konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung des Wii Moovie Booster der Firma DATA BECKER
Die Wii als Videospielkonsole hat seit sechs Monaten Fahrt aufgenommen, um sich am hart umkämpften Markt der TV-basierenden Konsolen zu etablieren. Im Kampf um Marktanteile und in direkter Konkurrenz zu Next-Gen-Konsolen à la Xbox 360 und Playstation 3, fällt ein hehres Vorhaben wie dieses zwar nicht leicht, gelang Nintendos neuestem Coup aber mit vorbildlicher Eleganz. Stetiger Software-Nachschub und ein gutes Händchen seitens des Mutterkonzerns für extravagante Spielideen, brachten das weiße „Etwas“ auf Fahrt.

Als Multimedia-Station, welche die Playstation 3 zugegebenermaßen nun mal ist, hatte die Wii bislang keine Chance, nicht mal ein müdes Lächeln hätte sie dem Koloss aus dem Hause Sony abgerungen. Aber siehe da: das deutsche Unternehmen „DATA BECKER“ bringt mit dem „Movie Booster“ eine intelligente Lösung auf den Markt, um die Wii als ultimativen Videoplayer zu optimieren. Und ob man es nun glaubt, oder das Produkt misstrauisch von der Seite beäugt – es funktioniert tatsächlich und ist einfacher als anfangs für möglich gehalten! Hierbei hilft eine überaus einsteigerfreundliche Anleitung, aber auch das Programm an und für sich gliedert sich Schritt für Schritt. Nach der Installation kann es im Grunde bereits losgehen Videos aller Art, sowie nicht kopiergeschützte DVDs mit einfachen Mausklicks für die Wii zu optimieren, um sie dann durch die so genannte ODU-Upscaling-Technologie (Object Detection Upscaling) in bester Qualität wiedergeben zu können. Die ODU-Technologie ist letztendlich in der Lage, Fehler in der Skalierung zu vermeiden und hat im Vergleich zu anderen Verfahren (zum Beispiel „Spline“) die Nase vorn. Die Wii als Videoplayer dürfte im ersten Moment etwas merkwürdig anmuten, offenbart sich aber bereits nach kürzester Zeit als sinnvolle Abspielstation, die sich in keiner Weise vor Xbox 360 und Playstation 3 in Acht nehmen muss.

Wenden wir uns zunächst dem Einlesen einer handelsüblichen DVD zu! Da die Software sehr selbstständig arbeitet, liest das Programm die einzelnen Kapitel ein und untergliedert sie nach Anzahl, sowie Abspieldauer. Per Häkchen markiert Ihr Kapitel für die nun folgende Umwandlung, nicht gewünschte Filmschnipsel lasst Ihr einfach beiseite. Abseits üblicher DVDs dürft Ihr zu jeder Zeit auch Videodateien (QuickTime-, RealMedia-Dateien, etc.) – die Abspiel-Tools vorausgesetzt – auf Eurer Wii zum Besten geben. Dank einer integrierten, vor allem für Einsteiger sehr zugänglichen Schneidefunktion kürzt Ihr Stellen aus Euren Filmen und entledigt sie so vor unliebsamem Belast. Die Vorgehensweise ist überaus schnell erlernbar, Fehler können im Nu behoben werden. Die nun folgende Einstellung der Auflösung – wobei die Wii maximal die Größe 640x480 wiedergeben kann – ist unabhängig vom Abspielgerät. Wir benutzten im Test einen Universum Plasma-TV mit einer Diagonale von 106 cm. Das Ergebnis nach den ersten Versuchen kann sich durchaus sehen lassen! Dank oben erwähnter ODU-Technologie ist die qualitative Darstellung standardmäßig auf die beste Ausrichtung skaliert, auf Wunsch könnt Ihr niedrigere Stufen wählen („Mittel“, „Niedrig“), um die Größe der Datei zu verringern. Das optionale Strecken der Ränder ist eine sinnvolle Dreingabe des Programms und schafft hässliche Ränder, dank programminterner Rechenroutinen, ab. Durch eine Vorschau darf jedes bearbeitete Video, beziehungsweise jede eingelegte DVD, in einem zehn Sekunden andauernden Vollbildmodus begutachtet werden.

Da Eure Ergebnisse auf der Wii im Foto-Kanal abgespielt werden, ist es notwendig Eure Dateien auf SD-Karten (auch micro- und mini-SDs – Adapter vorausgesetzt!) zu kopieren. Auch die Aufteilung in kleinere Datei-Happen ist möglich. Klasse, wie wir finden!

Der „Movie Booster“ von DATA BECKER ist eine rundum gelungene Software, die neben ihrer Einsteigerfreundlichkeit insbesondere durch die tollen qualitativen Merkmale überzeugen kann. Zu Problemen kam es während unserer Testphase zu keinem Zeitpunkt. Ein Internet-Support von DATA BECKER ist vorhanden (drei Einträge für die „Movie Booster“-Wii-Version; Stand: 21.06.2007). Telefonische Fragen werden unter einer 0900-Nummer beantwortet. Um Kosten zu vermeiden, solltet Ihr Euch bei Fragen besser in einschlägigen Foren erkundigen, die den „Movie Booster“ bereits unter ihre Fittiche genommen haben. Wir hoffen, dass das Software-Format unter Wii-Spielern gut angenommen wird, eine erweiterte Version mit zusätzlichen Inhalten ist in mittlerer Zukunft durchaus möglich (wir freuen uns drauf ;-) ). Die Umwandlung von Video- und DVD-Daten in ein Wii-konformes Format ist eine gelungene Sache, die es auszuprobieren lohnt. Auch abseits des Gamer-Alltags macht das schicke Nintendo-Oberhaupt also eine gute Figur. Als Videoplayer schlägt sich die Wii hervorragend – DATA BECKER sei dank!

Der Movie Booster

Preis: 29,95 Euro

kilian.pfeiffer@mag64.de (23.06.2007)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de