konsolenkost.de

 
Mag64

Interview mit den Entwicklern von 49Games

Wir bedanken uns bei Florian Knappe, Gesellschafter bei 49Games für das Interview.

1.) Bitte stellt die Firma 49Games kurz ein wenig vor.

49Games wurde im Januar 2004 als nachfolger des Entwicklungsstudios “VCC Entertainment” gegründet, nachdem sich die Mutterfirma „VCC Perfect Pictures AG“ aus strategischen Gründen von der Spieleentwicklung abgewandt hat. Bis heute sind hier bereits über 30 Titel erschienen auf PC und allen gängigen Konsolen erschienen. Darunter Titel wie KillerLoop, Torino 2006, die Skispringen Serie und die Ski Alpin Serie. Dank der langjährigen Erfahrung und der Fähigkeit konsolenübergreifen Spiele zu entwickeln ist 49Games einer der führenden und erfolgreichsten Spieleentwickler Deutschlands.

2.) Für welche Spiele seid Ihr verantwortlich und warum vor allem Actiontitel unter der RTL Serie?

Zusammen mit RTL ist 49Games hauptsächlich für die Vielzahl an Wintersport Titeln bekannt. Dazu gehören die verschiedenen Serien wie RTL Skispringen, RTL Ski Alpin und RTL Biathlon wie auch das Offizielle Spiel zu den olympischen Winterspielen in Torino 2006.

3.) Was brachte euch auf die Idee einen Nintendo Wii Titel zu entwickeln und wie steht Ihr im allgemeinen zu Nintendos Konsole? Warum entschied man sich gerade bei Winter Sports für die Wii und nicht für die PS3 oder X360?

Die Nintendo Wii Konsole mit ihren einzigartigen Controllern bietet uns völlig neue Herangehensweisen verschiedene Steuerungen für unsere Spiele zu entwickeln. Gerade Spiele wie Wintergames wo 15 Disziplinen zur Auswahl stehen profitieren sehr von den vielfältigen Möglichkeiten die diese Controller bieten.

4.) Gute Deutsche Entwickler sind immer noch selten. Worauf legt Ihr am meisten Wert bei den Entwicklungen? Was denkt Ihr sind die größten Unterschiede zu international großen Entwicklern?

Wir legen ganz besonderen Wert darauf mit unseren Partnern zusammen Spiele zu entwickeln welche den Leuten Spass bringen. Uns ist es sehr wichtig, dass alle Komponenten der verschiedenen Spiele ineinandergreifen und das Spiel am Ende eine runde Sache ist.

5.) Wie empfandet Ihr die Zusammenarbeit mit Nintendo während der Entwicklungszeit?

Die Zusammenarbeit mit Nintendo war unkompliziert und freundschaftlich. Auch der professionellen und hilfbereiten Arbeitsweise des Nintendo Teams ist es zu verdanken, dass die Entwicklung von „Winter Sports 2008“ auf der Wii Konsole für uns so reibungslos verlief.

6.) Im Vergleich zu anderen Plattformen. Wie schwer ist die Entwicklung eines Wii Spiels und welcher Aspekt machte während der Entwicklung zu Winter Sports die größten Probleme?

Ehrlich gesagt gab es keine nennenswerten Probleme oder Hürden bei der Entwicklung der Wii Version von Winter Sport 2008. Das Arbeiten mir der Konsole geht leicht von der Hand und hat bei uns für viel Freude gesorgt.

7.) Welche Dinge in Sachen Entwicklung sind in euren Augen die größte Stärke und größte Schwäche des Wii Systems?

Meiner Meinung nach hat das Wii keine wirklichen Schwächen. Dafür aber ein geniales Controller Konzept, welches das ursprüngliche Ziel von Videospielen wieder in den Mittelpunkt rückt, den Spass am Spiel, alleine oder mit Freunden.

8.) Wenn Ihr frei von Budget Zwängen und Vorgaben sein könntet, was würdet Ihr am liebsten einmal entwickeln

Das Spiel für die nächsten Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver.

9.) Wird es weitere Wii und auch DS Entwicklungen von euch geben und wie seht Ihr die Zukunft des Wii und DS im Vergleich zur Konkurrenz?

Wir hatten jede Menge Spass bei der Entwicklung und werden ganz sicher noch weitere Spiele für diese Konsole entwickeln. Die Zukunft? Aus unserer Perspektive eher eisig, verschneit und mit viel Edelmetallen garniert.

10.) Was haltet Ihr von Nintendos WiiWareChannel und könnten Ihr euch vorstellen, ihn mit Software zu unterstützen?

Der WiiWareChannel ist in der Tat eine sehr interessant Platform mit der wir uns bereits umfassend auseinandergesetzt haben. Auch hier werden wir sicherlich in Zukunft etwas von uns sehen lassen.

11.) Gibt es im Spiel Dinge für die Ihr vielleicht mehr Zeit zur Verfügung gehabt hättet, und auf was seid Ihr besonders stolz?

Generell gilt, Zeit hat man niemals genug! Stolz sind wir auf eigentlich alle unsere Spiele. In jedes Einzelne unserer Spiele stecken wir sehr viel Liebe, um immer auch unserem eigenen Anspruch gerecht zu werden.

12.) Wie oft werden Inhalte während einer Entwicklung verworfen oder neu entwickelt und welche sind dies?

In der Entwicklung eines Spiels werden Details am laufenden Band abgeändert, ersetzt oder völlig neu erstellt. Oft finden sich im finalen Produkt Features im Vergleich zum ursprünglichen Konzept in abgeänderter Form wieder, da während der Entwicklung festgestellt wird das es noch besser geht. Gerade bei der Wii Steuerung der einzelnen Disziplinen beispielsweise unterscheidet sich die Umsetzung im fertigen Spiel sehr vom ersten Konzept.

13.) Habt Ihr neben eurer Arbeit eigentlich noch Freizeit? ;-) Und was spielen die Mitglieder von 49Games gerne in ihrer Freizeit und inspirierten für die eigene Arbeit?

Mal gibt es viel zu tun and ein anderes Mal etwas weniger, aber für Freizeit ist da natürlich immer noch Platz. Wir spielen eigentlich so ziemlich alles was es auf dem Markt gibt, solange es Spass bringt.

14.) Ist es schwer in Deutschland gute Entwickler zu finden und wie seht Ihr die Szene gerade in unserem Land?

In Deutschland ist die Entwickler Szene immernoch deutlich überschaubarer als in Ländern wie Amerika oder Japan, aber an der Qualität mangelt es hier auf keinen Fall.

15.) Zu guter letzt, was möchtet Ihr Interessierten an eurem Spiel und den Nintendo Gamern im allgemeinen vielleicht sagen?

Vorsicht bei Glatteis! :-)

matthias.engert@mag64.de (06.11.2007)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de