konsolenkost.de

 
NDS Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3
 
 
Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 - NDS
Kilian Pfeiffer (06.01.2009)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Atari
GENRE: Minispiele
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-2
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Ja
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Geschätzte zehn Jahre dürfte die Zeit der Tamagotchis gefühltermaßen zurückliegen. Ende der 90er Jahre dürfte es gewesen sein, da schwappte die Welle der elektronischen Tierchen auch nach Deutschland und avancierte in kürzester Zeit zum absoluten Kultobjekt für Groß und Klein, für Alt und Jung. Ein jeder hatte eines der bunten Mini-Computer in der Hosentasche. Man fütterte und pflegte und versuchte, dem kleinen Wesen ein angenehmes Leben zu gestalten. Allerdings verflog die Lust am elektronischen Spiel recht flott und der Schützling wurde in die nächste Ecke verfrachtet. Dort war das Futter natürlich knapp und demnach der elektronische Tod gewissermaßen vorprogrammiert. Heutzutage ist der Tamagotchi-Kult weitestgehend überstanden, die Spielzeuge gibt es noch immer. Auf dem Vormarsch ist die Tierchen-Front derzeit aber wieder einmal auf dem Nintendo-Handheld: in „Tamagotchi Connexion - Corner Shop 3", welches wir Euch im Folgenden genauer vorstellen werden.

Menus und die Story....

Es ist beinahe schon ein Kulturschock, wenn man in die bonbonbunte Welt der Tamagotchis abtaucht. Scheinbar verrückte Wesen huschen hier durch die Straßen, gehen einem geregelten Leben nach und frönen ihrer guten Laune. In diesem Ort des Frohsinns kann doch etwas nicht mit rechten Dingen ablaufen – denkt man zumindest. Ein Gedankensprung weiter, ist man bereits bei chemischen Drogen angekommen… Weil wir den Tamagotchis eine solche Einnahme aber keinesfalls unterstellen wollen, gehen wir einfach davon aus, dass deren Stimmung durch unsere Anwesenheit ausgelöst wurde. Der für den japanischen Markt gedachte Titel ist ein typisch japanischer, einer, den man nur mit viel Wohlwollen akzeptieren kann. Denn zunächst fühlt man sich als Spieler vor den Kopf gestoßen, man fragt sich, wo man hier wohl gelandet ist und was man in „Tamagotchi Connexion - Corner Shop 3" erledigen muss. Recht schnell wird klar, dass Ihr auch im dritten Teil der Serie wieder innerhalb von Läden Minispiele bestreitet. Auf sehr unterhaltsame Weise und in einem witzigen Setting – weit entfernt davon, abgedroschen zu sein.

Der Putchi-Hügel ist jener Ort, den Ihr während des Spielens besser kennen lernen werdet. Mit Mametchi, Memetchi, Kuchipatchi oder Violetchi als Partner macht Ihr Euch auf und geht ans Werk, besser gesagt, an die Arbeit. Denn das gesamte Spiel setzt sich schließlich aus einer Vielzahl von Minispielen zusammen, solchen, die auch nach mehrmaligem Spielen noch Spaß bereiten und immer wieder gerne vor den Bildschirm locken. „Namco Bandai" hat sich hier wirklich Mühe gegeben, ausgewählte Spiele auf die Karte zu packen.

Technik und Gameplay....

Ob Kindertagesstätte, Gärtnerei, Wellnesscenter, Deko-Laden, Schatzjäger-Laden, Klavierstudio, Recycling-Center, Veranstalter-Laden, Eiscafé oder Bäckerei – überall wartet eine Vielzahl von Aufgaben auf Euch, die in relativ kurzer Zeit vollführt sind – mithilfe des Touchpens sowie unter Zuhilfenahme des DS-internen Mikrofons. Je zufriedener die eigenen Kunden sind, desto besser der persönliche Ruf. Dadurch dürft Ihr Eure Läden erweitern, gar Kombi-Läden errichten und diese nicht nur optisch deutlich aufhübschen. Beginnend mit dem Putchi-Level eines Shops erreicht dieser im Laufe der Zeit den Metchi-, den Gotchi- sowie den Rotchi-Rang. Anhand einiger ausgewählter Beispiele wollen wir Euch zeigen, wie Tamagotchi Connexion - Corner Shop 3" abläuft. Der Bürgermeister von Putchi-Hügel begleitet Euch bei den ersten Schritten in der neuen Welt der Tamagotchis. Wichtiger als dieser sind jedoch die eigenen Partner, für die Ihr Euch entscheiden könnt. Im Recycling-Center erledigt Ihr für Eure Kunden Aufträge, die im Nu bewerkstelligt werden können. So gilt es, Müll im Park aufzusammeln und diesen in einer gesonderten Aktion umweltfreundlich zu trennen. Oder Ihr macht Euch im Park auf, diesen umzugraben, nach Schätzen zu buddeln und diese zu bergen. Ein wenig mit Hammer und Meisel zu arbeiten, hat schließlich noch niemandem geschadet. Ein kräftiger Puster in das Mikrofon des DS entfernt die letzten Staubspuren, die sich auf den Objekten der Begierde abgelagert haben. Bevor Ihr allerdings loslegt, solltet Ihr mithilfe des Detektors nach möglichen Schatzorten Ausschau halten, dann mit der Spitzhacke graben was das Zeug hält, um schließlich mit dem Pinsel die Feinarbeit zu leisten.

