konsolenkost.de

 
NDS Bomberman Story DS
 
 
Bomberman Story DS - NDS
Matthias Engert (26.01.2008)

SYSTEM: NDS
ENTWICKLER: Hudson
GENRE: Action/Adventure/RPG
SPIELER: 1-8 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 1-8
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Ja
ALTERSFREIGABE: K.E.
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
WI-FI: Ja

   
Einleitung....

In der Spielebranche gibt es nur wenige Serien, die es seit Anbeginn über Jahre geschafft haben die Spieler weltweit zu begeistern. Dabei gibt es diese Beispiele sowohl für den Single, als auch für den Multiplayer. In diesem Segment kommt man dabei an Hudsons Bomberman nicht vorbei. Es gibt wohl keine Konsole, auf welcher der kleine Racker nicht in irgendeiner Form die Bildschirme unsicher gemacht hat und immer wieder aufs neue gerade im Mehrspieler Spaß macht. Im Laufe der Zeit hat man den kleinen Bomberman aber auch für diverse Abenteuer abseits der Multiplayer Action eingesetzt. Gute Beispiele sind gerade für Nintendo Spieler Bomberman Hero auf dem N64 oder das gelungene Bomberman Generation auf dem GCN. Beides Spiele, die auch einen Single Player boten, ohne dabei vom Spielprinzip her das bekannte Bombenfeature samt Drumherum außer acht zu lassen. Bomberman Story für den Nintendo DS zeigt allein schon mit dem Titel, das auch hier nicht nur ein Multiplayer enthalten ist. Vergleichbar mit eben jenem Bomberman Generation auf dem GCN, dürfen sich Fans der Serie auf dem Nintendo DS erneut auch allein durch die Gegend bomben.

Menus und die Story....

Dabei ist Bomberman Story wenn man so will auch teilweise ein Update, gerade was den DS angeht. Denn schon zweimal durfte Hudsons Bombenleger hier zeigen was er drauf hat und schaffte mit der Land Touch Variante auch den Weg zur Wi-Fi Connection. Ein Killer Feature, das auch Bomberman Story wieder bieten sollte. Ansonsten stimmt ebenfalls vieles beim Drumherum. Ihr bekommt ein komplett deutsches Spiel vorgesetzt und dürft neben dem Multiplayer in der Single und Multicard Variante auch allein im genannten Story Modus loslegen. Punktgenaues Speichern auf der internen Batterie unterstützen zudem den Spielfluß. Bei der Story erlebt man einmal mehr eine Allerweltsstrory, die zwar passend gemacht, aber nicht sonderlich originell ist. Hintergrund hier ist ein Verbund aus mehreren Planeten, die unter dem Schutz des sogenannten Justizministeriums stehen. Gibt es Probleme entsendet dieses speziell dafür vorgesehene Agenten. Eines Tages jedoch ist das Ministerium selbst Ziel einer Attacke und aus ihm werden geheime Forschungsunterlagen gestohlen. Schnell wird klar das der Bösewicht Professor Xeal dahinter steckt. Diese besondere Herausforderung erfordert nun auch einen besonderen Helden. Cheerful White wie man Bomberman hier nennt ist der Auserwählte, der sich auf die Suche nach den Unterlagen und weiteren vermißten Charakteren machen soll. Unterstützt von Dr.Ein, den man auch schon vom GCN her kennt, gilt es in einer Mischung aus Adventure und RPG nach dem rechten zu sehen.

