konsolenkost.de

 
Mag64

Aqua Moto Racing 3D (3DS Download-Software)
Sommer, Sonne, Sonnenschein, darf es auch mal Gewitter sein? Zordix AB möchte uns auf den Wellen der Natur reiten lassen und dabei möglichst gut ausschauen. Wasserfahrzeuge, hohe Geschwindigkeiten und einen lokalen Mehrspieler-Modus können punkten, doch auch die Grafik, der Sound und der Spielspaß sollten niemals zu kurz treten. Aqua Moto Racing 3D erinnert an Wave Race für N64, denn es ähnelt diesem Titel in der Grafik schon sehr stark. Auch das Gameplay zeigt einige Parallelen zum in Europa 1997 erschienenen Jet-Ski Spiel. Doch schafft es dieser 3DS Download-Titel in die oberen Ränge oder bekommt hier Zordix eins auf die Mütze? Dies werden wir schon bald erfahren, doch nun geht es erst einmal in Richtung Meeresrauschen und Palmenstrand.

Ihr findet nach dem Einschalten ein Hauptmenü vor, von dem aus ihr den Einzelspieler, sowie den Mehrspielermodus anwählen könnt. Im Einzelspielermodus gilt es, seine Karriere voran zu treiben und via Mehrspielermodus lokal gegen bis zu 6 Freunden euer Jet-Ski zu lenken. Außerdem könnt ihr von hier aus noch ein wenig mit den Optionen spielen. Dort könnt ihr den Fahrernamen und eure Nationalität ändern oder aber den Sound via Schieberegler auf dem Touchscreen verändern. Zusätzlich bietet Zordix hier die Möglichkeit, StreetPass zu aktivieren bzw. später auch wieder zu deaktivieren. Im Einzelspielermenü könnt ihr zwischen sechs Punkten auf dem Touchscreen euer Spielverhalten steuern. Dort gibt es die Meisterschaft, wo immer drei Rennen gefahren werden müssen. Dann könnt ihr dort auch Einzelrennen bestreiten, sofern sie in der Meisterschaft schon freigeschaltet wurden! Es gibt einen Menüpunkt, der sich Tutorial nennt, hier könnt ihr lernen, wie ihr das Spiel spielt. In der Werkstatt könnt ihr euch neu freigeschaltete Wasserfahrzeuge kaufen und die Farbe des Rennanzuges eurer Spielfigur ändern. Unter dem Punkt „Erfolge“ gewinnt ihr einen Einblick eures Könnens. So kann man von dort aus die Unterpunkte Rennen, Stunts, Können, Gesammeltes und Karriere anwählen. Bei Rennen werden euch z.B. folgende Dinge gezeigt… Eine Auszeichnung für „Crashkurs“, hierbei musste man einen Unfall bauen und trotzdem noch die Meisterschaft gewinnen. Oder aber „Das Comeback“, hier sollte man das Feld von Hinten aufholen und zum Sieger mutieren. Bei dem Punkt Stunts werden verschiedene Kombinationen gewünscht und wenn ihr diese erfüllt, dann bekommt man hier auch die ein oder andere Auszeichnung. Ich will hier aber gar nicht weiter darauf eingehen, denn ihr sollt schließlich nicht bei diesem Test einschlafen. Dennoch ein paar Worte zur Statistik. Ihr seht dort auf beiden Screens einige Daten. Darunter z.B. eurer verdientes Geld, womit ihr neue Jet-Skis kaufen könnt, eure gewonnen Rennen, oder aber auch eure Unfälle im gesamten Spielverlauf! Unter dem Menüpunkt Mehrspieler, könnt ihr euch einer bestehenden Gruppe anschließen, oder selbst eine eröffnen. Eine richtige Story gibt es bei Aqua Moto Racing 3D nicht wirklich, ihr müsst lediglich euer Fahrzeug schnell genug über die Ziellinie bringen und dabei immer lächeln.

