konsolenkost.de

 
Mag64

SPECIAL zum LAN Feature des Nintendo GameCube
Nachdem wir im Frühjahr des Jahres uns um den Online Part ebenfalls in einem Special ausführlich gewidmet haben, starten wir nun das zweite Special dieser Art zum endlich nutzbaren LAN Modus des Nintendo GameCube. LAN bedeutet dabei Local Area Network und beschreibt nichts anderes als die Möglichkeit wie in der PC Welt GameCube Konsolen miteinander zu verbinden. Großer Vorteil des ganzen das jeder Spieler somit auf seinem eigenen TV spielen kann ohne das der Bildschirm gesplittet wird. Wohlgemerkt keine Online Verbindung. Zumindest nicht auf normalen Wege. Dazu die Möglichkeit bis zu 50 Meter Entfernung ohne größeren Aufwand zu überbrücken. Gerade Kumpels, die vielleicht im gleichen Haus wohnen bekommen so eine völlig neue Möglichkeit gegeneinander anzutreten. In unseren Breiten ist dieses Feature aktuell mit 2 Titeln machbar. Mit dem erhältlichen Mario Kart Double Dash und dem in wenigen Tagen folgenden 1080 Avalanche. Anhand von Mario Kart Double Dash zeigen wir euch anhand praktischer Beispiele und Fotos der Komponenten was Ihr braucht, wie das ganze funktioniert und ob dies alles überhaupt Spaß macht. Keine Sorge, Ihr bekommt hier kein theoretisches Gelaber, sondern einen ersten Erfahrungsbericht unserer ersten "LAN Partys". Der LAN Modus des GameCube erlaubt im LAN das Verbinden von maximal 8 GameCube Konsolen und der Teilnahme von insgesamt 16 Spielern an einer LAN Party. Dazu müssen auf allen TV Geräten die gleichen Modi laufen. Also entweder alle mit 50Hz oder 60Hz.

Kommen wir zunächst zu den benötigten Teilen und den einzelnen Varianten die man Spielen kann. Um zumindest ein Mini LAN mit 2 GCN Geräten aufmachen zu können benötigt Ihr:

- 2 GCN Konsolen
- 2x Mario Kart Double Dash
- 2 Breitband Adapter für den GCN
- Ein Netzwerk Kabel samt RJ45 Stecker
- 2 TV Geräte

Wichtig zu wissen ist das für jede angeschlossene Konsole ein Spiel vonnöten ist. Hat man diese Dinge zur Hand baut man zunächst die beiden BBA in die GCN Konsolen ein. Danach schließt man die Konsolen normal an die TV Geräte an. Letzter Schritt neben dem Einlegen der Spiele ist der Anschluß des Netzwerkkabels. Bis zu 50 Meter können dabei genutzt werden ohne das Einbußen vorhanden sind. In unserem Falle sind es reine 15m Netzwerkkabel mit RJ45 Steckern (Ca 15 Euro). Sind beide Kabel eingesteckt steht einem ersten LAN nichts mehr im Wege. Ihr schaltet beide Konsolen ein und wählt auf der Konsole auf der euer Savegame aktiv ist den LAN Modus über das Hauptmenu an. Danach das gleiche am zweiten GCN und ein Suchbildschirm zeigt euch die Suche nach den angeschlossenen Konsolen an. Das kann durchaus bis zu 30 Sekunden dauern, ehe die gefundenen GCN Geräte angezeigt werden. Danach taucht auf den TV Geräten das Hauptmenu das LAN Modus auf, das der Spieler an Gerät 1 bedient. Ihr stellt nun eure Spielmodi wie gewünscht ein und startet das Game. Das war's auch schon und beide Spieler zocken wie gewohnt. Nur eben jeder an seinem TV und mit Vollbild. Auf die spielerischen Möglichkeiten gehe ich später noch einmal ein. Kommen wir zunächst zur großen Variante in Sachen LAN Modus.

