konsolenkost.de

 
NDS Führerschein Trainer DS
 
 
Führerschein Trainer DS - NDS
Kilian Pfeiffer (13.09.2008)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: HMH
GENRE: Trainer
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: /
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: K.E.
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Zwischenzeitlich gibt es also zwei Programme, die angehende Fahrzeuglenker auf die theoretische Prüfung vorbereiten sollen. Allein für den Nintendo DS, versteht sich! Heute im Programm der Neuvorstellungen: der „Führerschein-Trainer" aus dem Hause „Zonelink". Mit insgesamt sechs Führerscheinklassen bietet die Software zwar etwas weniger Inhalt als die direkte Konkurrenz (elf Führerscheinklassen!), kann aber hinsichtlich weiterer netter Features überzeugen. Wenngleich die Berechnung des eigenen Alkoholpegels mithilfe des Handhelds wohl nur äußerst selten nach einer durchzechten Nacht stattfinden dürfte. Dennoch bietet auch der „Führerschein-Trainer" eine anständige Vorbereitung für die anstehende Theorieprüfung. Im Test lest Ihr dazu mehr!

Menus und die Story....

Wie wir uns es bereits vor dem ersten Einschalten gedacht hatten, ist der spielerische Aspekt bei „Führerschein-Trainer" nur sehr rudimentär vorhanden. In der Tat warten vier Minispiele auf ihre Entdeckung, jedoch hätte man auch nichts verpasst, wenn man diese nicht kennengelernt hätte, aber dazu verlieren wir später ein paar zusätzliche Worte. Das Programm an und für sich kommt relativ spartanisch daher und verlangt zunächst die Auswahl eines Konterfeis, wobei zwei Damen sowie zwei Herren zur Wahl stehen. Im Folgenden warten sechs Führerscheinklassen darauf, bis ins Effeff studiert zu werden, besser gesagt deren zugehörige Prüfungsbögen, sei es nun zu Übungszwecken oder in einer wirklichen Prüfungssituation. Was gefällt, ist die Tatsache, dass der aktuellste Fragenkatalog 2008/2009 zur Anwendung kommt. Als Nutzer wird man somit mit den neuesten Materialien versorgt und kann sich sicher sein, dass einem nichts Wesentliches entgeht.

Neben der Klasse A dürft Ihr des Weiteren zwischen A1, B, M, Mofa und S auswählen, worauf im Folgenden die diesbezüglichen Prüfungsbögen vorgelegt werden. Zunächst informiert die Software aber noch über die inhaltlichen Aspekte, die dem jeweiligen Führerschein zugrunde liegen. Das nun folgende Hauptmenü bietet neben den Lerneinheiten weitere „Extras" sowie vier Spielchen, die allerdings nicht der Rede wert sind. Auf geht’s in die Theorieprüfung!

Technik und Gameplay....

Ähnlich wie beim „Führerschein Coach 2008" klappt die Touchpen-Erkennung auch im „Führerschein-Trainer" alles andere als optimal. Ok, ein gewöhnliches Häkchen setzen, funktioniert zwar, dennoch hatten wir vor allem beim Tippen auf einem digitalen Zahlenfeld so unsere Schwierigkeiten. Ebenso bei der Bedienung mithilfe von Pfeilen, beispielsweise im „Promillerechner" oder im „Bußgeldrechner". Wenn wir schon dabei sind, werfen wir doch einen Blick auf besagte Boni, die für neugierige Frohnaturen einen wahren „Spielplatz" bieten. Wie viele Bier kann ich trinken, um unter der Fünf-Promille-Marke zu bleiben? Etwa mehr als zehn ;-) ? Um einen groben Überblick zu behalten, lassen sich daher Gewicht, Getränketypus, Anzahl sowie enthaltener Alkoholgehalt eingeben und der entsprechende Promillewert ausrechnen. Ähnlich funktioniert auch der „Bußgeldrechner", bei welchem Ihr angebt, ob Ihr innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft eine Verkehrswidrigkeit begangen habt. Ein Beispiel: Wart Ihr innerhalb einer geschlossenen Ortschaft ganze 40 km/h zu schnell, würde dies – abzüglich der Toleranzgrenze – 100 Euro Bußgeld kosten. Ein Gebührenaufschlag von 25,60 Euro käme ebenfalls oben drauf. Des Weiteren warteten drei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. Daher: Besser nicht zu schnell fahren ;-) !

