konsolenkost.de

 
Wii Gormiti: Die Herrscher der Natur
 
 
Gormiti: Die Herrscher der Natur - Wii
Kilian Pfeiffer (27.10.2010)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: Climax
GENRE: Action
SPIELER: 1-2 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 1-2
NUNCHUK: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK12
PLII/HDTV: Ja/Nein
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

„Gormiti – Die Herrscher der Natur!" war ein Titel, der leider recht schnell nach seinem Release in der Versenkung verschwand. Für Nintendo DS und Wii erschienen, bot das Stück Software dennoch Ordentliches, welches man sich ohne weiteres zu Gemüte führen konnte und noch immer kann: Vier Superhelden, die in gewisser Weise an die Charaktere des Marvel-Universums erinnern, sind auch in vorliegendem Abenteuer vertreten und zeigen, was sie drauf haben. Sowohl auf der Wii als auch auf dem Nintendo DS erscheint das Spiel aktuell. Heute werfen wir einen Blick auf die Wii-Fassung der heldenhaften Versoftung.

Menus und die Story....

Nick, Toby, Lucas und Jessica – vier unscheinbare Namen, vier gewöhnliche Menschen, hinter denen sich mehr verbirgt, die man normalerweise aber niemals in den Zusammenhang mit übermenschlichen Fähigkeiten bringen würde. Sollte man aber, denn das Quartett hat mehr drauf, als man erwartet. Nicht weniger als die Rettung der Erde steht auf dem Plan, ein Unterfangen, das viel Einsatz erfordert. Zu viert sollte es doch eigentlich einfacher sein, als wenn man alleine unterwegs ist, so denkt man. Und hat Recht! Lord Magmion ist auf dem Vormarsch, seine Schergen unterjochen weite Teile der Erde. Nur mit Hilfe Eurer Spezialkräfte kann den Machenschaften Einhalt geboten werden...

Das Gameplay....

Die magische Welt von Gorm setzt sich aus mehreren Gebieten zusammen, Bereiche wie der Wald, das Meer, die Erde, der Himmel und der Feuerberg. Jedes Gebiet besteht aus mehreren Levels, die Ihr nach und nach bereisen werdet. Mit etwa acht bis zehn Stunden Spielzeit werdet Ihr rechnen müssen, wenn Ihr „Gormiti - Die Herrscher der Natur!" erfolgreich durchspielen möchtet. Das ist nicht nur für einen Wii-Titel anständig, denn auch schon das Unterfangen auf dem DS bot Vergleichbares. Mehr Wert hätte allerdings auf den Schwierigkeitsgrad gelegt werden sollen, denn dieser ist selbst für Anfänger teilweise zu simpel. Ohne Schwierigkeiten ist es dem Spieler möglich durch die Ebenen zu sprinten, die Feinde treudoof schauend an der Ecke stehen zu lassen und das ganze Augenmerk den Sonderfähigkeiten zu widmen, die im Spiel von besonderer Wichtigkeit sind.

Zunächst erkennt Ihr eine Weltenkarte, die den Verlauf angibt und grob aufzeigt, wie sich die Landschaft gestaltet. Flüsse, Tore, Wälder – die Stages sind auch auf der Wii äußerst linear und werden aus einer Pseudo 3D-Perspektive gezeigt, die eigentlich eine 2D-Ansicht darstellt. Als Spieler habt Ihr kaum Schwierigkeiten Euch im Spiel zurecht zu finden, da Ihr Euch wirklich nur von links nach rechts bewegen müsst. Um das Levelende zu erreichen, solltet Ihr alle Charaktere verwenden, speziell gefragt sind deren Fähigkeiten, die unumgänglich sind beim Bewältigen der Szenarien. Die Steuerung erfolgt einwandfrei mit Wii-Remote und Nunchuk, funktioniert anstandslos und macht Laune auf mehr. In der Tat ist die Steuerung sehr einfach umgesetzt, ein Knopf auf den „B"-Button und schon schlagt Euer Held zu oder setzt auf vorgegebenen Markierungen seine entsprechende Spezialfertigkeit ein. Jeder der Charaktere ist in der Lage spezielle Geschicke umzusetzen. So kann Toby – Herr des Meeres – alleinig durch Wasser schwimmen, Lucas kann Brücken und Rampen mit Baumwurzeln erzeugen. Jessica schwebt wie eine holde Fee durch die Lüfte, während Nick all jenes zerstört, was Euch im Weg ist. Die Kombination der charakterlichen Fähigkeiten ist das Wundermittel, dessen Ihr Euch bemächtigen solltet, um das Spiel erfolgreich zu beenden.

