konsolenkost.de

 
NDS Bibi Blocksberg - Neustadt im Hex-Chaos
 
 
Bibi Blocksberg - Neustadt im Hex-Chaos - NDS
Kilian Pfeiffer (05.06.2009)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Kiddinx
GENRE: Minispiele
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-2
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Ja
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.40 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
WI-FI: Nein

   
Einleitung....

Ein wenig überrascht waren wir schon, als „Kiddinx" die Ankündigung eines weiteren „Bibi Blocksberg"-Titels aussprach. Das letzte Spiel kann in das Jahr 2006 zurückdatiert werden, damals noch veröffentlicht auf dem Game Boy Advance. Dieser befindet sich mittlerweile in der Mottenkiste – Software wird aktuell keine mehr dafür entwickelt. Also muss der Nintendo DS her, Nintendos Erfolgshandheld mit annähernd 100 Millionen verkauften Exemplaren. Dass Bibi sich hier enorm austoben und viel Schabernack treiben kann, stand von vorneherein fest. Für welche gameplaytypischen Zutaten könnte man sich wohl entschieden haben, um „Bibi Blocksberg - Neustadt im Hex-Chaos" in ein erlebenswertes Abenteuer zu verwandeln? Korrekt: Minispiele, Minispiele, Minispiele...

Menus und die Story....

Manchmal möchte man meinen, Minispiele seien die Rettung des Handheld-Sektors, die göttliche Erlösung, um einen Titel spielenswert zu machen. Manchmal sind sie das, keine Frage, größtenteils aber dann doch nicht. Das liegt zumeist daran, dass es vor allem der Umfang ist, woran ein Spiel krankt. Auch im heutigen Fall ist die Sachlage eine ähnliche. Weil man anscheinend nicht fähig war, eine witzige Story in zusammenhängenden Abschnitten zu gestalten, hat man sich – mir nichts, dir nichts – für den einfachen Weg entschieden: Bibi geht auf Minispieljagd. Man müsste ja meinen, dass man – wenn ein Spiel schon recht knapp ausgefallen ist – eine gewisse Entschädigung für diesen Zustand, eine Art von Entgegenkommen erwarten dürfte. Etwa einen ausgefeilten Multiplayer-Modus, der fehlenden Umfang wett macht. Nein, „Bibi Blocksberg - Neustadt im Hex-Chaos" ist frei von wuseligen Mehrspieler-Einlagen, alles was man vorfindet, ist ein Download-Service, zum Hin- und Herschicken von selbst gestalteten Outfits. Einer, der abgespeckter nicht hätte auf der Spielkarte Platz finden können.

Bibi Blocksberg hat viel zu tun, denn Junghexe Schubia Wanzhaar ist in Neustadt unterwegs und bringt das ganze Leben durcheinander. Die Bewohner Neustadts sind schon ganz wirr ob ihrer magischen Dinger, die sie die ganze Zeit über sprichwörtlich dreht. Denn aus dem Hexbuch von Tante Mania hat Schubia Wanzhaar einen Zauberspruch gesprochen. Das Chaos ist also ihr zu verdanken. Neustadts Bürger sind da aber anderer Meinung: Bibi muss für den magischen Spuk herhalten und wird als die Schuldige ausgemacht. Um den Anschuldigungen zu entgehen, gilt es, Aufklärungsarbeit zu leisten.

Technik und Gameplay....

Der Touchpen ist der Erfüllungsgehilfe wenn Ihr Bibi durch die vier Abschnitte von Gersthof und Neustadt dirigiert. Mithilfe dessen Möglichkeiten steuert Ihr die kleine Hexe aus einer Schräg-von-oben-Perspektive durch die ansprechend dargestellten, „komischen" Umgebungen. Die gewünschte Position, die Ihr mit dem Stylus berührt, peilt Bibi an. Was uns allerdings gleich zu Beginn auffiel: Teils unsichtbare Levelgrenzen hindern Bibi daran, etwa über Wiesen zu gehen oder Gärten der Nachbarschaft als Abkürzung zu benutzen. Nervig ist die Tatsache, dass Bibi zu Fuß sehr langsam unterwegs ist. Auch wenn die Umgebungen nicht gerade weitläufig gestaltet wurden, ist es doch etwas monoton in einschläfernder Manier über die Straßen zu trotten. Ein Kollege weiß aber guten Rat: Kartoffelbrei ist dessen Name, der es sich zum Beruf gemacht hat, als Besen Bibi besondere Dienste zu erweisen. Was kann es also schöneres geben, als mit besagtem Kartoffelbrei über Neustadt hinweg zu fliegen? Allerdings klappt das nur solange, wie die gute Laune des Besens im grünen Bereich ist. Wenn der Balken aufgebraucht wurde, müsst Ihr ein Minispiel bestreiten, um wieder „nachzutanken".

