konsolenkost.de

 
Mag64

04.10.2016 Das Phänomen Pokemon Go (Plus)
Logo
Update zu Pokemon Go Plus vom 04.10.2016

Pokémon Go Plus. Lohnt sich die Anschaffung oder kann man sich die veranschlagten 40€ Sparen?

Um mal gleich am Anfang das Fazit zu ziehen, Im Moment lohnt es sich nicht! Warum? Darauf möchte ich in folgendem Text genauer eingehen. Das Versprechen, Pokémon fangen ohne auf das Display zu schauen, konnte gehalten werden. So weit so gut. Doch schon dabei gibt es das erste Problem. Ihr habt genau nur eine einzige Chance. Genaueres Später.

Zuerst mal zu dem Gerät an sich.
Das Gerät an sich ist sehr kompakt gehalten. Es ist im klassischen Pokéball Design gehalten. Oben Rot unten Weiß. In der Mitte ist ein kleiner Knopf mit einer LED. Mit diesem Knopf werden alle Funktionen getätigt. Auf der Rückseite ist ein Clip um ihn an euren Sachen zu befestigen. Es wird auch noch ein Armband mitgeliefert. Jedoch um das Modul an dem Armband befestigen zu können muss der Clip abgeschraubt und am Armband angeschraubt werden. Leider ist dem Lieferumfang keine wirkliche Anleitung beigelegt. Ein paar Sachen werden erklärt, aber eine wirklich Funktionserklärung bzw. Ersteinrichtung ist nicht vorhanden. So experimentiert man ein paar Minuten herum, bis das Modul registriert ist. Erst jetzt gibt es eine kurze Einweisung, was welches Blinken zu bedeuten hat und wann der Knopf gedrückt werden muss. Mehr leider nicht. Keine Einstellungsmöglichkeiten, nichts.

Egal, raus auf die Jagd. Ich mache mein Handy aus und drücke aus Spaß mal auf den Knopf. Es vibriert kurz, aber sonst passiert nix. Nach ein paar Metern fängt es an Grün zu blinken. Ein Pokémon das ich schon besitze befindet sich in meiner Nähe und will gefangen werden. Ich drücke also auf den Knopf und die LED fängt an weiß zu blinken. 1x 2x 3x und dann vibriert es 5x und alle Farben leuchten auf. Jipi Pokémon gefangen. Eine kleine Info auf dem Handy Sperrbildschirm zeigt mir auch an das ein Pokémon gefangen wurde, leider aber nicht welches. Welches genau sehe ich erst im Spiel. Ich gehe aber erst mal ein paar Meter weiter. Und wieder Vibriert es und Blinkt Grün. Wieder drücke ich den Knopf. LED blinkt weiß, 1x 2x und jetzt aber 3x Rot hintereinander. Pokémon entkommen. Und das war's. Das Pokémon ist weg. Es wird nur ein einziger Ball geworfen und danach ist das Pokémon weg. Schon irgendwie doof. Und das ist dann besonders Ärgerlich wenn man dann im Protokoll (Bzw. Tagebuch) nachließt das einem da ein Abra oder das lange gesuchte 2. Pikachu verloren gegangen ist. Inzwischen ist meine Erfolgschance bei gefühlt 40% aber es ist nicht so, dass ich nur die Schwachen fange. Mein bestes war ein 656 Magma. Kein schlechter Fang.