Startet Ihr das Game landet Ihr relativ fix auf dem eigentlichen Hauptmenu. Story Sequenzen oder ähnliche Einstimmungen findet man leider nicht vor. Das Hauptmenu bietet euch zunächst die Punkte Story Modus, Battle Modus und die sogenannten Karteikarten. Ist der Punkt Story Modus selbsterklärend, dürft Ihr im Battle Modus das Ur Gameplay in vielen Facetten erleben. Wahlweise allein, eben mit beiden Multiplayer Varianten und zu guter letzt auch per Wi-Fi Connection gegen Spieler aus aller Welt. Wie immer stellen wir die Wi-Fi Feature im entsprechenden Special vor, zu dem Ihr am Ende des Textes den Link findet. Der letzte Punkt auf dem Hauptmenu führt euch zu 3 verschiedenen Kartenbereichen. Hier dürft Ihr euch Bombermans Fähigkeiten und Gegner als Karteikarten anschauen, sofern Ihr sie gefunden und besiegt habt und erhaltet mit den Herausforderungskarten die Chance die im Story Modus enthaltenen 11 Minispiele just for Fun zu zocken. Die Karten haben reinen Sammlerwert und spielen sonst keine Rolle im Gameplay. Einfach eine kleine Datenbank in Kartenform um die Inhalte mit einigen Hintergrundinfos vorgestellt zu bekommen. Erster Anlaufpunkt ist nun also der Story Modus, der für einen Spieler das etwas andere Bomberman Gameplay ermöglicht.

Technik und Gameplay....

Startet Ihr den Story Modus begrüßt euch nun der angesprochene Dr.Ein, welcher euch als Spieler zunächst die Story noch einmal vorstellt. Kleine Grafiken mit Textfenstern übernehmen diese Aufgabe. Am Ende dieser Einführung wird der Bildschirm auf den Helden geschwenkt und Cheerful White alias Bomberman betritt die Szene. Er wird nun instruiert auf insgesamt 5 im Story Modus enthaltenen Planeten nach den verlorenen Unterlagen zu suchen. Gleichzeitig sorgt das Verschwinden einiger Begleiter von Bomberman für Aufregung, so dass das ganze auch gleich noch zur Rettungsexpedition wird. Das Spiel startet danach auf dem Raumschiff Fifth Moon, auf dem Bomberman und damit Ihr als Spieler in kleinen Tutorial Aufgaben einen ersten Kontakt mit der Steuerung und dem Gameplay macht. Auch hier findet man viele Parallelen zu einem Bomberman Generarion. Das beginnt allein schon bei der Sichtweise. Zwar nicht ganz so plastisch wie seinerzeit, seht Ihr das Geschehen auch hier in einer Iso Variante schräg über dem Helden. In dieser Sichtweise ist ein Großteil des Spiels gehalten. Ebenfalls schnell erklärt ist die Gundsteuerung des Helden. Per Steuerkreuz könnt Ihr ihn nach allen Seiten bewegen und habt zu Beginn des Spiels die einfachste Bombenvariante mit dabei. Das Spiel bietet im gesamten 7 davon, die es aber erst später nach und nach geben wird. Das Thema Jumper können wir schnell abhaken und eine entsprechende Geschicklichkeits Variante findet man im Spiel nicht vor. Einfache Aktionen sind nun mittels A-Taste das Legen einer Bombe und die Wurf Variante mit der X-Taste. Mehr kann Bomberman zu Beginn nicht und Ihr werdet so auf den ersten der 5 Planeten geschickt. Positiv am Spielverlauf ist die Tatsache das Ihr diese Planeten mehr als einmal besuchen könnt. Denn mit stetig steigenden Aktionsmöglichkeiten darf Bomberman auch Secrets, die er anfangs nicht lösen kann, später angehen. Aber erstmal gilt es diese ja zu Erspielen. Der Start in das Gameplay ist relativ simpel gemacht und bietet auf dem ersten Planeten Aktionismus der einfachen Art. Schließlich will man ja erstmal die Möglichkeiten kennenlernen.

