konsolenkost.de

 
NDS Petz: Hamsterfreunde
 
 
Petz: Hamsterfreunde - NDS
Kilian Pfeiffer (06.12.2007)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Ubisoft
GENRE: Tiersimulation
SPIELER: 1-2 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-3
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Abseits aller Hunde- und Katzensimulationen, Tierpensionen, Pferdehöfe und Tierkliniken, Streichelzoos und Reitschulen kommt ein Kandidat für den Nintendo DS auf den Markt, der so gar nicht den Mainstream bedient. Mit "Petz - Hamsterfreunde" erscheint ein eigenständiger Titel, der sich in vollen Zügen dem Leben der Nager, in diesem Fall der Hamster, annimmt. Zwar zählen Katzen- und Hundebabys zum wesentlich beliebteren, tierischen Umfeld - so viel sei allerdings gesagt: die Hamstersimulation schneidet deutlich besser ab als der aus der "Spiele für mich"-Serie stammende Hundetitel "Petz - Hundefreunde". Dem Leben der körnerfressenden Kleintiere widmet sich das Programm, ob mit Erfolg, lest Ihr im Folgenden.

Menus und die Story....

Ein maßgeschneidertes Spielprinzip für all diejenigen, die kein eigens Haustier Ihr Eigen nennen können, bietet "Petz - Hamsterfreunde" ohne wenn und aber. Das gesamte Hamsterleben, welches in der Realität nicht viel länger als zwei bis drei Jahre andauert, begleitet Ihr Euren Schützling, erzieht ihn in spielerischer Hinsicht, gebt ihm zu fressen, knüpft soziale Hamsterkontakte und wartet auf möglichen Nachwuchs. Selbstverständlich, dass Ihr im Laufe eines Hamsterlebens weitere Tiere anschaffen dürft. Bis zu zwölf Nager sind möglich, Fortpflanzung inklusive.

Was vorliegender Titel ebenfalls besser löst als "Petz - Hundefreunde" ist die grafische Darstellung, die uns bei den Hunden nur sehr bedingt gefallen hatte. Da Ihr Euren Zögling nach und nach immer besser kennen lernt und Dinge, wie die Fütterung, zum liebevollen Alltag gehören, intensiviert sich auch die Freundschaft zum tierischen Partner. Spielzeuge und neue Käfigeinrichtungen können jederzeit in das neue Zuhause hineingekauft werden. Was Ihr auch mit dem Hamster anstellt - er wird Euch durch sein Verhalten zeigen, ob Eure Aktionen ihm behagen, beziehungsweise missfallen.

Technik und Gameplay....

Zu Beginn des Titels fordert Euch das Programm auf, eine eigene menschliche Persönlichkeit zu kreieren, denn ab und zu werdet Ihr Eurem Freund Phil und weiteren Bekannten einen Besuch abstatten. Dass Ihr dazu den Hamster mit dabei habt, ist selbstverständlich. Zwar sind die Nager in der Realität im Grunde Einzelgänger - besonders sobald sie geschlechtsreif sind - gegen ein wenig spielerisches Miteinander hatte aber bislang noch niemand etwas auszusetzen ;-) . Dennoch solltet Ihr jederzeit ein Auge auf die gute Hamsterstube werfen, denn Nachwuchs ist erst dann erwünscht, wenn ausreichend Zahlungsmittel zur Erweiterung der Nager-Familie zur Verfügung steht. Habt Ihr nun auch Euren Hamster ausgewählt (Goldhamster, Zwerghamster, etc.) und benannt, geht es sogleich in den ersten eigens dafür vorgesehenen Käfig samt allem Drumherum. Nicht nur ein Hamsterklo steht gleich zu Beginn zur Verfügung, ebenso ein Häuschen zum sicheren Rückzug, eine Aussichtsplattform, eine Trinkflasche sowie ein Fressnapf. Je weiter Ihr im Spiel voranschreitet, desto mehr Möglichkeiten stehen zur Wahl. Ob Ihr das Hamsterreich nun nach Euren Wünschen neu einrichtet, gar einen Luxuskäfig mit Röhrensystem mühsam zusammenspart oder Spielzeuge für die Vierbeiner erwerbt, bleibt Euch überlassen, macht aber Sinn. Zum Beispiel freut sich das Tierchen über einen nagelneuen Stoffring, auf der anderen Seite dürft Ihr medizinische Beschwerden mit einer heilsamen Spritze jederzeit behandeln. Spielfiguren, Brücken, Röhren und Podeste sind weitere spaßbringende Käfigobjekte. All jene Dinge gibt es in der örtlichen Tierhandlung zum Kauf.

Diverse Fressschälchen sind ebenso vorhanden wie Knabberstangen, Futtermittel, sowie saugfähiges Streu (anstatt Zeitungspapier!) oder ein an ein Riesenrad anmutendes Hamsterrad, in dem der Nager bei Bewegungsdrang gerne die eine oder andere Minute investiert. Derartige Aktionen zahlen sich nicht nur für das Wohlbefinden des Kleintieres aus, sondern letztendlich auch für Euch selbst. Immer dann wenn Ihr mit dem Stylus den Hamster beschäftigt, er seine Nahrung zu sich nimmt oder die regelmäßige Pflege genießt, werden Euch Sterne auf dem Konto gutgeschrieben, die wiederum als Währung im Spiel dienen. Weil Ihr bis zu drei Käfige Euer Eigen nennt, ist es durchaus möglich seinen Kontostand bei Laune zu halten. Hamster, die keinen Platz mehr bei Euch in den Käfigen finden, können zur Pflege in den Tierladen gegeben werden. Liebevoller ist es allerdings sich selbstständig um die Kleinen zu kümmern - sie zu pflegen, auf beiden Händen hochzuheben, sie herzlich im Nacken zu greifen oder einfach nur zu streicheln. Selbst überaus witzige Items bietet "Petz - Hamsterfreunde" für den geneigten Besitzer: neben einer Schwanzlampe, findet Ihr einen Schrittmesser, überrascht den Nager mit einem Trompetengeräusch oder werft einen Blick per Hamster-Kamera in den Käfig. Leckerlis wie Sonnenblumenkerne erfreuen den Schützling von Zeit zu Zeit.

