konsolenkost.de

 
SWITCH Ultra Street Fighter II
 
 
Ultra Street Fighter II - SWITCH
Jan Rehm (06.06.2017)

SYSTEM: SWITCH-PAL
ENTWICKLER: Capcom
GENRE: Prügler
SPIELER: 1-2 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: 30MB
DOWNLOADS: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-9
MP-MODI: Lokal/Online
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: USK12
5.1/DD/HD: Ja/Nein/1080p
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE GAMEPLAY: Nein
RETAIL / E-SHOP: Ja/Ja

   
Einleitung....

31.08.1993
Die Vereinten Nationen in New York geben bekannt, dass die Lebensmittelhilfe für Somalia weitgehend eingestellt ist, da die Hungersnot in dem ostafrikanischen Bürgerkriegsland praktisch besiegt sei.

31.08.1993
Der Generaldirektor des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT), Peter D. Sutherland, setzt das Ende der 1986 begonnenen sog. Uruguay-Runde auf 15. Dezember 1993 fest.

31.08.1993
Prüfungsergebnisse zum Realschul-Abschluss stehen fest … Bestanden.

31.08.1993
Mein 17. Geburtstag
Während Mutti mir den Führerschein schenkte, gab's von Oma meinen eigentlichen Favoriten, das sehnlichst gewünschte Super Nintendo inkl. Street Fighter 2.

In den nachfolgenden Tagen war ich damit beschäftigt alle Moves zu meistern und mein Spiel zu perfektionieren um gegen meine Kumpels zu bestehen, die das Spiel schon ein paar Monate länger hatten. Bei Street Fighter 2 wurden aus Freunden kurzzeitig Feinde, bis man sich dann doch wieder zusammenraufte und drüber lachte. Wir verbrachten unzählige Nachmittage gemeinsam vor der Konsole, um virtuell die Fäuste fliegen zu lassen und uns gegenseitig zu messen.

Heute, gut 24 Jahre später, bin ich mittlerweile 40. Als ich vom Release von Ultra Street Fighter 2 für die Switch erfuhr, war klar, wird gekauft. Der nächste Gedanke war, hoffentlich kann ich es noch und ich erwischte mich immer wieder wie ich versuchte mich an die Abfolgen der Moves zu erinnern, was erstaunlicherweise noch recht gut funktionierte. Ob mich Street Fighter heute noch so wie damals begeistert soll der folgende Test klären.

Menus und die Story....

Einmal im Hauptmenü angekommen, stehen euch neben dem klassischen Arcade Modus, auch der sogenannte "Kumpelmodus", der Online Modus und "der Weg des Hado" zur Verfügung. Auf diese Modi werden wir etwas später genauer eingehen. Neulinge sollten sich durchaus erstmal die ausführliche Anleitung zu Gemüte führen, die ihr auch im Hauptmenü wählen könnt. Hier wird euch neben den verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten, auch die Tastenbelegung, der Inhalt des Spielbildschirms, sowie die verschieden Modi genauestens erklärt. Als Eingabegeräte selbst wird natürlich neben der Joycons, der Pro-Controller unterstützt. Im Optionsmenü sind die wichtigsten Einstellungen neben dem Stil, die Steuerung selbst. Unter Stil könnt ihr den Grafikstil sowie den Soundstil anpassen und hier eben neben klassischen Grafik und Sound-Settings auch die HD Grafik, sowie den Remastered Sound wählen. Bevor ihr euch die Steuerung nach euren Bedürfnissen konfigurieren könnt, müsst ihr den Steuerungstyp wählen. Hier steht euch neben dem Standard Typ, der hier Pro genannt wird, auch der Lite Typ zur Verfügung.

Das Gameplay....

Lite Steuerung

Was zu Super Nintendo Zeiten nur mit Action Replay möglich war, geht heute auf Knopfdruck durch wählen der Lite-Steuerung. Die Lite Steuerung ermöglicht es euch Special Moves, direkt auf einzelne Tasten zu legen, ohne das ihr die Abfolge der einzelnen Tasten dafür verinnerlichen müsst um diese dann bei korrekter Abfolge, auszuführen. Ich persönlich verstehe heutzutage den Sinn hinter diesen "Helfern" nicht. Ist es heutzutage zu viel verlangt einfach Abfolgen zu üben und zu meistern? Vermutlich schon. Also wähle ich die "Standard-Steuerung" die mittlerweile "Pro-Steuerung" genannt wird. Tsss…

Arcade

Der klassische Spielmodus ist der Arcade Spielmodus. Bevor es jedoch losgeht, könnt ihr neben dem Schwierigkeitsgrad auch Rundenzahl sowie das Zeitlimit festlegen. Habt ihr eure Auswahl getroffen wählt ihr euren Kämpfer. Hier habt ihr erstmal die Qual der Wahl, ihr müsst euch für einen von 19 möglichen Kämpfern entscheiden. Danach geht es im Zufallsprinzip durch 12 Stages bis ihr vor dem Endboss, wieder einmal Mr. Bison steht. Je nachdem wie ihr euch durch die 12 Stages "prügelt" kann es auch passieren, dass ihr am Ende gegen Akuma kämpfen müsst.