Nach weiteren Versuchen meldet sich wieder das Modul. Es blinkt Grün und ich drücke. Doch jetzt blinkt es gleich Rot. Was ist das los? Also schalte ich das Spiel wieder an und lese als Hinweis ich hätte keine Bälle mehr? Was? Ich hatte doch noch knapp 50 Superbälle… Und da haben wir das nächste Problem. Es werden nur normale Pokébälle genutzt. Sind diese alle, werden nicht automatisch die besseren genutzt, nein es wird nichts benutzt… Schon recht blöd, dann eben mal auf die Schnelle die Stops in der Nähe abgeklappert. Sobald einer in der Nähe ist blinkt die LED blau und man sammelt den Inhalt ein. Leider funktioniert das nicht Immer. Während meine Freundin 10 Stops einsammeln konnte, hat es bei mir nur 8 Angezeigt. Ein weiteres Problem (Bei mir zumindest) ist, wenn eine andere Anwendung wie z.b. Whats App oder der FB Messenger sich in den "Vordergrund" auf dem Handy drängt, sofort das Spiel beendet und die Verbindung zum Modul gekappt wird. Normalerweise sollte ein Gang in die App und ein Tippen auf das Plus Symbol und anschließend auf den Knopf genügen um die Verbindung wieder aufzubauen. Doch auch das funktioniert nicht immer. Dann gibt es nun 2 Lösungen. Entweder man geht in die Einstellungen, löst die Verbindung, schließt das Spiel komplett, öffnet es wieder und verbindet sich neu oder, und das ist dann richtig mies, man muss das Handy neu starten. Auch das hatte ich schon 3-4-mal gehabt und ich muss sagen das wirkt schon ziemlich unausgereift.

Die einzigen Vorteile die Ich bisher erkennen konnte waren natürlich der Energieverbrauch. Wo ich während meiner Nebentätigkeit in 1 Stunde knapp 30-50% Akku verloren habe waren es diesmal gerade einmal 9-15%. Auch das Eier ausbrüten ging meines Erachtens nach Wesentlich schneller. Wo ich sonst mehrere Tage für ein 2km Ei gebraucht habe, habe ich es diesmal an einem Tag geschafft. Vorteil war auch das ich Modul und Handy in der Hosentasche tragen konnte und er sich so irgendwie die Meter zusammengerechnet hat. ;-) Meiner Meinung nach fehlen noch einige Einstellungen. Das Wichtigste wäre natürlich die Verwendung der anderen Bälle. Auch würde ich gerne bestimmen können, welche Pokémon ich fangen möchte und welche "ignoriert" werden können. Ob eine Beere vor jedem Versuch geworfen werden soll, eine Benachrichtigung wenn ein Ei fertig ausgebrütet wurde. Ich hoffe das Niantic hier noch an ein paar Updates arbeitet und das Modul verbessert wird. Im Moment würde ich das Geld nicht dafür ausgeben wollen. (Daniel Grigo)

-----------------------------------------
Original Pokemon Go Artikel vom 25.07.2016

Wir gehen zurück in das Jahr 1999. Am 1. September flimmert das erste Mal Pokémon via RTLII über den Fernseher. Als damals 14 Jähriger war ich genau die richtige Zielgruppe. Anfangs hab ich mich noch nicht wirklich dafür interessiert. Nachdem aber am 8. Oktober die beiden Editionen Rot und Blau für den Gameboy erschienen und ich das Spiel unbedingt haben wollte, wurde auch die Serie interessant. Seit dem hatte ich (zumindest von der 1. Staffel) keine Folge (inkl. Wiederholungen) verpasst. Dies war für Nintendo der Start eines Multi Milliarden Dollar Franchise. Es folgten weitere Spiele auf diversen Nintendo Systemen, speziell designte Konsolen, weitere TV Serien, Kinofilme, Sammelkarten, weltweite Touren und Turniere zu diversen Spielen und und und… Je älter (zumindest auf dem Papier) ich wurde, desto mehr verlor ich aber das ganze wieder aus den Augen. Nachdem ich den ersten Kinofilm bestimmt 20x auf der großen Leinwand gesehen habe und Rot, Blau und Gelb sowie die N64 Ableger wie Stadium oder Snap Monate lang gespielt habe, kam der Ernst des Lebens dazwischen und ich habe mich für andere Dinge interessiert. Als im September 2015 das erste Mal davon gesprochen wurde das Pokémon für Handys entwickelt wird und ich in meiner Umgebung Pokémon fangen kann dachte ich mir nur "toll, wieder eine App die Scheiße portiert wird".

