konsolenkost.de

 
NDS Bomberman Land - Touch!
 
 
Bomberman Land - Touch! - NDS
Kilian Pfeiffer (28.09.2007)

SYSTEM: NDS
ENTWICKLER: RSG
GENRE: Action
SPIELER: 1-4(8) Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 1-10
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.20 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
WiFi: Ja

   
Einleitung....

Der kleine, gute Bomberman ist zurück - nicht nur im klassischen Gewand, nein, auch neues Terrain wird mit dem gutmütigen Bombenleger betreten. "Rising Star Games" zeichnet sich bei vorliegender Nintendo DS-Version verantwortlich und bringt den Spieler zu traditionellen Schauplätzen zurück, ebenso wird das schier endlos scheinende Reich der Minispiele neu entdeckt und in zahlreichen Varianten für den Spieler neu aufbereitet. Es muss also nicht immer "Mario Party" sein, auch "Bomberman Land - Touch!" fasst hier Fuß und beehrt den geneigten Bomben-Fan mit ganzen 36 Minispielen, verteilt in einem weitläufigen Vergnügungspark. Was Euch im Land der explosiven Sprengkörper alles erwartet, lest Ihr im Review.

Menus und die Story....

Nicht alles was brennt muss gefährlich sein, bei Bomberman kann man allerdings davon ausgehen, dass innerhalb der nächsten Sekunden ein wuchtiger Knall die nähere Umgebung erschüttert. Ob dies jedoch zum Hauptaugenmerk im Spiel verkommt, entscheidet Ihr zu Beginn des Abenteuers: Im Hauptmenü fällt bereits die Wahl, ob Ihr Euch für den neuen "Story Modus" entscheidet, im "Attraktion Modus" alle frei gespielten Minispiele nach Belieben anwählt, oder Euch doch ins altbewährte 2D-Gebombe ("Bomberman Kampfpaket") stürzen wollt. Die Wahl liegt bei Euch - gut zu wissen, dass der Titel reichlich Möglichkeiten mit sich bringt und selbst unentschlossenen Spielernaturen ein breites Sammelsurium abwechslungsreicher Kost vorsetzt.

Zwar ist die Hintergrundgeschichte alles andere als mitreißend, dessen ungeachtet ist der Aufhänger ein sehr Spezieller. Weiß Bum, alias Bomberman, wird entführt und landet mir nichts, Dir nichts in einem Piraten-Freizeitpark, der allerhand an Attraktionen aufzuweisen hat. Einen Tag hier verbringen zu dürfen, könnte doch eine ungemeine Abwechslung darstellen - jedoch sind auch alle anderen Meister des hochexplosiven Handwerks zur Stelle und bieten Bomberman gehörig Paroli im nun folgenden Minispiel-Kampf.

Technik und Gameplay....

Bevor wir uns dem klassischen Bomberman-Gameplay widmen, werfen wir einen Blick auf den nagelneuen "Story Modus", dessen Inhalt im Grunde von der Pike auf neu gestaltet wurde. Ob er hält, was das Minispiel-Potpourri verspricht, haben wir während des mehrtägigen Testzeitraums in Erfahrung bringen können. Bislang vertrautes Bombenlegen in horizontaler und vertikaler Richtung ist hier größtenteils Tabu, vielmehr erwarten Euch "bombige" Minispiele, die zwar leicht erlernbar sind, aber oftmals schwer zu meistern.

