konsolenkost.de

 
Wii Destroy All Humans!
 
 
Destroy All Humans! - Wii
Kilian Pfeiffer (25.04.2011)

SYSTEM: Wii-PAL
ENTWICKLER: THQ
GENRE: Action
SPIELER: 1-2 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SAVEGAME: 1 Seite
60HZ-MODUS: Ja
SCHWIERIGKEIT: 2-6
NUNCHUK: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK16
PLII/HDTV: Ja/Ja
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.10 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/LAN: Nein/Nein
MII UNTERSTÜTZUNG: Nein

   
Einleitung....

Der Aufruf, alle Menschenwesen auszulöschen, ist einer, den man als Menschenfreund so gar nicht zu Ohren bekommen möchte. In „Destroy all Humans! - Big Willy: Entfesselt" von THQ kommt Ihr da aber nicht herum. Crypto und Pox sind zurück und mit ihnen die Jagd nach menschlicher DNS. Das gesamte Abenteuer könnt Ihr nun auch auf der Wii nachspielen. Wir haben uns für Euch in das „außerirdische" Abenteuer gestürzt und berichten von unseren weltfremden Erfahrungen.

Menus und die Story....

Wer an Crypto denkt, kommt unweigerlich nicht um eine gewisse Portion zynischer Sprüche herum. Crypto ist ein sehr spezieller Geselle mit dem Hang, Menschen abscheulich zu finden. Erste Erfahrungen konnte der etwas andere Protagonist auch schon bereits in der Konsolenwelt sammeln, nun schlägt er erneut auf dem Boden auf und wird sogleich tätig. Denn Pox hat mir nichts, Dir nichts eine Fast-Food-Kette gegründet – „Big Willy’s". Die dort verkauften Hot Dogs bestehen aus „leckerem" Menschenfleisch. Es gilt also fleißig zu sein, die virtuellen „Humans" gekonnt zu jagen – mit einem ausgefallenen Waffenarsenal, einer Prise Humor und actionreicher Einlagen.

Das Gameplay....

Action dominiert „Destroy all Humans! - Big Willy: Entfesselt" deutlich. Standen in früheren Spiel-Versionen die Hintergrundgeschichten etwas mehr im Vordergrund, wird in vorliegendem Abenteuer vor allem eines getan: geballert! Und zwar in den 70er Jahren – zu Fuß, im Big-Willy-Roboter oder aber der fliegenden Untertasse. Zerstören dürft Ihr noch und nöcher, das Augenmerk liegt auf der Action. Freuen tut das all jene, die leichte Kost auf der Wii schätzen, ein paar Sprüche – passend zum Setting mit einem Augenzwinkern versehen. Eine interessante Welt mit vielen spielerischen Möglichkeiten. Der Humor ist nicht immer das Gelbe vom Ei. Häufig kratzt er an der Messlatte für guten Geschmack, aber was macht das schon? Immerhin stimmt das Spielgefühl bei „Destroy all Humans! - Big Willy: Entfesselt". Das ist die Hauptsache. Da kann der Humoranteil noch so im Keller gurgeln – wenn die Action stimmt, ist man als Liebhaber des Genres gut bedient. Mit Crypto streunt Ihr durch die größtenteils offene Spielwelt hindurch, bedient Euch hin und wieder an optionalen Missionen oder bestreitet die Kampagne, die unseres Erachtens den größten Spielwert mit sich bringt. Gesteuert wird mit Nunchuk und Wii-Fernbedienung, sehr leichtgängig, Crypto ist gut zu navigieren, die Kameraführung hin und wieder etwas starr, das Waffenarsenal aber wie gewohnt sehr abwechslungsreich in seiner Darbietung. Wie oben bereits erwähnt, könnt Ihr Euch in das Ufo schwingen und es den menschlichen Erdbewohnern unbequem gestalten. Oder wie wäre es mit der Analsonde, die keiner weiteren Erklärung bedarf (darüber hinaus: Zombiekanone, Ionenfetzer, Kugelblitz oder Desintegrator)? Ebenfalls sehr unterhaltsam in seiner Präsentation zeigt sich der Big-Willy-Roboter höchstpersönlich, eine an einen Mech erinnernde Maschine, die übel einheizt und eine Zerstörung nach sich zieht, die es in der Tat in sich hat. Wirklich ausgenutzt wird die Wii-Steuerung in technischer Hinsicht nicht. Nur in einem spielinternen Minispiel greift die Pointer-Steuerung, für alles andere hätte es theoretisch auch eine gewöhnliche Controller-Steuerung getan. Das kann aber beileibe nicht als Kritikpunkt gewertet werden, denn das, was die Programmierer umgesetzt haben, funktioniert ohne Zweifel gut. In jedem Fall motivationsfördernd: das reichhaltige Waffenarsenal mit all seinen technischen Spielereien, Ausrüstungsboni und speziellen Extras, die für einige Stunden „Destroy all Humans"-Unterhaltung sorgen.

Grafik & Sound....

Ein wenig angestaubt wirkt das Grafikgerüst im heutigen Zeitalter ohne Zweifel, die Technik ist nun einfach mal veraltet, da kann man sich noch so gutmütig an die Wertung setzen: Die Texturen sind in weiten Teilen schwammig, die Effekte fern von grafischer Brillanz, über das gesamte Abenteuer legt sich ein leicht gräulich wirkender Schleier des Alters. Die Wii war noch nie die Lieblingskonsole der Grafikfetischisten. Ganz gut gefallen hat uns hingegen aber der Soundpart, jene Tracks, die das Spiel mit Atmosphäre erfüllen, wenngleich die wirklich eindringlichen Melodien ausbleiben. Jedoch wird der Geschmack eines jeden getroffen – das Setting tut hier einiges dazu.

Multiplayer....

Zwei Mehrspieler-Modi bietet „Destroy all Humans! - Big Willy: Entfesselt". Zum einen den Kooperativ-Part sowie den Konkurrenz-Modus. Ersterer ist aber nicht zu verwechseln mit einem klassischen Koop-Modus, in dem Ihr Euch gemeinsam durch das gesamte Abenteuer kämpft. Hier entscheidet Ihr Euch lediglich dafür, entweder einen direkten Angriff auf das Fast-Food-Restaurant zu starten, oder aber dieses zu verteidigen. In der „Konkurrenz" erobert Ihr Signale an festgelegten Invasionsorten. Wer die meisten Signale schließlich sein Eigen nennt, geht als Sieger vom Platz.

Fazit....

Zerstörung und reichhaltige Action – das sind die Grundprinzipien von „Destroy all Humans! - Big Willy: Entfesselt". Darüber hinaus wird nur bedingt etwas geboten. Ok, der Humor ist nicht zu vernachlässigen, auch ein etwas aufgesetzt wirkender Multiplayer-Part. Die zwei Protagonisten – vorne dran Crypto – sind noch immer sympathisch, zwar sehr speziell, aber in jedem Augenblick ein Spielchen wert. Auch dank eingängiger Steuerung, einer insgesamt als offen zu bezeichnenden Spielwelt und jeder Menge technikschwacher, actionreicher Szenarien im 70er-Jahre-Stil.

 

+ viele Waffen
+ fette Action
+ netter Humor
+ motivierendes Spielprinzip
- aufgesetzt wirkender MP
- technisch von gestern

GRAFIK: 60%

SOUND/EFFEKTE: 70%

MULTIPLAYER: 69%

GESAMTWERTUNG: 73%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de