konsolenkost.de

 
NDS Fifa 08
 
 
Fifa 08 - NDS
Matthias Engert (22.11.2007)

SYSTEM: NDS
ENTWICKLER: Electronic Arts
GENRE: Fußball
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 4-9
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Ja
ALTERSFREIGABE: K.E.
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.35 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
WI-FI: Ja

   
Einleitung....

Jedes Jahr aufs neue präsentiert uns EA seine Fifa Reihe. In diesem Jahr ist allerdings doch einiges anders. Mal abgesehen von der Tatsache, das mittlerweile nur noch 2 Nintendo Plattformen beliefert werden, ist auch die Konkurrenz mittlerweile eine andere als in den letzten Jahren. Denn mittlerweile sorgt auch das zweite Schwergewicht in der Szene, Pro Evolution Soccer für das gerne genommene "Konkurrenz belebt das Geschäft" Feature. Im letzten Jahr war der Kampf der Giganten mit leichten Vorteilen für die Konami Variante ausgegangen, was nicht zuletzt am Dauerbrenner Wi-Fi lag. In diesem Jahr stellt sich EA der Herausforderung und bringt in Fifa 08 doch mehr Änderungen als gedacht. Zwar ist auch vieles geblieben wie immer, dennoch bringt man hier und da frischen Wind in seine eigene Handheld Umsetzung. Was diese Änderungen beinhalten und ob das ganze auch zum Vorteil des Spielers funktioniert zeigt der folgende Test.

Menus und die Story....

Schön zu sehen das EA zunächst die Territorien nicht vergißt und auch die 08er Variante komplett lokalisiert hat. Dazu kommt erneut das eben nur die Fifa Reihe Dank Lizenzen original Inhalte, sprich Mannschaften, Ligen und Spieler mitbringt. Verbessert hat EA das Thema Multiplayer auf der ganzen Linie. Zum einen gibt es zwar erneut die 4Player Multicard Variante. Dazu kommt aber jetzt auch eine 2Player Single Card Variante und bietet wie die Konkurrenz in diesem Jahr auch eine Wi-Fi Option an. Online wird bei der Fifa Reihe also Pflichtprogramm und nach der Wii Version dürfen auch Handheld Trainer online gegen andere Spieler antreten. Ein Batteriespeicher sorgt wie immer per Autosave für ein bequemes Sichern der Spielinhalte. Eine Story findet man wenn man so will erneut im Manager Modus wieder. Dieser früher als Karriere Modus bezeichnete Spielinhalt erlaubt euch mehrere Jahre einen Verein zu führen und bringt als Spielziel das Erreichen bestimmter Ergebnisse, Ränge und Trophäen mit. Ansonsten ist auch Fifa 08 der typische Sporttitel, in dem eure spielerische Leistung im Vordergrund steht, und nicht eine Story im herkömmlichen Sinne.

Wie immer wählt Ihr auch in diesem Jahr eine Mannschaft als bevorzugte Truppe im Spiel. Egal welchen Modus Ihr anwählt, wenn möglich teilt man euch diese Mannschaft dort zu. Im letzten Jahr war ich zwar eher der Verfechter einer selber erstellten Truppe, diesmal war wieder Aue als Zweitligatruppe mein Favorit. Habt Ihr die Wahl hinter euch gebracht, wartet das sehr ausladende Hauptmenu auf euch. Hier findet man neben bekannten Punkten eben auch einiges Neues. Das beginnt erneut beim bekannten Just for Fun Modus Anstoß und reicht über das neue Szenarien Gameplay bis zu den normalen Spielmodi. Dazu kommen nun je ein Menupunkt für das Einzelkarten Gameplay in Sachen Multiplayer und die Multicard Variante. Neu ist hier nun der Punkt Nintendo WFC und Fifa Liebhaber dürfen wie schon erwähnt nun auch online loslegen. Die letzten beiden Punkte sind mit Mein Fifa und Mein Verein alte Bekannte.