Im Piraten-Freizeitpark angekommen, dürft Ihr Bomberman komplett mit dem Touchpen steuern und durch die teils arg verwinkelte Landschaft führen. Eine Karte auf dem Topscreen gibt Euch Aufschluss darüber, wo Ihr Euch derzeit befindet und welche Bereiche Ihr bislang noch nicht erkundet habt. Die Spielwelt ist in verschiedene Zonen aufgeteilt (Pik Zone, Karo Zone, Herz Zone, Kreuz Zone) innerhalb derer verschiedenste Attraktionen zu finden sind, die Ihr mit Eurem Alter Ego besuchen könnt. Selbstverständlich ist nicht jeder Ort von Anfang an zugänglich, allerdings werdet Ihr durch erfolgreiches Abschließen von unterhaltsamen Spielen Karten in Euren Besitz bringen, die wiederum Tore zu neuen Bereichen öffnen. So gibt es in der blauen Pik Zone blaue Karten, jeweils eine nach erfolgreichem Minispiel. Also steuert Ihr Weiß Bum zum nächsten Haus, wo es sogleich mit der Action losgeht. Ausgezeichnet fanden wir, dass die Entwickler alle nur erdenklichen Touchscreen-Verwendungen in das Spiel einbauten. So müsst Ihr in einem Spielchen beispielsweise Bomberman auf Kugeln balancieren lassen und durch Rollbewegungen gen Ziel beschleunigen. Zwischendurch hüpft dieser von Kugel zu Kugel, um einem Zusammenstoß entgehen zu können. Ein anderes Mal versucht Ihr den Protagonisten weit in den Himmel zu katapultieren, um dort befindliche Bomben zur Explosion zu bringen und die Zielmarkierung zu erreichen. Ebenso witzig sind die zahllosen Versuche eine Plattform von kurz vor der Zündung stehenden Sprengsätzen zu befreien, die Ihr mit mächtigen Touchpen-Zügen über den Rand der Ebene hinaus bugsiert. Bei einer eventuellen Explosion erscheint Bomberman nach wenigen Sekunden wieder auf dem Bildschirm.

Jedoch gilt es nicht bloß ein Minispiel zu spielen, genauer gesagt müsst Ihr die vorgegebenen Spielziele einhalten und zum herbei gesehnten Abschluss bringen. So muss eine bestimmte Menge an herabfallenden Bomben innerhalb einer Markierung mit dem Stylus zerstört werden oder verschiedenfarbige Bomben auf Förderbändern dem farbig entsprechenden Tor zugeordnet werden. Reaktionsvermögen und ein gutes Händchen sind hier Voraussetzung, um eine Zonen-Karte in seinen Besitz zu bringen. Wenn Ihr eine bereits absolvierte Attraktion (immerhin sollen die Spiele dies darstellen!) ein weiteres Mal antretet, spielt Ihr nicht mehr um Karten, sondern um Marken, die als Währung innerhalb des Titels angesehen werden und nur für fortgeschrittene Zocker leicht einzufahren sind. Teilweise werdet Ihr an den nun von Euch abverlangten Herausforderungen ganz schön zu knabbern haben. An geeigneten Infoständen dürft Ihr diese gegen interessante Goodies, wie neuartige Licht-Bomben oder Helme, eintauschen. Letzterer spendiert Euch in dunklen Höhlenabschnitten wertvolles Licht. Auch neue Kleidungsstücke stapeln sich im Laufe der Zeit in Eurem virtuellen Kleiderschrank. Freilich könnt Ihr Euch auch mit den herumstreunenden Charakteren unterhalten, die wichtige Informationen preisgeben, oder zu Duellen einladen. Immer wieder erhaltet Ihr E-Mails von Konkurrenten, die Tipps zum weiteren Vorgehen beinhalten. Obwohl sich das ständige Herumlaufen in den rechtwinkligen Gegenden als eintönig erweist, sind es hauptsächlich die 36 vielgestaltigen Spiele samt der herausfordernden Aufgabenstellung, die für Begeisterung sorgen werden. Wirklicher Tiefgang entsteht allerdings zu keinem Zeitpunkt.

Habt Ihr die Nase vom neuen "Story Modus" hingegen voll, wartet auf Euch das klassische Spielvergnügen im "Bomberman Kampfpaket". Logisch, dass dem Titel auch ein Mehrspieler-Modus für bis zu acht Freunde beigelegt wurde. Hier ist Multiplayer-Spaß im Quadrat garantiert! In traditioneller Manier macht Ihr Euch - ganz ohne Touchscreen-Unterstützung - auf, vielseitige Areale gegen CPU-Gegner unterschiedlichen Potentials zu erkunden. 20 Schauplätze stehen Euch von Beginn an zur Verfügung, beinahe jeder Level bietet andere Voraussetzungen und verlangt mannigfache Missionsziele. So müsst Ihr den Boden durch Bombenexplosionen in Eurer Farbe einfärben, auf stachelige Untergründe achten oder mit maximaler Geschwindigkeit in den Level starten. Viele weitere, geniale Optionen stehen zur Auswahl, selbstverständlich dürft Ihr vor jedem Spiel acht weitere Einstellungsvorkehrungen manuell abändern, um das Spiel nach Euren Regeln zu gestalten. Handicaps wirken eventueller Überlegenheit entgegen, ein zuschaltbarer Sudden Death ist möglich, ebenso will die Satzanzahl eingestellt werden. Die übersichtlichen Schauplätze werden dann von bis zu acht Mannen bevölkert, die Bomben legend durch die Umgebung streifen und bei Explosionen in Deckung eilen. Power-Ups en masse erfreuen den Spieler und sorgen für weitere Abwechslung. Obwohl der klassische Bomberman-Modus als vollwertiges Spiel durchgehen könnte, legt der Titel dennoch sein Hauptaugenmerk auf den neu gestalteten "Story Modus", den wir daher auch etwas ausführlicher angesprochen haben. Schön zu wissen, dass die Wahl alleine bei Euch liegt!

