konsolenkost.de

 
NDS Gormiti: Die Herrscher der Natur
 
 
Gormiti: Die Herrscher der Natur - NDS
Kilian Pfeiffer (22.09.2010)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Konami
GENRE: Action
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 2-5
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Ja
ALTERSFREIGABE: USK6
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Konami überrascht derzeit die Besitzer einer Nintendo-Konsole mit „Gormiti - Die Herrscher der Natur!", ein Action-Adventure, in dem das Gormiti-Universum zum Leben erweckt wird. Vier Superhelden, die in gewisser Weise an die Charaktere des Marvel-Universums erinnern, sind auch in vorliegendem Abenteuer vertreten und zeigen, was sie drauf haben. Sowohl auf der Wii als auch auf dem Nintendo DS erscheint das Spiel aktuell. Heute werfen wir einen Blick auf die Handheld-Version.

Menus und die Story....

Nick, Toby, Lucas und Jessica – vier unscheinbare Namen, vier gewöhnliche Menschen, hinter denen sich mehr verbirgt, die man normalerweise aber niemals in den Zusammenhang mit übermenschlichen Fähigkeiten bringen würde. Sollte man aber, denn das Quartett hat mehr drauf, als man erwartet. Nicht weniger als die Rettung der Erde steht auf dem Plan, ein Unterfangen, das viel Einsatz erfordert. Zu viert sollte es doch eigentlich einfacher sein, als wenn man alleine unterwegs ist, so denkt man. Und hat Recht! Lord Magmion ist auf dem Vormarsch, seine Schergen unterjochen weite Teile der Erde. Nur mit Hilfe Eurer Spezialkräfte kann den Machenschaften Einhalt geboten werden...

Technik und Gameplay....

Die magische Welt von Gorm setzt sich aus mehreren Gebieten zusammen, Bereiche wie der Wald, das Meer, die Erde, der Himmel und der Feuerberg. Jedes Gebiet besteht aus mehreren Levels, die Ihr nach und nach bereisen werdet. Mit etwa acht bis zehn Stunden Spielzeit werdet Ihr rechnen müssen, wenn Ihr „Gormiti - Die Herrscher der Natur!" erfolgreich durchspielen möchtet. Das ist für einen DS-Titel anständig, wenngleich es nur einen vorgegebenen Schwierigkeitsgrad gibt, der sich größtenteils jedoch fair gestaltet.

Jeder Level bringt eine Übersichtskarte mit sich, die den Verlauf angibt und grob aufzeigt, wie sich die Landschaft gestaltet. Flüsse, Tore, Wälder – die Stages sind linear, als Spieler habt Ihr kaum Schwierigkeiten Euch zurecht zu finden. Um das Levelende zu erreichen, müsst Ihr alle Charaktere verwenden, speziell gefragt sind deren Fähigkeiten, die unumgänglich sind beim Bewältigen der Szenarien. Die Steuerung erfolgt mit dem Touchpen, funktioniert einwandfrei und macht Laune auf mehr. Eine Handbewegung über den Touchscreen und schon läuft der gewählte Charakter über diesen (auch eine Gruppenauswahl ist jederzeit möglich!). Ein paar Touchpen-Striche später sind auch schon die ersten Feinde vom Screen gefegt. In der Tat ist die Steuerung sehr einfach, die Schalterrätsel logisch. Jeder der Charaktere ist in der Lage spezielle Fertigkeiten umzusetzen. So kann Toby – Herr des Meeres – alleinig durch Wasser schwimmen, Lucas kann Brücken und Rampen mit Baumwurzeln erzeugen. Jessica schwebt wie eine holde Fee durch die Lüfte, während Nick all jenes zerstört, was Euch im Weg ist. Die Kombination der charakterlichen Fähigkeiten ist das Wundermittel, dessen Ihr Euch bemächtigen solltet, um das Spiel zu beenden.

Kraftkugeln zeigen Euch an, wie es um Eure Gesundheit bestellt ist, die Ladungsleiste hingegen, wie kräftig Ihr aktuell unterwegs seid. Je nachdem könnt Ihr gewaltige Angriffe ausführen, Attacken, die dermaßen tödlich sind, dass Opponenten im Nu ausgelöscht werden. Ob Kombo-Angriff, aufgeladener Angriff, Sprungattacke, 360-Grad-Vorgehen oder Spezialwumms – die Möglichkeiten sind verschieden, wenn auch nicht sonderlich vielfältig, was die Abwechslung angeht. Dennoch kann der Titel überzeugen, hält die Motivation des Spielers aufrecht und diesen bis zum bitteren Ende vor dem Bildschirm des Nintendo DS „gefangen".

Grafik & Sound....

Wasser, Wald, Feuerberg – die Szenarien könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch hätte die Darstellung etwas ebenmäßiger sein dürfen. Nicht falsch verstehen – die farbenfrohen Optiken können sich sehen lassen, allerdings gibt es vergleichbare Titel, die im Gesamten runder daherkommen. Die Umsetzung der grafischen Effekte ist teils ansehnlich, niemals aber spektakulär. Beachtenswert: Die Renderszenen, die jedoch recht unscharf sind.

Leider fehlt jegliche Sprachausgabe, was wir persönlich sehr bedauern, wäre das Story-Telling so doch um einiges atmosphärischer ausgefallen. Der allgemeinen Musikuntermalung tut dies aber keinen Abbruch, ist diese doch dem Spiel entsprechend gestaltet und umgesetzt worden.

Fazit....

„Gormiti - Die Herrscher der Natur!" für den Nintendo DS ist ein Action-Adventure, das allein der Protagonisten wegen zu gefallen weiß. Diese lehnen sich an das Marvel-Universum an, kupfern frech davon ab – das Ergebnis ist definitiv spielenswert. Unterschiedliche Fertigkeiten, einsteigerfreundliche Herausforderungen und viele Boni in Form von Schieberätseln motivieren für längere Zeit. Fans der Serie kommen sowieso nicht um das Game herum, alle anderen sollten dem Titel eine Chance abseits der Must-have-Titel gewähren!

 

+ abwechslungsr. Fertigkeiten
+ Schiebepuzzles inklusive
+ motivierende Umsetzung
+ angenehme Spielzeit
- sehr linear
- Gameplay Wiederholungen

GRAFIK: 70%

SOUND/EFFEKTE: 68%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 73%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de