Unter mein eigener Verein kann man seine Wahl revidieren und auch erneut ein eigenes Team erstellen und einer Liga zuordnen. Dazu kommen erneut die Fangesänge, die man auch mittels Mikro über einige Sekunden selber erstellen kann. Mit einem leicht verbesserten Editor kann man diese nun wieder mit diversen Geräuschen aus den Stadien unterlegen. Wieder kein Killer Feature, aber dennoch nett gemacht. Nur sind die Individuellen Formationen. Zwar gibt man euch die bekannten vor wie z.b. 4-4-2, jedoch habt Ihr nun die Wahl alle Positionen via Touch Screen und Pen frei zu verschieben, zu Speichern und eben damit zu nutzen. Wenig geändert hat sich im Punkt Mein Fifa, wo man z.b. auch die Einstellungen für das Gameplay wieder vorfindet. Das beginnt bei den Halbzeiten, die erneut nur bis zu 8 Minuten gehen können, reichen über aktivierbare Verletzungen bis hin zu 4 Schwierigkeitsgraden und den bekannten 6 Kamera Perspektiven, die erneut eine Stärke darstellen sollten. Dazu könnt Ihr wieder das Thema Steuerung anpassen, auf die ich im Gameplay Teil natürlich ausführlicher eingehen werde. Zu guter letzt kommen die Belohnungen dazu, die fast schon Upgrade Charakter haben und je nach Spielerfolgen Stadionerweiterungen, Minigames und auch ein Klassik Team freischalten. Vor allem die Minigames sind wichtig, haben sie doch im Manager Modus auch die Funktion die Mannschaft zu verbessern. Habt Ihr eure Einstellungen gefunden, heißt es diese Dinge im Spiel selber auzuprobieren.

Technik und Gameplay....

Für den ersten Kontakt im Spiel bieten sich natürlich die reinen Spielmodi an. Weniger als früher hat man sich dennoch auf das wichtigste beschränkt. Neben dem angesprochenen Manager Modus habt Ihr hier die Gelegenheit ein Turnier zu erstellen, das Training zu besuchen und den sogenannten Elfmeter Modus zu spielen. Überhaupt ist dies spielerisch die vielleicht größte Änderung. Denn alle Standards sind wenn man so will komplett überarbeitet und neu. Doch dazu später mehr. Das Training erlaubt euch auch alle Einzelteile des Gameplays in Ruhe auszuprobieren. Egal ob Trainingsspielchen oder eben speziell Freistöße oder Ecken. Anwenden wird das der Einzelspieler erneut im Manager Modus, den die Wii Version ja leider nicht mehr bietet. Erneut gibt man euch hier die Gelegenheit über 5 Jahre die Geschicke eures Vereins zu führen. An sich ist der Manager Modus eine feine Sache, ist aber in weiten Bereichen so angelegt wie im letzten Jahr auf dem DS, sprich man bietet euch erneut das Prestige Punkte System und nicht die vom GCN früher her bekannte und viel tiefgehendere 15 Jahre Variante. Zu Beginn der 5 Jahre gibt man euch erneut verschiedene Ziele, die Ihr tunlichst erfüllen solltet um im Traineramt zu bleiben. Bestimmte Tabellenregionen erreichen oder eine gewisse Anzahl an Spielen gewinnen ist meist nur ein Teil dieser Ziele. Positiv das zumindest Transfers nun möglich sind, auf die man in den vergangenen Jahren komplett verzichet hat. Der Fokus liegt auf dem DS auch in diesem Jahr mehr auf dem spielerischen Aspekt. Habt Ihr euch für eine der im 08er enthaltenen 30+ Ligen entschieden, erwartet euch das bekannte Karriere Menu, in dem Ihr auf das Team Management, den Spielplan, Tabellen und das Training zurückgreifen könnt. Ihr könnt nun alle Spiele selber angehen oder auch simulieren lassen. Wie immer aber mit dem Ergebnis das Ihr mehr verliert als gewinnt. Das Ziel im Spiel ist es neben dem Erreichen der sportlichen Ziele das eigene Prestige zu steigern. 5 Sterne und damit Punktegrenzen gilt es zu erspielen, was natürlich nur durch Erfolg machbar ist.

