konsolenkost.de

 
NDS Konami Arcade Classics
 
 
Konami Arcade Classics - NDS
Kilian Pfeiffer (01.12.2007)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Konami
GENRE: Spielesammlung
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 6-10+
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Gering
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: 12+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Sammlungen bekannter Klassiker sind heutzutage eine beliebte Sache, um an bereits lange veröffentlichter Software noch den einen oder anderen Euro zu verdienen. In der Vergangenheit gab es bessere und schlechte Umsetzungen, diese waren qualitativ meist von der ausgewählten Software abhängig. Obwohl auch bei den "Konami Arcade Classics" Spiele mit dabei sind, die bereits auf die 30 Lenzen zugehen - 26 Jahre um genau zu sein - ist die hier versammelte Schar in vielerlei Hinsicht ein intelligent zusammengesuchtes Paket traditioneller - teils sogar hitverdächtiger - Spiele-Perlen. Allein beim Lesen des Namen "Contra" - in unseren Breiten als "Probotector" bekannt - läuft dem einen oder anderen Spieler ein kalter Schauer über den Rücken.

Menus und die Story....

Dass eine aus der Vergangenheit stammende Spielewelle nicht für das grafische Maß aller Dinge steht, sollte dem Käufer einer Arcade-Collection durchaus bewusst sein. Dank der Herstellerfirmen wird Euch dadurch im Grunde die Möglichkeit gegeben, in die Vergangenheit zu reisen und eventuell unbekannte Umsetzungsperlen neu zu entdecken. Man glaubt es kaum, aber auch anno dazumal gab es bereits Titel, die selbst heutzutage für Unruhe unter der kollektiven Zockgemeinschaft sorgt. Klassiker sind einfach nicht totzukriegen, denn immerhin sind es diese Spiele, welche den Videospielbereich prägten und auf den Weg brachten, auf welchem er sich heute befindet.

Auf einem Zahnrad angeordnet, habt Ihr gleich nach dem Einschalten des Nintendo DS Zugriff auf 15 Titel - eines älter als das andere. So stießen wir unter anderen auf "Rush n' Attack", einen 2D-Titel, in welchem ihr mit einem Messer bewaffnet hinter den feindlichen Reihen für Ordnung sorgt und Verbündete aus den Klauen des Feindes befreit. Soweit so gut - da der Titel aber äußerst bekannt erschien, wurde die eigene Spielesammlung durchkramt und siehe da - das Original-NES-Modul fand sich. Damals - insbesondere im Zwei-Spieler-Modus ein absolutes Muss! Aber da "Konami" mitgedacht hat, wurde auch in "Konami Arcade Classics" ein Mehrspieler-Modus beigelegt - das Sahnehäubchen an der Geschichte: eine Spielkarte reicht zum gemütlichen Duellieren vollkommen aus! Hier ist es dann selbst möglich, Aufzeichnungen der favorisierten Spiele per drahtloser Übertragung einem Freund zu senden. Ob dies sinnvoll ist, sei mal dahingestellt.

Technik und Gameplay....

Wie so oft bei Klassiker-Sammlungen wollen wir Euch einen Einblick in die mitgelieferten Titel bieten und nicht jede Software eindringlich beleuchten. Vom Umfang her würde jeder Rahmen gesprengt werden - als Käufer einer Spiele-Kollektion lässt man sich in der Regel sowieso nur dann ein, wenn man offen für die Anfänge unseres Hobbies ist und das gewisse Quäntchen Nostalgie dabei mitschwingen lässt. Dass "Konami" bei vorliegendem Titel aber eine sehr gesunde - und umfangreiche - Mischung gelungen ist, wollen wir an dieser Stelle nicht verschweigen. Witzig finden wir die Möglichkeit, jeden Titel ganz nach Belieben auf dem Topscreen darzustellen, ob nun Dr. Kawashima-like indem Ihr den Nintendo DS als Buch haltet, oder in gedrängter Darstellungsform. Was wir als ein wirkliches Plus erachten, ist die Tatsache, dass zu jedem Titel eine deutsche Beschreibung auf der Spielkarte beiliegt, selbst Bildschirminhalte werden grafisch ausführlich erklärt, ebenso wie die Steuerung. Als Bonus erwarten Euch einige wertvolle Tipps, um die teils höllisch-schweren Perlen auch nur ansatzweise meistern zu können. Von Spielbalance wusste man in den frühen 80er Jahren anscheinend nicht viel, nicht anders sind ständige Bildschirmtode und das daraus resultierende "Game Over" zu erklären. Auch hier hat man sich Gedanken gemacht: Ähnlich eines Spielautomaten könnt Ihr vor Beginn eines jeden Titels Münzen in den Automaten-Slot einwerfen, um Eure "Credits" so zu erhöhen. Traut Ihr Euch viel zu, lasst Ihr diese auf einem niedrigen Wert, anderenfalls werft Ihr alles hinein was Euer Portemonnaie hergibt.

