konsolenkost.de

 
Mag64

Wii Sports Club (Wii U Download-Software)
"Wii Sports" für die Nintendo Wii ist heute eines der meistverkauften Videospiele aller Zeiten. Das liegt freilich weniger an der Qualität oder gar Quantität der Sport-Minispielkollektion, sondern vielmehr daran, dass es zusammen mit der Wii-Konsole ausgeliefert wurde. Dennoch: Durch sein für jedermann zugängliches und dank Bewegungssteuerung äußerst originelles Gameplay ist "Wii Sports" zu einem weltweit bekannten und beliebten Konsolen-Hit geworden. Ein Erfolg, an den Nintendo in Zeiten eher bescheidener Wii U-Absatzzahlen gerne wieder anschließen möchte. Und so verwundert es nicht ernsthaft, dass Ende letzten Jahres eine HD-Überarbeitung dieses Titels im eShop veröffentlicht wurde. Neben Motion Plus-Unterstützung und Online-Modi ist aber vor allem eines anders: das Bezahlmodell.

"Wii Sports Club", so der offizielle Name des Remakes, bietet euch nämlich die Wahl, welche der ehemals fünf Sportarten ihr kaufen möchtet und für wie lange. Die Software steht zunächst kostenlos im eShop zum Download bereit, der Zugang zu den Spielen erfolgt über den Erwerb von Lizenzen: Eine Tageslizenz erlaubt es euch in diesem Sinne, alle derzeit verfügbaren Sportarten nach Lust und Laune 24 Stunden lang zu spielen, während ihr mit einer Dauerlizenz den üblichen, zeitlich unbegrenzten Zugang zu jeweils einer Sportart erhaltet. Wer also beispielsweise übers Wochenende Gäste im Haus hat und auf die Schnelle einen kleinen Party-Titel sucht, ist mit der Tageslizenz vermutlich gut bedient. Bei regelmäßiger Nutzung der Software empfiehlt sich hingegen der Kauf von Dauerlizenzen, die mit rund 10 Euro pro Spiel zu Buche schlagen. Zum Testzeitpunkt standen dabei zunächst nur drei (von original fünf) Sportarten zur Auswahl: Tennis, Bowling und Golf.

Neben der nett anzusehenden, aber letztlich nicht überragenden HD-Grafik bietet "Wii Sports Club" nun auch Wii Motion Plus-Unterstützung. Davon profitieren vor allem Spiele wie Tennis und Bowling, da nun präzise und realitätsnahe Manöver und Techniken möglich sind, die dem Gesamtpaket mehr Spieltiefe verleihen. Das Wii U GamePad hingegen kommt beim Golfen zum Einsatz: Legt man den Controller auf den Boden, wird auf dem zweiten Bildschirm eine Nahaufnahme eures Golfballs gezeigt, sodass ihr beim Abschlag genau sehen könnt, auf welchem Untergrund der Ball liegt und in welchem Winkel ihr ihn mit eurem Golfschläger trefft. In technischer Hinsicht ist die Neuauflage für die Wii U dem Wii-Original folglich absolut überlegen.

Erweitert wurde das Spiel zudem um neue Online-Modi. Beim Spielstart werden ihr dazu zunächst aufgefordert, einem Club beizutreten. Als Mitglied repräsentiert ihr sodann eine bestimmte Region (etwa "GER Niedersachsen" für das Bundesland Niedersachsen), werdet beim Online-Spielen bestimmten regionalen Ranglisten zugeordnet und könnt über das Miiverse Nachrichten verfassen, die anderen Spielern aus eurem Club beim Spielen angezeigt werden - gewissermaßen als fiktive Zuschauerreaktionen. Das Online-Spiel an sich ist entweder gegen registrierte Freude oder gegen Mitspieler aus aller Welt möglich. Dabei ist die Spielbarkeit - und somit auch der Spielspaß - leider stark von der Qualität der Internetverbindung abhängig. Erwischt man etwa bei einem Tennis-Duell einen Gegner mit einer eher schwachen Verbindung, ist ein anständiges Online-Match aufgrund von Rucklern und Verzögerungen kaum mehr möglich. Auch das Spielen gegen Freunde kann seine Tücken haben, wenn beispielsweise Verbindungen zueinander nicht hergestellt werden können. Natürlich können die Sportspiele auch alle im klassischen, lokalen Mehrspieler-Modus mit (je nach Spiel) bis zu vier Mitstreitern gezockt werden. So macht es übrigens nach wie vor am meisten Spaß.

Fazit:
"Wii Sports Club" ist eine im Kern gelungene Neuauflage des Wii-Starttitels. Selbst Kenner des Originals werden dank HD-Auflösung, Motion Plus-Unterstützung, Club-Features und neuen Online-Modi ausreichend Gründe finden, um langfristig auf die Wii U-Version umzusteigen. Ein bitterer Beigeschmack bleibt allerdings aufgrund des neuen Preismodells, dessen Dauerlizenzen für einen unbegrenzten Zugang schlicht und einfach zu teuer sind - insbesondere dann, wenn man das komplette "Wii Sports"-Paket irgendwann sein Eigen nennen möchte. Offen bleibt zudem, ob und wann Nintendo die noch ausstehenden Sportarten dem Angebot hinzufügt. Es empfiehlt sich entsprechend, genau zu überlegen und ggf. über eine Tageslizenz vorab zu testen, welche Sportart langfristig tatsächlich ihr Geld wert sein könnte. (Alexander)

Pluspunkte:
+ individueller Zugang über Lizenzen, (...)
+ Motion Plus-Unterstützung
+ Club-Mitlgiedschaft als originelle Idee
+ gute Miiverse-Einbindung
+ Online-Modi neben Lokal-Multiplayer
+ endlich in HD-Auflösung

Minuspunkte:
- (...) Dauerlizenzen für Einzelsportarten jedoch recht teuer.
- Online-Spiel schwankt je nach Verbindungsqualität

Wertung:
Einzelspieler: 7,5
Mehrspieler: 7,5
Online: 7,0

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: ab 9,99 Euro

news@mag64.de (02.03.2014)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de