konsolenkost.de

 
Mag64

Mario Taschenrechner (DSiWare)
Weit gefehlt, wer hier hinter ein neues Abenteuer mit unser aller Lieblingsklemper erwartet. Anstatt sich mit einem mysteriösen Taschenrechner auf Bowser-Fang zu begeben, erwartet den Nintendo-Freak hier ein tatsächlich ein schlichter, sehr „retro“ anmutender Taschenrechner für den Nintendo DSi.

Dieses kleine Programm verwandelt euren DSi in einen tragbaren Taschenrechner mit allen bekannten Funktionen, die man auch von diversen Texas Instruments- Geräten aus der Schule kennt. In der Nintendo- Variante beschränkt man sich aber auf die rudimentären Aufgaben. Neben einem klassischen Zahlenfeld bieten sich dem Nachwuchseinstein also lediglich die Grundrechenarten Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren in Form von Buttons an, auch mit Prozenten darf jongliert werde. Leider kann man weder Gleichungen nach x lösen, noch sich Graphen anzeigen lassen. Wahrscheinlich ginge das aber auch ein wenig an der Zielgruppe vorbei. Immerhin gibt es eine „Speicher“-Funktion, die es erlaubt, Ergebnisse zwischenzuspeichern und später noch mal wieder zu benutzen. Leider ist die Handhabung mit mehreren mit „M“ bezeichneten Knöpfen etwas gewöhnungsbedürftig. Hier ist zunächst ein Blick in die Bedienungsanleitung nötig.

Was das Programm nun aus der völligen Belanglosigkeit herausholt, ist die nette Dreingabe namens „Umrechnung“. Für manche Alltagssituation vielleicht ganz nützlich, kann man hier verschiedene Maße ganz leicht umrechnen lassen. Wer also Probleme hat, Zentimeter in Meter umzurechnen, braucht definitiv diese Taschenrechner-Applikation. In den acht Kategorien (Länge, Gewicht, Volumen, Zeit, Fäche, Geschwindigkeit, Temperatur, Alter) finden sich netterweise auch alle relevanten Maße wieder und einige unnütze darüber hinaus. Ich jedenfalls kenne nicht viele Menschen, die in „Fuß pro Minute“ ihre Geschwindigkeit angeben, oder in „Flüssigunzen“ ihren Wasserbedarf verrechnen. Die Handhabung ist dabei sehr simpel und jedem sofort ersichtlich.

Technisch ist das Ganze voll auf Retro getrimmt. Das Bedienfeld an sich ist übersichtlich, mit ausreichend großen Buttons versehen worden und ähnelt alles in allem den Blöcken in den Uralt-Mario-Titeln. Die Buttons so groß, dass man den Touchpen nicht unbedingt braucht und bequem auch alles mit dem Daumen bedienen kann; auf dem Topscreen findet sich ein Levelausschnitt aus der Untergrundwelt von Super Mario Bros. für den NES. Dort werden die Ergebnisse präsentiert und zudem kann man mit dem Steuerkreuz auch einen kleinen Mario bedienen. Läuft man mit ihm durch eine Röhre, wechselt man sogar von der Taschenrechnerfunktion zum Umrechnen und zurück (geht natürlich auch bequem über einen Button auf dem Touchscreen). Das Ganze ist völliger Quatsch, aber witzig gemacht. Zumal Mario feine Original-Sounds zum Besten gibt. Weitere Musik hat man sich gespart. Lediglich ein paar Effekte (z.B. erklingt bei der Zahleneingabe jedes Mal das Geräusch eines Feuerballabschusses) erzeugen Retro-Flair.

Fazit:
Tja, ein Taschenrechner. Was soll man davon halten, wenn man Spiele erwartet? Das Ganze ist selbst für Hardcore-Mario-Fans (oder Retro-Freaks) kaum ein Grund zur Freude. Grundsätzlich verrichtet das Programm seinen Dienst sehr gut, ohne dabei mehr zu bieten als andere, teils kostenlose Programme. Einzig die Umrechnungsmöglichkeit von diversen Maßen rechtfertigt wirklich das Herunterladen. Ansonsten kommt man unterm Strich zwar günstiger weg als bei einem Taschenrechnerkauf im Laden, aber der Nutzen steht doch stark in Frage. Wer will denn schon den schicken DSi ständig mit in die Schule schleppen? Ein Wort des Vergleichs zum Animal Crossing-Taschenrechner: Beide Versionen sind inhaltlich völlig identisch und unterscheiden sich lediglich in der Aufmachung. (Hendrik)

Pluspunkte:
+ Strategiespiel in 2D, das funktioniert
+ übersichtlicher Taschenrechner
+ zahlreiche Umrechnungsmöglichkeiten
+ Zwischenspeicher-Funktion…

Minuspunkte:
- nur rudimentäre Rechenfunktionen
- Anwendungsbereich?
- …die aber zunächst kompliziert wirkt

Prädikat:
"Befriedigend"

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 200 Nintendo Punkte

news@mag64.de (13.10.2009)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de