konsolenkost.de

 
NDS Solatorobo: Red the Hunter
 
 
Solatorobo: Red the Hunter - NDS
Jens Morgenschweiss (15.07.2011)

SYSTEM: NDS
ENTWICKLER: NamcoBandai
GENRE: RPG
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 2-4
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK6
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Der Verdacht drängte sich auf, das mit dem Erscheinen des 3DS, das Hauptaugenmerk der Entwicklungsstuben sich auf die neue Hardware richtet. Doch dem scheint nicht so zu sein, wie man an dem aktuellen Titel Solatorobo - Red the Hunter sehen kann. Ein RPG/Adventure, welches den Spieler auf seltsame Weise in seinen Bann zieht.

Menus und die Story....

Die Story ist in der Form nicht so neu oder atemberaubend. Dafür aber die Figuren, die wir in diesem Spiel antreffen. Der Hauptakteur ist Red, ein Caninu Jäger. Caninu sind Hund- oder Fuchsähnliche Wesen, die sich die Shepherd Republik zusammen mit den Felineko teilen. Felineko sind ihrerseits katzenähnliche Bewohner, der aus vielen Schwebeinseln bestehenden Welt. Red und seine kleine Schwester Chocolat arbeiten als Jäger, die gegen Bezahlung bestimmte Aufträge andere Leute annehmen und durchführen. Mit einem dieser Aufträge beginnt auch das Spiel und prägt seine Fortführung. Die beiden sollen auf einem Schiff eine wichtige Akte finden und an sich nehmen. Als Red die Akte an sich genommen hat, öffnet sich ein geheimer Raum und Red findet dort ein Amulett. Als er es auch noch an sich nimmt, geschieht etwas Unvorhergesehenes. Ein riesiges, seltsames Monster erscheint und kollidiert mit dem Schiff. Bevor Red noch den Ausgang erreicht, findet er ein kleines Felineko Mädchen. Ganz der Held ... und er rettet es auch noch aus dem trudelnden Schiff. Dieses kleine Katzenmädchen heißt "Elh" und relativ schnell wird deutlich, dass die Begegnung der beiden nicht ganz zufällig geschah. Sie berichtet, dass die Kurvaz Gilde Böses im Schilde führt und ein furchtbares Wesen, namens "Lares", erwecken will, welches die gesamte Erde zerstören könnte. Das Red das Amulett gefunden und "Elh" gerettet hat, macht Ihn zu Auserwählten, der die Welt retten kann und muss.

Doch alleine wäre Red dazu nicht in der Lage. Also hat man ihm einen äußerst robusten und kampfstarken Dahak an die Seite gestellt. Dieser Roboter ist für die grobe Arbeit zuständig. Chocolat, Red´s Schwester, koordiniert vom Basisschiff aus Red´s Abenteuer und ist der vernünftige Part in der Familie. Doch nur mit Vernunft, kann man die Welt nicht retten. Bevor es losgeht und wir uns in das Abenteuer stürzen können, müssen wir eine Speicherdatei anlegen. Erst dann kann man auch den "Air Robo GP" und den "Quest Download" nutzen. Der "Air Robo GP" ist der Multiplayerpart im Spiel, wo bis zu vier Leute in einem Rennen über luftige Kurse antreten können. Natürlich kann man es auch allein spielen und dabei gegen CPU Gegner agieren. Der "Quest Download" erfolgt über die WiFi Verbindung des DS. Die geladenen Quest´s sollen nach dem erfolgreichen downloaden zur Verfügung stehen.

Technik und Gameplay....

Red´s Abenteuer führen euch quer durch die Shepherd Republik. Jede dieser kleinen schwebenden Inseln ist anders strukturiert und bildet eine optische Abwechslung. Was aber gleich ist, auf den Hauptinseln finden wir jede Menge Leute, mit denen wir uns unterhalten können. Wie im richtigen Leben sind die Inhalte mal mehr oder weniger aufschlussreich. Auch die Quest Börse finden wir fast überall. Dort bezieht Red seine Aufträge, mit denen er sich und seine kleine Schwester über Wasser halten. Diese Quest's sind völlig verschieden in ihrer Aufgabenstellung. So muss man zum Beispiel nur einmal Kisten rücken, Insekten vernichten aber auch kleine oder große Kreaturen besiegen. Für alle diese Aufträge bekommt ihr Geld und Erfahrungspunkte. Mit diesen Erfahrungspunkten erweitert sich zum Beispiel Red´s Gesundheitsleiste. Das ist sofern von Interesse, als das die Gegner hier und da schon mal wehrhafter sind und euch Schaden zufügen. Red selbst steigt durch die Quest´s langsam im Jägerrang auf, was euch zu lukrativeren Aufträgen führt. Für euren Dahak gibt es natürlich eine eigene Tuningstube. Mit gefundenen Kristallen und eurem Geld, kann man den martialischen Kameraden ordentlich aufrüsten. Die Bereiche dabei umfassen den Angriff, die Verteidigung oder die Hydraulik. Wer sich jetzt verdutzt den letzten Satz noch einmal durchliest, dem sei gesagt, dass das Kampfgeschehen so funktioniert, das man seine Gegner in die Luft heben muss um sie zu werfen.