Wiegesagt gerade beim Thema Prestige Punkte hätte man durchaus etwas neues machen können. Wer diesen Modus von einer früheren Version her schon kennt, erlebt hier nur ganz wenig Überraschungen. Die aber dafür im Gameplay selber und damit dem spielerischen Teil. Das Prestige Punkte System bringt erneut Licht und Schatten mit. Z.b. gilt es für die erste Stufe 100 Prestige Punkte zu verdienen. Gewinnt Ihr z.b. ein Ligaspiel und schafft es danach gleich an die Tabellenspitze könnt Ihr bis zu 20 Punkten verdienen. Bei normalen Siegen dagegen nur bis zu 10 Punkten, wenn dieser Hoch ausfällt und vielleicht noch gegen ein Top Team erreicht wurde. Positiv finde ich das EA den motivierenden Teil der Mannschaftsverbesserung auch in diesem Jahr wieder eingebaut hat. Denn die Art und Weise wie man sein Team "upgraden" kann weiß erneut zu überzeugen und man muß selber Hand daran anlegen. Der Trainingsmodus ist dafür die Grundlage. Je mehr Erfolge, sprich Prestigepunkte oder gar Sterne Ihr erspielt um so ausladender werden die Trainingsmöglichkeiten. Kleine Minispiele, die eher vorgegebenen Spielsituationen gleichen, in denen Ihr selber Aufgaben lösen müßt die euer Team verbessern, aber auch verschlechtern können. Beispiel sind Standards. Habt Ihr diese Trainingsoption zur Verfügung gilt es in 5 Versuchen soviel wie möglich Tore z.b. aus direkten Freistößen zu schießen. Schafft man es hier 3 der 5 Versuche erfolgreich zu gestalten, also schießt Tore, verbessert sich der Schußwert des dafür gewählten Spielers um einiges. Diese Trainingsmöglichkeiten werden nun zum einen immer mehr und können auch immer wieder angegangen werden und existieren für alles mögliche. Vom Torwart und Elfertraining bis hin zum reinen Ballbesitz, was hier als Pass Minispiel umgesetzt ist. Eine feine Sache und durchaus lohnenswert. Wollt Ihr das Training umsetzen oder einfach nur raus auf den Platz kommt die Steuerung und Sichtweise zu ihrem Recht. Hier gibt es durchweg Lob für die 08er Version. Vor allem dann wenn man sich einmal die Zeit nimmt und verschiedene Mannschaften durch probiert.

Es erinnert schon alles irgendwie an die alten GCN Teile, die sich in den ersten Stunden durchaus zäh und vor allem langsam spielten. Aber bedingt durch das Verbesserungs und Trainingssystem startet Ihr mit der Truppe ja auch mit relativ schlechten Werten. Steuert man einfach mal aus Spaß Truppen wie die Bayern zeigt sich schnell, das allein beim Thema Ballsicherheit, dem Tempo des Spiels und Schußtechnik Welten in Fifa 08 enthalten sind. Wer also z.b. mit einer schlechten Truppe ein paar Stunden spielt wird eine ganz andere Wertung erhalten, als bei der Wahl einer Spitzentruppe. Sobald Ihr ein Spiel beginnt erlebt Ihr eine verbesserte Sequenz was den Einmarsch und die grafische Umgebung angeht. Danach beginnt alles mit dem Anstoß und die Steuerung wird auf den Spieler losgelassen. Die Steuerung geht bei Spielern alter DS Fifa Teile sofort wieder schnell von der Hand, da diese nicht geändert wurde. Eingeteilt in die beiden Rubriken Arcade und Fifa 08 sind diese genauso gestaltet wie in den vergangenen Jahren auf dem DS. Das Kreuz ersetzt wenn man so will den Stick der großen Versionen und die kleinen Specials wie Übersteiger werden hier per L-Taste genutzt. Die grundlegenden Aktionen sind in Sachen Tastenbelegung aber unverändert. So wird mit der A-Taste geschossen, während die B-Taste den Pass definiert. Dabei habt Ihr sich sichtbar füllende Power Balken, sobald Ihr Schuß oder Kopfbälle ausführt. Egal ob mitten im Pass oder wenn der Ball am Fuß klebt. Ihr habt die Varianten Doppelpass oder Lupfer ebenso dabei wie Flanken in verschiedenen Varianten per X-Taste. Für einige Aktionen drückt man die L-Taste plus eine Actiontaste und auch Heber oder Steilpässe in den freien Raum funktionieren. Dabei ist die Steuerung Fifa like wieder so angelegt das Ihr immer ein wenig verzögert Aktionen ausführt. Das heißt wenn Ihr dribbelt legt sich der Spieler den Ball immer etwas vor. Drückt man die Schußtaste, so vergehen immer noch ein paar Zehntelsekunden ehe der Spieler abzieht. Die Bälle kleben also nicht am Fuß, was ja auch realistischer ist.

