konsolenkost.de

 
Mag64

SPECIAL zum Online Feature des GCN anhand PSO Episode I&II
Schaut man sich die Medien Berichterstattung im Moment an so geht eigentlich völlig unter das der GCN mittlerweile Onlinefähig ist. Teilweise wird sogar falsches darüber berichtet. Was natürlich auch an dem mit wenig Marketing unterstützten Online Start des GCN liegt. Zwar gibt es zum Start nur einen Onlinefähigen Titel, dafür aber mit Phantasie Star Online kein unbeschriebenes Blatt und als RPG mehr als bestens geeignet um Spieler aus Europa und der ganzen Welt zusammen zu führen. Beteiligt an der neuen Online Welt sind neben Nintendo auch Sega als Entwickler und Infogrames als Publisher für den europäischen Markt. Nintendo liefert für die Spieler die Hardware Grundlagen in Form des Modem und Breitband Adapters. Grundlage dieses Specials ist dann auch das Online Spielen mit Phantasie Star Online, anhand dessen wir euch die Abläufe und Möglichkeiten ein wenig zeigen möchten. Ihr findet in diesem Special neben den Beschreibungen der Möglichkeiten auch reichlich Bilder. Auch Bilder vom Onlinespielen, damit viele Dinge die im Text angesprochen werden auch bildlich unterstützt werden. Eines möchte ich aber auch vorweg schicken. Um wirklich alle Feinheiten gerade des Spielens von PSO zu beleuchten würde sämtliche Textlängen sprengen. Ein bißchen was möchtet Ihr ja auch noch erleben. ;-) Grundlage des Artikels stellt in unserem Fall das Spielen per Breitband Adapter dar, weswegen sich technische und Zugangs Details auch auf dieses Gerät beziehen. Spielen mit Modem wird später aber ebenfalls noch einmal ein Thema sein. Also halten wir uns nicht lange mit Geplänkel auf und steigen ein in die faszinierende Welt des Online Spielens auf dem GameCube.

Das schöne an PSO für den GCN ist die Tatsache das man zunächst auch Offline spielen kann. Man kann sich also in Ruhe erstmal seinem gewählten Charakter widmen und ihn ein wenig aufleveln ehe man sich online mit anderen Spielern trifft. Voraussetzungen für das Online Spielen sind natürlich neben dem Spiel an sich entweder das Modem oder der Breitband Adapter. Beide Zubehör Gerät sind baugleich und werden wie im Test des Breitband Adapters beschrieben an der Unterseite des GameCube am Serial Port 1 angeschlossen. Nachdem dieser erste Schritt getan ist muß der PSO Spieler zunächst normal im Internet eine Anmeldung für die sogenannte Hunter Lizenz hinter sich bringen. Im Moment besteht dabei nur die Möglichkeit der Kreditkarte um sich eine derartige Lizenz kaufen zu können. Denn nach den 30 Tagen die zunächst nichts kosten müssen monatlich 8,95 Euro berappt werden um weiterhin online spielen zu können. Wir persönlich sind gespannt ob es später weitere Zahlungs Möglichkeiten geben wird. Vielen Interessierten wird so im Moment der Zugang noch verwehrt. Wobei allein die Tatsache das eine Kreditkarte erforderlich ist schon viele vor der Anmeldung für die 30 kostenlosen Tage zurückschrecken läßt. Was viele immer noch nicht wissen das für diese 30 Tage keine Kreditkarte erforderlich ist. Es müssen auch keine Daten dazu eingegeben werden. Besitzt der Spieler also das Game und ein Modem oder Breitband Adapter steht dem Spielen zunächst nichts im Wege. Über die Website www.playsega.com meldet man sich für diese 30 Tage an. Dabei muß der Benutzer eine Serien Nummer sowie einen Access Key eingeben, den man auf der Rückseite des Handbuches seines PSO Spiels findet. Dazu ein persönliches Paßwort. Genau diese 3 Eingaben inklusive dem Paßwort gibt man später im Spiel ebenfalls ein und wird so bei der ersten Online Session verifiziert. Ihr müßt dazu auf der Website den AGB’s zustimmen und werdet danach sofort freigeschaltet. Dabei gelten die 30 Tage ab dem Anmelde Zeitpunkt. Meldet Ihr euch also z.b. zum 1. eines Monats an so gilt die Lizenz bis zum 1. des Folgemonats, egal wie oft und wie lange Ihr in diesem Zeitraum spielt. Dabei stehen euch alle Feature zur Verfügung und man kann die Online Welt eines Phantasie Star Online ausgiebig testen. Habt Ihr also die Anmeldung auf der Website hinter euch ist der zweite Schritt nach dem Einbau der Hardware getan. Im letzten Schritt gilt die Aufmerksamkeit nun dem Spiel selber und den Einstellungen die man dort eingeben muß.

