konsolenkost.de

 
Wii Grand Slam Tennis
 
 
Grand Slam Tennis - Wii
Kilian Pfeiffer (27.08.2009)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: Electronic Arts
GENRE: Sport
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 8 Seiten
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 2-9
NUNCHUK: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: 3+
PLII/HDTV: Ja/Ja
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.50 Euro (Bundle)
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Ja/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Der junge Boris Becker ballt seine allseits bekannte „Becker-Faust", auch Michael Stich, vielen wohl schon kaum mehr ein Begriff, ziert das Cover von „Grand Slam Tennis", das von „EA Sports" exklusiv für die Wii veröffentlicht wurde. Eigentlich handelt es sich dabei um den ersten Titel, der die Wii MotionPlus unterstützt. Ausgeliefert wird der Titel nur im Bundle mit dem Hardware-Zusatz, der neue Bewegungsmöglichkeiten verspricht und mit detaillierterem Gameplay aufwarten soll. Wir haben uns den Titel zu Gemüte geführt und festgestellt, dass der größte Spaßfaktor im Mehrspieler-Modus aufkommt. Aber auch im Singleplayer-Modus kann sich „Grand Slam Tennis" sehen lassen.

Menus und die Story....

Wie ein Schnitzel haben wir uns gefreut, als der Titel in die Wii eingelegt worden war und nun können wir, nach ausgiebiger Spielzeit, ein Fazit ziehen. Eines, das für „EA" durchaus positiv ausfällt, wenngleich die technischen Möglichkeiten, welche Wii MotionPlus bieten soll, nicht hundertprozentig umgesetzt werden konnten. Klar, die neuartige Steuerungsmechanik funktioniert, dennoch lassen sich kaum solch gezielte Bälle schlagen, wie man es sich wünschen würde. Ein Schwung nach rechts lässt den Ball schon in jene Richtung fliegen, ob er aber genau dort aufschlägt, wie Ihr das eingeplant hattet, bleibt meist reine Glückssache. „WiiSports Resort" ist da schon etwas ausgereifter – obwohl es auch hier regelmäßig zu technischen Ungereimtheiten kommt. Da der Ansatz aber schon gute Resultate liefert und durchaus zu gebrauchen ist, sind wir mit dem Ergebnis größtenteils zufrieden.

Die Spielmodi des Titels sind abwechslungsreich, größtes Augenmerk wird aber dem „Grand Slam"-Abenteuer sowie den Multiplayer-Modi (insbesondere Wi-Fi) zuteil. Sich dort auszutoben und die Weltrangliste zu erklimmen, bringt wochenlangen Dauerspaß. Selbst Tennismuffel dürften ein Probespielchen wagen – und sich in die motivierende Ballhatz verlieben.

Das Gameplay....

Ob Ihr Euch nun – „EA"-typisch – einen eigenen Spieler zusammenfriemelt oder einen der 23 lizenzierten Tennisstars annehmt, bleibt Euch überlassen. Legt Ihr selbst Hand an, kreiert Ihr Euch Euren Wunschspieler, legt Hautfarbe und Outfit fest und verhelft dem neu geschaffenen Tennis-Anfänger mit der Zeit zu ersten Erfolgen. Ganz nett, aber wenig nützlich ist die Option „Halte dich fit!", ein Spielinhalt, in dem Ihr durch das Tennisspiel zu viele gefutterte Kalorien abtrainieren sollt. Im Ernst: Sollte man sich da nicht lieber auf den realen Tennisplatz begeben, wenn man schon unnötige Pfunde „abtrainieren" möchte? Wir denken: Ja, sollte man! Ein „Schnelles Spiel" ist obligatorisch.

Die größte Herausforderung dürfte für den Einzelspieler zunächst der „Grand Slam" sein, ein Modus, in welchem Ihr die größten Turniere dieser Welt bereist, immer auf der Suche nach dem ultimativen Sieg. Denn in der Tat werden die Gegner härter, die Schläge fieser, die Herausforderungen größer. Nur mit ausgereiften Topspins, Slices, Lobs, Stopps und Volleys habt Ihr eine Chance, dauerhaft zu bestehen und Euch den Gesamtsieg zu sichern. Je nachdem welchen Schlag Ihr spielen wollt, schwingt Ihr die Wii-Fernbedienung, drückt zusätzlich den „A"- oder „B"-Knopf und spielt den Opponenten in Grund und Boden. Wollt Ihr trainieren, um auf spezielle Situationen vorbereitet zu sein, begebt Ihr Euch auf das Trainingsgelände, auf dem Ihr manuell umfassend auf bestimmte Situationen reagieren könnt. Die Ballmaschine verhilft Euch zu einem ausgereiften Tennisspiel. Dennoch werben wir dafür, dass sich die größten Erfolge nur dann einstellen werden, wenn Ihr gegen menschliche Gegner antretet, wenn Ihr Verhaltensweisen kennen lernt und Euer Spiel perfektioniert.