Kraftkugeln zeigen Euch an, wie es um Eure Gesundheit bestellt ist, die Ladungsleiste hingegen, wie kräftig Ihr aktuell unterwegs seid. Je nachdem könnt Ihr gewaltige Angriffe ausführen, Attacken, die dermaßen tödlich sind, dass Opponenten im Nu ausgelöscht werden. Ob Kombo-Angriff, aufgeladener Angriff, Sprungattacke, 360-Grad-Vorgehen oder Spezialwumms – die Möglichkeiten sind verschieden, wenn auch nicht sonderlich vielfältig, was die Abwechslung angeht. Dennoch kann der Titel überzeugen, wenngleich sich nach einer Stunde zeigt, dass die Kurzweil nicht gerade großgeschrieben wird und sich beinahe alle Szenarien im Spiel vom Aufbau her gleichen. Gut für Sammler: Dank zahlreicher Extras lassen sich Charaktere, Schiebepuzzles und Ähnliches freispielen.

Grafik & Sound....

Wasser, Wald, Feuerberg – die Szenarien (von der Optik her betrachtet) könnten unterschiedlicher nicht sein. Die farbenfrohen Optiken können sich sehen lassen, allerdings gibt es vergleichbare Titel, die im Gesamten runder daherkommen, vielleicht auch etwas mehr Akzente setzen, was den Abwechslungsreichtum angeht. Die Umsetzung der grafischen Effekte ist teils ansehnlich, niemals aber spektakulär. Beachtenswert: Die Renderszenen, die wesentlich hübscher daherkommen als auf dem „unscharfen" Nintendo DS.

Deutsche Sprachausgabe dürfen die Besitzer der Wii-Version erwarten. Das loben wir uns, denn diese weiß zu überzeugen. Die allgemeine Musikuntermalung ist gelungen, die Soundeffekte stimmen – kein Anlass zu meckern!

Multiplayer....

Was uns richtig zu überzeugen wusste, war der Zwei-Spieler-Kooperativmodus. Zusammen dürft Ihr diesen gleichzeitig bestreiten. Logisch, dass hierdurch der Unterhaltungsfaktor deutlich ansteigt. Im Team gegen die Schergen des Bösen anzutreten, funktioniert auch bei „Gormiti – Die Herrscher der Natur!" hervorragend. Daher verdient dieser Bereich seine Wertung in jeder Hinsicht.

Fazit....

„Gormiti - Die Herrscher der Natur!" ist auch für die Wii ein empfehlenswertes Action-Adventure, das allein der Protagonisten wegen zu gefallen weiß. Anders als auf dem Handheld erwartet den Spieler hier eine komplett deutsche Sprachausgabe, hübsche Sequenzen sowie ein toller Koop-Modus, den man definitiv nicht unterschätzen sollte. Unterschiedliche Fertigkeiten, einsteigerfreundliche Herausforderungen und viele Boni in Form von Schieberätseln motivieren für längere Zeit. Wer die Qual der Wahl hat, sollte klar zur Wii-Umsetzung greifen, da diese einfach mehr für das Geld bietet. Wenn Ihr zusätzlich noch einen Kumpel an Eurer Seite wisst, der gerne gemeinsam mit Euch auf Action-Tour gehen möchte, seid Ihr hier genau richtig!

 

+ abwechslungsr. Fertigkeiten
+ Koop-Modus auf der Wii
+ Sprachausgabe
+ Schiebepuzzles inklusive
+ motivierende Umsetzung
+ angenehme Spielzeit
- Wiederholungen im Spiel
- sehr linear
- einfacher als DS-Variante

GRAFIK: 70%

SOUND/EFFEKTE: 69%

MULTIPLAYER: 75%

GESAMTWERTUNG: 74%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de