konsolenkost.de

 
NDS Picross DS
 
 
Picross DS - NDS
Kilian Pfeiffer (24.06.2007)

SYSTEM: NDS
ENTWICKLER: Nintendo
GENRE: Puzzle Action
SPIELER: 1-5 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 2-10+
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
RUMBLE PAK: JA
CHEATS / TIPPS: Nein
WI-FI: Ja

   
Einleitung....

Die "Touch! Generation" von Nintendo kann ohne Weiteres als voller Erfolg gewertet werden. Beinahe jedes der dort veröffentlichten Spiele war ein Verkaufsschlager, der Suchtfaktor innerhalb der äußerst erfolgreichen Serie ist bis dato enorm. Mit "Picross DS" steht ein weiterer Kandidat an, der den unzähligen, innovativ-fordernden Puzzle-Spielen den Marsch blasen will. Die Erfolgsaussichten für ein gelungenes Debüt stehen außerordentlich gut, denn bereits nach wenigen Minuten wird man mitten in das Spielgeschehen regelrecht hineingezogen. "Picross DS" ist schlichtweg ein Hammer - einfache Spielprinzipien fesseln erfahrungsgemäß länger. Da ist "Picross DS" keine Ausnahme!

Menus und die Story....

Dass Nintendo konstant gute Spiele abliefert und sich selten einen Schnitzer erlaubt, dürfte keine Neuigkeit sein. Ein Bombeneinschlag wie bei vorliegendem Titel hätten wir uns bei Leibe aber nicht erwartet. Umso schöner, dass das Endresultat derartig überzeugen kann. Das Hauptmenü des Titels ("Picross", "Tagestest", "Mein Picross", "Drahtlos", "Wi-Fi", "Einstellungen") bietet bereits die notwendige Übersicht, die man sich erwartet. Schön zu wissen, dass erneut ein Titel mit einer Wi-Fi-Option aufwarten kann und Matches gegen Menschen aus aller Welt kein Problem darstellen. "Mein Picross" ist für all jene gedacht, die das Hauptspiel entweder schon gelöst haben oder einfach selbst derartig motiviert sind, eigene Rätsel zu erstellen, beziehungsweise von Bekannten erstellte Kopfnüsse herunter zu laden. Die Tatsache, dass das selbstständige Kreieren überhaupt keine Schwierigkeiten bereitet, sorgt dafür, dass man im Endeffekt eine endlose Zahl an zu lösenden Rätseln vor sich hat. Habt Ihr bereits alles gespielt - kein Problem, das simpel zu bedienende Spielelement sorgt für reichlich Nachschub. Bis zu 100 Puzzles lassen sich auf der Spielkarte verewigen, das Löschen ist natürlich ebenso möglich.

Technik und Gameplay....

Doch bevor wir in's Detail gehen, wollen wir Euch an dieser Stelle die Spielregeln näher erklären. "Picross DS" besteht aus einem Feld mit wenigstens 5x5 Feldern, wobei sich die Felderzahl bereits im mittleren Schwierigkeitsgrad auf 15x15 Felder erhöht. Letztendlich ist die Größe aber soweit gleichgültig, da vor allem der Überblick im Spiel zählt. Und den verschafft man sich durch diverse Hinweise an den Rändern des Spielfelds. Das Spielziel ist es, das gesamte Feld aufzudecken, sprich all diejenigen Quadrate, hinter denen sich ein Kästchen befindet. Die Regel ist ein kleines Bild, das sich hinter jedem "Picross DS"-Puzzle verbirgt. Um das Spiel zu offenbaren, stehen Euch Hinweise in Ziffernform am Rand des Rätsels zur Verfügung. Die Ziffern stehen dafür, wie viele Felder auszufüllen sind. Eine "5" bedeutet beispielsweise, dass fünf Kästchen in Folge abgestrichen werden. Steht die "5" am linken Rand des Spielfeldes, gilt die Zahlenfolge von links nach rechts, am oberen Rand des Bildschirms müsst Ihr die Felder von oben nach unten markieren. Selbstverständlich wisst Ihr zu diesem Zeitpunkt nicht, wo sich die fünf Kästchen in Folge befinden (geht man beispielsweise von einem 10x10-Spielbrett aus). Trefft Ihr auf den Hinweis "9 2" bedeutet dies schlichtweg, dass einmal neun Kästchen in Folge zu markieren sind, dann mindestens ein Kästchen frei bleibt und in dieser Reihe abermals zwei Felder in Folge abgestrichen werden müssen. Felder, die mit Sicherheit leer bleiben, dürft Ihr mit einem "X" markieren. Sollte in einem 10x10-Feld eine zehn am Rand markiert sein, könnt Ihr sicher sein, die gesamte Reihe anstreichen zu müssen.