Vor allem der Besuch eines tierischen Gleichgesinnten macht Eurem Tierchen eine Menge Spaß, sollte allerdings nicht überstrapaziert werden, denn ständige Unruhe kann sich auch negativ auf das Fellknäuel auswirken. Jedoch erwarten Euch und Euren Hamster in fremden Käfigen viele Punkte, die Ihr während des Spielens einsacken könnt. Ein ausführlich gestaltetes Hamster-Buch bringt Euch alle für das Spiel unerlässlichen Gameplay-Elemente bei. Des Weiteren könnt Ihr Euer Konto im Laufe des Hamsterlebens auch durch die erfolgreiche Minispiel-Bewältigung aufpolieren. Im Memory fordert Ihr die CPU heraus, das Hamsterkatapult bewertet die erreichte Weite, abhängig davon, ob Ihr den Hamster mit dem Touchpen gefangen habt. Zu guter Letzt will selbst die Hamsterjagd, in der Ihr vor einer gefräßigen Katze flüchtet, beherrscht werden. Zum richtigen Zeitpunkt gilt es hier Hindernisse hinter sich zu lassen, indem der korrekte Absprungpunkt angetippt wird.

Grafik & Sound....

Zwar verbringt man als Spieler den Großteil der Spielzeit innerhalb der Hamsterkäfige, was grafisch kein umwerfender Anblick sein kann. Dennoch wissen die geschmeidigen Animationen der Racker zu begeistern, da sie sehr lebendig wirken und den realen Vorbildern nachempfunden wurden. Hilflose Versuche eines Zwerghamsters, in ein Hamsterrad zu gelangen, sind putzig anzuschauen, ebenso wie genüssliche Streicheleinheiten, die jedoch nicht in übertriebenem Maße stattfinden sollten. Somit überzeugt der Titel doch, allerdings liegt es in der Natur der Dinge, dass die ewigen Hamsterkäfigeinrichtungen nach einigen Stunden ein wenig Abwechslung vertragen könnten.

Unterhaltsamer, äußerst passender Sound versorgt Euch bei den aufopferungsvollen Bemühungen um Eure Kleintiere. Dieser ist recht ruhig ausgefallen und unterstützt daher auch auf lange Sicht die motivationsgeladenen Ausflüge in den Käfig. Besonders authentisch: die Knabbergeräusche der kleinen Nager während des Fressens!

Multiplayer....

Leider gibt es keinen richtigen Mehrspieler-Modus, wobei man gegenseitige Hamsterbesuche auf dem Nintendo DS eines Freundes unter dieser Rubrik zusammenfassen könnte. Ähnlich wie im Spiel selbst, bringt Ihr Euren Hamster in den Käfig eines Bekannten mit und schaut den beiden beim eventuellen Spiel, beziehungsweise bei misstrauischen Annäherungsversuchen zu. Viele Interaktionsmöglichkeiten bieten sich zwar nicht, aber ab und zu ein Besuch bei einem tierischen Kollegen ist durchaus drin. Wenn auch ohne tiefgründiges Spielprinzip!

Fazit....

"Petz - Hamsterfreunde" ist eine "andere" Tiersimulation mit einem bis dato eher unbekannten, virtuellen Zeitgenossen. Dennoch überzeugt der Titel in deutlicherem Maße, als es noch der Hunde-Vertreter "Petz - Hundefreunde" tat. Dies liegt nicht nur an der realistischeren Darstellungsweise des Lebewesens, sowie der Umgebung, sondern vielmehr an der Pflege-Funktion, die dem Hamster zuteil wird. Diese war bei den Hunden stark verkümmert gewesen, das Hauptaugenmerk lag dort eindeutig auf dem Sammeln von Einrichtungsgegenständen. Mit den durch die sorgfältige Pflege verdienten Sternen dürft Ihr jederzeit im Shop auf Einkaufstour gehen und langsam aber sicher eine ganze Hamsterschar um Euch versammeln. Selbst das Züchten von Nachwuchs ist möglich, wobei drei Käfige parallel das Maximum im Spiel bleiben. Gut zu wissen, dass die Tierhandlung Euch helfend zur Seite steht, falls sich Eure Tierfamilie mal rasant vermehren sollte. Kleintier-Freunde, die sich gerne virtuell um ein Tierchen kümmern wollen, dürfen zugreifen!

 

+ realistische Animationen
+ bis zu 12 Nager gleichzeitig
+ Besuchsmöglichkeiten
+ zahlreiche Shopgegenstände
+ ausführliche Textanleitung
- kein Spielziel
- kaum Abwechslung neben dem Hamster-Alltag

GRAFIK: 70%

SOUND/EFFEKTE: 67%

MULTIPLAYER: 59%

GESAMTWERTUNG: 63%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de