konsolenkost.de

 
Mag64

myPostcards (DSiWare)
Die Firma Nnooo hat nach ihren recht gelungenen "Pop"-Titeln, die sowohl für Wiiware, als auch für DSiWare erschienen sind, offensichtlich ihre wahre Sendung im Herausbringen von so genannten "Lifestyle-Applikationen" gefunden. Nach den an Überflüssigkeit und Unbrauchbarkeit (fast) nicht zu toppenden "myNotebook"-Titeln versuchen sie nun mit "myPostcards" eine sinnvolle Anwendung für den DSi zu präsentieren.

Hier wird also das DSi-Photoalbum zum Tatort unsinnigen Treibens gemacht. Sobald man das Programm gestartet hat, darf man unter dem Menüpunkt "Make a Postcard" wahlweise eines der bereits vorhandenen Bilder oder einen neuen Schnappschuss zu einer virtuellen Postkarte machen. In der Praxis sieht dies dann so aus, dass man auf dem Topscreen das gewünschte Motiv hat und am Touchscreen das dazugehörige Textfeld. Dank Linierung und dem kleinen Kästchen für die Briefmarke sieht dies in der Tat aus wie eine kleine Postkarte. Jedoch findet sich auch hier wieder das alte Problem, mit dem man auch schon bei "myNotebook" zu kämpfen hatte: Der Platz ist einfach viel zu gering bemessen. Daher verkümmern die "Postkarten" alsbald zu "Bildern mit Bildunterschriften". Als solche machen sie sich jedoch ganz gut.

Wer schon die Vorgänger-App(s) kennt, wird sich sofort zurecht finden, da man Interface, Layout und sogar die Freischaltmechanik der neuen Inhalte 1:1 übernommen hat. Auf diese Weise erhält man durch regelmäßiges oder aktives Nutzen des Programms weitere Rahmen, Stempel und ähnlichen Zierrat, die sogleich zum weiteren "Pimpen" der Textfelder eingesetzt werden wollen. Zum Arsenal gehören auch wieder die fünf verschiedenen Farben, in denen man seine Texte abfassen kann.

Das fertig abgespeicherte Produkt soll aber nicht nur auf dem eigenen DSi sein Dasein fristen, sondern will mit der ganzen Welt - oder zumindest einem Teil davon - geteilt werden. Folglich hat man die Möglichkeit, über die Facebook-Anbindung seine Kreation auf das eigene Profil hochzuladen, oder über den Umweg der SD-Karte, womit man sie als Anhang zu einer E-Mail versenden darf.

Fazit:
De facto ist dieses Mal eine halbwegs brauchbare Anwendung erschienen, über deren Nutzen beziehungsweise Unnutzen man natürlich streiten kann. Dem eigentlichen Zweck des Postkartenschreibens wird man aufgrund des massiven Platzmangels leider nicht gerecht, doch das Feature der "Bildunterschriften" hat vor allem bei Situationsschnappschüssen einen gewissen Reiz. Einen wirklichen Mehrwert erhalten die Photos dadurch jedoch nicht und auch die Verzierungsmöglichkeiten sind im Grunde absolut unnütz. Daher sollte man sich genau überlegen, ob für dieses rein englischsprachige Produkt selbst der Budget-Preis von 200 Punkten zu viel ist. (Michi)

Pluspunkte:
+ Bildunterschriften für Photos
+ Diverse "Verschönerungsoptionen"
+ Einbindung in Facebook

Minuspunkte:
- Platzmangel beim Verfassen von Texten
- Schamloses Übernehmen der Inhalte aus "myNotebook"
- Komplett in englischer Sprache
- E-Mail-Versand nur mit SD-Karte möglich

Prädikat:
"Mangelhaft"

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 200 Nintendo Punkte

news@mag64.de (20.02.2011)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de