Im Falle des Breitband Adapters müssen nach dem korrekten Einbau und dem Anschluß des Kabels sämtliche Lampen am DSL Anschluß leuchten wie gewohnt. Nun gilt es nur noch die Einstellungen im Spiel anzupassen und es kann losgehen. Gelangt der Spieler nach dem Einschalten auf das Hauptmenu des Spiels wählt man die Optionen an. In diesen findet man den Eintrag Netzwerk Einstellungen. Hier konfiguriert man wie auf dem PC gewohnt seine Einstellungen und Zugangsdaten. Dabei müssen mehrere Bildschirme hinter sich gebracht werden. Es beginnt damit damit das der Spieler einen ISP (Internet Service Provider) eingibt, danach die Verbindungseinstellungen und die persönliche Kennung. Im Falle eines T-DSL Anschlusses wie auch wir ihn benutzen zum Spielen erfordert dies folgende Einträge.

1.) ISP
Hier gibt man den Provider in Form eines Namens ein.

- Beispiel: T-Online

2.) Verbindungseinstellungen
Hier werden die Zugangseinstellungen eingestellt. Je nach Zugang ob Ihr mit dynamischer oder fester IP online geht und ob eine automatische Trennung aktiviert werden soll. Im Fall von T-DSL aktiviert man folgende Punkte.

- PPPoE
- Keine Automatische Trennung

3.) Persönliche Einstellungen
Hier werden eure persönlichen Kennungen von T-Online eingegeben. Im Punkt Kennung trägt man seine T-Online Kennung nach folgendem Schema ein.
- Anschlußkennung + Telefonnummer +#001 + @t-online.de

Im Punkt Paßwort gilt es euer T-Online Paßwort einzutragen und Ihr schließt diesen Bildschirm ab. Danach folgt der Bildschirm Proxy Einstellungen den Ihr aber freilaßt. Danach wird dies abgespeichert und auf der Memory Card fest gesichert. Allerdings kann man diese Einstellungen jederzeit Ändern. Ist dieser Vorgang abgeschlossen steht dem ersten Online gehen nichts mehr im Wege. Nun geht man zurück zum Hauptmenu und wählt den Punkt Online Spiel an. Danach wählt man wie im Offline Spiel seinen Charakter aus den man benutzen möchte und bestätigt dies. Jetzt folgt das gleiche wie bei der Anmeldung im Internet. Ihr müßt auch im Spiel noch einmal die Seriennummer, den Access Key und das angesprochene eigene Paßwort eintragen. Danach stimmt man erneut den AGB’s zu und der Ladebildschirm erscheint. Kurz darauf darf man sich GameCube Online Spieler nennen.