"Tutankham" dürfte relativ unbekannt sein, versetzt Euch allerdings in die Haut eines Forschers, der auf der Suche nach Schätzen ist. Wegen der relativ unpräzisen Steuerung werdet Ihr allerdings schnell einen Hilfestoß ausrufen, da Ihr ein ums andere Mal in die umherstreifenden Feinde lauft und in den Bildschirmtod springt. Teleporter-Zonen und wilde Laser-Gefechte inklusive! "Scramble" ist hingegen ein 2D-Flugaction-Titel, bei welchem Ihr Euch von links nach rechts bewegt und auf eine Horde von teils diffizil zu erwischenden Widersachern trefft. Durch das Zerstören von Treibstoffkanistern tankt Ihr Euren Vorrat an Kerosin wieder auf. Höllenschwer, bereits im ersten Level! Bei "Pooyan" steuert Ihr den namensgleichen Helden des Spieles in einer skurrilen Welt: an Ballons hängende Wölfe müssen mit Fleischspießen abgeschossen werden. Sollte Euch dies nicht gelingen, könnte es sein, dass Euch die Waldbewohner selbst zu diesen "verarbeiten". Von der Umsetzung her ein recht netter Titel, allerdings fehlt ein abwechslungsreiches Spielprinzip.

In den Weiten des Himmels geht es bei "Time Pilot" zu Werke. In einem Flugzeug bewegt Ihr Euch in 2D-Shooter-Manier frei im "platten Raum" und schießt alle herannahenden Gegner gezielt ab. Hier gilt es eine bestimmte Punktequote zu erhalten, um den Level zu beenden und den Endboss zu Kleinholz zu verarbeiten. "Kicker" erinnert im ersten Moment an einen Fußball-Klon, ist aber nichts anderes als ein asiatisch angehauchtes Kung Fu-Setting, in dem Ihr ganze Bildschirme voller wild-hüpfender Hallodris leer fegen müsst. Habt Ihr eine bestimmte Anzahl an Halunken zu Boden gebracht, geht es weiter in den nächsten Level. Auch "Twinbee" dürfte vielen von Euch ein Begriff sein, gab es diesen Titel in abgeänderter Form bereits vor vielen Jahren auf dem Game Boy. Aus einer Von-oben-Perspektive steuert Ihr den namengebenden Charakter in schießfreudiger Weise über die Landschaften und werft bei Bedarf hochexplosive Bomben, um feindliche Bodenbewohner auszuschalten. Das Einsammeln von Glocken sorgt für viele heitere Momente.

Actionreich geht es hingegen auf den Straßen in "Road Fighter" zu: aus der Vogelperspektive lenkt Ihr Euren Flitzer Schumi-like durch dicht befahrene Straßenzüge, solltet allerdings darauf achten Kollisionen zu vermeiden. Dies könnte einen tödlichen Ausgang haben - insbesondere mit Tanklastzügen und unnachgiebigen Straßenbegrenzungen. "Yie Ar Kung-Fu" versetzt Euch - ähnlich wie "Kicker" - an einen fernöstlichen Schauplatz, an dem Ihr in Zwei-Mann-Duellen gegeneinander antretet. Aufgrund der beschränkten Kampfmöglichkeiten kann man diesen Titel aber höchstens hartgesottenen Prügelknaben empfehlen. Allen anderen dürfte das Spielprinzip und die spielerische Ausführung zu monoton sein. Zirkusfreunde erwartet der Titel "Circus Charlie", in dem Ihr den Protagonisten durch eine mit Gefahren gespickte Manege dirigiert, durch Feuerreifen springt und Kunststückchen vollführt. Das eigentliche Spielprinzip ist gut umgesetzt worden, allerdings ist der hammerharte Schwierigkeitsgrad erneut frustfördernder Faktor. Geduld ist also oberstes Gebot!

