konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung des Media Systems TH-L1 der Firma JVC
Als Redakteur eines Videospiel Magazins, das sich mit Konsolen Technik beschäftigt sind die Zeiten, in denen man eigentlich nur noch mit Spielen zu tun hat längst vorbei. Auch wir merken das in unserem immer breiter werdenden Spektrum an vorgestellter Hardware rund um das Thema Zocken. Ob das die Thematik Online mit all seinen Facetten ist, TV mit dazugehörenden Vorstellungen und Standards Erklärungen bis hin zu den Soundanlagen und deren Technik, mit welcher man das Spielvergnügen mittlerweile teils stark heben kann. Auch hier geht die Entwicklung immer weiter und einfache Soundanlagen sind nur noch ein Teil der Berichte. Mittlerweile gibt es Systeme die sich auf bestimmte Dinge konzentrieren und speziell auch den Gamer ansprechen. Um genau so ein System, das gleich mehrere Zielgruppen und Gamertypen anspricht, dreht es sich in diesem Artikel. Nämlich um das Media System TH-L1 der Firma JVC. Seit kurzem auf dem Markt deckt dieses System so ziemlich alles ab, was der Film, Musik und eben Gamer Crack so braucht. Zwar teuer in der Anschaffung in unseren Augen einen intensiven Blick wert.

Zunächst ist das Media Sytem TH-L1 einfach gesagt ein Heimcenter für so ziemlich alles was Töne und Bilder ausspuckt, und geht so weit über das Thema Soundausgabe hinaus. Denn neben DVD Geräten und Spielkonsolen kann man hier USB Geräte anschließen und zu guter letzt auch den eigenen iPod. Kümmern wir uns zunächst um die Bestandteile des System. Ausgeliefert wird das System in 2 Kartons, was aufgrund des Herzstücks auch nachvollziehbar ist. Findet man im einen Karton die 5 Lautsprecher samt dem Subwoofer, so enthält der zweite Karton den Audio/Video Verstärker samt Steuereinheit. Wenn man einen Kritikpunkt anbringen wollte, dann vielleicht beim mitgelieferten Kabelumfang. Einzig ein einfaches Composite Kabel, sowie ein iPod Verlängerungskabel findet man in der Verpackung. Dazu kommen die Fernbedienung sowie ein iPod Ständer.

Die Möglichkeiten Geräte an das Media System anzuschließen sind dabei immens und vor allem Multiplattform Gamer dürften sich hier die Hände reiben. Will man es ganz genau nehmen könnte man 7 Konsolen an diesem Gerät betreiben. Alternativ auch DVD Player, wie Ihr möchtet. ;-) Dabei sind vor allem die technischen Möglichkeiten hervorragend. So könnt Ihr 3 Geräte über AV/S-Video anschließen, 2 Geräte über Component Kabel und zusätzlich 2 Geräte per HDMI Kabel. Dabei wird das Signal auch am Fernseher in diesen Formaten übertragen. Ihr könnt sowohl ein einfaches AV/S-Video Kabel zum Fernseher verwenden, wie ein Component und eben auch per HDMI Kabel zum TV Gerät. Um die Sache abzurunden schleift das Media Center auch 1080p Signale durch, so das HD für das Center kein Problem darstellt. Ob das nun ein HDMI fähiger DVD Player ist, oder eine Spielkonsole mit entsprechendem Ausgangssignal. Das ganze könnt Ihr anpassen an den Monitor Typ und sowohl 4:3 oder 16:9 einstellen. All diese Signale sind möglich, wobei Ihr dazu eben ein komplettes digitales 5.1 System mit dem entsprechenden Klangerlebnis erleben werdet.

So ist es vollkommen egal ob Ihr eure Wii Konsole via AV oder Component betreibt und welchen TV Typ Ihr besitzt. Röhre wie LCD/Plasma stellen für das Media System kein Problem dar. Auch hier steht euch die breite Soundpalette von Surround bis dts zur Verfügung. Je nachdem welche Hardware Ihr an das TH-L1 anschließen wollt. Die Möglichkeiten reichen zudem auch von MPEG1 und 2 via USB Anschluß bis hin zur MPEG4 ASF Wiedergabe. Wollt Ihr also z.b. eine externe Festplatte anschließen, so ist auch dies ohne Probleme möglich. Unterstützt werden die Dateisysteme FAT16 und FAT32. Selbst NTSC Signale sind für das Gerät keine Hürde. Angepaßt an die vielen Möglichkeiten ist so natürlich die Fernbedienung nichts für Technikmuffel und bietet alles auch zur bequemen Bedienung von der heimischen Couch.