Das Spiel gegen Tennislegenden ist eine besondere Herausforderung, da es zum einen immer wieder zwischen den Turnieren eingeschoben wird, zum anderen erwarten Euch hier aber ganz besondere Boni. Etwa Fähigkeiten, die sich Euer Spieler einverleiben darf. Maximal drei Fertigkeiten (Vorhand, Rückhand, Schnelligkeit, Aufschlag, Fitness, Biss, Netz/Volley) könnt Ihr gleichzeitig aktivieren und verbessert dann in dieser Hinsicht Euer Spiel. Unzählige lizenzierte Klamotten lassen sich freispielen, mit all jenen dürft Ihr Euch ohne weiteres einkleiden und auch in modischer Hinsicht den Tennis-Court beherrschen. Durch besagte Legenden-Matches und Showaustragungen wird das Spiel zwar künstlich in die Länge gezogen, denn den eigentlichen „Grand Slam"-Part würde man wesentlich schneller durchspielen. Das wirklich Spannende erwartet Euch aber sowieso dann im Mehrspieler-Modus, unserer Ansicht nach das eigentliche Herzstück des Titels.

Grafik & Sound....

„Grand Slam Tennis" ist weder das realistischste Tennisspiel bislang, noch das hübscheste. Comicartig ist der grafische Stil, die Tennisspieler erinnern zwar an ihre realen Vorbilder von anno dazumal, dennoch wurden sie „komisch" gestaltet, was aber nicht negativ zu werten ist. Der Titel wartet mit einem ganz eigenen Auftreten auf, kann aber nicht als das Nonplusultra der Optik gewertet werden. Die Bewegungsläufe der Spieler überzeugen in jeder Hinsicht, auch die kurzen Sequenzen wissen optisch zu gefallen.

Nervig sind hingegen die immer gleichen Kommentare der Moderatoren. Warum haben sich die Designer da nicht mehr einfallen lassen? Die Musik in den Menüs ist sehr techno- und elektrolastig, während der vielen Ladezeiten aber durchaus ein ernst zu nehmender Pluspunkt, der etwas Druck verleiht.

Multiplayer/Online....

Der Mehrspieler-Part ist das Herzstück des Spieles und jene Erfüllung, die man sich als Spieler herbeiwünscht. Da wären die „Tennis-Party-Spiele" mit ihren abwechslungsreichen Variationen, etwa King des Courts zu werden oder doppelte Punkte für Netzschläge zu kassieren. Im Dreikampf duellieren sich insgesamt drei Spieler, wobei dem Einzelspieler das gesamte Doppelfeld zur Verfügung steht, dem Duo hingegen nur der Platz des Einzelfeldes. Spannend, was man hier umzusetzen wusste – und vor allen Dingen langfristig äußerst motivierend.

Natürlich dürft Ihr Euch auch gewöhnlich auf dem Tennisplatz duellieren, maximal vier Spieler können sich gleichzeitig auf dem Tenniscourt tummeln. Unschlagbar ist aber „EA’s" Online-Service, der ungemein viel Spaß bereitet und über viele Spielwochen zu motivieren weiß. Insbesondere die Rangliste ist ein Pluspunkt, der mit Gold nicht aufzuwiegen ist. Länderranglisten und Einzellisten zeigen, wo Ihr Euch derzeit aufhaltet, wie viele Punkte Unterschied zum Weltranglistenersten liegen respektive wie lange Ihr noch erfolgreich sein müsst, um aufzusteigen. Weil jeder Gegner eine ganz spezielle Taktik an den Tag legt, ist das Herantasten an den Gegner, eventuell auch das erneute Spielen, wesentlich. Nach und nach werdet Ihr besser, knackt das scheinbare Bollwerk des Rivalen und schlagt ihn schließlich. Weltranglistenpunkte sind Euch dann sicher. Spaß hatten wir während des Testzeitraums mit einigen aus dem Forum, aber auch neue Spieler lernt man virtuell kennen und freut sich immer wieder, sich auf eine neue Partie in „Grand Slam Tennis" zu treffen.

Fazit....

„Grand Slam Tennis" – ein gelungener Einstand in Sachen Tennisspiel für die Wii. Zwar übertrumpft der Mehrspieler-Modus den Singleplayer um Welten, dennoch kann auch das Spiel alleine überzeugen. Ok, ein Durchgang ist in wenigen Stunden möglich, da auch der Schwierigkeitsgrad manuell eingestellt werden darf, aber allein der Steuerung wegen freut den Spieler das Abtauchen in die Tenniswelt. Leider funktioniert Wii MotionPlus noch nicht ganz so reibungslos wie es sollte, aber wenn das selbst Nintendo bei „WiiSports Resort" nicht hinbekommt, wer dann? Wir legen Euch den Tennisausflug an’s Herz! Gönnt Euch den Titel – der Hardware-Zusatz Wii MotionPlus liegt dem Paket bereits bei.

 

+ Wii MotionPlus inklusive...
+ Trumpf: Mehrspieler-Modus
+ Ranglistenspiele (online!)
+ tolle Tennisatmosphäre
+ viele Ausrüstungsgegenstände
+ alle Grand Slams enthalten
- ...das aber nicht 100%ig funzt
- kurzer Einzelspieler-Modus

GRAFIK: 70%

SOUND/EFFEKTE: 67%

MULTIPLAYER: 87%

GESAMTWERTUNG: 80%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de