konsolenkost.de

 
NDS Travel Coach - Europe 2
 
 
Travel Coach - Europe 2 - NDS
Kilian Pfeiffer (05.12.2008)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: HMH
GENRE: Infotainment
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: K.A.
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: K.A.
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Wörterbücher auf Reisen mitzunehmen, gestaltet sich oftmals als relativ unkomfortabel, da in der Regel die Handlichkeit nicht gegeben ist. Außerdem ist es fraglich, ob man im rechten Moment sofort die Lösung parat hätte. Wohl eher kaum! Intelligenter sind da schon digitale Ausführungen oben genannter Universalbegleiter. Dass der Nintendo DS derzeit boomt und auch abseits der Spielentwicklungen auf größte Anerkennung trifft, hat viel mit den Software-Programmen für Erwachsende zu tun. Immerhin wird hier die Zielgruppe des Handhelds deutlich erweitert. Zukünftig dürfte man im Urlaub also durchaus auf erwachsene Nutzer treffen, die gerade auf der Suche nach der passenden Redewendung sind.

Menus und die Story....

Von der „Travel Coach"-Reihe sind bislang insgesamt drei Versionen erschienen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der auf der Spielkarte befindlichen Sprachen (inklusive Wörterbücher, Sprachtrainer, Reiseinfos, Minispiele, etc.). Bei „Travel Coach – Europe 2" habt Ihr es mit deutscher, englischer, griechischer, niederländischer und türkischer Sprache zu tun. Gespannt über die Umsetzung sind wir allemal, denn die von den „Morgen Studios" entwickelte Software wartet mit einigen netten Ideen auf. Zwar ist das interne Wörterbuch mit je rund 8.500 Wörtern pro Sprache bei weitem nicht so umfangreich wie beispielsweise die „Langenscheidt"-Nintendo DS-Variante, dafür ist letztere auch auf ein ganz anderes Publikum zugeschnitten. Vorliegendes Produkt will landesfremden Reisenden speziell dann zur Seite stehen, wenn Not am Mann ist – mit Redewendungen der fünf Sprachen, einem Sprachentrainer, Reiseinfos und schlichten Minispielen zur allgemeinen Unterhaltung.

Toll an der Sache ist, dass sich jede der fünf verfügbaren Sprachen als Ausgangs- und Zielsprache anwählen lässt. So dürft Ihr vom Türkischen ins Englische übersetzen, ebenso aber auch vom Deutschen ins Niederländische. Bei „Langenscheidt Basic-Wörterbuch Englisch" konnte man als Nutzer beispielsweise nur Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch als uneingeschränktes Gesamtpaket nutzen. Alle anderen Inhalte waren beschnitten. Dass der „Travel Coach – Europe 2" aber noch viel mehr für sein Geld bietet, wollen wir Euch im Folgenden anhand einiger Beispielinhalte verdeutlichen.

Technik und Gameplay....

Erwartet Ihr Euch unter besagter Software ein spielerisches Ziel, seid Ihr leider an der falschen Stelle gelandet. Das Hauptmenü ist sogleich der Dreh- und Angelpunkt des Programms, von hier aus betretet Ihr die verschiedenen Optionspunkte, die zum Erkunden vorgesehen sind. Zunächst solltet Ihr jedoch die Sprachrichtung einstellen, sprich die Wahl der Ausgangs- und Zielsprachen einstellen. Zwar dürft Ihr jederzeit Eure Wahl abändern, vorderhand sollte man sich aber schon einmal festlegen. Über den Touchscreen tippt Ihr mithilfe einer virtuellen Tastatur Eure Wünsche in den Handheld – mit dem „Wörterbuch" geht’s sodann los. Dieses untergliedert sich in ein „Universalwörterbuch", ein „Automobilwörterbuch" sowie in ein „Gastronomiewörterbuch". Allen gemein ist, dass Ihr innerhalb dieser auf Wörtersuche gehen könnt, bei den zwei zuletzt genannten ist das Suchergebnis aber eingeschränkter, da es hier um spezifische Fachwörter geht, beispielsweise die deutsche Übersetzung von „Kardanwelle" oder wie wäre es mit „Fahrgastzelle" und „Zahnriemenantrieb"? Ähnlich aufgebaut ist das „Gastronomiewörterbuch" – Fachbegriffe und landläufige Begrifflichkeiten, die in gewisser Weise mit Essen und Trinken zu tun haben. Das „Universalwörterbuch" hingegen setzt sich aus einem Grund- und Reisewortschatz aus rund 8.500 Wörtern zusammen, wobei dies für jede Sprache im Einzelnen gilt. Die Bedienung ist sensationell einfach gelungen, ebenso erkennt der berührungssensitive Bildschirm jede Stylus-Eingabe augenblicklich.

