konsolenkost.de

 
GBA Danny Phantom - Dschungelstadt
 
 
Danny Phantom - Dschungelstadt - GBA
Kilian Pfeiffer (01.05.2007)

SYSTEM: GBA
ENTWICKLER: Altron
GENRE: Action
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
SPEICHER: Batterie
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-7
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
ALTERSFREIGABE: 7+
TERMIN: Erhältlich
PREIS: ca.20 Euro
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
HIGHSCORES: Nein
GCN-GBA LINK: Nein

   
Einleitung....

Danny Phantom ist zurück und dieses Mal in geheimer Geistermission unterwegs. Im schicken schwarzen Anzug fliegt der Superheld durch ein wenig spektakuläres 2D-Abenteuer und fällt insbesondere durch eine schwache Grafikengine sowie witziges Gameplay auf. Hatten wir beim direkten Vorgänger noch den Preis angesichts des geringen Umfangs bemängelt, könnt Ihr vorliegenden Titel für wenig Geld bereits zum Release kaufen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei unter 20 Euro, somit werden auch kleine Geldbeutel bedient. Die zugkräftige Danny Phantom-Lizenz ist durch den TV-Sender "Nickelodeon" insbesondere bei den jüngeren Spielern ein bekanntes Produkt und dürfte dank des fairen Verkaufspreises mit Sicherheit den einen oder anderen Käufer finden. Gute Ansätze liefert der Titel allemal...

Menus und die Story....

Um ehrlich zu sein sind wir in der Redaktion mit Danny Phantom und seinen Kumpanen alles andere als vertraut. Weder wissen wir über den näheren Storyhintergrund Bescheid, noch ist uns Danny Phantom als Zeichentrickfigur geläufig. Nichtsdestotrotz lassen wir uns immer wieder gerne auf neue Lizenzspiele ein, besonders dann, wenn sie etwas Neues zu bieten haben. Storytechnisch ist Danny Phantom zwar ein alter Hut, die Spielinhalte gefallen aber: In 2D-Shooter-Manier fliegt Ihr Superman-like durch die Lüfte und geht auf Geisterjagd. Dank zahlreicher witziger Waffenitems wird Abwechslung im Spiel groß geschrieben.

Amity Park steht kurz vor der Zerstörung! Ein bösartiges Pflanzenmonster ist aufgetaucht und hat sich zum Ziel gesetzt für Unruhe unter den Menschen zu sorgen. Danny Phantom, als Retter in harten Zeiten gut bewährt, sieht sich in der Rolle als Verfechter der Gerechtigkeit und schwingt sich daher in die Lüfte. Da Eure Gegnerschaft sich ausschließlich aus Geistern zusammensetzt, ist Dannys Flugfähigkeit überaus praktisch und witzig obendrein.

Zu Spielbeginn stehen Euch die Optionen "Neues Spiel", "Geistgalerie" (ein Überblick über alle gesichteten Feindwesen), sowie ein Teil der "Optionen" zur Verfügung. Da wir uns durch das Abenteuer durchgeschlagen haben, haben wir uns speziell nach Boni für Euch umgesehen. Und siehe da: Auf Grund des geringen Umfangs, spendierten die Entwickler dem Programm weitere sinnvolle Menüpunkte, die dem Spielspaß gut tun und für zusätzliche Zeit vor den Minibildschirm Eures Game Boy Advance fesseln. Der interessanteste Menüpunkt stellt hier der "Bosskampf" dar, eine Option, in der Ihr gegen alle Endgegner des Spieles in speziellen Levels antretet. Der Anspruch ist hier weit nach oben geschraubt, daher werdet Ihr gut zu tun haben, um bis zum Ende durchzuhalten. Wie gesagt, müsst Ihr hierzu aber erst einmal das Hauptspiel zu Ende gebracht haben.

Technik und Gameplay....

Auf geht es in die Lüfte! Zwischen drei zur Verfügung stehenden Schwierigkeitsgraden (einfach, normal, schwierig) dürft Ihr Euch zu Beginn entscheiden, wobei für jeden Spielertyp etwas dabei ist. Selbstverständlich ist "Danny Phantom - Dschungelstadt" kein übermäßig anspruchsvoller Titel, die Bonusmissionen zeigen aber dennoch was in ihm steckt. Als Geisterjäger, sozusagen in der Tradition der Ghostbusters, ist das Leben nicht immer angenehm. Danny Phantom ist zwar zu Beginn des Spieles zwar noch lange nicht voll ausgestattet mit durchschlagenden Phantomkäften, gewinnt aber im Laufe der Zeit immer mehr an Extrapower. Zu Beginn eines Levels gilt es sein Waffenarsenal zusammenzustellen, wobei Ihr Euch für drei interessante Power-Ups entscheiden dürft. Zwölf Stück stehen im Idealfall am Ende des Spieles zur Auswahl. So kann sich Danny während des Fluges mit Ultraschall zur Wehr setzen und seine Gegner im Nu ausschalten oder in einer Feuerwolke zum Glühen bringen. Das Geister-Eis friert die flinken Kontrahenten in einen Eisblock ein. Andererseits kann Danny auch unter Einsatz der Phantomkräfte zum unsichtbaren Wesen mutieren und damit feste Materialien ungehindert durchqueren. Bumerangs schützen den Protagonisten vor Feindberührungen und geben ihnen für eine kurze Zeit - abhängig von der Geisterkraft-Anzeige - Saures. Diverse Extrawaffen funktionieren wie ein handelsüblicher Staubsauger und saugen die Euch attackierenden Gestalten ungehindert in das technische Wunderding auf.