Nun ja, wir schreiben den 6. Juli 2016. Ich sitze auf Arbeit und während meiner Pause lese ich das Pokémon Go für Android erschienen ist. Leider nicht in Deutschland… Zum Glück gibt es in selbem Artikel einen Link zum Download der APK. Geladen, Installiert und mal kurz gestartet. Joa, fetzt eigentlich. Starter Pokémon Bisasam. Hmm. Joa und jetzt? Pause vorbei, Später weiter machen. Nach dem Feierabend bin ich dann nicht mehr dazu gekommen weiter zu machen. 2-3 Tage später habe ich die App dann wieder mal gestartet und sie etwas zu testen. Macht eigentlich Spaß. Rumlaufen und hoffen das was passiert. Nach 20 Minuten wieder geschlossen. Zu Hause mal schauen was andere so berichten. Und da sah ich dann das erste Mal was dieses Spiel eigentlich ausgelöst hat. Hunderte Menschen laufen durch Parks und über Straßen, nur um ein Rattfratz oder Taubsi zu jagen. Die folgende Woche hatte ich Urlaub. Eigentlich wollte ich nur schnell zum Bäcker und mir was zu essen zu holen. Eigentlich kann ich ja die App nochmal Starten. Nun ja. Statt meiner halben Stunde hin und zurück war ich 2 Stunden unterwegs. Von Pokestop (diverse Standorte die von Niantic festgelegt wurden, an denen man Pokebälle und weitere Hilfsmittel ergattern kann) zu Pokestop gelaufen. Diverse Pokémon gefangen. Und auch mein erstes Ei ausgebrütet. 2 Km gelaufen und ein Shiggy bekommen. YEAH!! Wäre mein Akku nicht leer gewesen, ich glaube ich wäre noch weiter sinnlos umhergeirrt. Am gleichen Abend habe ich mich mit ein paar Kollegen getroffen. Ich unterhalte mich mit einem Kollegen über Pokémon und sofort kommt aus diversen Richtungen "Sag bloß du spielst auch!!" nun ja. Der Kampf ist entfacht. Ich will besser sein als die anderen.

Am nächsten Morgen weckt mich meine Freundin. Sie hat verschlafen. Na toll. Also fahre ich sie auf Arbeit. Auf dem Rückweg halte ich an einem Park an. Toll es regnet. Egal. Ich laufe los und folge der "Spur" eines Sterndu. Und plötzlich bekomme ich mit, dass ich nicht der Einzige bin. 2 Pärchen und 2 Jungs laufen, auch auf ihr Handy starrend durch den Park. Ziehen von Pokestop zu Pokestop und freuen sich wie kleine Kinder wenn ein Pokémon kommt. Okay das waren teilweise noch Kinder. Ich mit meinen inzwischen 30 Jahren und eines der Pärchen was mindestens genauso alt war freut sich nicht weniger. Ich laufe und sammle weiter und erreiche schließlich Level 5. Der erste große Meilenstein bei Pokémon Go. Warum? Jetzt kann man endlich in Arenen Kämpfen. Auch hier wählte Niantec wieder diverse Punkte aus. Bei mir sind es so genannte "Meilensteine" oder auch eine Friedenskirche. Auf diese steuere ich dann auch zu. Sehe was für Pokémon andere Trainer hinterlegt haben und will los legen. Doch nicht so schnell. Am Anfang erklärt einem der nette Professor dass man sich erst mal für ein Team entscheiden muss. Zu Auswahl stehen Wagemut (Rot), Intuition (Gelb) und Weisheit (Blau). Ich bin "wagemutig" und entscheide mich für Rot. SO…, endlich Kämpfen. Wobei, lieber nicht. Die Arena ist bestückt mit einem Rattikarl mit dem Wert 350, ein Tauboss mit 500 und ein Hypno mit knapp 900. Uff… Da komme ich mit meinem kleinen Rattikarl mit gerade 290 nicht wirklich weit denke ich mir und entscheide mich vernünftig dafür die Arena zu verlassen. Und genau in dem Moment waren meine Finger schon 3 Schritte weiter und ich tippe wie ein verrückter auf das Rattikarl ein. Es kam wie es kommen musste und ich war relativ schnell KO. Auch meine anderen 5 Pokémon hatten keine Chance und ich war geschlagen. Also weiter sammeln und Pokémon wieder aufpäppeln. Inzwischen war ich schon wieder 2 Stunden Unterwegs. Das wollte ich doch gar nicht.

