konsolenkost.de

 
Mag64

Tetris Party Live (DSiWare)
Wenn man sich Nintendos Handheld-Geschichte ansieht, gibt es kaum Spiele, die so sehr herausragen wie die zwei ältesten Vertreter "Super Mario Land" und "Tetris". Und gerade Letzteres bot für viele die erste "Handheld-Multiplayer-Erfahrung", denn dank des Gamelink-Kabels durften zwei Game Boys im "Dialog" ihre Daten austauschen. Mit den Jahren wurde dieses zeitlose Spielprinzip des "Klötzchentürmens" unzählige Male kopiert. Unlängst tummeln sich aber auch endlich wieder auf Nintendo-Geräten zwei neue Ableger. Nach der Wii ist nun auf dem DSi ein vorrangig auf das Online-Spiel ausgelegter, "neuer" Tetris-Teil erschienen.

Ganz gemäß dem Leitsatzes "Never change a winning team" hat man das Original weitestgehend unberührt gelassen und nur an der einen oder anderen Stelle etwas optimiert und aufgeschönt. In speziell im Vergleich zur NES-Version wesentlich weniger Augenkrebs fördernder Optik kommen die Tetriminos genannten Steine nun daher, die man in jeweils zwei Single- und Multiplayer-Modi arrangieren darf. Als Einzelspieler stellt man sein Können wahlweise im obligatorischen Endlosspiel oder einem auf 150 Linien begrenzten Modus unter Beweis oder man trainiert im Kampf gegen die CPU für das erfolgreiche Bestehen gegen den Rest der Welt.

Der WiFi-Kampf ist schließlich die wahre Bestimmung des Titels. Neben dem von Nintendo bereits bekannten Freundescode-System darf man sich auch regional oder weltweit Gegner suchen, von denen man bis zu drei Stück gleichzeitig "bearbeiten" darf. Auch wenn das Spiel im europäischen Raum nicht so weit verbreitet zu sein scheint, finden sich weltweit jedoch immer ein oder zwei Gegner, gegen die man spielt. Etwaige Sprachbarrieren werden durch das Chat-System, in dem man die Auswahl aus verschiedenen vorgegebenen Aussagen hat, geschickt umgangen.

Spielerisch muss man wohl nicht viel zum Thema Tetris sagen. Denn das höchstgradig süchtig machende Spielprinzip kennt wohl jeder. Da folglich auch die Ansprüche entsprechend hoch sind, erfreuen die vorsichtigen Neuerungen wie der Geist, ein Schatten des aktuellen Tetriminos, der dessen Landeposition anzeigt, oder auch die "Hold-Plate", auf der durch einen Druck auf die Schultertasten der aktuelle Stein zwischengelagert werden darf. Weniger vorsichtig war man bei der Änderung der musikalischen Untermalung: Zwar trällert auch hier der altbekannte Korobeiniki-Song aus den Lautsprechern, jedoch in einer äußerst anstrengenden, technoiden Neuauflage. Das restliche Musik-Repertoire stellt sich recht bald als ebenso nervtötend raus. Sinnvoll hingegen sind die vielen Items, die im Online-Modus ihren Einsatz finden und die positiv vielen Optionen, in denen man nahezu jede erdenkliche Änderung am Spiel vornehmen kann, um es seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Fazit:
Mit "Tetris Party Live" wird ein echter "Golden Oldie" auf der DSiWare zu neuem Leben erweckt. Die optischen und spielerischen Liftings, die dem Titel verpasst wurden, stören auch die eingefleischten Puristen nicht im Geringsten - anders als die akustischen Neuerungen, die mitunter recht anstrengend sein können. Viele, viele Optionen lassen viel, viel Raum für Optimierungen. Der Online-Modus schließlich, der Hauptgrund, sich dieses Spiel zu holen, kann voll und ganz überzeugen, weswegen nun auch ganz ohne Modul der Tetris-Sucht gefrönt werden darf, auch wenn man nicht gerade online gegen den Rest der Welt antritt. (Michi)

Pluspunkte:
+ TETRIS!
+ Hervorragender Online-Modus
+ Viele Optionen zum Anpassen an die eigenen Bedürfnisse
+ Sinnvolle Verbesserungen des Originals
+ Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ Gute Langzeitmotivation

Minuspunkte:
- Streckenweise nervtötende Musik
- Wenig Verbreitet, daher nur selten die maximale Gegnerzahl im Online-Spiel

Note:
Einzelspieler: 8,0
Mehrspieler: 9,5

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 500 Nintendo Punkte

news@mag64.de (20.03.2011)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de