Wie bereits erwähnt, benötigen derartige Extras Energie - in Form von Geisterkraft, die in einem Balken unterhalb der Gesundheitsanzeige dargestellt wird. Da Ihr immer drei Extras mit Euch führt, könnt Ihr zu jeder Zeit zwischen diesen wechseln. Ganz nach Vorliebe und Taktik greift Ihr so Endgegner mit effektiven Kawummen an oder agiert als immer wieder dematerialisierter Danny im Verborgenen. Gebt allerdings auf die Energieanzeige Acht, da Euch anderenfalls lediglich die Standardwaffe zur Verfügung steht. Der Plasmastrahl steht zwar in unbegrenzter Menge zur Verfügung, dennoch erreicht er bei weitem nicht die Effektivität der Zusatzgoodies. Der Plasmastrahl als Standardwaffe ist im Endeffekt schon recht nützlich, kann aber durch vier weitere Power-Ups aufgelevelt werden. So fliegen von Zeit zu Zeit kleine, mit einem Buchstaben gekennzeichnete Blöcke durch den Level, die Danny ohne weiteres einsammeln darf. Nehmt Ihr beispielsweise ein "P" auf, erhält unser Protagonist einen Power-Schuss, der effektiver in der Wirkung ist und eine größere Aufschlagfläche hat. Bis zu drei Power-Ups einer Sorte könnt Ihr mit Euch nehmen, die Wirkung des Schusses wird von Mal zu Mal gesteigert. Ebenso besteht in Dannys Schussrepertoire die Möglichkeit des Lasereinsatzes, weiterhin zielsuchende Homing-Schüsse, die bei einem Geistaufprall heftig explodieren. Für ausgiebige Waffenwechsel bleibt also genug Zeit im Spiel, letztendlich funktioniert der Titel wie ein Weltraum-Shooter.

Abweichend von den normalen Fluglevels ist Welt vier, die es Euch erlaubt von außerhalb der Bildfläche das Geschehen zu bombardieren. Mit Power- und Radialbomben lassen sich die erscheinenden Geister mühelos niederkämpfen, das Levelgeschehen bringt Abwechslung in die 18 Abschnitte des Spiels. Bonuswelten, in welchen Ihr unter anderen attackierende, in ihrer Anzahl ansteigende Geister vernichten müsst, sorgen für viel Spielwitz.

Grafik & Sound....

In technischer Hinsicht ist "Danny Phantom - Dschungelstadt" eine Enttäuschung, da das Geschehen künstlich und wenig farbenfroh wirkt. Die Hintergrundkulissen sind lieblos gezeichnet, auch die Feinddarstellungen liefern keine überzeugende Arbeit ab. Danny wirkt als Geist relativ undetailliert und ist nicht mehr als ein kleiner Pixelhaufen.

Peppige Sounds, witzige, sich an die Atmosphäre anschmiegende Musiktitel gefallen wesentlich besser als der Grafikbereich. Die Musik ertönt ohne Unreinheiten aus den Ausgängen, Sprachausgabe in den kurzen Zwischensequenzen findet Ihr allerdings nicht.

Fazit....

Immerhin hat man es bei "THQ" hinbekommen dem Titel eine interne Speichermöglichkeit zu spendieren. Zu früheren Zeiten musste man hier noch auf einen umständlichen Passwortbereich verweisen, der sich heutzutage alles andere als modern darstellt. Dannys aktueller Auftritt in seinem Flugabenteuer ist grundsätzlich nichts anderes als ein 2D-Shooter, der allerdings vom Umfang her nicht umfassend ist, dennoch Laune verbreitet und dank einer Vielzahl von Waffenutensilien für Kurzweile sorgt. Freispielbare Bonusoptionen stellen selbst richtige Danny-Fans vor eine Voraussetzung, nur in grafischer Hinsicht ist der Titel eine Zumutung. Zwar gibt es in diesem Bereich bessere (Spiel-)Vertreter, trotz alle dem tummelt sich der Titel im guten Durchschnittsbereich. Mit etwas mehr Liebe zum Detail und größerem Umfang hätte man etwas reißen können. So bleibt ein Lizenztitel der 08/15-Sorte. Potenzial steckt allerdings drin. Für den Preis kann man zuschlagen!

 

+ viele Power-Ups
+ Bonusmissionen/-optionen
+ Danny Phantom-Lizenz
+ günstiger Anschaffungspreis
- kurze Spieldauer
- grafisch sehr schlicht
- langweilige Gegnerskins

GRAFIK: 35%

SOUND/EFFEKTE: 65%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 67%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de