Aber jetzt war Zeit für eine Pause. Nicht weil ich aufhören wollte, nein der Akku war wieder Leer. Und damit kommen wir zum ersten großen Problem. Ohne Extra Powerbank sollte man nicht auf längere Touren gehen. Der Akku wird so schnell leer gefressen, das ich bezweifle das es gut für den Akku ist. Auch diese haben ja nur gewisse Ladezyklen. Zu Hause angekommen wird sofort das Handy und die Powerbank an den Strom angeschlossen und ich kümmere mich um mein persönliches Mauzi und gebe meiner Katze was zu essen. Essen. Das könnte ich meiner Freundin auf Arbeit bringen, schließlich hat sie ja verschlafen und nix mitgenommen. Und natürlich mache ich das nicht ohne Hintergedanken. Ich kann weiter umher ziehen. Gesagt, Getan. Akkus' sind voll. Essen ist eingepackt und los geht's. Freundin schnell abgewimmelt und los gelaufen. Nix. Absolut NIX. Kein einziges Pokémon innerhalb 1 Stunde. Irgendwie komisch. App neugestartet und siehe da. NIX. GPS Probleme. Irgendwie stimmt auch mein Standort nicht. Also höre ich auf und fahre heim. Naja Fast. Ich halte wieder am Park an. Starte erneut die App und es geht wieder. Wuhuu. Ich ziehe durch den Park und entdecke ca. 20 Leute die auch spielen. Im Altersschnitt bunt gemischt. Zwischen 10 und 40 sicher alles dabei. Aber Warum? Die Jüngeren kann ich verstehen. Generation Smartphone, Liebevoll auch Smombie (Smartphone Zombie) genannt. Aber die Älteren? Ich gehe auf ein Pärchen zu und komme mit ihnen ins Gespräch. "Warum spielt ihr?" Frage ich. "Es ist Pokémon" erklärt mir die Frau. Ihr Freund ist etwas Präziser. "Ich habe früher als Kind schon ständig Pokémon gespielt. Es ist eine Reise zurück in meine Kindheit. Es ist einfach Witzig." "Kommt mir bekannt vor" entgegne ich und verabschiede mich, denn am nächsten Pokestop ist ein "Lockmodul" aktiviert. Dieses kann man im Shop für Pokemünzen kaufen, welche wiederum mit echtem Geld bezahlt werden. Und die Kasse klingelt ordentlich. Nintendo soll angeblich in den ersten 4 Tagen um die 14 Millionen Dollar eingenommen haben. 14 MILLIONEN. What the… Zurück zum Lockmodul.

