der Wii Charge Station der Firma Nyko
Die Firma Nyko ist vielen unter euch vielleicht nicht ein so großer Begriff. Das Zubehör Schwergewicht hat seinen Markt Fokus im Moment auch eher in den Staaten oder UK. Allerdings will man dies ändern und drängt zum Ende diesen Jahres auch auf den deutschen Markt. Viele Produkte sind im Moment auch schwer zu bekommen in unseren Breiten. Es seid denn Ihr gehört zu den Importspielern. Was schade ist, denn gerade die hier vorgestelle Charge Station ist im Bereich Akkus mein persönlicher Favorit und meine Remotes bekommen im Moment auch nur diese Akkus zu "fressen".

Wie unschwer zu erkennen ist, gehört die Charge Station zu den Doppel Akku Varianten und bietet sich daher vor allem für Vielspieler an, zu denen wir uns einfach mal dazu zählen. ;-) Nyko geht dabei mit diesem Gerät einen teilweise eher ungewöhnlichen Weg. Ausgeliefert wird die Charge Station mit einer festen aufstellbaren Ladestation. Dazu kommen die beiden Akkus, samt den einzeln gestalteten Deckeln für das Remote Fach. Deshalb findet man hier auch kein Loch für den Sync Button, da beim Abnehmen der Deckel die Akkus fest in der Remote bleiben. Also so als wenn man Batterien eingelegt hätte. Ungewöhnlich auch deshalb weil die Ladestation an sich nicht mit der Wii verbunden wird, sondern direkt per Stromkabel an einer entsprechenden Steckdose. Was sich auch durch die Stärke der Akkus erklärt. Die 2500mAh Akkus können nämlich nicht über den USB Anschluß geladen werden. Die Wii Konsole "schafft" das nur bis zu den 1800er Variante.

Hat man zwei Remotes, die man Laden möchte, so steckt man die Akkus in die Batteriefächer und die Deckel auf das Ganze. Aussparungen für die Kontakte der Akkus verbinden nun diese mit der Station selber. Einmal fest in die Verschalung eingesetzt beginnt das eigentliche Laden. 2 LED's geben euch den aktuellen Status an. Solange diese Blau leuchten sind die Akkus im Ladezustand. Bei Grün sind sie logischerweise voll. Auch hier funktionieren die Anzeigen tadellos und leuchten auch erst grün wenn die Akkus wirklich voll sind. Highlights sind nun die verschiedenen Zeiten. Nimmt man den allerersten Ladevorgang einmal heraus, so reichen 2-3 Stunden und die Akkus sind defintiv voll. Danach stehen euch bis zu 24 Stunden Spielvergnügen bevor. Seit einigen Enttäuschungen der ersten Akku Generationen, testen wie diese Laufzeit nun intensiver und gehen auch erst dann mit dem Artikel online.

Je nach Spiel und Nutzung der Remote (Lautsprecher, Rumbler) variieren die Akkulaufzeiten zwar, aber selbst bei intensivster Nutzung sind 17 Stunden bisher immer erreicht worden. Längster Zeitraum waren zumindest bisher knapp 24 Stunden. Was natürlich bei einer Dual Station immer der größte Vorteil ist, das Ihr zumindest allein immer einen vollen Akku zur Verfügung habt. Während Ihr mit einem spielt, kann man den anderen Laden. Neben der Funktionalität und guten Verarbeitung überzeugt mich persönlich die Akkulaufzeit und das relativ kurze Aufladen. Deswegen auch nicht weiter verwunderlich das ich diese Akkus zur Zeit nutze. Ein rundum gelungenes Produkt, das ich persönlich sehr empfehlen kann. Problem ist im Moment nur diesen in Deutschland auch zu bekommen. Aber das soll sich in den nächsten Wochen laut Hersteller ändern. Preis/Leistung sind hier sehr gut und Vielspielern unter euch sei die Charge Station wärmstens ans Herz gelegt.

Nyko Charge Station

Preis: ca.30 Euro

matthias.engert@mag64.de (01.11.2007)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de