Grafik & Sound....

Bunt, bunter, Bomberman! Grafisch reißt der Titel wahrlich keine Bäume aus. Die 2D-Perspektive wirkt etwas angestaubt, erledigt ihren Zweck aber voll und ganz! Teils spartanisch wirkende Minispiel-Einlagen, sowie kindlich wirkende Charaktere sind zwar nett, aber keine Besonderheit. Spezialeffekte sucht man mit der Lupe, somit reiht sich der Titel im durchschnittlichen Mittelmaß ein.

Der Sound ist in jeder Hinsicht gutmütig, reizt die Technik, sowie das Trommelfell aber bei weitem nicht aus. Ohrwürmer sind leider Fehlanzeige, passend zum Spiel gefallen die sympathischen Sounds aus den Ausgängen des Nintendo DS. Sprachausgabe gibt es im Übrigen nicht zu vermelden.

Multiplayer....

Nicht nur einen Mehrspieler-Modus für bis zu acht Spieler integrierte man in "Bomberman Land - Touch!", sondern ebenso einen Wi-Fi-Modus, der allerdings nicht sehr stark frequentiert war. Mehr dazu in unserem separaten Special. Schön zu wissen, dass nicht jeder Spieler eine eigene Karte benötigt, da man auch das Download-Spiel nutzen kann und seine Daten auf den DS herunter lädt. Obwohl die Spieleinstellungen nach Belieben getätigt werden können, habt Ihr Zugriff auf drei Modi (Normaler Kampf, Kronenkampf, Flächenkampf), bei welchen immer andere Voraussetzungen gelten und dank der Kurzweil viel für die Motivation getan wird. Eine Vielzahl von Items (Verlangsamung, Bombenkick, Geschwindigkeit, etc.) erhöht die Lust am Spielen ein weiteres Mal. Auch das Bilden von Teams ist eine Variante, die dem Titel zusätzliche Würze verleiht. Einfach grandios, was hier im Mehrspieler-Bereich aufgetischt wird!

Fazit....

Ein Fazit zu ziehen, fällt bei "Bomberman Land - Touch!" insofern schwer, als das der eigentliche "Story Modus" bei weitem nicht so viel Spaß bereitet, wie das klassische Bombenlegen-Spielprinzip. Nichtsdestotrotz gefallen die 36 Minispiele in besonderem Maße, können jedoch über das oberflächliche Spielgeschehen nicht hinweg täuschen. Gerne wendet man sich somit dem Ursprung von Bomberman zu, der durch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten reichlich Langzeitmotivation bietet. Die Möglichkeit gegen bis zu sieben Freunde zu spielen, ist genial und in kaum einer Weise zu toppen. Unzählige Spielziele bereichern das Gameplay ebenfalls. Selbst der Wi-Fi-Modus überzeugt, auch wenn dort nicht allzu viel während des Testzeitraums los war. Die technische Bescheidenheit tut dem insgesamt gelungenen Titel keinen Abbruch. Fans des explosiven Vergnügens sollten zugreifen!

Das Mag64 Wi-Fi Special
Hier findet Ihr Infos zum Online Gameplay zu Bomberman Land - Touch!(Voraussetzungen/Möglichkeiten)

 

+ klassischer Bomben-Modus
+ viele Spielbretter/Möglichkeiten
+ gelungene TS Unterstützung
+ "neuer" Story-Modus
+ 36 Minispiele
+ Wi-Fi-Feature
- mäßige Spielumgebung
- Tiefgang fehlt

GRAFIK: 63%

SOUND/EFFEKTE: 65%

MULTIPLAYER: 83%

GESAMTWERTUNG: 77%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de