Dieses kann an jedem Pokestop aktiviert werden und lockt laut Beschreibung für 30 Minuten wilde Pokémon an. Es lockt aber nicht nur Pokémon an, sondern auch Spieler. Wir sind inzwischen knapp 30 Personen die sich rund um den Stop versammelt haben und ein Rattfratz und Taubsi nach dem anderen Sammeln. Perfekt um seine Pokémon zu entwickeln, denn mit jedem gefangenen Pokémon bekommt man 100 Einheiten "Sternenstaub" und 3 "Pokémon Bonbons" die für das jeweilige Tier und seine Entwicklungsstufen gelten. Zusätzlich kann man diese Bonbons bekommen, in dem man schwächere Pokémon eines Typ an den Professor vom Anfang schickt. Dieser "belohnt" einen dann pro verschicktem Pokémon mit 1 Bonbon. Schnell hab ich genug zusammen, um aus meinem Taubsi ein Tauboga und gleich drauf ein Tauboss zu machen. Hat mich einiges an Bonbons gekostet aber was solls. Jetzt habe ich ein Tauboss mit knapp 450, mein Rattikarl hat jetzt auch fast 400 und dazu noch ein Traumato mit fast 300. Ich laufe langsam Richtung Auto und fahre heim. Aber ich geh nicht in meine Wohnung. Ich geh zur nächsten Arena. Keine starken Gegner, also nochmal. Und tatsächlich. Ich besiege alle. Aber ich kann die Arena nicht einnehmen. Sie hat ein ziemlich hohes Prestige, welches ich mit meinen Siegen erst mal auf 0 bringen muss. Also Pokémon heilen und wieder von vorne. Und noch eine 3. Runde. Dann ist es geschafft. Ich kann mein Tauboss in der Arena als Gegner hinterlegen und es gegen andere Kämpfen lassen. Kurz danach war der Akku wieder leer. Also Heim und wieder aufladen. Ich bin allein bis jetzt an diesem Tag mehr gelaufen als die letzten Wochen an jedem anderen Tag. Geht es nur mir so? Nein! Im Internet lese ich auf der Facebook Seite des Herstellers meines Schrittzählers, das seit Release die Schrittzahlen aller Besitzer die etwas im Zusammenhang mit Pokémon Go gepostet haben um fast 66% mehr Schritte gelaufen sind. Eine Mutter berichtet dass sie unglaublich dankbar ist für dieses Spiel. Sie habe alles versucht um ihre Kinder mal aus dem Haus zu bekommen, Seit Pokémon draußen ist, sieht sie sie nur noch zum Handy laden. "Laptop und Spielekonsole haben erst mal ausgedient" freut sie sich. In einem anderen Post steht folgendes geschrieben: 1999: Hör auf Pokémon zu Spielen und geh endlich mal raus - 2016 Hör auf Pokémon zu Spielen und komm endlich Heim. ;-)

Am Abend wollte ich nochmal los und meine Freundin wollte mit. Also Handys geladen, App bei ihr installiert und alles angelegt. Wir laufen los und die Fehlerparade beginnt. Erst sieht sie die 3 Start Pokémon nicht. Kann sie demnach auch nicht fangen. Nach mehreren Neustarts geht es endlich. Nur um am nächsten Punkt zu scheitern. Der Registrierung. Sie gibt einen Namen ein und FEHLER. Nicht verfügbar. Anderer Name, FEHLER. Sinnlose Buchstaben Kombination ala aiusfgiausdgf, FEHLER. Freundin genervt und ich davon auch ;) Sie wollte heim und ich weiter machen. Und wie man das in einer Beziehung so macht. Sind wir heim… Ich bin an diesem Tag fast 15 Km gelaufen. Das ist Krass. Das ist mehr als ich die letztens 2 Jahre insgesamt gelaufen bin :D Ab ins Bett. Neuer Tag neuer Versuch. Name konnte endlich registriert werden und sie schreibt mir dass sie auf dem Weg zur Arbeit schon ganz viele Pokebälle für die Jagd gesammelt hat. Also machen wir uns am Abend auf den Weg. 18:30 ging es los. Wir liefen und sammelten, sammelten und liefen. Hielten an 2 Lockmodulen an, unterhielten uns mit den Spielern und gingen weiter. Dann fing es langsam an zu spinnen. Das Spiel aktualisierte nur noch und es ging nix mehr. Erst bei mir dann bei ihr. Zum Schluss noch bei einem netten Mädel, welches uns dann irgendwann mit ihrem Hund begleitet hat. Sie sagte auch sie nutzt das Gassi gehen um zu spielen und seit das Spiel draußen ist geht sie auch viel größere Runden. Auf die Frage warum sie spielt meinte sie nur " Es ist ein netter Zeitvertreib" Zeit. Genau. Es ist inzwischen 21 Uhr. Wir waren schon wieder 2.5 Stunden unterwegs. Wahnsinn. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal Freiwillig so viel gelaufen bin.