Einen in die Jahre gekommenen Sportspiel-Vertreter findet Ihr mit "Super Basketball" auf der Spielkarte. In einem Turnier geht es als Basketball-Mannschaft in Richtung Siegerpokal, auf Knopfdruck wird gepasst, Fouls sollten tunlichst vermieden werden. Jetzt wissen wir also auch, dass es durchaus auch Sportspiele von anderen Hersteller als von "EA" gab ;-) . Auf der Suche nach dem Glücksvogel seid Ihr in "Roc'n Rope", einem "Ice Climber"-anmutenden Vertreter, in dem Ihr mit Seilen und Haken einen Gipfel erklimmen müsst, um ins Ziel zu gelangen. Kraftnahrung ändert kurzzeitig Eure Power und macht Euch unverwundbar. Die Schwierigkeit bei diesem Titel liegt aber eindeutig darin, den Haken korrekt zu platzieren und sich nähernden Feinden auszuweichen.

Zu guter Letzt haben wir uns die absoluten Klassiker-Schmankerl aufbewahrt, die Ihr selbstverständlich auch bei den "Konami Arcade Classics" vorfindet. Das wäre zum einen der Leichtathletik-Traditionalist "International Track & Field", bei dem das "Button-Smashing" wohl geboren wurde: durch inständiges Knöpfchendrücken rast Ihr auf der Tartanbahn entlang, vollführt einen Weitsprung oder schleudert den Speer ins Unendliche. Vorsicht vor Blasen an den Fingern! "Rush n' Attack" führt Euch in ein Krisengebiet, in dem Ihr messerbewaffnet den Feind, ab und an auch Schießprügel, vorfindet. Insbesondere im kooperativen Mehrspieler-Modus ein beinahe unerschöpflicher Spaßbringer! Einen weiteren Sidescroller-Shooter findet Ihr in Form von "Gradius", ein ausgereiftes Ballerspiel, bei dem Ihr in Eurem fliegenden Gefährt gegen mannigfaltige Gegnerscharen antretet. Zwar werdet Ihr auch hier vor eine ungemein komplexe Aufgabe gestellt, allerdings rockt der Titel ungemein. Als Klassiker schlechthin ist allerdings "Contra" anzusehen. Eine derartig geniale Mischung von 2D- und 3D-Elementen sieht man nur selten, speziell der Multiplayer konnte zu seiner Zeit die Zocker dieser Welt in ihren Bann ziehen. Von "Konami" ist hier für nächstes Jahr bereits eine Neuauflage für den Nintendo DS geplant! Wir freuen uns! Ein Pflichtspiel!

Grafik & Sound....

Bei einer gewöhnlichen Bewertung müssen wir auch den grafischen Aspekt bei dieser Sammlung berücksichtigen, wobei man sich so einen Titel häufig auch gerade wegen der Rückständigkeit holt, sprich, nostalgische Momente werden zu Tage gefördert und dieser Aspekt zählt bei klassischen Spielesammlungen. Vergleicht man "Konami Arcade Classics" mit heutiger Software-Kost, müsste der Titel klein beigeben - wie schön, dass wir das aber nicht machen ;-) !

Retrospektiv gesehen, waren die Midi-Sounds vergangener Tage schon eine bereichernde Angelegenheit. Es ist immer mal wieder interessant, Titelmelodien zu hören, die einem die Spielzeit zu damaliger Zeit in jeglicher Hinsicht versüßt haben, auch wenn Sound-Freaks heutzutage vielleicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würden.

Multiplayer....

An dieser Stelle werden wir nicht auf jeden Titel eingehen, allerdings gibt es Kostbarkeiten wie "Contra" oder "Rush n' Attack", die im Mehrspieler-Modus einfach Pflicht sind und für viele Stunden begeistern werden - auch mehrmals! Jeden Titel dürft Ihr mit nur einer Spielkarte zocken, ein Dank gebührt hier "Konami". Einfach klasse!

Fazit....

Seid Ihr gerade eben auf der Suche nach einer Sammlung gealterter Titel, seid Ihr bei den "Konami Arcade Classics" goldrichtig! Absolute Topspiele paaren sich hier mit durchschnittlicher Software-Kost. Was sie alle gemein haben: einen unverschämt hohen Schwierigkeitsgrad, der zu damaligen Zeiten zum Standard gehörte. Nichtsdestotrotz sollte man hier mal einen Blick wagen, denn "Konami" hatte - rückblickend betrachtet - wirklich geniale Titel im Portfolio. Somit ist das Fazit positiv und Ihr dürft zum nächsten Software-Händler eilen! Viel Spaß bei "Contra" - ein Hammerspiel!

 

+ 15 teils geniale Klassiker
+ toller Mehrspieler-Modus
+ nostalgische Momente im Sekundentakt
- technisch altbacken
- tonnenschwer: der Schwierigkeitsgrad

GRAFIK: 19%

SOUND/EFFEKTE: 45%

MULTIPLAYER: 85%

GESAMTWERTUNG: 74%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de