konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung des Cube Shock Classic W Edition der Firma Madrics
Von „Madrics“ erscheint in schickem weiß die „Cube Shock Classic W Edition“, ein Analog-Controller, der nicht nur am Gamecube zum Einsatz kommt, sondern vielmehr auch an der Wii verwendet werden darf. Dementsprechend wurden an der schmalen Seite der Wii vier Gamecube-Controller-Ports integriert, an die das „Madrics“-Produkt angestöpselt werden darf. Das Grunddesign des Controllers ist beinahe spiegelbildgleich wie das der Original-Steuereinheit, jedoch wurde er um weitere sinnvolle Optionen erweitert. So findet Ihr an den äußeren Handflügeln gummierte Flächen vor, die eine bessere Handhabung zur Folge haben und selbst bei schwitzenden Händen weiterhin Griffigkeit bewahren.

Neben den ursprünglichen Gamecube-Tasten („A“, „B“, „X“, „Y“, „L“, „R“, „Start/Pause“) integrierten die Mannen von „Madrics“ auch eine „Turbo“-Funktion, sowie ein „Slow“-Feature, bei dem Ihr einen Zeitlupen-Modus aktivieren dürft. Mit 1,8 Metern Kabel liegt die „Cube Shock Classic W Edition“ im Mittelfeld hinsichtlich des Kabels. Ausreichend ist es aber allemal! Der Preis von knapp 13 Euro überzeugt! Für dieses Geld erhaltet Ihr eine gelungene Gesamtkonzeption für Gamecube- und Wii-Besitzer, die gerne wieder einmal einen Klassiker in ihr Laufwerk schieben.

Das Cube Shock Classic W Edition

Preis: 12,99 Euro

kilian.pfeiffer@mag64.de (15.08.2007)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de