Ausführliche Statistiken informieren über bereits getätigte Prüfungsbögen und geben Aufschluss darüber, wo sich in Zukunft noch Erfolge einstellen könnten oder wo bereits ausreichend Kenntnis vorhanden ist. Vier Minispiele, die grafisch recht spartanisch umgesetzt wurden, schaltet Ihr im Laufe Eurer Trainingseinheiten frei. Da wäre beispielsweise eine Runde „Car Wash" angebracht. Ein blankpoliertes Auto ist allemal schöner als ein mit Matsch beschmierter Schlitten. Der Touchpen verhilft Euch zu einem derartigen Traumergebnis. Im „Routenplaner" entwirft man eine Strecke, die einen zum Ziel führt, der „Fahrsimulator" fordert all das Wissen, welches über den Verkehr bekannt sein sollte. Den gebührenden Abschluss macht das „Parkplatz"-Minispiel, in dem Ihr das zugeparkte Fahrzeug durch das Verschieben von herumstehenden Boliden befreit.

Das Herzstück von „Führerschein-Trainer" ist allerdings das Trainieren der Prüfungsbögen sowie die Prüfung an und für sich. Der übliche Grundstoff wird durch Zusatzstoffe ergänzt, so dass Ihr optimal auf die anstehende Theorieprüfung vorbereitet werdet. Was von besonderem Interesse sein dürfte, ist die Aufteilung des Lernstoffes in übergliederte Oberpunkte (zum Beispiel: „Gefahrenlehre", „Umweltschutz", „Technik", „Verkehrszeichen" etc.). Hinzu kommt die Möglichkeit, nach einzelnen Kapiteln oder aber der Fehlerhäufigkeit zu sortieren, ebenso besteht die manuelle Option, lediglich noch nicht richtig beantwortete Fragen während der Prüfung aufzulisten oder aber alle Fragen im Training zu beantworten. Habt Ihr bereits einen Fragebogen vor Euch liegen gehabt, wisst Ihr, wie der „Führerschein-Trainer" aufgebaut ist. Im Topscreen werden entsprechende Fragen beziehungsweise verdeutlichende Bilder dargestellt, im Touchscreen warten die Antworten, die per Berührung angekreuzt werden können. Zunächst wird nicht der Fehler gleich deutlich gemacht, sondern erst zum Abschluss eines Tests summiert das Programm alle begangenen Missgeschicke auf. Darüber hinaus existiert ein Lösungs-Button, der auf Knopfdruck richtige und falsche Antworten anzeigt. Jedoch sollte dies den letzten Ausweg darstellen, denn vorderhand sollte sich ein Lernerfolg einstellen, der aber nur erreicht wird, wenn man ohne Lösungshilfe an die Sache rangeht.

Auch eine reale Prüfungssituation lässt sich darstellen, wobei Ihr dann die Auswahl aus verschiedenen Prüfungsbögen habt – 30 Fragen habt Ihr dann zu beantworten, das Zeitlimit ist jedoch auf 30 Minuten begrenzt, was bedeutet, dass Ihr zackig sein müsst. Allerdings hat es zu meiner Zeit auch in der Wirklichkeit gut geklappt, somit dürftet auch Ihr keine großartigen Probleme haben.

Grafik & Sound....

Würde man die grafischen Fähigkeiten objektiv bewerten müssen und mit einer Prozentzahl versehen, wäre das Endergebnis definitiv kein gutes, aber auf jeden Fall ein zweckmäßiges. Zwar wirkt das Hauptmenü in seiner Darstellung ziemlich billig, die Situationsbilder gehen aber voll in Ordnung, wenngleich wesentlich mehr Detailliebe in das Programm gesteckt hätte werden können. Das beginnt bereits mit der „windigen" Anleitung mit Minimal-Informationsgehalt.

Auch der Sound bleibt ziemlich stumm – weder ertönt eine Musik, sondern lediglich Effekte bei der Anwahl bestimmter Optionen. Komfortabel wäre es gewesen, wenn die Option bestünde, sich alle Fragen von einer sympathischen Damenstimme vortragen zu lassen ;-) . Aber man darf ja noch träumen...

Fazit....

„Führerschein-Trainer" für den Nintendo DS macht seine Sache gut, ist aber nicht ganz so komfortabel wie die direkte Konkurrenz. Dies beginnt bereits bei der Auswahlmöglichkeit der Führerscheinklassen (fünf Stück weniger!) und endet in der noch einen Deut liebloseren Optik. Der Inhalt erfüllt den an das Programm gestellten Anspruch aber vorbehaltlos. Zu Trainingszwecken kurz vor der Theorieprüfung könnt Ihr das „HMH"-Produkt ohne weiteres heranziehen. Ein Spiel stellt die Software aber definitiv nicht dar, wenngleich die vier integrierten Minispiele dies vermuten lassen könnten.

 

+ Fragenkatalog 2008/2009
+ sechs Fahrzeugklassen
+ Prüfungsbedingungen
- hier und da Touchpen-Erkennung
- technisch nur zweckmäßig

GRAFIK: --

SOUND/EFFEKTE: --

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG:
Empfehlenswert

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de