Innerhalb der Kategorie „Redewendungen" trefft Ihr auf 26 Kategorien, die sich aufteilen in Dinge wie „Zeit und Wetter", „Polizei und Verbrechen", „Hotel" oder „Telefon". Innerhalb dieser Gattungen warten allerlei typische und häufig zu verwendende Redewendungen auf Euch. Was überaus gelungen ist, ist die Tatsache, dass jeder dort zu findende Satz als Sprachsample auf der Spielkarte zu finden ist. Auf Knopfdruck hört Ihr Euch jede Redewendung, gleichgültig in welcher Sprache, nach Belieben an. Weiterhin äußerst dienlich und für den persönlichen Lernfortschritt unverzichtbar ist der „Sprachtrainer", welcher sich in vier Unterpunkte untergliedert. So dürft Ihr innerhalb der „Vokabelsammlung" in 31 Sprachkategorien (zum Beispiel „Leben und Wohnen" oder „Zahlen und Nummerierungen") Wortübersetzungen üben oder anhand einer selbstständig ablaufenden Vokabelshow – das Tempo bestimmt Ihr persönlich – die Begrifflichkeiten in Gegenüberstellung zur ausgewählten Fremdsprache lernen. Die spielerische Herangehensweise ist genau das Richtige, um mit Spaß an der Sache zu bleiben und nicht nach wenigen Stunden sprichwörtlich das Handtuch zu werfen. Da das noch lange nicht alles war, wollen wir einen kurzen Blick auf die „Vokabelspiele" werfen: Dort gilt es Buchstaben untereinander zu mixen, um das korrekte Wort darzustellen oder mithilfe von Farbverknüpfungen Übersetzungen zu meistern. Auch mal etwas Neues und ungemein anspruchsvoll: Das Wörter-Schiebepuzzle! Der „Vokabeltrainer" indes bringt Euch in eine Prüfungssituation, in welcher Ihr mit Vokabeln aus den zuvor angesprochenen 31 Kategorien konfrontiert werdet. Der Wortschatz wird nun also auf die Probe gestellt! Anhand eines Karteikartenstapels erkennt Ihr Eure Fortschritte. Des Weiteren warten Diktat-, Hörversteh- sowie Lückentext-Übungen auf reisewillige Weltenbummler, die mit dem „Travel Coach – Europe 2" einen geeigneten „Partner" für ihre Reise gefunden haben dürften.

Ebenfalls recht unterhaltsam, da es den spielerischen Teil des Nutzers bedient, sind die „Minispiele", eines für jede Nation, deren Sprache den Weg ins Programm gefunden hat. Dort müssen dann auf dem Oktoberfest Bierfässer gestapelt werden, im Croquet wird auf Balljagd gegangen, in Griechenland mit Ikarus die Welt erkundet, in den Niederlanden Käseleibe vom Tablett schießen und in der Türkei wartet man darauf, dass Tanzbein zu schwingen. Immerhin gereichen die kurzweiligen, wenn auch simpel gestrickten Einlagen für einige Runden ganz gut, mehr Spaß macht da aber dann schon das in der Software integrierte „Länderquiz" – Fragen zum jeweiligen Land, wobei Ihr die Details unter anderen kurz zuvor in den „Reiseinformationen" gelernt habt. Zu diversen Punkten finden sich hier niedergeschriebene Infos, Internet-Adressen sowie Fakten zu den einzelnen Ländern. Zusätzlich warten Bilder zur Verdeutlichung darauf, gesichtet zu werden. Hinweise zu Nationalfeiertagen, kulinarischen Eigenheiten, Unterkunft-Informationen oder Botschaftsadressen komplettieren die ausführlichen Länderdarstellungen des Programms.

Grafik & Sound....

Obwohl wir uns gegen eine klassische Prozentwertung entschieden haben, wollen wir ein paar Worte zur Optik und zum Sound des Titels verlieren, wenn auch keine explizite Bewertung stattfindet. Insbesondere die Minispiele sind grafisch keineswegs opulent, sondern durch merkwürdige Zeichnungen charakteristischer Personen „veredelt". Zweckmäßig ist hingegen der Großteil der optischen Darbietungen – Übersetzungen und Hintergrundinformationen verlangen nun mal keine tolle Präsentation, die einen durch Effekte ins Staunen bringen würde.

Mittelmäßig ist der Sound, teilweise ganz gut, des Öfteren aber auch leicht eintönig. Dennoch freuen wir uns, dass man sich für eine Untermalung entschieden hat, denn Nutzer der „Langenscheidt"-DS-Version können sich mit Sicherheit unter großem Bedauern an das beinahe geräuschlose Übersetzungsprogramm zurückerinnern. Die Sprachausgabe ist größtenteils in allen fünf Sprachen gut verständlich, nur teilweise wollen einzelne Begriffe partout nicht so klingen, wie sie eigentlich sollten ;-) .

Fazit....

Geht Ihr gern auf Reisen und fehlt Euch dafür aber noch der passende Begleiter, solltet Ihr Euch den „Travel Coach – Europe 2" schon einmal vormerken. Zwar ist das integrierte Übersetzungswerk vom Umfang her nicht das größte seiner Art, weiß aber durch die vielfältige und informative Herangehensweise an die Materie zu fesseln. Spielerisch geht es – wenn auch nur für kurze Zeit – in den „Minispielen" zu, die meiste Zeit befindet Ihr Euch aber im Lernstress: Redewendungen wollen einstudiert, Lückentexte ergänzt und Länderquiz-Aufgaben gelöst werden. Spezifische Länderinformationen machen das Programm schließlich zu dem was es sein soll: Ein Reisebegleiter, der seine Sache durchaus gut macht – immerhin gab es so etwas bislang auf dem Nintendo DS noch nicht.

 

+ integrierter „Sprachtrainer"
+ beschränktes Wörterbuch
+ fünf mögliche Sprachen
+ Minispiele, aber...
+ zusätzliche Länderinformationen
- zu wenig Allgemeinwortschatz
- ...innovationarm (Minispiele)

GRAFIK: --

SOUND/EFFEKTE: --

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG:
Empfehlenswert

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de