konsolenkost.de

 
Mag64

Strong Bad's Cool Game for Attractive People Episode 5: 8-Bit Is Enough (WiiWare)
Mit "8-Bit Is Enough" geht die "Strong Bad's Cool Game for Attractive People"-Serie für WiiWare in die fünfte und vorerst letzte Runde! Doch das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Unlängst dafür bekannt, sich die Musik-, Film- und Videospielszene mit viel Humor zur Brust zu nehmen, widmet sich die letzte Episode voll und ganz den virtuellen Spielen. Telltale Games ließ sich wahrlich nicht lumpen und liefert hiermit nicht nur eine Hommage an die guten, alten 8-Bit-Zeiten ab, sondern führt auch all das, was die bisherigen Spiele der Serie auszeichnete, in einem letzten, großen Spektakel zusammen. Das Endprodukt zieht einfach alles durch den Kakao, was auch nur ansatzweise aus Pixeln besteht. Wer dieses Spiel nicht mit einem breiten Dauergrinsen beendet, hat schlicht und ergreifend keinen Sinn für Humor!

Aufmerksame Spieler der vier Vorgänger-Episoden werden sich sicherlich noch an die beschädigte "Trogdor"-Arcade-Maschine in Strong Bads Keller erinnern. Tja , in "Episode 5: 8-Bit Is Enough" ist das Gerät zwar immer noch kaputt, aber unser sympathischer Held schafft es doch tatsächlich, sie in Folge mehrerer, ungünstiger Ereignisse noch mehr zu demolieren und dabei ungewollt Trogdor freizusetzen. Anfangs noch von dem umherwandelnden, randalieren Drachen angetan, bekommt Strong Bad recht schnell die volle Macht Trogdors zu spüren, als sein geliebtes "Strong Badia" der feurigen Wut der Kreatur zum Opfer fällt. Schockiert und verärgert fasst er daraufhin den Entschluss, das Untier eigenhändig zu erlegen. Doch wie tötet man bitte einen Drachen? Und nebenbei: Was machen auf einmal all die Videospiel-Charaktere wie die Algebros. oder Snake Boxer in der realen Welt? Während ihr durch die aus den "Strong Bad"-Spielen bekannten Landschaften streift, merkt ihr, dass eben jene reale Welt zunehmend mit ihrem virtuellen Gegenstück verschmilzt. Folglich gilt es nicht mehr nur, den verrückten Drachen wieder in die Arcade-Welt zu verbannen, sondern auch diesen unheilvollen Zustand irgendwie rückgängig zu machen. Eine Aufgabe, die nur der größte Videospielheld aller Zeiten bewältigen kann: Strong Bad!

Wie man sieht, ist die Story gewohnt ausgefallen und kommt mit vielen Insider-Jokes daher, bei denen sich Kenner des Web-Cartoons und einige Zocker älteren Semesters mitunter lachend auf dem Boden wälzen werden. Überhaupt gibt es zahlreiche Anspielungen auf die Videospiel-Szene: Homestar taucht beispielsweise nach dem Trogdor-Vorfall immer durch ein Pop-Up-Fenster neben euch auf und gibt euch fortan als euer "Buddy" (oft wenig hilfreiche) Tipps und Hinweise, während sich Marzipan auf "Bub's Concession Stand" verbarrikadiert und mit einem grimmigen Gesicht die ganze Zeit über mit Kisten und Fässern um sich wirft - eine klare Anspielung an das gute, alte "Donkey Kong"-Arcade-Spiel. Auch in Episode 5 gibt es natürlich wieder ein Arcade-Spiel zu entdecken, dieses Mal handelt es sich um "Gel-Arshie's Pro Fruitboarder" (na, wer erkennt diese Anspielung?), in dem ihr in der Rolle von Gel-Arshie auf einem Surfboard Stunts hinlegen und gleichzeitig Früchte einsammelt sollt. Ein nettes, wenngleich auch repetitives Spielchen für zwischendurch. Abseits dessen wird die übliche Point&Click-Adventure-Kost geboten, die man bereits aus den Vorgängern kennt: Während eures Abenteuers sprecht ihr mit den zahlreichen Charakteren dieser Spielewelt, haltet Ausschau nach geheimen Objekten, sammelt diverse Gegenstände ein und benutzt diese an anderer Stelle, um die Handlung voranzutreiben. Der Einsatz von Items funktioniert per einfachem Drag & Drop-Prinzip, sprich das gewünschte Utensil auswählen und einfach auf den Bildschirm ziehen. Gänzlich neu in "8-Bit Is Enough" ist dabei die Möglichkeit, nicht nur Gegenstände, sondern auch 8-Bit-Gefährten im Inventar zu "verstauen" (natürlich erst nachdem sich diese euch angeschlossen haben) und somit deren Fähigkeiten nutzen zu können. So lassen sich - um ein Beispiel zu nennen - schwere Kisten, die Strong Bad vorher alleine nicht bewegen konnte, mit Hilfe des Snake Boxers verschieben. In Sachen Humor und Witz steht die letzte Folge von "Strong Bad's Cool Game" dem Vorgänger "Dangeresque 3" wahrlich in nichts nach und gehört mit zu den schrägsten und lustigsten Videospielen, die man derzeit auf dem Markt finden kann, obgleich der Stil und Humor sicherlich nicht jedermanns Geschmack treffen dürfte.

Fazit:
Die "Strong Bad's Cool Game for Attractive People"-Reihe dürfte wahrlich ein Geheimtipp für Point&Click-Adventure-Freunde sein und mit "8-Bit Is Enough" hat Telltale Games diese Serie zu einem grandiosen Abschluss gebracht. So viele herrliche Anspielungen und gelungene Parodien, wie sie in dieser letzten Episode zu finden sind, sieht man selten in einem Videospiel und man kann wirklich nur hoffen, dass sich die Brüder Chapman und der Entwickler Telltale Games eines Tages noch einmal an einem Tisch zusammensetzen und eine zweite SBCGFAP-Staffel produzieren. Bis dahin sollte jeder, der diesem Genre nicht gänzlich abgeneigt ist, Strong Bad und seinen Freunden eine Chance geben und die Spiele zumindest einmal angetestet haben. Wer das nicht tut, hat definitiv etwas verpasst. (Alexander)

Pluspunkte:
+ Charme des Web-Cartoons wird aufgegriffen
+ gelungene Anspielungen und Parodien
+ ordentliche Portion schräger Humor
+ "Nebenaufgaben" abseits der Story
+ Speichern jederzeit möglich
+ sehr gelungene (englische) Sprachausgabe
+ einfache Drag & Drop-Steuerung
+ Foto-Funktion über Wii-Pinnwand

Minuspunkte:
- komplett in englischer Sprache
- Stil und Humor nicht jedermanns Sache

Wertung:
Einzelspieler: 8,5

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 1000 Nintendo Punkte

news@mag64.de (06.02.2011)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de