Aqua Moto Racing 3D benötigt 863 Blöcke eurer SD Karte. Der Download war in wenigen Minuten fertiggestellt und schon konnte es losgehen. Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache und bietet die Möglichkeit im Multiplayer mit mehreren Freunden lokal zusammen zu spielen. Die Steuerung ist recht simpel! So verwendet ihr in den Menüs und auch bei Stunts den Touchscreen, das Schiebepad lässt euch euer Wasserfahrzeug nach rechts und links lenken, mit den Tasten A und Y könnt ihr beschleunigen und mit dem X Knopf aktiviert ihr den Temposchub. Die START-Taste pausiert das Spiel und öffnet das Pausemenü. Um Stunts auszuführen, müssen vorgegebene Stuntsymbole auf dem Touchscreen während der Fahrt angetippt werden, um verschiedene akrobatische Bewegungen zu erzeugen. Alternativ können hier auch Tastenkombinationen wie zum Beispiel das halten der L oder R Taste in Verbindung mit druck nach unten aufs Steuerkreuz verwendet werden. Im oberen Spielbildschirm seht ihr, wo ihr gerade fahrt, die Geldsäcke oder Schatzkisten, die ihr einsammeln solltet, eure Anzahl an Fehlern, den nächsten Kontrollpunkt, eure aktuelle Position und den Turbobalken. Auf dem Touchscreen wird euch eine Minikarte der Stecke, die aktuelle Runde und die Positionen aller Spieler angezeigt.

Beim Wasserski mit Motor unterm Hintern gibt es natürlich gewisse Regeln. Diese wurden auch mit ins Spiel eingearbeitet. So muss man unter anderem immer links an einer gelben Boje und immer rechts an einer roten Boje vorbeirasen. Jenes muss so präzise ausgeführt werden wie irgend möglich, denn auch für das perfekte mitnehmen einer Boje bekommt ihr etwas Füllung für euren Turbobalken. Solltet ihr dies nicht tun und einfach falsch an den Bojen vorbeifahren, so wird man nach dem dritten Fehler in einem Rennen sofort disqualifiziert. Um an noch mehr Schub für eine Weile zu gelangen, müsst ihr Stunts in der Luft ausführen. Es sind einige Rampen auf der Piste und ermöglichen euch und eurem Jet-Ski eine Weile abzuheben, um die eben genannten Stunts ausführen zu können. Hab ihr dies geschafft, dann füllt sich euer Turbobalken und sobald dieser voll ist, könnt ihr ihn nutzen. Es gibt auch sogenannte Token, diese findet ihr, wenn ihr hoch genug von einer Rampe springt. Diese Token füllen eure Turboanzeige komplett auf. Im Rennen schwimmen euch immer mal wieder Geldsäcke, Schatzkisten oder Münzen entgegen. Diese sollten nach Möglichkeit eingesammelt werden, denn wie in fast jedem Spiel kosten Extra-Dinge einfach eine Menge an Moneten.

In der Meisterschaft hat man zu Beginn den Anfänger-Cup offen, wenn man dort alle drei Rennen gewinnt, schaltet man automatisch den nächsten Cup frei. Auf dem Touchscreen sieht man sieben Cups, darunter wie eben erwähnt den Anfänger-Cup, gefolgt vom Neulings-Cup, den Amateur-Cup, ein Cup in gespiegelt, Experten-Cup, Pro-AM-Cup und den Pro-Cup. Um später alle Strecken einzeln fahren zu können, müsst ihr aus allen Meisterschaften als Sieger vom Jet-Ski gehen. Es gibt verschiedene Orte, an dem die Rennen ausgestrahlt werden ;). Fahrt über tropische Wellen, habt Stuntspaß beim Dorf an der Bucht oder springt in die frohen Fluten in Ägypten. Jedes Land bietet Rennen in verschieden Schwierigkeitsstufen, die von einfach, über normal bis hin zu schwer reichen. Die Tropen, Griechenland und Ägypten schenken euch jeweils acht Strecken, die es zu bewältigen gilt.