In der großen Variante des LAN Modus können 3-8 GCN Geräte zusammen betrieben werden. Folgende Komponenten benötigt Ihr dazu:

- Je 3-8 GCN Konsolen
- Je 3-8x Mario Kart Double Dash
- Je 3-8x Breitband Adapter für den GCN
- 3-8 Netzwerkkabel
- 3-8 TV Geräte
- Wahlweise einen 1 oder 2 Netzhub's oder 1 oder 2 Netztwerk Switch's

Die vielleicht gängigere Variante die auch bei uns zum Einsatz kommt ist die für bis zu 4 Spieler. Der große Unterschied zur 2er Variante ist das man ja keine 4 Netzwerkkabel so einfach zusammenstecken kann. Jetzt kommt ein sogenannter Hub oder Switch zum Einsatz. Für die 4er Variante reicht ein einfacher Netztwerk Switch (10/100Mbit, ca 40 Euro). Unten findet Ihr auch Fotos des Gerätes. An diesen könnt Ihr wie bei einem Verteiler 4 Kabel einstecken und das Netzwerk auf diese Weise herstellen. In unserem Falle ein Switch der Firma Compex, der ausreichende Spezifikationen bietet um entspannt spielen zu können. Auch jetzt kommen bei uns 15m Kabel zum Einsatz was keine Probleme verursacht. Wieder müssen alle Voraussetzungen in Sachen Spielen und BBA's erfüllt werden und die folgende Prozedur ist die gleiche wie bei der 2er Variante. Der erste läßt nach angeschlossenen Geräten suchen, die nach dem Finden alle eingebunden sind. Danach wählt auch hier Spieler 1 den Modus oder Strecke und ohne große Wartezeiten kann das Spiel beginnen. Mehr ist es auch hier nicht und die Bastelei hält sich meiner Meinung nach in Grenzen. Einzig der Kostenfaktor spielt ab 3 Geräten schon ein Rolle. Wollt Ihr 5-8 Geräte zusammenhängen benötigt Ihr entweder einen 2. Switch oder aber einen reinen Netzwerk Hub, der auch bis zu 8 Anschlüsse bieten kann. Hier ist aber ein Erkundigen beim Fachhändler eures Vertrauens nach einem passenden Gerät nicht unbedingt das schlechteste.

Schauen wir uns das ganze spielerisch an. Zunächst sind die Möglichkeiten beschränkter als an einem TV. Ihr habt an Spielmodi die Möglichkeit ein Versus Rennen zu fahren, wobei von einer bis zu allen Strecken gewählt werden darf, den Insignien Wettkampf oder den Ballon Wettkampf. Dabei können aber z.b. bei 2 Geräten im LAN bis zu 4 Spieler teilnehmen. Entweder 2 gegen 2 jeder auf seinem TV, wobei nun Spieler 2 der Charakter auf dem Heck des Karts ist und die Items abfeuert. Oder aber was auch nicht zu unterschätzen ist 4 gegen 4 im Versus, wobei sich nun 2 Spieler einen TV im Splitscreen teilen. Vor allem in Sachen Übersicht eine feine Sache, da trotz 4 Spielern nur einmal auf dem TV gesplittet wird. Der vielleichht größte Nachtteil des LAN Modus zeigt sich bei 2 Spielern. Das man die Meisterschaft schon nicht über das LAN fahren kann ist schade. Aber zumindest CPU Gegner sollten vorhanden sein. Ihr fahrt, egal wieviele Spieler teilnehmen nur gegen die menschlichen Spieler. CPU Gegner sucht man vergebens. So macht der LAN Modus eigentlich erst ab 3 Spielern, was den Renn Modus angeht reichlich Spaß. Bei 2 Gegnern kann man auch auf einem Gerät spielen. Zwar im Splitscreen hat man so aber Gegner dabei und kann auch die Meisterschaften spielen. Technisch muß man auf nichts verzichten. Effekte oder Gamespeed ist der gleiche wie an einem TV.

So bleibt als Fazit das der LAN Modus schon ein geniales Feature ist. Zwar bei 2 Spielern nicht ganz so sinnvoll kommt der Spielspaß ab 3 Spielern. Jeder im Vollbild oder bei 2 TV Geräten 2 Spieler im Splitscreen kommt dies der Übersicht zugute. Ultimativ wird das ganze bei maximal 8 Spielern. Hätte zum Lesertreffen damals schon verfügbar sein müssen. Das wären Nächte geworden. ;-) Spielen an den 8 Konsolen 16 Leute so übernehmen wie schon angesprochen 8 das Fahren und 8 die Items auf dem Heck, wobei nun natürlich an jedem GCN 2 Pad's hängen müssen. Für Massenpartys, wo mehrere ihre Geräte mitbringen sicherlich machbar. Für den Normal Spieler eher weniger interessant. Wir hoffen euch so einen kleinen Einblick in die LAN Geschichte gegeben zu haben. Falls noch Fragen sind wißt Ihr ja wo Ihr uns finden könnt. ;-)

Was man so braucht. :-)

Die angeschlossenen Geräte sind gefunden

LAN Modus Hauptmenu

Der Netzwerkswitch von vorn

4 Ports für 4 GCN Geräte

matthias.engert@mag64.de (17.11.2003)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de