Beim Blumenpflanzen müsst Ihr ähnlich feinfühlig zur Sache gehen, einen Samen setzen, diesen mit Erde bedecken, diesen ausreichend gießen, mit Düngemitteln beträufeln, Unkraut mit der Pinzette jäten und unter Zuhilfenahme des Mikros ein paar lobende Worte sprechen – wie hübsch die Blume doch sei und wie wundervoll diese doch wachse. Nach wenigen Minuten ist Eure Arbeit dann erledigt, Ihr habt ein paar Münzen der virtuellen Währung verdient und macht Euch auf zum nächsten Ort, um auch hier für zufriedene Kunden zu sorgen. Für jedes Minispiel liegt im Übrigen eine sehr ausführliche Anleitung vor, die alle Spielzüge aufschlüsselt und zufriedenstellend wiedergibt. Weil „Tamagotchi Connexion - Corner Shop 3" eher für Spieler jüngeren Semesters gedacht ist, fallen die meisten Inhalte auch dementsprechend aus: So kauft Ihr für Eure Partner immer wieder leckere Snacks, um diese bei Laune zu halten, erweitert Euer Profil durch geheimnisvolle Informationen, die zunächst nur Ihr selbst zu Gesicht bekommt und dekoriert mit den verdienten Gotchis (Währung im Spiel) den Park nach Eurem Gutdünken. Je weiter Ihr im Spiel vorangeschritten seid, desto mehr Gegenstände stehen zur Verfügung, die sich im Park platzieren lassen. Wie wäre es also mit einem neuen Blumentopf, den Ihr zugleich bepflanzt? Weggeworfener Müll muss übrigens schnellstmöglich entsorgt werden, nicht, dass sich ein Parkbesucher an diesem stört und dessen gute Laune entschwindet. In marginaler Weise erstellt Ihr des Weiteren Tagebucheinträge per minimalistischer Funktionsführung und schreibt Horoskope, die allerdings keine Gewähr mit sich bringen. Ach ja: Multiplayerfähig ist „Tamagotchi Connexion – Corner Shop 3" schon, allerdings nicht so, wie man es sich vorstellt. Daher lassen wir eine entsprechende Wertung außen vor und wollen Euch an dieser Stelle nur erklären, was Ihr tun könnt. Im Endeffekt nicht mehr, als Objekte miteinander auszutauschen und befreundete Spielerprofile bei Euch auf der Spielkarte zu registrieren. Ein richtiges Mehrspielervergnügen bleibt Euch leider verwehrt.

Grafik & Sound....

Optisch brillant kann man „Tamagotchi Connexion – Corner Shop 3" nicht gerade nennen – eher als Kindertitel bezeichnen, denn was hier in grafischer Weise aufs Parkett gelegt wird, ist ein Freudenfest für Freunde verschiedenfarbiger Kolorierungen. Ein Tohuwabohu aus Farbspielerei, merkwürdigen Tamagotchi-Wesen und kunterbunten Locations, die zwangsweise gute Laune ins Gesicht zaubern. Für eine überdurchschnittliche Wertung reicht dies allerdings nicht aus.

Persönlich gefällt uns auch der Sound des Titels. Nicht etwa wegen eines besonderen Wohlklanges, sondern wegen der Tatsache, dass die Atmosphäre dadurch in bedeutender Weise aufgewertet wird. Frohsinn strahlt der Titel aus, Gemütlichkeit und eine gewisse Art von Heiterkeit. Man kann als Spieler gar nicht anders! Allerdings muss man sich auf eine japanische Darstellung schon einlassen. Anderenfalls würde man bitterlich enttäuscht werden.

Fazit....

„Tamagotchi Connexion – Corner Shop 3" bietet eine respektable Spielzeit, ein intuitives Gameplay, das die Besonderheiten des Nintendo DS in das Spiel miteinbezieht, sowie eine kinderfreundliche Darstellungsweise, die fernöstlichen Ursprungs ist. Der Titel richtet sich ganz klar an eine jüngere Zielgruppe, ältere Spieler werden allein schon wegen der Präsentation abgeschreckt. Trotz alledem: Als Fan der virtuellen Wesen macht Ihr mit dem Kauf des hier besprochenen Titels bestimmt nicht viel verkehrt. Auf einen Mehrspieler-Modus müsst Ihr allerdings verzichten.

 

+ 13 eingängige Minispiele
+ anständige Spielzeit
+ kinderfreundliches Gameplay
+ DS-Features werden genutzt
- fehlender Multiplayer
- gewöhnungsbedürftige Optik

GRAFIK: 62%

SOUND/EFFEKTE: 69%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 69%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de