Kümmern wir uns zunächst mal um die Screenaufteilung. Während der spielerischen Action tobt das ganze auf dem Touch Screen, während der Top Screen diverse Infos bereithält. Zum einen die Karte der aktuellen Zone, wovon es auf den Planeten mehr als genug gibt. Dazu kommt hier nun eine Leiste, an dessen Anfang man nur eine Bombe sieht. Zumindest zu Beginn des Story Modus. Er dient im Verlauf per L und R zwischen den aktuell erspielten und freigeschalteten farbigen Bombentypen durchzuschalten, die man dann via A und X-Taste nutzt. Der Touch Screen bietet ebenfalls Infos, die teilweise sehr typisch für ein Bomberman Spiel sind. Oben links ist eine Leiste mit mehreren Symbolen zu sehen. Diese geben diverse Fähigkeitslevel des Rackers an. Z.b. wie weit die Bomben geworfen werden können, wie schnell Ihr euch laufend fortbewegen könnt und natürlich wieviele Bomben Ihr direkt hintereinander legen oder werfen könnt , ohne das eine Explosion dazwischen liegt. Dazu eben noch welche Wirkung die Bomben aktuell haben. Oben rechts befindet sich Bombermans Lebensleiste. Anfangs nur ein Herz, das 5 Trefferpunkte beinhaltet, kann man diese Anzeige im Spiel stetig erweitern und macht in dieser Hinsicht ein an sich flüssig spielbares Game aus dem Ganzen. Unten rechts findet sich der Geldwert, den Ihr aktuell mit euch führt und der es euch erlaubt in Shops auf den Planeten einzukaufen. Unten links wiederum kommt eine ganz wichtige Anzeige zu ihrem Recht. Denn Bomberman Story ist ja auch wieder ein kleines Rollenspiel. Bei jedem Gegner den Ihr zerbröselt sammelt Ihr EP, die ab einer hier unten dargestellten Grenze ein Level Up mit sich bringen. Bei jedem Level Up wird nun etwas in der Leiste oben verbessert. Ihr könnt eben mehr Bomben legen, die Wirkung wird stärker oder Ihr lauft eben schneller. Gleichzeitig erhaltet Ihr dadurch auch Zugriff auf neue Bombentypen, die man mit gleichzeitig mit Erreichen eines neuen Planeten nutzen kann. Spielerisch ist das ganze nun so angelegt, das Ihr euch laufend durch die Gegenden bewegt und als Ziel entweder einen bestimmten Punkt auf dem Planeten erreichen, oder aber einen Charakter finden, sowie diverse Boss Gegner killen müßt. In den verschiedenen Gegenden der Planeten warten immer neue Allerweltsgegner auf euch, die ja auch den Großteil der EP bringen.

Man läuft also stetig umher, zerstört mit den Bomben Hindernisse und schaltet Gegner aus. Diese hinterlassen auch stetig Items, die im Inventory per Start Taste zu finden sind. Neben kleinen Bauteilen und Objekten die man in den Shops zu Geld machen kann, sind auch genau solche Items dabei, welche zumindest temporär die Fähigkeiten des kleinen Bomberman verbessern. Gerade in schweren Momenten oder Boss Fights kann man so fix mal die Wirkung oder Reichweite der Bomben erhöhen. Ebenso sammelt man so kleine und große Herzen für die Lebensleiste, so das hier ein sehr gutes Maß in Sachen Schwierigkeit, sammelbaren und helfenden Items auf der anderen Seite gefunden wurde. Die Wege sind dabei fest abgesteckt, bieten aber mit zunehmender Dauer auch abzweigende Wege, die man teilweise erst mit der Zeit besuchen kann. Stichwort Bombentypen. Diese erweitern mit der Zeit die Standard Variante um spezielle Fähigkeiten. Z.b. kann Bomberman mit der zweiten möglichen gelben Bombe Gegner an diese locken. Wirft man danach z.b. eine normale hinterher, so kann es sein das mehrere Gegner gleichzeitig eliminiert werden. Der Lohn ist eine Combo und wesentlich mehr Erfahrungspunkte. Mit der Zeit gibt es Bomben, die nach der Detonation nach 4 Richtungen Geschosse schicken oder solche die gestapelt werden können und so vor allem viel mehr Wirkung erzielen. Maximal 99 davon dürft Ihr tragen und sammelt Nachschub auch hier über hinterlassene Items der Gegner oder zerstörbaren Umgebunsobjekte ein. Eingebettet in dieses Prozedere sind nun kleinere Rätsel, die allerdings oftmals viel Rennerei mit sich bringen. Denn auf den Planeten findet man ja auch Bewohner, welche immer wieder Probleme haben. Hole dies, Bringe das oder suche Jemanden sind häufig vertreten. Da Gebiete immer wieder aufs neue mit Gegnern gefüllt werden, hat man zwar immer gut zu tun und verdient viele EP, dennoch ist das ganze manchmal etwas langatmig. Vor allem bis zum 3.Planeten wird das Gameplay so gerne mal etwas zäh und nur wenige Überraschungen warten auf den Spieler. Abwechslung gibt es durch die angesprochenen Minispiele, die hier meist als Wegerätsel vorhanden sind.

