konsolenkost.de

 
NDS Youda Farmer
 
 
Youda Farmer - NDS
Kilian Pfeiffer (17.10.2010)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Purple Hills
GENRE: Simulation
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-3
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK0
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Mit der „Purple Hills"-Reihe bringt S.A.D. eine Casual-Serie auf den Handheld, besser gesagt den Nintendo DS. Zum Einstieg widmen wir uns „Youda Farmer", einer Bauernhof-Simulation, die weniger Simulation, als vielmehr zügiges Geklicke ist.

Menus und die Story....

Habt Ihr dem DS Strom zugeführt und das Spiel gestartet, geht es auch schon los. Es gibt nur einen Modus im Spiel, 80 Levels, in welchen Ihr Euren Hof bewirtschaften und die Händler in der Stadt mit Euren Waren versorgen müsst. Größtes Manko: Der Titel bietet nur relativ wenig Abwechslung und dennoch fesselt er vor den Bildschirm – ganz ohne Story, nur durch seine zugängliche Machart.

Technik und Gameplay....

„Youda Farmer" spielt sich – beinahe – auf einem Bildschirm ab. Ziel des Titels ist es, die geernteten und hergestellten Produkte so schnell als möglich mit Eurem Lkw einzuholen und später – im zweiten Spielteil – an die Händler auszuliefern. Je schneller Ihr unterwegs seid, desto mehr Geld verdient Ihr. Verschiedenste Produkte gilt es herzustellen, wobei erst nach und nach weitere Produkte verfügbar werden. Ob Eier, Fleisch, Kartoffeln oder Mehl – die Produktionsstätten müsst Ihr Euch zunächst mit mühsam erarbeitetem Geld zusammensparen, dann kaufen und erst dann ist es Euch möglich, mit Eurem Lkw dort vorbeizuschauen. Somit baut der Titel nach und nach aufeinander auf, was Sinn macht, Unterhaltung bringt und die Laune nicht versiegen lässt. Bis Ihr Euch durch die 80 Levels gespielt habt, vergehen etwa zwölf Stunden. Allerdings krankt der Titel an Abwechslung. Nach zwei Stunden habt Ihr etwa 80 Prozent des Spieles gesehen.

Jeder Level ist übrigens in zwei Szenen aufgeteilt. Zunächst beladet Ihr die hergestellten Güter, die am Rande des Weges lagern per Touchpen-Einsatz und zieht diese in Kisten. Der Lkw fährt automatisch zum Ziel, lädt die entsprechenden Güter ein und weiter geht’s zum nächsten Produkt. Eine Bestellung sollte rechtzeitig mit dem Touchpen bestätigt werden, anderenfalls verfällt diese, was einen Punkteverlust bedeutet. Ist der Abschnitt auf dem Feld erledigt, geht es auf in die Stadt, um alle Nahrungsmittel an die dort befindlichen Händler weiterzuverkaufen. Am linken unteren Bildschirmrand werden Bestellscheine eingeblendet, die Ihr anklicken müsst. Der Bildschirm wandert dann automatisch zum Kunden. Eure Aufgabe ist es nun, die eingeblendeten Icons so schnell als möglich anzutippen und eine hohe Punkteanzahl einzufahren. Immer wieder erscheinen sogenannte Party-Produkte, die Ihr einsammeln könnt. Habt Ihr ausreichend davon im Gepäck, feiert Ihr eine Party, die Euch einen Pokal für das heimische Regal einbringen kann.

Grafik & Sound....

Ein einziges Lied dudelt durch die Handheld-Soundausgänge. Sprachausgabe gibt es keine. Das ist zwar zu wenig, um in jeder Hinsicht überzeugen zu können, komischerweise funktioniert das Konzept bei diesem Titel aber recht gut. Keinerlei Grund der Beanstandungen.

Fazit....

„Youda Farmer" macht süchtig, wenngleich das Spielprinzip so platt wie eine Flunder ist. Tiefgang? Fehlanzeige! Hier wird gecasualt! Und das in vorbildhafter Weise. Klick, klick, klick – Bestellung, Bestellung, Bestellung. So geht es das gesamte Spiel über. Was aber motiviert, ist das sich sukzessiv ausbauende Gewerbe. Zunächst nur Mehl, kommen nach und nach Eier oder Kartoffeln dazu, die Ihr im Folgenden im Handel verchecken dürft. Technisch ist der Titel schwach, was sich aber nur bedingt auf den Spaß auswirkt.

 

+ 80 Levels
+ einfache Herangehensweise
+ Suchtfaktor
- kein Tiefgang
- fehlende Abwechslung
- technisch schwach

GRAFIK: 51%

SOUND/EFFEKTE: 65%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 71%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de