konsolenkost.de

 
Mag64

Kaminfeuer (WiiWare)
Was gibt es schöneres, als an kalten, verschneiten Wintertagen gemütlich daheim auf dem Sofa zu liegen, dabei eine Tasse Tee oder heiße Schokolade zu schlürfen und das Feuer im heimischen Kamin zu beobachten, wie es kontinuierlich mit Knacken und Knistern die hineingelegten Holzscheite verzehrt? Blöd nur, das nicht jeder einen Kamin daheim stehen hat. Doch Wii-Besitzer brauchen nicht gleich verzagen: Anstatt mehrere hundert Euro in eine echte Feuerstelle zu investieren, mit der man als Laie vermutlich eher das eigene Mobiliar als die Holzstücke im Kamin in Brand setzt, kann man sich auch einfach 500 Nintendo-Punkte besorgen und damit das "Kaminfeuer" von dtp young entertainment aus dem Wii-Shop herunterladen. Eines steht freilich fest: Der Name ist Programm!

"Kaminfeuer" ist eine Anwendung, die eure Konsole - grob vereinfacht - in einen interaktiven Bildschirmschoner-Modus versetzt. Sobald ihr den Titel startet, landet ihr bereits im Hauptmenü, in dem ihr zwischen insgesamt sechs Feuerstellen, vom einfachen Lagerfeuer über den klassischen Backstein-Kamin bis hin zum japanischen Zen-Kamin, und unterschiedlichen Modi wählen könnt: "Standard" bietet ein vorgefertigtes Feuer, das ihr regelmäßig mit neuen Holzscheiten "füttern" müsst, damit es weiterbrennt. Dazu zeigt ihr einfach mit der Wiimote auf den Bildschirm, drückt die A-Taste zum Öffnen des Menüs, wählt aus den zehn Holzarten bzw. -formen eines aus und platziert es anschließend auf der Feuerstelle. Wer es etwas einfacher haben möchte, kann im Menü einen Haken bei "Butler", dann werden automatisch neue Holzscheite nachgelegt, oder "Nonstop" setzen, wo das Feuer ewig brennt und die Holzscheite somit nicht verglühen. Auch ein eigenes Feuer kann nach Belieben erstellt werden und die Holzstücke lassen sich nach Begehr und Laune anordnen.

Durch eine nette, halbwegs glaubwürdige Darstellung des Feuers und einen ordentlichen, authentischen "Knister-Sound" (wer eine entsprechende Soundanlage hat, sollte diese auch voll aufdrehen) entsteht während des Betriebs eine durchaus stimmungsvolle Atmosphäre. Das Programm bietet sogar eine Statistik, in der unter anderem die Brenndauer und die jeweilige fiktive Temperatur festgehalten wird. Das virtuelle Nachlegen weiterer Holzscheite mit der Wiimote dürfte zudem ein netter Gag sein, mit dem sich "Kaminfeuer" von sonst üblichen Bildschirmschonern etwas absetzt. Allerdings ist der Preis von 500 Punkten, wenn man sich, verglichen dazu, den Umfang dieser Software so anschaut, unserer Meinung nach etwas zu hoch angesetzt. Mehr Optionen oder weitere Informationen, beispielsweise über das Brennverhalten unterschiedlicher Holzarten, hätten diesen Titel durchaus aufgewertet und das Preis-/Leistungsverhältnis verbessert.

Fazit:
Über die Sinnhaftigkeit solcher Anwendungen kann man sich fraglos streiten, doch das soll nicht Aufgabe dieses Tests sein. Fest steht: Mit "Kaminfeuer" wird interessierten Wii-Besitzern eine solide Kamin-Simulation geboten, die als "Party"-Gag oder Stimmungsmacher in kalten Jahreszeiten voll und ganz ihre Zwecke erfüllt. Wer daheim keinen Kamin stehen hat und auf eine kostengünstigere Alternative zurückgreifen möchte, darf hier ruhig zugreifen. Bei wem diesbezüglich allerdings kein Bedarf besteht, sollte seine teuer erworbenen Punkte besser anderweitig investieren. (Alexander)

Pluspunkte:
+ verschiedene Feuerstellen auswählbar
+ unterschiedliche Modi
+ halbwegs glaubwürdig animiertes Feuer
+ authentischer Sound

Minuspunkte:
- schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis

PRÄDIKAT:
"Befriedigend"

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 500 Nintendo Punkte

news@mag64.de (20.02.2011)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de