Das gesamte Spiel steuert Ihr im Übrigen mit dem Touchpen, wobei die Umsetzung fantastisch gelungen ist und keine Probleme aufwirft. Jeder Druck auf dem Touchscreen markiert das richtige Kästchen, selbst Spielfelder, die größer als der eigentliche Bildschirm sind, dürfen durch komfortable Zoomfunktionen optimal vor Euren Augen hin- und herbewegt werden. Mit der Zeit lichten sich in jedem Puzzle die anfangs unbekannten Felder, durch Ausschlussverfahren und logische Kombinationsgabe knackt Ihr mit Sicherheit die Levels der Schwierigkeitsstufen "Einfach" und "Normal". Anfänger werden ebenso mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung bedacht, die keine Unklarheiten im Raum stehen lässt und äußerst gut ausgearbeitet wirkt. Bei den ersten beiden Schwierigkeitsgraden habt Ihr die Möglichkeit, getätigte Fehler von der Software anzeigen zu lassen, auf "Schwierig" ist dies allerdings nicht mehr möglich, da sich daran nur absolute Profis wagen sollten. Ein kleiner Fehler genügt, um das gesamte Spielfeld unlösbar zu machen. Zeit habt Ihr hier jedoch ausreichend, ein Limit wird nicht gesetzt. Auf den ersten beiden Stufen darf ein Rätsel maximal 60 Echtzeit-Minuten (um das farbige Bildchen hinter dem Rätsel aufzulösen!) dauern, wobei jeder Fehler zusätzliche Minuten auf Euer Konto brummt. Vorsicht ist also geboten! Positiv anzumerken ist die Möglichkeit mit einem Tipp in das Spiel zu starten: Eine senkrechte, sowie eine waagrechte Reihe werden dabei von Anfang an komplett aufgedeckt, der Einstieg wird somit deutlich erleichtert, dennoch ist Euer Kopf in den fortgeschritteneren Levels am Rauchen. Löblich, dass ein so genannter "Probiermodus" in das Spiel integriert wurde, in welchem Ihr nach Lust und Laune herumtüfteln könnt. Spätere Rätsel sind oftmals nicht mehr nur mit Logik zu lösen, sondern verlangen auch ein Quäntchen Glück, sowie das nötige Fingerspitzengefühl im Puzzlebereich. Habt Ihr innerhalb der Levels - gleichgültig welcher Schwierigkeitsgrad gewählt wurde - eine Reihe an Puzzles gelöst, werden kleine Minispielchen anwählbar, in denen Ihr bestimmte Figuren kästchengenau nachzeichnen müsst, eine Vielzahl von sich bewegenden Feldern antippen sollt, oder ein Negativ eines dargestellten Bildes abgeben dürft.

Motivierend und gleichsam das Spiel sinnvoll ergänzend ist der "Tagestest", den es einmal pro Echtzeittag zu absolvieren gilt. Je öfter Ihr daran teilnehmt, desto mehr Tagesrätsel werden frei geschaltet. Hier gilt es zum Beispiel eine feste Anzahl von "Picross DS"-Rätseln in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren, Rätsel ohne Hilfsmarkierungen zu lösen oder Puzzles zu komplettieren, obwohl wichtige Ziffern im Verborgenen bleiben - knifflig! Einmalig, was Nintendo alles in das Spiel mit hinein gepackt hat - stundenlange Ausflüge in eine wunderbare Knobelwelt sind also garantiert!

Grafik & Sound....

Puzzlespiele grafisch einzuordnen ist zwar nicht ganz einfach, im Grunde kann diese Wertung oftmals aber vollständig vernachlässigt werden. Wie soll man auch ein Feld mit senkrechten und waagrechten Linien grafisch opulent darstellen, will man als Entwickler nicht vom eigentlichen Spielprinzip ablenken? Zweckmäßig ist hier zumeist die richtige Benennung, auch bei "Picross DS" trifft dies am Besten zu.

Die Musik im Spiel kann von Hand jederzeit manuell geändert werden, wobei diverse Stilrichtungen für Abwechslung sorgen und teilweise ganz gut in's Ohr gehen. Jazzige Rhythmen und poppige Sequenzen, aber auch elektronisch angehauchte Töne verpassen dem Titel einen weltoffenen Charakter. Als Spieler wird dem Spieler also nicht nur klassischer Einheitsbrei vorgesetzt.

Multiplayer....

Abseits des kurzen Mehrspieler-Abschnitts erwartet Euch noch ein kleines Wi-Fi-Special, in welchem wir Duelle über Nintendos Online-Modus etwas näher betrachten. Bis zu fünf Spieler dürfen sich hier selbst mit einer Spielkarte duellieren, wobei drei Spielmodi in das Spiel integriert wurden. In einem "Buchstabenquiz" versuchen alle Teilnehmer das vom Gastgeber gestellte Wort (maximal zehn Buchstaben) richtig zu erraten. Das "Bilderquiz" ähnelt Vorhergehendem, hier gilt es aber ein gezeichnetes Bild ausfindig zu machen. Die "Picross Party VS." hingegen erlaubt es Euch zwei Puzzles zu spielen, wobei derjenige als Sieger hervorgeht, der zuerst beide Rätsel lösen konnte. Im Grunde macht dies auch Spaß, jedoch hätte man in den Mehrspieler-Partien etwas mehr Zusatzstoff erwarten dürfen. Mehr dazu im Wi-Fi-Special!

Fazit....

"Picross DS" für Nintendos Doppelbildschirm ist eine der gelungensten Rätsel-Versoftungen seit langer Zeit und ähnlich süchtig machend wie seinerzeit das legendäre "Polarium". Stundenlanger Spielspaß garantiert, holt das genial einfache und einfach geniale Spielprinzip auch den letzten Actionspieler hinter dem Ofenrohr hervor. Bonusinhalte, sowie einige sinnvolle Mehrspieler-Dreingaben vollenden ein äußerst gelungenes Spielprinzip. Sollte einmal Langeweile angesagt sein, können, dank des Editors, manuell neue Rätsel ohne weiteres erstellt werden. Unbedingt zuschlagen!

Das Mag64 Wi-Fi Special
Hier findet Ihr Infos zum Online Gameplay zu Picross DS.(Voraussetzungen/Möglichkeiten)

 

+ süchtig machendes Game
+ großer Umfang
+ viele Minispiele
+ "Tagestest"
+ leichte/intuitive Handhabung
+ Rumble Pak-Unterstützung
- Zielgruppenspiel

GRAFIK: 40%

SOUND/EFFEKTE: 73%

MULTIPLAYER: 80%

GESAMTWERTUNG: 87%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de