Da wir ja immer noch ein Nintendo Magazin sind, steht natürlich auch der Praxistest mit entsprechender Hardware an. In unserem Falle wird die Wii Konsole via Component Kabel an das Media System angeschlossen und entsprechend so an das TV Gerät. Nach dem Einschalten erwartet euch sehr passend rund um die beiden Steuerfelder für Volume und USB/iPod eine in blau gehaltene Beleuchtung. Das ganze im Farbton der Wii Konsole, wenn diese über den Schlitz leuchtet und auch noch angepaßt werden kann. Kleinigkeit, die aber gerade uns natürlich auffällt. ;-) Dazu erscheint nun oben im Display Bereich alles was wichtig ist. Natürlich auch mit einem deutschen Bildschirmmenu. Soundmodus, angeschlossene Lautsprecher sowie die Quelle des Signals. Paradebeispiel für den Soundtest ist Resident Evil 4 WE. Satt und kräftig erwartet euch das Spiel mit seinem typischen "Resident Evil Four" Sprachsample, so das man sich auf die kommende Action gleich noch einen Tick mehr freut. Im Spiel kommen die Audiosignale excellent rüber und bieten sowohl im Bass, als auch Höhenbereich einen sehr satten und klaren Klang. Zwar erreicht man dies teilweise auch über einfache 5.1 Anlagen, hat aber hier mehr Möglichkeiten mit dem Media System. Auch weil das Gerät über mehrere Klang Schemen verfügt, die man wahlweise durchschalten kann. Auch hier werden verschiedene Vorlieben abgedeckt. Wer z.b. Filme schauen möchte und mit vorzeitigem Einschlafen zu kämpfen hat, kann auch per Sleep Timer das Gerät ausschalten. Das gleiche Ergebnis hat man auch beim Anschluß eines GCN, den man vielleicht für das eine oder andere Spiel noch nutzt. Locker anschließbar sind beide Geräte und bekommt einen sehr guten Hörgenuß.

Deswegen kann man über die reine Soundqualität nichts negatives berichten, wobei man dem Gerät damit fast schon Unrecht tut. Mag die die kürzlich vorgestellte Teufel Anlage Concept P 5.1 für Sound only Freaks die bessere Alternative sein, die Möglichkeiten des TH-L1 schlägt momentan in dieser Form niemand. Deswegen ist die Zielgruppe viel breiter gefächert und das Gerät fast schon zu schade um nur Spielkonsolen daran anzuschließen. Da wir aber alle sicherlich mindestens ein DVD Gerät irgendwo stehen haben ist diese All in One Lösung absolut empfehlenswert. Natürlich ist das Gerät viel teurer als eine gewöhnliche Soundanlage. Wer aber mehrere Konsolen sein eigen nennt und immer wieder Kompromisse beim Sound eingehen muß, sollte hier einen Blick riskieren. Dieses Gerät hat man eine Weile und ist Dank HDMI auch relativ zukunftssicher. Sofern man das in dieser Branche behaupten kann. Ich persönlich bin sehr begeistert von den Möglichkeiten und kann das Gerät trotz des Preises bedenklos empfehlen.

Technische Daten auf einen Blick

- Leistungsstarkes 5.1-Kanal-Digital-Media-System mit 360 W
- Vielfältige Anschlüsse für Mehrkanal- und Stereoquellen
- 1080p-Durchleitung von HD-Eingangssignalen über HDMI (1080p Pass-Through)
- iPod-Schnittstelle (inklusive Kabel und Halter)
- USB Host (USB 2.0, maximale Datenrate)
- Digital Direct Progressive Scan-Wiedergabe
- 5 kubische, für die Wandbefestigung geeignete Satelliten-Lautsprecher
- Passiver Subwoofer mit 16 cm Tieftöner
- "Multi-Brand"-Fernbedienung (TV/DVD)
- Integrierte Dolby Digital/dts/Dolby Pro Logic II-Decoder
- Gesamtausgangsleistung: 360 W
- Wiedergabe: MP3/WMA/WAV/JPEG und MPEG-4 ASF/MPEG-2/MPEG-1 (USB-Speicher)
- Progressive Scan-Wiedergabe
- 2 HDMI-Digitaleingänge (1080p Durchleitung) und HDMI-Digitalausgang
- USB Host
- iPod-Anschluss (unterstützt Audio und Video)
- Video-Komponenten-Anschlüsse (2 Eingänge und 1 Ausgang)
- Digital-Audio-Eingänge (2x optisch / 1x koaxial)
- Digital Surround-Modi für 2-Kanal-Quellen: Dolby Pro Logic II (Film/Musik)/All Channel Stereo/Stadion/Videogame

Das Media System auf einen Blick

Das Media System und Wii Konsole

Die Rückseite des Media Systems

Preis: ca.300 Euro

Infoseite der Firma JVC zum Madia System TH-L1

matthias.engert@mag64.de (15.07.2007)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de