Damit das Anheben schneller funktioniert, muss man auch den hydraulischen Bereich tunen. Insgesamt ist die Steuerung ein wenig sehr einfach ausgefallen. Man greift seinen Gegner mit der A Taste an, drückt diese schnell mehrmals hintereinander zum hochheben und wirft den Gegner einfach weg. Man kann auch Kombos ausführen, die aber auch nur nach dem gleichen Schema ablaufen. Da die Kämpfe nicht rundenbasiert sind, ist der einzige anspruchsvolle Faktor, wenn mehrere Gegner an euch dran sind. Doch sind auch diese Situationen nicht so, dass sich Angstschweiß auf der Stirn bildet. Red kann selbstredend auch von seinem Dahak absteigen und die Umgebung zu Fuß erkunden. So kann er die Kristalle oder verborgenen Schätze im Boden ausgraben. Kämpfen kann er so aber nicht. Auch wenn Ihr viele Aufträge annehmt und absolviert, auf verschiedene Inseln reist, die Story bleibt wie ein roter Faden in eurer Hand. Die "Air Robo GP" ist eine gelungene Abwechslung im Spiel. Man rast durch mehr oder weniger anspruchsvolle Strecken, kann Items aufsammeln und damit seinen Gegnern das Leben auf dem Parcours schwermachen. Nach eine Weile hat man auch das driften im Griff und kann so koordiniert durch die "Röhre" rödeln.

Grafik & Sound....

Fürs Auge bietet Solatorobo eine ganze Menge. Die sehr detailverliebten Inselstädte und Charaktere schmeicheln der Seele. Weiße Häuser, fettgrüne Wiesen sind ein wahrer Genuss fürs Auge. Die Story wird einerseits in Sequenzen oder in bloßer Bildfolge weitererzählt. Doch auch dieses einfache Mittel überzeugt durch eine wunderschöne Darstellung. Ich habe ehrlich, lange nicht mehr ein so grafisch ansprechendes Spiel in den Händen gehabt, wie Solatorobo.

Melodiös kommt das Game auf ganz leisen Sohlen daher. Man versucht, den verschiedenen Locations jeweils passende Musik zuzuordnen, was auch größtenteils gelungen ist. Insgesamt hat man die akustische Untermalung dezent gefasst, was dem Spiel sehr angenehm zu Gesicht steht. Von Sprachausgabe kann man nur bedingt sprechen, denn die Laute, die die Charaktere von sich geben, sind "wahrscheinlich Landessprache". ;-)

Fazit....

Solatorobo ist ein wunderbares Adventure RPG, das den Spieler von Anfang an überzeugen kann. Mit unverbrauchten Charakteren, einer saloppen Umgangssprache und mit vielen schönen und abwechslungsreichen Locations. Die Geschichte hinter dem Spiel, ist nicht die Erfindung des Rades, weiß aber trotzdem zu überzeugen und Fesseln. Dem Kampfsystem hätte ein wenig mehr Abwechslung nicht geschadet. So ist es jedoch insgesamt zu einfach. Zu einfach ist auch das Finden von Lösungen zu diversen Rätseln. An den Stellen, wo man seinen eigenen Kopf mal bemühen sollte, wird euch das Spiel an die Hand nehmen und euch so zielsicher den Weg weisen. Da fühlt man sich teilweise etwas unterfordert. Trotzdem kann man jedem das Spiel empfehlen, weil es durch seine Vielzahl an Quest´s nie wirklich langweilig wird und ein weiterer wichtiger Grund, man kann auch mal eben nur eine kurze Session spielen. Man ist sofort wieder im Spielsystem drin und hat an (fast) jeder Ecke einen Speicherpunkt, wo man seinen Fortschritt sichern kann. So muss sich der Spieler nicht jedes Mal fragen, hab ich so viel Zeit, um diese Quest´s zu lösen? Für RPG Freunde eine willkommene Abwechslung für stupide Pool Tage jetzt in den Ferien.

 

+ schöne bunte Grafik
+ einfache Steuerung
+ viele verschiedene Aufgaben
+ Robo - Tuning
+ für jüngere Spieler geeignet
- seichter Schwierigkeitsgrad

GRAFIK: 85%

SOUND/EFFEKTE: 76%

MULTIPLAYER: 70%

GESAMTWERTUNG: 82%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de