Denn bei erfolgreicher Einwahl, die nur Sekunden dauert begrüßt euch das Spiel und zeigt euch nun bei jeder Einwahl an wie lange eure Lizenz noch gültig ist. Jetzt beginnen die Feinheiten des Online Spiels. Ist der Spieler Online unter mehrere Servern wählen. Diese Auswahl kann man zu Beginn wie später auch treffen. Man verzweigt dann auf einem Server auf ein sogenanntens Schiff und einen Block. Das schöne an der Sache ist das man per X-Taste schauen kann wieviele Spieler auf welchem Server gerade zugange sind. Wer also auf Trubel steht sucht sich einfach einen Block mit mehreren Spielern und bestätigt dies und findet sich erneut kurz darauf im Zentrum der Online Welt wieder – der Lobby. Diese Lobby, von denen es ebenfalls mehrere gibt ist immer der Ausgangspunkt des Spielens und erster Treffpunkt zwischen mehreren Spielern. Betritt man diese sieht man seinen Charakter und eventuell weitere Online Spieler. Per R-Taste kann man sich über die die anderen informieren. So kann man über den Köpfen sogenannte Kennungen anzeigen lassen. So steht z.b. über meinem Charakter im Moment die Kennung MEngert G023. Neben dem Namen des Charakters bedeutet die G023 das meine Wenigkeit aus Germany kommt und momentan Level 23 erreicht hat. Da Ihr natürlich Spielern aus der ganzen Welt begegnen könnt hat jedes Land seine Kennung. F z.b. für Frankreich oder J für Japan. So kann man schon erkennen ob es sich lohnt ein erstes Gespräch anzufangen. Wer möchte kann auch auf japanische und amerikanische Server wechseln. Voraussetzung ist nur das Ihr das Spiel im 60Hz Modus spielt. Bevor man spielt kann man also hier einen kleinen ersten Small Talk anfangen. Dazu stehen euch Online gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Als erstes kann man per Y-Taste das sogenannte Softpad aufrufen. In diesem bekommt man alle Buchstaben oder Zeichen zu sehen und bewegt mit dem Stick einen Mauszeiger über die Buchstaben. Rechts an der Seite erscheint der geschriebene Text. Wie in einem Chat drückt man am Ende auf OK und der eingegebene Satz erscheint nun als Sprechblase über dem Charakter und ist für alle Lesbar. Nun könnt Ihr euch ja vorstellen wie lange man braucht um halbwegs ein Gespräch aufrecht zu erhalten. Es ist einfach nervig auf die Dauer so zu kommunizieren. Beste Möglichkeit ist die Benutzung einer Tastatur. Bisher nur mit dem Ascii Pad möglich das teuer importiert werden muß kommt pünktlich zu diesem Artikel noch die Ankündigung von Datel eine eigene Tastatur auf den Markt zu bringen. Wer die Ascii Tastatur benutzt wird bestätigen das dies eine extreme Aufwertung bedeutet. Vor allem aber sieht man als Softpad Benutzer wer eine Tastatur benutzt. Schreib ich 1 Satz kommt vom Gegenüber das 10fache. ;-) Einen Zwischenweg gibt es aber auch noch. Über das Menu das man aufrufen kann gibt es unter anderem die Shortcuts. Auf 5 Bildschirmen könnt Ihr dem Steuerkreuz und anderen Tastenmöglichkeiten vorgefertigte Sätze zuweisen. Legt man z.b. den Satz „Schön Dich hier zu treffen“ auf eine der Steuerkreuz Richtungen genügt es nun im Spiel einfach die Steuerkreuz Richtung zu drücken und der Satz erscheint sofort über dem Charakter. Klar das man auch hier eingeschränkt ist kann man so zumindest die wichtigsten Floskeln sichern. Hier sammelt jeder Erfahrungen und man weiß nach mehreren Sessions was am besten dafür geeignet ist. Dazu kommen 2 weitere Möglichkeiten. Der Smile Chat erlaubt es euch wie im Forum gewisse Gemütszustände per Smileys auszudrücken. Die andere Variante ist der Word Select. Vor allem für Nettigkeiten unter verschiedenen Nationen sehr gut. Damit werden von euch eingegebene Kürzel wie z.b. Begrüßungen übersetzt. Trefft Ihr also in der Lobby z.b. einen Engländer, Japaner und Franzosen so gibt man über Word Select Hallo ein und die Mitspieler bekommen dies nun in ihren jeweiligen Landessprachen zu sehen. In Sachen Kommunikation ist dies aber bei weitem noch nicht alles. Ihr könnt Mitspielern Emails schreiben oder ein sogenanntes Info Board nutzen. Nichts anderes wie ein schwarzes Brett in dem Ihr Nachrichten für andere hinterlassen könnt. Geht man mehrmals online und kennt mittlerweile auch einige Leute oder will nach bestimmten Leuten suchen so geht auch dies. Jeder Spieler besitzt ein sogenannte Guild Card. Vergleichbar mit einem Ausweis hat jeder Spieler dort eine unverwechselbare ID anhand derer man einen Kumpel erkennen kann. Versteht man sich mit einem Mitspieler besonders gut der auch völlig fremd sein kann und natürlich im Falle der eigenen Freunde kann man diese Guild Card jemandem schicken. Erst jetzt ist es möglich auch Server Übergreifend einen Mitspieler zu finden oder ihm eine Email zu schreiben. Das ganze natürlich Live und Online. Hat man sich gefunden, verabredet oder per Zufall entdeckt kann man das Kernstück angehen – das reine Spielen.