Trifft Bomberman z.b. auf einen unpassierbaren Fluß, müßt Ihr nach einem Bildschirmwechsel in einem kleinen Minispiel verschiedene Baumstämme so treffen, das sie eine Brücke bilden um danach wieder in der Adventure Sicht den Fluß überqueren zu können. Glücklicherweise zieht das Spiel ein wenig an, wenn man alle Bombenvarianten gefunden hat. Stichwort 3.Planet ab dem man auch "alte" Planeten wieder besucht und versucht alle Secrets zu erforschen. Nachteil das so oftmals nur diverse Karten freigespielt werden. Was dem ganzen Story Modus ein wenig fehlt ist der spielerische Kick, auch wenn die Neugier was als nächstes so auf einen wartet schon vorhanden ist. Es sind in meinen Augen zu wenige wirklich anspruchsvolle Wegerätsel dabei, wo man auch mal über 3 Ecken denken muß. Was den Spieler allerdings schon am "Leben hält" ist eben erneut der RPG Part im Spiel. Natürlich freut man sich wenn Bombermans Werte immer mehr in die Höhe gehen und Gegner, die man anfangs nur langwierig besiegen konnte, auf einmal zerbröseln wie nix. Das gefällt und hält die Motiviation schon oben. So dauert es im ersten Durchgang an die 8-10 Stunden, ehe man alle Planeten mal gesehen hat, ohne das die Motivation alle Rätsel der vergangenen Planeten zu lösen, ins Unermessliche steigt. War zumindest mein Empfinden. Aber glücklicherweise bietet das Spiel, gerade was den Wiederspielwert angeht, mit dem Battle Modus die Variante schlechthin für junge und alte Bomberman Fans.

Grafik & Sound....

Grafisch gefällt das Spiel eigentlich allen Bereichen. Über allem steht auch in diesem Teil die actiongeladene und farbenfrohe Umsetzung des Battle Modus, mit all seinen verschiedenen Karten. Reichlich Effekte, ohne das technisch irgendwas zu beanstanden wäre, sorgen für das typische Bomberman Flair. Auch im Story Modus wissen die Planeten schon zu gefallen. Ob nun Dungeon Gameplay, verschwommene Grafiken auf dem Wasserplaneten und die farbenfrohen Wald und Wiesenumgebungen. Hier erkennt man schon viel Liebe zum Detail. Auch beim hier wichtigen Thema Kollisionsabfrage gibt es nichts zu meckern. Alles geht nachvollziehbar über die Bühne, ohne das es hier Probleme irgendeiner Art gibt.

Beim Sound passen vor allem die schnellen und rythmischen Stücke des Battle Modus perfekt zum Gameplay. Nicht nur visuell geht hier die Post ab, sondern eben auch was die Effekte und Sounds angeht. Im Story Modus geht es in Sachen Musik weit ruhiger ab. Je nach Umgebung kommen hier auch sehr langsame, melodische und teils sehr beruhigende Stücke zu ihrem Recht. Wo es angebracht ist wechselt allerdings auch hier das ganze in schnelle Musiken. Soundeffekte sind reichlich vorhanden. Alles was Bomberman so machen kann, ist auch irgendwie akustisch umgesetzt.