Mein Fazit des Ganzen. Ja ein Hype ist vorhanden und der ist ziemlich groß. Aber nicht von den jungen Kinds, eher von den älteren die etwas in ihre Kindheit wieder eintauchen wollen. Ich mein, Halloooo? 1999 wollte jeder wie Ash sein, umher ziehen und Pokémon fangen. Das kann man jetzt. Und es schafft das, was viele andere Systeme und spiele vorher nicht geschafft haben. Es "zwingt" die Leute dazu sich zu bewegen. Wie schon geschrieben, Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal so viel gelaufen bin. Dies bürgt natürlich auch ein großes Risiko. Menschen die nur auf ihr Display schauen und ihre Umwelt vergessen. Mehrere Menschen wurden schon verletzt weil sie vor Autos gelaufen oder einfach nur gegen Bäume oder sonst was gelaufen sind. Noch schlimmer sind die, die Pokémon während der Autofahrt spielen. Ein kurzer Augenblick reicht aus um mehrere Meter den Verkehr nicht im Blick zu haben. Was dabei passieren kann will man sich nicht ausdenken. Gerade bei kleineren Kindern sollte daher immer jemand dabei ein und "aufpassen" aber lasst sie raus. Gerade in unserer Gesellschaft in der alle immer "korpulenter" werden, könnte das Spiel endlich helfen dass sich mehr bewegt wird. Auch wenn nicht alle auf diesen Zug aufspringen werden. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Die Server gehen jetzt schon fast täglich in die Knie. Mal schauen wie das Ganze in einem Monat aussieht. Ich werde weiter versuchen alle zu fangen, auch wenn ich bestimmt bald nicht mehr so viel Zeit in das Spiel investieren werde. (Daniel Grigo)

Nun zu den Technischen Daten:

Das Spiel nutzt folgende "Elemente" eures Handys. Diese müsst ihr auch besitzen um das Spiel überhaupt aus dem Offiziellen Play Store zu spielen. Und ladet es auch bitte wirklich nur da, es sind sehr viele Versionen im Umlauf die Viren und sonst welche Schadsoftware enthalten.

- Gyrosensor um sich auch wirklich in alle Richtungen bewegen zu können

- GPS Sensor um immer zu wissen wo "genau" ihr euch gerade befindet

- Internet um die Daten natürlich an den Niantic Server zu übertragen bzw. um sich mit diesem auszutauschen

- Kamera um Optional die AR(Augmented-Reality) zu nutzen (Hierbei wird das Pokemon mittels der Kamera in unsere Welt gebracht und man kann z.b. sein Taubsi direkt auf dem eigenen Fußboden fangen)

Am Anfang könnt ihr euch entscheiden ob ihr euch mit eurem Google Konto (Wesentlich einfacher und vor allem Stabiler) oder einem Pokemon Trainer Club Account (Registrierung leider nur zeitweise möglich) anmelden wollt. Danach werdet ihr von Professor Willow erstmal begrüßt und dürft angeben ob ihr Männlich oder Weiblich seid und euch ein Outfit zusammenstellen. Danach führt euch der Professor in die Welt der Pokemon. Ihr bekommt ein paar Bälle und aus dem nichts tauchen 3 Pokemon auf. Die üblichen 3 Starter Pokemon. Bisasam, Glumanda und Shiggy. Ihr könnt euch für eins entscheiden und auf die weitere Jagd gehen. Nachdem ihr euer erstes Pokemon gefangen habt fragt der Professor noch nach eurem Namen und gibt euch noch eine kleine Einführung in das Spiel. Ab jetzt beginnt der Spaß.