Ihr könnt zudem auch wieder schlenzen und Flanken so wunderbar in den Strafraum zirkeln. So machen Pass Spielchen und Grundlinienläufe wieder recht viel Spaß. Ebenso geblieben ist das viel schwerere Steuern wenn man mittels R-Taste den Sprint benutzt. Gerade da verliert man den Ball doch mal recht schnell, was das Spiel im gesamten etwas langsamer macht, da man die Sprint Funktion einfach ein bißchen weniger nutzt als früher. Auf der anderen Seite aber auch wieder realisitischer wie ich finde. Besser als früher funktioniert das Pressing via A-Taste. Auch das aktivierbare Umschalten durch die CPU gefällt mir etwas besser. Wobei eben auch eure Formation hier eine große Rolle spielt und man erneut oft mal diese mitten im Spiel ändert. Die Grätsche sollte man auch im 08er wirklich nur im Notfall mal benutzen. Denn erneut sind die Schiris sehr Kartenfreudig und zücken flink die Gelbe oder auch Rote Karte. Wirklich neu sind die Standards. Vor allem die Freistöße und Elfmeter sind in meinen Augen jetzt richtig gut umgesetzt. Beispiel Freistoß. Ihr habt nun im Top Screen das Spielfeld vor euch und bekommt auf dem Touch Screen einen Bereich samt Ball zu sehen. Ihr müßt nun den Ball antippen und in einer ziehenden Bewegung nach oben ziehen. Je schneller Ihr das tut um so härter ist der Schuß. Noch besser ist aber eben das man jetzt eine richtige Schlenzlinie zeichnen kann und so auch die beste Mauer überwinden kann. Hier spielt dann auch das Thema Mannschaftstraining eine Rolle. Ist euer Freistoß Fachmann mit schlechten Werten ausgestattet, führt er diese auch schlecht aus. Auf der anderen Seite gibt's aber auch das Gegenteil. Ähnlich beim Elfmeter, wo man praktisch vor dem Schuß eine Linie zeichnet und den Speed bestimmt. Im Gegensatz kann man nun fast schon vergleichbar einem Mario Strikers auch den Torhüter steuern. Klar ist das alles kein direkter Schuß an sich, gemessen an den Umsetzungen der letzten Jahre ein wie ich finde viel bessere Umsetzung des ganzen. Geblieben ist die recht gute KI der Gegner. Schon auf Halb Profi hat man mit einer mittelmäßigen Truppe zu tun Spiele zu gewinnen.

Aue als meine gewählte Mannschaft ist so ein Fall und ein Spiel gegen Gladbach oder Freiburg ist anfangs kein Selbstläufer. Mannschaften wie Jena oder Offenbach dagegen kann man viel leichter knacken. Da paßt das ganze schon. Aber wiegesagt alles steht und fällt neben der Beherrschung der Steuerung mit dem Verbessern der Mannschaften und dem Erzielen der Prestige Punkte und 5 möglichen Manager Stufen. Ohne diese Erfolge werdet Ihr ewig in der zweiten Liga herumdümpeln. Wer darauf keinen Bock hat wählt eben die Bayern in der ersten Liga und habt eben sofort ein viel schnelleres und genaueres Gameplay vor sich. Halt jedem wie es gefällt. Weg gefallen in dem Sinne sind die Herausforderungen, an deren Stelle nun die Szenarien gerückt sind. Wer denkt es hätte hier fest vorgegebene Szenarien, der irrt gewaltig. Denn unter diesem Menupunkt kommt schonmal das Online Gameplay zum Tragen. Denn zum einen könnt Ihr selber Szenarien und damit Spielsituationen erstellen und dürft diese Offline und Online an Freunde schicken. Gleichzeitig ist es natürlich auch möglich Szenarien auf den DS herunter zu laden und bekommt so durchaus immer wieder neue Inhalte vorgesetzt, an denen man sich bewähren kann. Finde ich den besseren Weg als vielleicht 20 feste Spielsituationen, die man irgendwann fertig hat und danach nie wieder anschaut. So kann man sich also hier eigene Dinge ausdenken oder eben auch fertige, aber eben immer neue Varianten herunterladen. 30 Szenarien kann man Speichern. Gutes Beispiel ist halt über die WFC das FA Cup Finale zwischen ManU und Chelsea herunter zu laden und zu spielen. Alles in allem ist Fifa 08 ein erneut gelungener Titel. In spielerischer Hinsicht zwar vergleichbar mit dem Vorgänger, gibt es dennoch genügend Neues um auch diesen Kauf zu rechtfertigen. Allein schon das Szenario Gameplay und Online Matches an sich gibt nunmal nur der 08er her.

