konsolenkost.de

 
Mag64

ActRaiser (Virtual Console | SNES)
Strategie? Simulation? Ähm, möchte vielleicht jemand anderes den Test übernehmen? Was? 2D Plattformer und SNES Top-Titel? Alles klar, her damit!!! Heutzutage gelten Arcade-Racer mit Stealth-Einlagen und Lightgun-Abschnitten ja schon als 08/15 Konzept, doch damals waren Genre-Mixturen noch wahre Innovationsmonster. So auch ActRaiser für das SNES, welches Action- und Simulationselemente mit viel Stil und Spielspaß zusammenschweißte.

Die Story ist schnell erklärt: Monster haben die Welt bevölkert und diese unbewohnbar gemacht. Ihr übernehmt nun die Rolle einer Gottheit, die wiedererweckt wird, um mit der Hilfe seines treuen Engel-Freundes das Land wieder bewohnbar zu machen. Also ran an die Arbeit! Als erstes müssen wir das Land von unnötigen geologischen Hindernissen befreien und dort Menschen ansiedeln. Dies ist die Aufgabe des Engels und bildet den Simulationsteil des Spiels, der aus isometrischer Sicht gespielt wird. Dort könnte ihr beispielsweise Blitze auf die Erde schicken, um Bäume oder Felsen vom Bildschirm zu entfernen oder es regnen lassen, um verdorrte Landschaften wieder zum Blühen zu bringen. Im Laufe des Spiels könnt ihr weitere Fähigkeiten einsetzen, um jeweils andere Hindernisse zu beseitigen. Habt ihr genug Platz auf der Karte geschafft, lasst ihr dort Menschen ansiedeln, die ein Haus nach dem anderen entstehen lassen. Das Ganze wird durch respawnende Gegner erschwert, die ihr als Engel mit Pfeil und Bogen erledigen könnt, so dass die Menschen in Ruhe arbeiten können. Ist das Areal weitgehend besiedelt, gelangt ihr zum 2D Actionpart, wo ihr klassisch mit dem Schwert bewaffnet einen kurzen Side-Scroll-Abschnitt bewältigen müsst, an dessen Ende jeweils ein Bossgegner wartet. Hier wird das Spiel dann richtig knackig. Beim 67. Continue im 3. Akt hab ich irgendwann aufgehört zu zählen, aber diese Abschnitte haben es retro-typisch wirklich in sich. Mega Man -Fans und andere Masochisten werden hier ihre Freude haben, denn vom Leveldesign kann es locker mit jedem anderen Plattformer mithalten. Baut ihr besonders populationsstarke Städte, erhöht sich eure Lebensleiste für die Actionabschnitte. Zusätzlich finden die Menschen von Zeit zu Zeit Items auf der Weltkarte, die sie euch als Gabe anbieten, wie es sich für eine Gottheit gehört. In der Regel handelt es sich dabei um Zaubersprüche, die ihr in besonders brenzligen Situationen einsetzen solltet. Kleinere RPG-Elemente haben es also ebenfalls ins Spiel geschafft, ohne sich besonders in den Vordergrund zu drängen.

Aufgeteilt ist das Spiel in 6 Akte und bietet landschaftlich das Standard-Repertoire vom Wald-Setting, über die Wüste, bis hin zu verschneiten Berglandschaften. Der ständige Wechsel zwischen den beiden Gameplayelementen lockert das Spiel erfolgreich auf und bietet eine schöne Balance zwischen dem einfach gehaltenen und ruhig ablaufenden Simulationsteil und den knallharten Actionabschnitten. Gespeichert werden kann während des Simulationsteils jederzeit und auch die Actionabschnitte bieten einen Checkpoint innerhalb der Levels. Grafisch haut es den Gamer von heute zwar nicht aus den Socken, aber meckern kann man irgendwie auch nicht, zumal die Musikuntermalung wirklich gelungen ist.

Fazit:
Heutzutage würde man ActRaiser vielleicht einen etwas trashigen Charme vorwerfen, da die zwei Gameplayelemente irgendwie zusammengestückelt wirken und nicht nahtlos ineinander übergehen. Doch wen stört das schon, wenn beide Teile für sich genommen gut funktionieren und der Wechsel einfach nur Spaß macht und bis zum Schluss motiviert. SNES Fans kommen um ActRaiser daher nur schwer herum und sollten früher oder später zugreifen. (Manni)

Pluspunkte:
+ abwechslungsreiches Konzept
+ …mit toller Spielbarkeit
+ gelungener Sound

Minuspunkte:
- grafisch nicht überragend

Wertung:
Einzelspieler: 8,5

Screenshot 1

Screenshot 2

Preis: 800 Nintendo Punkte

news@mag64.de (31.08.2009)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de