konsolenkost.de

 
Mag64

Importfun.de

Der Wavebird Controller des Nintendo GameCube
Mit dem Wavebird geht Nintendo mal wieder den Weg der Innovation und bringt ein Zubehör Gerät auf den Markt das dem Spieler vieles erleichtert und wirklich mehr als nur sinnvoll ist. Hintergrund ist uns allen bekannt. Gerade wenn man weit weg vom Fernseher spielt oder zu viert. Kabel wohin das Auge reicht. Ob nur von den Pad's oder eben durch die Verlängerungskabel. Mit dem Wavebird werden diese Probleme ad acta gelegt. Dabei ist aber der größte Unterschied zu bisherigen Infrarot Lösungen die Funk Lösung. Die Kommunikation des Wavebird mit dem GameCube geschieht über ein Funksignal. Das heißt zunächst das zwischen Fernseher und Spieler herumlaufen kann wer will. Eine unterbrochene Verbindung wie bei Infrarot Lösungen gibt es nicht.

Im Lieferumfang des Paketes ist der reine Controller, 2 R6 Batterien sowie der Empfänger, der an den GameCube Controller Slot gesteckt wird. Die Batterien werden in die Schächte auf der Rückseite gesteckt, was hier allerdings nur für die reine Funktion des Controllers vonnöten ist. Einen Rumbler sucht man vergebens im Wavebird. Aufgrund der bisher mäßigen Effekte bei den meisten Spielen nichts, was einem das Auge tränen läßt. Damit auch bei 4 oder später mehr gleichzeitig betriebenen Controllern alles reibungslos funktioniert verfügt der Wavebird über 16 verschiedene Frequenzen. Einmal wählt man die Frequenz am Empfänger und auch am Controller. Um zu spielen schaltet man den Wavebird über einen ON/OFF Schalter ein und ab geht die Action. Eine kleine LED Anzeige am Empfänger zeigt euch an wann Ihr ihn benutzt.

Vom Spielgefühl her ein echter Traum. Trotz der dicken Bauweise ist das Pad identisch griffig wie das Original mit all seinen Vor und Nachteilen. Wer mit dem Original Pad gut zurande kommt muß hier auf nichts verzichten. Größter Gewinn bleibt die Unabhängigkeit über 10m spielen zu können ohne den Controller speziell ausrichten zu müssen. Er funktioniert in allen nur erdenklichen Positionen des Spielers. Ein echter Gewinn für den Spieler. Denn das Gerät funktioniert tadellos mit dem NTSC wie auch mit dem PAL GameCube. Und mit knapp 100 Stunden Spielzeit pro Batterieladung ist auch dieser Punkt sehr positiv.

Preis: ca.50 Euro

matthias.engert@mag64.de (30.06.2002)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de