Wellenanimationen können sehr realistisch rüberkommen, doch wenn ein Spiel hackt und ruckelt, dann hat man gewiss kein Urlaubsfeeling. Natürlich sind die Animationen teilweise recht nett und auch der Sound lässt uns in die Vergangenheit reisen, jedoch hätte Zordix hier einiges mehr auf das Tablett legen können. Es gibt Rennen bei Sonnenuntergang, bei Regen und Gewitter. Dabei schaut die Umgebung nicht schlecht aus, jedoch erwartet ein Gamer auf dem 3DS eine saubere Grafik ohne jegliche Haken und Ösen. Einige schöne Effekte, insbesondere die anständige Wellen-Physik schlugen mir entgegen, wenn diese aber bei weitem nicht optimiert werden, kann ich dem keinen Pluspunkt abgewinnen. Zum Glück kann man bei Aqua Moto Racing 3D die Musik gänzlich ausschalten und bekommt so nur noch Wellengeräusche und Motorgesause auf die Ohren. Der Ton setzt zwischendrin immer mal wieder aus und stottert während der Fahrt, dies muss bei einem heutigen Spiel nicht wirklich sein. Den 3D-Effekt habe ich nach gefühlten zwei Minuten sofort ausgeschaltet, denn wenn die Tiefenwirkung eher störend als faszinierend ist, dann hätte man sich diese Spielerei hier absolut sparen können. Wir raten daher ein Spielen in 2D… Wenn ihr auf der Piste seid und das Wasser euch um die Ohren schlägt, dann kommt hin und wieder ein Gefühl der Freude auf, jedoch hält dies nur kurzweilig an. Hier hätte man einfach noch weiter optimieren müssen, um einen grafisch schönen Titel herstellen zu können.

Auch bei Aqua Moto Racing 3D kommt ein Mehrspielermodus in euer Haus. Leider läuft das alles nur lokal, aber immerhin noch besser als gar nichts. Bis zu sechs Spieler können gegeneinander antreten und zeigen, wer der Meister im Wasser-Jet-Ski ist. Jedoch ist es notwendig, dass jeder Spieler über ein Exemplar der Software verfügt um wirklich alles komplett lokal spielen zu können. Hat man das Spiel nicht, so kann man via Download-Spiel die ein oder andere Partie mitzocken, aber auch hier muss immer zumindest ein Hoster das Game auf seinem 3DS haben. Seid ihr einer Gruppe beigetreten, dann könnt ihr euch aus den schon freigespielten Stecken eine aussuchen und diese im schnellen Rennen austragen. So wirklich erste Sahne ist der Multiplayer auf gar keinen Fall, denn auch hier hackt und ruckelt es ganz schön. Aqua Moto Racing 3D bietet euch auch die Möglichkeit via StreetPass Rekordzeiten in den Leveln, euren Fahrernamen, sowie eure Nationalität auszutauschen. Dazu müssen natürlich alle teilnehmenden Spieler StreetPass für diese Software aktiviert haben, um mit dieser Funktion Daten austauschen zu können. Um die Rekorde anderer StreetPass Begegnungen zu sehen, tippt auf die Schaltfläche StreetPass-Rekorde im Rekordmenü, auf welches ihr nach einem Rennen über das Rennzusammenfassungsmenü Zugriff habt.

Fazit:
Bei diesem Spiel war ich sehr enttäuscht, klar man sieht gute Absichten vom Entwickler, jedoch wurden diese in meinen Augen bei weitem nicht erfüllt. Es werden hier einige Wasserfahrzeuge und Strecken geboten und auch die Meisterschaften, sowie die Einzelrennen machen Spaß, aber bei Aqua Moto denkt man die ganze Zeit, hat einer in der Zeitmaschine den falschen Knopf gedrückt? Es hackt, es ruckelt, die Grafik ist einfach zurück aus der Vergangenheit. Der Sound spiegelt genau meine gerade geäußerten Gedanken wieder, denn auch hier gilt auf keinen Fall ab in die Zukunft. Der Preis ist vom Umfang her schon okay, jedoch erwarte ich im Jahre 2013 ein viel saubereres und „ruckel“-freies 3D-Spiel. Wer aber ein paar Schritte in Grafik zurückgehen möchte und den 3D-Regler des Nintendo DS ausschaltet, der kann natürlich zuschlagen. (Ty)

Pluspunkte:
+ Einige Strecken zum freischalten
+ Viele Wasserfahrzeuge zum freispielen
+ Komplett Deutsch
+ bis zu 6 Spieler lokal

Minuspunkte:
- Grafik ein Blick aus der Vergangenheit
- Musik nicht für jeden etwas
- 3D-Effekt stört an vielen Stellen
- Bietet auch Frustpotential

Wertung:
Einzelspieler: 5,0
Mehrspieler: 6,0

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 9,99 Euro

news@mag64.de (01.08.2013)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de