Phantasie Star Online hat natürlich als Grundgedanken das Team Play. Maximal 4 Leute können in einem Team das tun was man offline im Vollbild nur allein kann – Kämpfen und die Locations unsicher machen. Zwar gibt es den Multiplayer auch Offline, aber hier eben nur im Splitscreen, während im Online Team Play jeder seinen eigenen Bildschirm besitzt. Allerdings könnt Ihr auch allein Online spielen. Grundlage ist das Ihr ob nun allein oder mit bis zu 3 Freunden ein Team eröffnet. In der Lobby gibt es dazu eine Art Rezeption. Dort kann man neben dem Wechsel des Servers ein Team erstellen oder auswählen. Auswählen deshalb da es auch möglich sich einem schon existierenden Team anzuschließen, sofern es noch nicht mit 4 Leuten gefüllt ist. Macht man ein eigenes Team auf stellt man dazu gewisse Parameter ein. Zunächst einen Team Namen, die aber nur Temporär vorhanden sind. Geht man später wieder Offline ist das Team wieder verschwunden. Desweiteren kann man dem Team ein Paßwort geben oder es Offen lassen. Hintergrund ist der wenn Ihr euch mit 3 Leuten verabredet und niemand anderes das Team betreten soll Ihr dieses schützen könnt. Derjenige der das Team erstellt legt ein Paßwort fest. Nur wer dieses kennt darf jetzt oder später beitreten. Dazu wählt Ihr den Schwierigkeitsgrad des vor euch liegenden Online Gemetzels und stellt den Modus ein. Ob im Team miteinander oder z.b. im Battle Mode gegeneinander. Am Ende legt man fest in welcher Episode das Spiel stattfinden soll und man wird danach in die jeweilige Episode gebeamt. Hier findet man sich in den gleichen Umgebungen wieder wie im Offline Spiel. Das heißt Ihr findet neben der Hunters Guild auch die Shops und die Bank für eure Items und Geld. Unterschied ist aber nun das z.b. die Hunters Guild völlig neue Aufträge beinhaltet die man annehmen kann. Desweiteren darf der GBA seine Rolle spielen was aber in einem Extra Special wieder beleuchtet wird. Allerdings müßt Ihr keine Aufträge wie im Offline Spiel annehmen und könnt Just for Fun allein oder eben mit Freunden in die Welten der Episoden abtauchen. Man benutzt also den bekannten Warp und findet sich danach auf Ragol wieder. Nun spielt das Spiel natürlich seine Stärke und seinen Suchtfaktor aus. Egal ob allein oder zu viert. Jeder Spieler kann nun im Vollbild spielen und sieht dazu natürlich vor und neben sich seine Mitstreiter. Da im Online Spiel wesentlich mehr Gegner auftauchen macht das ganze natürlich mit mehreren Leuten richtig Spaß. Sich gegenseitig helfen, schwere Gegner plattmachen und Team Play in Vollendung macht hier den Spielspaß aus. Wie in der Lobby gelten auch hier Live alle Chat Möglichkeiten. Auch mitten im Gemetzel sind Nachrichten die erneut über den Charakteren als Sprechblasen auftauchen kein Problem. Man kann sich so bedanken für eine Hilfe oder auch etwas anfordern. Oder eben nach einer gewissen Zeit in einem Feindfreien Raum eine Pause einlegen und einfach nur miteinander schwätzen. Besonders schön auch für neue Spieler, die mit einem erfahrenen Spieler so vielleicht Orte begehen können die sie allein garnicht schaffen um den Charakter schneller aufzuleveln. Die Möglichkeiten sind zahlreich.