Multiplayer....

Der Multiplayer ist eindeutig die große Stärke des Spiels. Vor allem in Hinsicht auf die spielerischen Möglichkeiten. Der enthaltene Battle Modus dient dazu um mehrere Spieler zu verbinden. Neben der Wi-Fi Option, der wir uns gesondert widmen, sorgen die Multi und Single Card Varianten für reichlich Spaß. Unterschiede findet man hier neben den Ladezeiten vor allem in der Mitnahme von CPU Gegnern. Dennoch bietet auch die Single Variante die Möglichkeit bis zu 8 Spieler zu verbinden und sich im Ur Gameplay durch die immerhin 20 enthaltenen Level zu bomben. Dabei könnt Ihr einiges an Regeln einstellen und könnt sowohl in der großen und kleinen Ausführung spielen. Unterschiede sind hier das einmal nur der Touch Screen genutzt wird und in der großen Variante das ganze über beide DS Screens abläuft. Bei 8 Kontrahenten und dem ständigen Gewusel und der Effekthascherei zwar eine sehr hektische, aber ungemein spaßige Angelegenheit. Statistiken auch für den Offline Multiplayer runden das ganze ab, so das nicht nur Online Gameplay Veränderungen im Ranking hervorruft. Die 20 Areale sind sehr verschieden und bieten neben bekannten Einteilungen auch wieder solche in denen man z.b. auf rutschigem Untergrund zugange ist. Vorausschauendes Spielen ist hier ganz besonders wichtig. Das Übungsrunden selbst allein gegen bis zu 7 CPU Gegner niemals umsonst sind, zeigt die Tatsache das auch per WFC die gleichen 20 Areale genutzt werden. Da dort per Zufall gewählt wird, spielt man hier keinesfalls umsonst.

Fazit....

Spielerisch kann man Bomberman Story schon in 2 Kategorien einteilen. Der Story Modus läßt im Vergleich zum enthaltenen Battle Gegenstück schon ein wenig federn. Zwar mit ausreichend vielen Locations gespickt und dem immer wieder motivierenden RPG System gesegnet, hält sich der spielerische Kick vor allem am Anfang zurück. Erst mit der Zeit wenn man alle Bombentypen besitzt und die Planeten mehrmals bereist, steigt der Spielspaß. Dazwischen hat man schon einige, wie ich finde langatmige Momente. Der Battle Modus ist dagegen frei von Kritik. Auch wenn man dieses Modus schon im ersten Bomberman Spiel auf dem DS erleben konnte, punktet hier nun auch das Wi-Fi Feature. Mit einem Modul oder einer kompletten Ausrüstung macht es immer wieder aufs neue Spaß, sich gegenseitig aus den Arealen zu pusten. Wer darauf steht macht keinesfalls einen Fehlkauf. Wer Adventure Gameplay a la Bomberman Generation erleben will, muß hier und da mit Abstrichen leben.

Das Mag64 Wi-Fi Special
Hier findet Ihr Infos zum Online Gameplay zu Bomberman Story DS.(Voraussetzungen/Möglichkeiten)

 

+ Gelungene Steuerung
+ Technische Umsetzung
+ Enthaltenes RPG Feature
+ Verschiedene Bombentypen
+ Speichern jederzeit
+ Lebensleisten Feature
+ Klasse MP und Wi-Fi Modus
+ Komplett Deutsch
- Story Modus teils langatmig
- Nichts komplett Neues
- Story nicht sonderlich schwer

GRAFIK: 78%

SOUND/EFFEKTE: 72%

MULTIPLAYER/WI-FI: 87%

GESAMTWERTUNG: 73%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de