Tja, und was sonst? Zum einen seid Ihr ständig Getriebene. Getriebene auf der Suche nach der nächsten Person, die Euch wieder mal einen Auftrag zuschanzt. Immer sollt Ihr irgendeinen belanglosen Gegenstand finden, beispielsweise einen Schlüssel, ein Telefon oder eine Schere, die Ihr wiederum an den Eigentümer geben sollt oder direkt verwenden müsst. Jedes Objekt ist sofort auszumachen, da es sich von den statischen Hintergründen abhebt. Lauft Ihr also die Areale mit offenen Augen ab, kommt Ihr dem Ziel recht schnell immer näher. Sobald Ihr einen Gegenstand abgegeben habt, kommt es zu zuvor erwähntem Minispiel-Reigen.

Ok, man kann hier anfügen, dass „Bibi Blocksberg - Neustadt im Hex-Chaos" sowieso nur für sehr junge Spieler konzipiert wurde und daher die Minispiele recht simpel gestrickt waren. Das wäre ja noch nicht das Hauptproblem, wenn da nicht die hanebüchene, nicht existente Story wäre, der es nicht gelingt, die Spiele sinnvoll aneinander zu reihen. Für Karla Kolumna, die rasende Reporterin, löst Ihr einen Buchstabensalat, in dem Ihr eine gewisse Anzahl von Wörtern aus einem scheinbar wirren Buchstabenkuddelmuddel heraus filtriert. Wenig spielenswert: Die hindernisreiche Autofahrt aus der Vogelperspektive. Überall auf der Straße liegen Gegenstände verstreut, die Bibi weghexen muss oder anhand einer lächerlich simplen Touchpen-Zeichnung in Luft auflöst. Ihr spielt in einem Musikraum einer Schule nacheinander Musikinstrumente oder Bibi putzt sich durch Professor Hagelkorns Wetterstation. Der Staub ist zwischenzeitlich ziemlich dick, demnach sollte die Putzerei mit Augenmaß erfolgen. Umgesetzt wurde dieses Minispiel mithilfe des Touchpens: Achtet darauf, keine empfindlichen Gegenstände zu berühren und nur den Staub allein wegzufegen. Bibi begibt sich auf Tiersuche in Neustadt oder sie sorgt dafür, dass das Wasserleitungssystem ihrer Heimatstadt wieder korrekt zusammengesetzt wird. Hexe Schubia Wanzhaar hat in der Tat einen sprichwörtlichen Hund ins System gebracht, den es nun wieder zu beheben gilt. Ganz nett ausgefallen ist Kartoffelbreis Pflege. Dort säubert Ihr den Besen durch Touchscreen-Berührungen und bringt ihn so wieder in Schuss. Eine modische Hexenschau ist ebenso drin, wie eine „Befeuerung" eines Hexenkessels zum Brauen eines Zaubertrankes. Was wäre da naheliegender, als zu guter letzt „Hex-hex!" ins Mikrofon des Nintendo DS zu rufen?

Grafik & Sound....

Uns gefallen die Spielbereiche in „Bibi Blocksberg - Neustadt im Hex-Chaos", ebenso die Hintergrundgrafiken. Alles wirkt sehr comichaft, recht bunt, eben genau auf die entsprechende Zielgruppe zugeschnitten. Leider verhindert die beschränkte Abwechslung auf Seiten der Umgebungen eine höhere Wertung. Nervend sind hingegen die ständigen Levelbegrenzungen, an denen Bibi immerzu hängenbleibt.

Ja, mit deutscher Sprachausgabe bekommt Ihr es in der Tat zu tun. Dafür sind wir den Entwicklern dankbar. Denn endlich springen diese nach und nach auf den inzwischen abgefahrenen Zug auf, sich auch der Synchronisation von Handheld-Titeln zu widmen. Die Hauptmelodie in Neustadt ist ok, nicht mehr und nicht weniger.

Fazit....

Konnte der inzwischen drei Jahre alte Game Boy Advance-Vorgänger bei uns im Test 55 Prozentpunkte einfahren, schafft es der Vorgänger leider nicht, bedeutend besser aufzutischen. Die Kritikpunkte bleiben die gleichen: Der Umfang ist mit zehn Minispielen ein Witz, selbst für Einsteiger, die angesprochene Zielgruppe. Dafür ist der Titel bedingungslos für alle sehr jungen Spieler geeignet. Mehr Anspruch, ein paar Rätsel und eine anständige, zusammenhängende Hintergrundgeschichte hätten dem Spiel aber recht gut zu Gesicht gestanden. Der Kleideraustausch per drahtloser Übertragungsweise ist nicht gerade das Gelbe vom Ei.

 

+ B.Blocksberg und Kartoffelbrei
+ sehr einsteigerfreundlich
+ grafisch „kinderlieb"
- schwacher Umfang
- Vollpreis (!)
- teils viel zu leicht

GRAFIK: 67%

SOUND/EFFEKTE: 63%

MULTIPLAYER/: --

GESAMTWERTUNG: 58%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de