konsolenkost.de

 
NDS The Lost Treasures of Alexandria
 
 
The Lost Treasures of Alexandria - NDS
Kilian Pfeiffer (15.05.2011)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Engine Software
GENRE: Puzzle
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 3-10
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK0
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.25 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Match-3-Spiele hatten ihre beste Zeit, der Markt ist gut gesättigt, doch anscheinend gibt es immer noch ausreichend Käufer. Denn Nachschub gibt es noch immer, etwa "The Lost Treasures of Alexandria", entwickelt von Engine Software. Und weil das Spielprinzip unverwüstlich ist, sind auch die Spiele in jedem Fall überdurchschnittlich spielenswert. Anders als in anderen Match-3-Spielen: Die Möglichkeiten sind vielfältiger als in Konkurrenzprodukten.

Menus und die Story....

Ihr schlüpft in die Rolle von Christine, eine Archäologin, die ihren Entdeckerdrang lebt und in den Minen Afrikas nach unerforschten Metallkugeln Ausschau hält. Um diese Metallkugeln herum verlaufen Gravierungen. Was es mit diesen auf sich hat, ist nicht weiter bekannt. Christine ist also auf sich allein gestellt und findet schon nach kurzer Zeit heraus, dass sie mithilfe der Kugeln Rätsel lösen kann. Wie sich zeigen wird, ist sie einem großen Geheimnis auf der Spur…

Technik und Gameplay....

Es gilt, Aufgaben zu lösen, Ziele zu absolvieren, um auf der Entdeckerreise vorwärts zu kommen. Problem bei der Sache: Immer werdet Ihr mit einem Zeitlimit konfrontiert. In Match-3-Spielen müsst Ihr identische Kugeln in eine Reihe bringen, um diese aufzulösen. Mehrere Möglichkeiten stehen Euch zur Verfügung. Mit dem Touchpen tauscht Ihr entweder den Platz von zwei nebeneinander liegenden Kugeln, um identische Kugeln in eine Reihe zu bringen. Es gibt - je nach Level - verschiedene Kugelbewegungen im Feld. Etwa den Dreh-4. Vier Kugeln werden hier gleichzeitig angewählt, Ihr dreht diese nur noch im oder gegen den Uhrzeigersinn. Spezial-Kugeln sind animiert, geben aber bei deren "Abbau" die bis zu fünffache Punktemenge, was vor allem dann wesentlich ist, wenn ein Levelziel lautet, eine bestimmte Punktemenge innerhalb des Zeitlimits erreichen zu müssen. Freie Züge müsst Ihr Euch hingegen erspielen. Ihr könnt dann Kugeln frei verschieben, ohne im direkten Anschluss Kugeln auflösen zu müssen. Allerdings müsst Ihr Euch solche Züge zunächst erst verdienen. Blockaden im Spielfeld erschweren Euch das Vorankommen in regelmäßigen Abständen. Des Weiteren existieren Kugeln, die zunächst nicht zu verschieben sind. Erst wenn Ihr die darunter liegenden Kugeln aufgelöst habt, habt Ihr die Chance auch jene Kugeln im Feld zu bewegen. Mit dem Erde-Element klont Ihr beliebige Kugeln, mit dem Wasser-Item entfernt Ihr ausgewählte Kugeln aus dem Spiel, sodass darüberliegende nach unten rutschen. Darüber hinaus erwarten Euch Kugeln, die kein Gegenstück haben, also nicht aufgelöst werden können. Allerdings dürft Ihr diese ohne weiteres verschieben. Hexagon- und Dreieck-Bretter erweitern das Spielprinzip sinnvoll. Wer 3-Match-Spiele aber bereits kennt, wird nicht vollends überrascht werden. Ein spielenswerter Vertreter ist "The Lost Treasures of Alexandria" aber allemal.

Grafik & Sound....

Grafisch ist der Engine Software-Titel leider recht altbacken. Diese Feststellung haben wir bei diesem Entwickler bereits des Öfteren gemacht. Allerdings ist die Optik eine Sache - spielerisch machen die Mannen nicht viel verkehrt. Die Kugeln lassen sich butterweich und punktgenau auf dem Bildschirm verschieben, die Settings ändern sich regelmäßig. Auch der Sound ist, der Hintergrundgeschichte entsprechend, mystisch angehaucht und jederzeit hörenswert.

Fazit....

"The Lost Treasures of Alexandria" ist ein weiteres Match-3-Spiel, das insgesamt nicht viel Neues bietet. Im Detail haben die Entwickler aber am Konzept geschraubt, weitere Spielfelder integriert, viele Spezialfertigkeiten und jede Menge Levels. Freunde des einfachen, aber genialen Spielprinzips können ohne weiteres in den nächsten Laden eilen.

 

+ über 200 fordernde Levels
+ Bonus-Items
+ Vorsicht! Suchtgefahr!
+ (wenige) Neuerungen
- teils knackig schwer

GRAFIK: 48%

SOUND/EFFEKTE: 66%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 77%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de