Das ganze ist auch allein mit später dazukommenden Spielern nicht anders. So kann man auch allein ein Team erstellen. Diesmal läßt man das Paßwort weg und begibt sich ganz normal in die Episode und Location seiner Wahl und beginnt sein Privat Gemetzel online. Wählt sich z.b. 10 Minuten später ein neuer Spieler ein so kann er in der Lobby sich die verfügbaren Teams die unterwegs sind anschauen. Ist irgendwo ein Platz frei und kein Paßwort vorhanden kann er sich nun diesem Team anschließen. Der Spieler der schon im Spiel ist bekommt nun eine Meldung im Screen das jemand neues zu ihm stößt. Ab jetzt kann man ebenfalls kommunizieren, auch wenn der neue Spieler noch einige Räume oder Abschnitte entfernt ist. Das hat schon was. Man wartet oder verabredet sich irgendwo, macht einen kleinen Small Talk und geht eine Location an. Auch ich hatte mal so einen speziellen Fall und war eigentlich allein in den Minen der Episode 1 unterwegs. Plötzlich kam jemand der aber ein kleineres Level hatte und man verabredete sich im Forest um diesen danach zu zweit komplett durchzuspielen. Völlig Fremde die sich so treffen und aufeinander angewiesen sind. Entweder es gibt gutes Team Play oder eben nicht. In meinen Falle äußerst positiv und man tauscht am Ende die Guild Card aus und verabredet sich vielleicht für später wieder. Auch so wächst die Community und man lernt viele Leute kennen. Alle teilen logischerweise das gleiche Hobby und man beginnt dem Online Gameplay zu verfallen.

Eine ganz wichtige Rolle spielt in all diesen Punkten auch die Technik. Und in meinen bisherigen Sessions zu allen möglichen Zeiten kann ich nur positives Berichten. Über allem könnte man auch sagen – es funktioniert. Per Breitband Adapter gibt es Null Unterschiede zum Offline Spiel. Locations, GameSpeed, Effekte und Ladezeiten sind identisch und machen aus dem Online Spiel das reinste Vergnügen. Würde nicht unten links die Online Zeit und der aktuell gewählte Server als Name auftauchen man würde vergessen das man sich Online herumschlägt. Man vergißt sehr schnell die Zeit über dem Spiel. Natürlich auch deshalb da sich der Charakter auch Online natürlich entwickelt. Ihr spielt also nicht umsonst zum Spaß, sondern könnt das Online erreichte auch Offline benutzen. Das gilt auch für die Shops in denen man Online teilweise besseres findet wie auch in den Locations selber die neben mehr Gegnern zum Aufleveln auch viele seltene und wichtige Items oder Ausrüstungen und Waffen beherbergen. Über allem steht aber logischerweise das Team Play. Gerade auf den Hard oder Ultimate Schwierigkeitsgraden, sofern man sie freigespielt hat gibt es mehr schwere Gegner, die mit mehreren Leuten knackbar sind und reichlich Erfahrungspunkte bringen. Dazu die neuen Aufträge in der Hunters Guild. Ist man Offline doch mal an einem Punkt wo man vielleicht alles gesehen hat kann man Online völlig neue Inhalte spielen. Selbst der Download auf die Memcard ist möglich um sie später auch in Ruhe Offline zu spielen.

Ich für meinen Teil bin sehr fasziniert von der Online Welt des Phantasie Star Online. Für DSL User mit einer Flat Rate sowieso. Denn außer den Gebühren für die Lizenz fallen keine weiteren Kosten beim Spielen an. Sieht man mal vom Erwerb des entsprechenden Zubehörs an. Wenn Infogrames nun noch weitere Zahlungsmöglichkeiten anbietet wird sich der Erfolg auch in der breiten Masse durchsetzen. Wer mit seinem Online Spiel dann doch einmal fertig ist kann sich jederzeit und überall über Quit Game ausloggen. Dabei wird die Verbindung ordnungsgemäß getrennt und alles erreichte auf der Memory Card abgespeichert.

Über weitere neue Dinge die auch wir erst nach und nach Entdecken sowie natürlich hoffentlich neue Spiele die dieses Feature unterstützen werden wir euch dann immer zu gegebener Zeit unterrichten. Dieser Artikel sollte euch einen ersten kurzen Eindruck der Möglichkeiten mit Phantasie Star Online geben. Wäre schön wenn wir uns hier und da auf einem der europäischen Server einmal treffen könnten.

Die GCN Unterseite mit geöffnetem Serial Port

Die Unterseite mit eingebautem BBA

Ihr werdet Online begrüßt

60Hz 6 Server - 50Hz 1 Server

Wählt den Block auf dem Server

Willkommen in der Online Lobby

Links findet man die Komunikationshilfen

Wie wärs mit Smileys?

Beispiel für die Shortcuts

Episoden Wahl Online

Erstellt euer Team

Das Softpad zum Chatten

matthias.engert@mag64.de (16.03.2003)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de