Training

Neben den Standard Low, Mittel und High Attacken, gibt es natürlich auch noch die Special Moves, die eben im Training-Modus geübt werden können. Neben eurem Kämpfer wählt ihr euren Gegner und die Stage. Euer Gegner greift euch nicht an und fungiert im Trainingsmodus quasi als "Sandsack". Hier habt ihr dann die Möglichkeit, anhand der Move-Listen, die ihr Euch anzeigen lassen könnt, entsprechende Moves zu üben und zu meistern, um euch so auf den Arcade Modus oder aber den Online Modus optimal vorzubereiten.

Kumpelkampf

In diesem Modus habt ihr 2 Möglichkeiten, entweder spielt ihr im Team mit einem Freund gegen einen CPU Gegner oder aber spielt allein gegen 2 CPU Gegner gleichzeitig.

Versus

Klassischer 1 gegen 1 Kampf, entweder gegen einen Freund oder aber gegen einen CPU Gegner.

Der Weg des Hado

Eine weitere Neuerung neben der Lite Steuerung die mir aufgefallen ist, ist der Modus "Der Weg des Hado". In diesem Modus spielt ihr Ryu in der Ego-Perspektive. Gespielt wird in einer Art Arena, in der ihr mehr oder weniger immer gegen die gleichen Gegner kämpft. Diese Gegner gilt es in mehreren Wellen zu bekämpfen. Ist das erledigt, erhaltet ihr am Abschluss eine Bewertung und dürft erspielte EXP auf eure Grundwerte verteilen und so Ryu eben verbessern. Als Steuerung dient hier die Bewegungssteuerung der Joycons. Klingt in der Theorie alles ganz spannend wird aber Aufgrund immer gleicher Gegnerwellen und vermurkster Gestensteuerung schnell öde und langweilig. Dieser Spielmodus passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zu Street Fighter und wirkt wie aufgesetzt, die Gestensteuerung der Joycons integrieren zu müssen.

Grafik/Sound....

Ich persönliche bevorzuge den klassischen 4:3 16Bit Stil, sowohl bei Grafik als auch beim Sound. Nichtsdestotrotz ist der Remastered Sound und die HD Grafik durchaus gelungen. Effekte werden, entsprechende Heimkino-Anlage vorausgesetzt, kraftvoll wiedergegeben. Die aufpolierte HD Grafik wurde gut umgesetzt und weiß durchaus zu gefallen. Slow-Downs konnte ich zu keiner Zeit feststellen.

Online....

Im Online Modus spielt ihr gegen andere Spieler aus aller Welt. Neben Übungskämpfen könnt ihr auch Ranglistenkämpfe bestreiten. Habt ihr einen Ranglistenkampf bestritten, erfolgt eine Abschließende Bewertung. Weiterhin erhaltet ihr Spielerpunkte und Kampfpunkte, die Euch in der Rangliste entsprechend steigen lassen. Leider kam es bei meinen bestrittenen Online Kämpfen ständig zu Lags, selbst wenn der Gegner eine gute Verbindung hatte (wird euch angezeigt). Hier muss unbedingt nachgebessert werden.

Achtung:
In den Ranglisten-Kämpfen darf mit "Lite-Steuerung" gespielt werden, sofern der Host es zulässt. Achtet also unbedingt darauf, wenn ihr diesen Spielspaß-Killer nicht wollt, dies bei den Such-Einstellungen nach Spielern angebt.

Fazit....

Ich finde die Neuauflage durchaus gelungen. Das alte Street Fighter Feeling kommt dank wählbarem Retro Look sofort wieder auf und sorgt für viele Stunden Spielspaß. Über die Lite-Steuerung oder über die generellen "Helfer" heutzutage in Spielen kann man denken was man will. Glücklicherweise ist es mir überlassen dies zu nutzen oder eben nicht. Mit dem Modus "Der Weg des Hado" hat man sich keinen Gefallen getan. Gestensteuerung-Implementierung schön und gut. Bin ich bei der Switch auch ein Freund von, aber bitte bei Spielen wo diese auch passt. Street Fighter bekommt ihr entweder als Cartridge oder als digitale Version im eShop. Beides jeweils für 39 Euro. Ein Preis der Durchaus in Ordnung geht. Sowohl Fans der Serie als auch Neueinsteiger kommen hier voll auf Ihre Kosten. Auch nach Jahren bekommt Street Fighter 2 von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

 

+ großartiges Gameplay
+ gelungenes Grafik Update
+ erweiterter Coop 2:1
-Lags im Online Modus
-aufgesetzte Gestensteuerung
-kaum Neuerungen

GRAFIK: 84%

SOUND/EFFEKTE: 84%

MULTIPLAYER: 78%

SINGLEPLAYER: 84%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de