Grafik & Sound....

In Sachen Präsentation hat sich im Vergleich zum 07er nicht soviel getan. Was auffällt ist eine bessere Wetterumsetzung und vor allem leicht schärfere und damit markantere Rasentexturen, die im Vergleich zu PES wieder um einiges mehr glänzen können. Positiv sind zudem weitere Dinge. Zum einen der gute Gamespeed, wenn auch anfangs nur mit einer sehr guten Mannschaft sichtbar und die weiche Framerate, die auch in den weiten Kamera Perspektiven, vor allem der TV Variante recht stimmig rüberkommen. Viele Spieler haben erneut ein individuelles Aussehen und auch die Animationen wissen wieder zu überzeugen. Auffälligste Unterschiede findet man in der Randgrafik. Egal ob die viel lebendiger wirkenden Zuschauer, als auch die Stadien selber, welcher erneut viel Atmosphäre mitbringen.

Beim Sound glänzt das Spiel fast durchgehend mit den gleichen Musikstücken wie die Wii Version. Zwar fehlen einige der dort zu hörenden Titel, aber ausreichend und abwechslungsreich sind sie auch hier allemal. Wieder in die Rubrik genial gehört der Kommentator. Zwar ist es der gleiche wie in den letzten Versionen und kommentiert das Spiel komplett auf Englisch. Dafür ist die Betonung wieder sehr gut und auch die Tatsache das er immer auf der Höhe des Geschehens ist. Effekte könnten manchmal ein wenig satter klingen, bieten aber dennoch ausreichende Qualität. Gegenüber des bisher erhältlichen PES Vertreters zieht Fifa erneut in diesem Bereich um Längen davon.

Multiplayer....

Der Multiplayer ist auch in der Offline Variante verbessert worden. Über die Online Variante lassen wir uns wie immer im entsprechenden Special aus. Geblieben und eigentlich unverändert ist die 4Player Variante, bei der alle Mitspieler ein Spiel besitzen müssen. Auf die Seiten verteilt dürft Ihr hier natürlich alle Mannschaften nutzen die das Spiel hergibt. Das gleiche gilt auch für die neue 2Player Single Cartridge Variante. Unterschied ist hier neben der Spieleranzahl das Thema Ladezeit. Es dauert schon eine Weile, ehe man loslegen kann. Dennoch schön das EA diese günstige Variante nun auch offline anbietet.

Fazit....

Fifa 08 ist vor allem spielerisch auf den ersten Blick kaum anders als sein eigener Vorgänger. Erst wenn man genauer hinschaut finden sich einige markante Änderungen. Allem voran die neue Standards Umsetzung die mir persönlich sehr gefällt. Geblieben sind die gute KI der Gegner und vor allem das sich die Mannschaften verschieden steuern lassen. Wie schon erwähnt würde man das Spiel anders werten wenn man ein paar Stunden nur Zweitliga Clubs steuert. Was geht zeigen die europäischen Top Clubs, bei denen auch das Gameplay und der Gamespeed eine ganz andere Liga sind. Highlight ist sicherlich das Wi-Fi Feature. Egal ob einfaches Spiel, Kader Aktualisierung oder das up und downloaden von Szenarien. Wer deshalb eher Offline spielt wird auch mit Fifa 07 locker glücklich. Online Gamer und solche die es werden wollen finden mit Fifa 08 eine empfehlenswerte Variante.

Das Mag64 Wi-Fi Special
Hier findet Ihr Infos zum Online Gameplay zu Fifa 08.(Voraussetzungen/Möglichkeiten)

 

+ Steuerung / Gameplay
+ Neue Standards Umsetzung
+ Szenarien per WFC
+ Online Modus via Wi-Fi
+ MP als SC Version
+ Gegner KI
+ verbesserbare Mannschaften
+ Technik/Speed je nach Teamwahl
- Nur 5 Jahre Manager Modus
- Einstieg mit schlechten Mannsch.
- Prestige Punkte System
nutzt sich langsam ab

GRAFIK: 84%

SOUND/EFFEKTE: 81%

MULTIPLAYER/WI-FI: 84%

GESAMTWERTUNG: 84%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de