konsolenkost.de

 
NDS One Piece: Gigant Battle
 
 
One Piece: Gigant Battle - NDS
Kilian Pfeiffer (21.08.2011)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Namco Bandai
GENRE: Action
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 3-10
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK12
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
WI-FI: Nein

   
Einleitung....

Japanische Action gefällig? Unzählige Charaktere, einer durchgeknallter als der andere? Eine lange Spielzeit, rollenspieltypisches Aufleveln, viele Spezialattacken, die ihre Wirkung beim Gegner hinterlassen - wenn Ihr auch davon noch nicht satt seid, seid Ihr bei "One Piece - Gigant Battle!" für den Nintendo DS genau richtig. Wir haben uns für Euch in das Piratenabenteuer gestürzt, um der mächtigste One Piece-Pirat aller Zeiten zu werden.

Menus und die Story....

Wer nichts übrig hat für japanisch angehauchte Software, kann jetzt mit dem Lesen aufhören. Ihr müsst schon ein Faible für die One Piece-Serie haben, für eigenartige Typen, für Situationen, die in westlichen Spielen niemals stattfänden. Startet Ihr den vorliegenden Titel das erste Mal, erwartet Euch zunächst eine längere Zwischenszene. Im Hauptmenü angekommen, habt Ihr die Qual der Wahl zwischen Piraten-Grand-Prix, Thousand Arena, dem Multi-Spiel oder dem Training. Letzterem solltet Ihr gleich mal einen Besuch abstatten, um allgemeine Steuerungsaspekte kennenzulernen. Seid Ihr in die Materie eingetaucht, könnt Ihr Euch auch schon mitten in die heißen 2D-Kämpfe stürzen. Doch verzagt nicht: Der Titel ist in weiten Teilen bockschwer. Viel Geduld ist in manchem Kampf gefragt…

Technik und Gameplay....

Bevor es richtig losgeht, sei Euch die umfangreiche Schatz-Rubrik im Hauptmenü ans Herz gelegt. Dort gibt es nicht nur eine Galerie, sondern vor allem Fakten, was die Spielzeit, die Anzahl der Sprünge, aber auch den Einsatz bestimmter Charaktere angeht. Dieser ist insofern wichtig, als Ihr den bestausgestatteten Helden in den Kampf führen solltet, um die Aufgaben lösen zu können, die der Titel an Euch heranträgt. Manchmal müsst Ihr einfach einen Rivalen besiegen, Kisten verteidigen oder so viele K.O.'s wie möglich landen. Das Programm bietet vielfältige Aufgaben. Gemein haben sie alle, dass Euer Kampfesteam, bestehend aus einem Hauptkämpfer und einigen Unterstützern, gut aufgelevelt sein sollte. Ob Angriffskraft, Lebenspunkte, Item-Wirkung oder Schnelligkeit beim Herbeirufen von Support-Charakteren: Je besser Ihr seid und je mehr Punkte Ihr auf die einzelnen Aspekte verteilt, desto besser werdet Ihr im Kampf gegen die Piraten-Schergen werden. Alle Auseinandersetzungen, die in 2D stattfinden und in spieltypischen Ebenen angesiedelt sind, unterliegen einem Zeitlimit. Innerhalb dieses Limits müsst Ihr die Ziele erreichen, die vor Beginn aufgeführt sind. Je mehr Angriffe Euer Charakter landet, desto mehr Giganten-Punkte kassiert Ihr.

Mit diesen wiederum landet Ihr Spezialattacken, die sich gewaschen haben. Wollt Ihr eine Unterstützerperson herbeirufen, müsst Ihr deren Konterfei am Touchscreen antippen. Der Euch zur Seite stehende Held springt dann in das Geschehen und attackiert Eure Feinde. Spezialverteidigungen und Hitze-Modus sorgen für kurzfristig bessere Werte. Nach Kämpfen kassiert Ihr Beeren, die Ihr wiederum in den örtlichen Läden gegen neue Geheimangriffe eintauschen dürft. In den Auseinandersetzungen selbst werdet Ihr in regelmäßigen Abständen mit Items konfrontiert. Diese erhöhen kurzfristig die Angriffskraft, die Verteidigung oder die Geschwindigkeit und können im passenden Moment den entscheidenden Vorteil mit sich bringen. Bomben explodieren bei Berührung und verursachen Schäden, Chilischoten lassen Euch vor Schmerzen wild umherrennen, eine Hantel, die Euch im Lauf trifft, schleudert Euch ungeahnt nach hinten weg und eine Laterne sorgt dafür, dass Ihr für einen Moment zum Brennen beginnt. Witzig: der Passwort-Modus. Dort könnt Ihr auf dem berührungsempfindlichen Touchscreen einen bestimmten Kurs Eures Piratenschiffes nachzeichnen. Dieser ähnelt einem Passwort, das wiederum Auszeichnungen nach sich zieht. Forschernaturen kommen so bestens auf ihre Kosten.

Grafik & Sound....

Mit der Piraten-Crew unterwegs zu sein, ist zum einen nicht nur ein musikalisch gut gelungenes Unterfangen, sondern auch ein atmosphärisches. In Sachen Optik zeigt sich der Titel hingegen von einer eher schwachen Seite. Die Protagonisten, viele Dutzend an der Zahl, überzeugen zwar in Japan-typischer Machart, doch sind es die Umgebungen, häufig vordergründige Objekte wie Kisten, die pixelig wirken und rein gar nicht auf Gegenliebe stoßen. Im Gesamtblick wirkt das Gezeigte etwas altbacken, hin und wieder auch lieblos. Als Spieler kann man mit dem Gezeigten aber dennoch recht gut leben.

Multiplayer....

Ob Einzel- oder Multi-Karten-Spiel - "One Piece - Gigant Battle!" lässt sich in der Gruppe spielen. So, als würdet Ihr gegen die CPU antreten. Ihr bekämpft Euch dann innerhalb der platten 2D-Umgebungen und versucht, Euer Gegenüber so schnell als möglich vom Bildschirm zu fegen. Nur zu gut, dass die Optionsvielfalt groß ist und Ihr eine Menge zum Einstellen habt, um einen Kampf im Vorfeld zu gestalten.

Fazit....

"One Piece - Gigant Battle!" macht Fans der Serie Freude, aber eben auch all jenen, die sich für diese Art von Spielen begeistern lassen. Natürlich ist die Zielgruppe stark eingeschränkt und dennoch können wir mit Fug und Recht behaupten, dass man bei diesem Titel eine ganze Menge für sein Geld kriegt. Viele Spielmodi, einen großen spielerischen Umfang, unzählige bekannte Charaktere, Items, Spezialangriffe und rollenspieltypisches Aufleveln. Ein Probespiel sollte definitiv drin sein, wie wir finden!

 

+ 20 Spielfiguren
+ über 70 U.-Charaktere
+ Rollenspiel-Anleihen
+ lange Spielzeit
+ viele Spielmodi
+ herausforderndes Gameplay
- teils zu schwer
- abgedrehtes Setting
- Geschmacksfrage

GRAFIK: 51%

SOUND/EFFEKTE: 68%

MULTIPLAYER/: 73%

GESAMTWERTUNG: 76%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de