konsolenkost.de

 
NDS Benjamin Blümchen - Vorschulspaß
 
 
Benjamin Blümchen - Vorschulspaß - NDS
Kilian Pfeiffer (17.03.2010)

SYSTEM: NDS
PUBLISHER: Kiddinx
GENRE: Lernspiel
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Mehrsprachig
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-2
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: 3+
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
LESERMEINUNGEN: Nein

   
Einleitung....

Spielerisch wertvolle Software für die eigenen Kinder zu entdecken, fällt in einer Zeit, in der Software dutzendweise auf den Markt geworfen wird, relativ schwer. So sind es noch immer gerade jene Spiele, die pädagogisch wertvoll sind beziehungsweise zu sein scheinen – genau jene gehen weg wie warme Semmeln. Schließlich will man seinem Kind ja etwas Gutes tun und es vielmehr mit Lerninhalten versorgen, als sie mit sinnfreier Gewalt in virtuellen Welten zu konfrontieren. „Benjamin Blümchen – Vorschulspaß" von Kiddinx ist ein „wertvoller" Titel, bei welchem die Nutzer noch nicht einmal Lesekenntnisse vorweisen müssen, um bestehen zu können.

Menus und die Story....

Das Wort „Vorschulspaß" zeigt eigentlich recht deutlich, was es mit vorliegendem Titel auf sich hat. Das Spiel richtet sich ganz klar an die Kleinsten der Kleinen, also diejenigen Spieler, die das sechste Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Natürlich dürfen auch ältere Semester Hand anlegen, ob sie aber hiermit glücklich würden, das bleibt die andere Frage. 20 Minispiele finden sich auf der Spielkarte, die allesamt gleich von Anfang an angewählt werden dürfen. Freizuspielen müsst Ihr also zunächst nichts. Erst später, wenn Ihr erfolgreich Eiskugeln als Belohnungen eingesammelt habt, winkt das Bonusspiel „Eiskanone", bei welchem Ihr verschiedenfarbige Eiskugeln miteinander kombinieren müsst. Ein Spielprinzip, das es als eigenständiger Titel schon häufig in die Händlerregale geschafft hat und dennoch immer wieder gerne dazu verwendet wird, als Minispiel zu neuem Ruhm zu gelangen.

Technik und Gameplay....

Was ist bei „Benjamin Blümchen – Vorschulspaß" nun also zu tun? Zuhören! In jedem Fall zuhören! Warum? Weil Benjamin Blümchen, der Elefant himself als sprechende Anleitung fungiert. In der Tat hat man die Originalstimme des grauen Rüsselträgers verpflichten können. Dieser begrüßt Euch nicht nur im Hauptmenü, sondern unterstützt Euch auch das gesamte Spiel über mit seinen ausführlichen Erklärungen. Jedes der 20 Minispiele wird auf das Genaueste hin erklärt – die Regeln, das Ziel und die Tatsache, dass jede spielerische Einlage in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vorzufinden ist, wobei Ihr Euch langsam aber sicher vom leichten (ein Stern) bis zum anspruchsvollen Härtegrad (drei Sterne) hocharbeiten müsst.

Über eine Schaltleiste sind alle 20 Minispiele, die sich vornehmlich mit dem Zählen, dem Rechnen, dem Merken und ein klein wenig Englisch befassen, erreichbar. So wartet etwa ein Muschelspiel auf Euch, bei dem Benjamin Blümchen eine bestimmte Zahlenreihe vorspricht und Ihr diese anhand des Öffnens der Meerestiere korrekt „nachsprecht". Anhand von Symbolen setzt Ihr Ottos Tag zusammen (Otto ist der beste Freund des Tröterichs!), messt Euch in einem direkten Wettbewerb mit Otto, wem es gelingt, die Spardose aufzuzeigen, die das meiste Geld enthält oder Ihr tippt so viele Papageien als möglich an, die sich in den Bäumen des örtlichen Zoos versteckt haben und nur alle paar Sekunden aus ihrer Unterkunft spähen. Wie es sich für einen Kindertitel gehört, malt Ihr Objekte mit einem gekonnten Pinselstrich an. Hierbei werden auch erste Englischkenntnisse vermittelt. Etwa die Farben, die Euch Benjamin Blümchen vorspricht. Ihr wählt diese dann aus, tippt den entsprechenden Bereich des Bildes an und malt diesen in Sekundenschnelle aus. So einfach geht das! Überhaupt ist der Titel sehr zugänglich gestaltet und in jeder Hinsicht für die kleinen Software-Freunde zu empfehlen. Nur selten findet man Software, die sich so bedingungslos den Erwartungen der Kleinen anpasst und diese am Ende auch noch vorbildlich erfüllt.

Grafik & Sound....

Man muss schon ein Auge ganz besonders fest zudrücken, um die nicht sehr zeitgemäße Optik übersehen zu können. Im Endeffekt kommt das Spiel mit sehr wenigen Animationen aus. Die meisten Minispiele funktionieren über bloßes Antippen und das Bewegen von Objekten, so dass jegliche Animationen in die Bedeutungslosigkeit driften und damit ausgespart werden können.

Im Besonderen hervorzuheben ist die tolle deutsche Sprachausgabe mit der Benjamin Blümchen aufwartet. Die Stimme, die Fans bereits aus diversen Hörspielen bekannt sein dürfte, dröhnt klar aus den Soundausgängen und schwuppdiwupp in das Ohr des Zuhörers. Wenig dominierend: die Musikuntermalung. Dennoch ist sie von fröhlichem Charakter geprägt und wird des Spielers Altersdurchschnitt gerecht.

Fazit....

„Benjamin Blümchen – Vorschulspaß" ist nichts für Spieler und Spielerinnen, die älter als sechs Jahre alt sind. So viel sei gesagt. Alles andere schließt aber bereits der Titel des Spieles aus. Jene junge Zielgruppe wird bestens bedient, mit 20 Minispielen und mit der Sprachausgabe von Benjamin Blümchen verwöhnt. Die spielerischen Einlagen sind allesamt pädagogisch wertvoll und in jeweils drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden verfügbar. Wer seinem eigenen Kind oder Geschwister im entsprechenden Alter eine Freude machen will, sollte hier zugreifen.

 

+ Benjamin Blümchen ist Kult
+ 20 kindgerechte Minispiele
+ komplett dt. Sprachausgabe
- keine Hintergrundgeschichte
- überschaubarer Umfang

GRAFIK: --

SOUND/EFFEKTE: --

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG:
Sehr Empfehlenswert

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de