Was erwartet euch im Spiel?

Pokestops:
Dies sind meist "Sehenswürdigkeiten" oder einfach nur POI (Point of Interest) wie irgendwelche Steine, Brunnen oder sonstwas. Wenn ihr euch dort in der Nähe befindet, könnt ihr an diesen Stops Drehen. Als Belohnung bekommt ihr Pokebälle, Tränke, Beleber oder Eier.

Eier:
Damit das laufen nicht Langweilig wird, habt ihr die Möglichkeit Eier auszubrüten. Diese gibt es in 3 verschiedenen Distanzen( 2km, 5km, 10km) aus diesen sich die unterschiedlichsten Pokemon entwickeln können. Eine Grobe Einteilung gibt es natürlich auch. Je größer die Distanz desto besser der Inhalt.

Pokemon Arena:
Ihr könnt in Arenen gegeneinander antreten. Dafür müsst ihr euch erst ein Team aussuchen Wagemut (Rot), Intuition (Gelb) und Weisheit (Blau) . Anschließend geht's los. Wenn ihr auf eine "feindliche" Arena trefft, müsst ihr 6 Pokemon aus eurem Team auswählen mit denen ihr antreten wollt, Logischerweise eure Stärksten, und dann geht's in den Kampf. Währenddessen müsst ihr auf den Bildschirm eintippen um euren Gegner anzugreifen. Am Oberen rechten Bildschirmrand befinden sich neben eurer Kraftanzeige auch blaue Punkte die sich füllen. Wenn diese vollständig aufgeladen sind, könnt ihr eure Spezialattacke starten. Wenn ihr dann alle Pokemon besiegt habt seid ihr aber nicht automatisch der neue Arena Leiter. Ihr schwächt nur das Arena Prestige. Anfangs erhält eine Arena bei einer Besetzung 2000 Prestige-Punkte. Solange dieser Wert über 0 liegt, bleibt das Pokémon des Arenaleiters (das, welches die höchsten WP hat) als Verteidiger in der Arena. Damit man den Wert der Arena bzw. des Prestige erhöhen kann, muss das verteidigende Pokémon von einem Mitglied des gleichen Teams besiegt werden. Je nach WP des verteidigenden Pokémon wird dadurch der Prestige-Wert erhöht, mindestens jedoch um 100. Um ihn zu senken, muss ein Mitglied eines gegnerischen Teams das verteidigende Pokémon besiegen. Auch hier hängt das verlorene Prestige von den WP des verteidigenden Pokémon ab, die Arena verliert jedoch mindestens 2000 wenn alle Pokémon besiegt wurden

Lockmodule und Rauch:
Rauch könnt ihr überall anwenden. Dies betrifft nur euch und lockt für 30 minuten wilde Pokemon an. Lockmodule könnt ihr an allen Pokestops installieren. Auch hier werden wieder 30 Minuten lang wilde Pokemon angelockt. Diesmal allerdings für alle Leute, die sich im Umkreis dieses Pokestops aufhalten.

Items:
Als Items sind viele bekannte aus dem Spiel dabei.

- Pokeball, Superball und Hyperball - Je nach Kraft des Pokemon wird es durch den jeweiligen Ball einfacher das Pokemon zu fangen

- Trank, Supertrank, Hypertrank und Top-Trank - Dieser füllt die Energie eures Pokemon wieder auf und zwar um 20, 50, 200 oder die ganzen KP

- Beleber und Top-Beleber - Dieser belebt euer besiegtes Pokemon wieder und füllt entweder die Hälfte oder die ganzen KP wieder auf.

- Himmihbeere - Mit dieser könnt ihr das Pokemon etwas leichter fangen, so verspricht es jedenfalls das Spiel.

Update folgt. ;-)

daniel.grigo@mag64.de (25.07.2016)

 
                   

Game-and-Fun.de